Bekijk de uitzending van Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands terug

Zo 8 oktober 2017 | 11:00 Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Dit programma is inmiddels afgelopen. Heb je de uitzending van Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands gemist? Bekijk hier naar Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands gemist.

Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Datum
Zo 8 oktober 2017
Tijd
11:00 tot 13:30
Zender
RTL
Jaar
2017
Deel-url
gids.tv/18836319

28 Athleten haben es in sieben Vorrunden und einem Halbfinale ins große Finale von 'Ninja Warrior Germany' geschafft. Für die 28 Männer geht es heute um alles: Jeder von ihnen möchte der erste deutsche 'Ninja Warrior' werden.

Wer wird es schaffen? Oder - Wer von ihnen wird am weitesten im Parcours kommen und 'Last Man Standing' werden?

Der große Final-Parcours besteht heute aus vier Teilen: Teil 1 ist neunteilig und gegen die Zeit - über den 'Fünfsprung 2.0 geht es über sieben weitere, größtenteils komplett neue Hindernisse bis auf die 'Unsichtbare Leiter'. Wer es bis dahin geschafft hat, darf sich im weiteren, dreiteiligen Parcours versuchen - auch wieder jeweils gegen die Zeit. In Parcours 2 geht es zunächst über fünf Hindernisse (von der 'Halfpipe mit Seil' bis zum 'Wandheber' mit 30, 40 und 50 kg schweren Fenstern, unter denen man durchlaufen muss). Weiter geht es in Parcours 3 über den 'Spannungsbogen' bis zum 'Stangen-Flug' (4 Hindernisse) - und nur wer es bis dahin geschafft hat, darf auch den über 20 Meter hohen 'Mount Midoriyama' erklimmen.

Wird es einer der 28 Top-Athleten in diesem Jahr bis auf den 'Mount Midoriyama' schaffen? Oliver Edelmann, der 'Last Man Standing' aus dem letzten Jahr, tritt heute erneut an, um seinen Titel zu verteidigen.

Er ist optimistisch und motiviert, sagt aber auch: 'Der Parcours ist mit dem vom letzten Jahr schlecht zu vergleichen. Er ist ähnlich schwer, aber es sind völlig andere Hindernisse.

Der kleinste Fehler wirft dich hier raus!' Und das sagen die anderen 27 Athleten vor ihrem Start im großen, vierteiligen Final-Parcours: Alex Grunwald: 'Ninja Warrior - eine Show, die einem wirklich alles abverlangt' Alexander Averdunk: 'Der Parcours sieht mega cool aus. Machbar, aber es wird schwer die Zeit einzuhalten' Alexander Wurm: 'Meine größte Herausforderung ist die Ausdauer' Benjamin Grams: 'ich will soweit kommen wie möglich - und so viel Spaß haben wie möglich! Ich schätze meine Chancen ganz gut ein .' Daniel Decker: 'Ich will den Mount besiegen!' Daniel Gerber: 'Ich will auf jeden Fall weiter kommen als im letzten Jahr' David Wollschläger: 'In der ersten Runde ins Wasser zu fallen - das würde mich schon ärgern .' Gary Hines: 'Ich will auf jeden Fall einen Buzzer drücken! Wenn ich konzentriert an den Parcours gehe, hab ich gute Chancen' Herwig Natmessnig: 'Jetzt fangen dir richtig harten Sachen an, deshalb: Spaß haben und soweit kommen wie möglich' Johannes Schwitzgebel: 'Bei mir ist das Kopfsache: Wenn das erste Hindernis erstmal geschafft ist, ist alles möglich' Johannes Veh: 'Wer kämpft, kann verlieren.

Wer nicht kämpft, hat schon verloren .' Julius Malassa: 'Ich freu' mich einfach, mit so vielen krassen Leuten im Finale zu sein!' Kevin Kürbisch: 'Bei dem Druck ist meine Konzentration das größte Hindernis für mich' Marvin Mitterhuber: 'Vor jedem Hindernis 3x tief durchatmen - dann sollte ich es schaffen. Was stört: Die Zeit im Nacken' Max Sprenger: 'Ich bin nicht so nervös wie bei den ersten Shows.

Ich hab einfach Lust, so viele Hindernisse wie möglich auszuprobieren' Maximilian Brunner: 'Ich muss vor allem schnell durch den Parcours, sonst machen meine Arme zu. Mir mangelt es an Ausdauer' Michael Rindisbacher: 'Der Mount ist das Ziel! Die Zeit ist sehr knapp, also Gas geben' Mirko Künstler: 'Der Final-Parcours ist dieses Jahr technisch noch anspruchsvoller' Moritz Feuchtmeir: 'Ich will versuchen, entspannt in den Parcours zu gehen' Moritz Hans: 'Viel zu viele Trampoline im Finale .' René Börner: 'Ich versuche, mit Köpfchen an die Sache zu gehen' René Kaselowsky: 'Es war schon lange mein Traum, bei Ninja Warrior mitzumachen.

Jetzt steh' ich im Finale - wow' Sebastian Wicke: 'Ich konzentriere mich von Hindernis zu Hindernis und so will ich weit kommen!' Simon Brunner: 'Ich bin ganz entspannt, aber ich will auf jeden Fall sehr weit kommen!' Sladjan Djulabic: 'Augen zu und durch .' Viktor Brüsewitz: 'Ich hab großen Respekt vor dem zweiten Hindernis, dem Propeller' Yasin El Azzazy: 'Mit der richtigen Konzentration ist alles möglich. Meine Herausforderung: Die Wand!'

Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands op tv

Finale mount show deutsche germany ninja oliver trampoline buzzer denen parcours hindernis marvin start benjamin warrior fallen optimistisch.