Je vindt hier de programma's van Hannover op tv We hebben de volgende programma's voor Hannover X:enius: 21/01 - In der Arktis ist der Klimawandel besonders sichtbar. Denn das ewige Eis beginnt zu schmelzen. Wissenschaftler.

Hannover op tv (overige uitzendingen)

Di 21 januari 2020 | 06:10 X:enius

In der Arktis ist der Klimawandel besonders sichtbar. Denn das ewige Eis beginnt zu schmelzen. Wissenschaftler vermuten, dass bis 2030 weite Teile der arktischen See zum ersten Mal komplett eisfrei sein könnten. Endgültig frei wäre dann auch der Weg für Industrienationen für die Suche nach Rohstoffen. Bereits seit Jahren wird immer wieder verkündet: Unter dem Eis lagern riesige Menge an Öl und Gas. An der Erkundung der Region beteiligt sich schon heute auch Deutschland. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug sind zu Gast in der Bundesanstalt für Geologie und Rohstoffe in Hannover. Hier treffen sie die Wissenschaftler Volkmar Damm und Isabell Kruckemeyer. Gemeinsam mit ihren Kollegen sind sie mit einer unabhängigen Einschätzung der Situation im Nordpolarmeer beauftragt. Die zentr

Hannover gemist

Do 23 augustus 2018 | 22:45 Docu: Regisseur Billy Wilder - Never be boring IMDb: 7.0

23/08/18 - IMDB * 7.0 - Filmdocumentaire, Samuel 'Billy' Wilder was één van de grootste scenarioschrijvers en regisseurs die Hollywood ooit gekend heeft. De maker van films als 'Some Like It Hot', 'Sunset Boulevard' en 'Sabrina' ontvluchtte...

Samuel 'Billy' Wilder was één van de grootste scenarioschrijvers en regisseurs die Hollywood ooit gekend heeft. De maker van films als 'Some Like It Hot', 'Sunset Boulevard' en 'Sabrina' ontvluchtte nazi-Duitsland in jaren dertig. Hij werkte zich op van journalist tot scriptwriter en tenslotte tot Hollywoodregisseur. Uit interviews met Wilder zelf, uit gesprekken met collega's én uit zijn films rijst het beeld op van een man die Hollywood voorzag van een broodnodige dosis Europees raffinement en humor.

Zo 1 juli 2018 | 21:50 Docu: Billy Wilder - Never Be Boring IMDb: 7.1

01/07/18 - IMDB * 7.1 - Documentair portret, Portret van de Amerikaanse topregisseur Billy Wilder. Billy Wilder, één van Hollywoods grootste schrijvers en regisseurs, werd geboren als Samuel Wilder en vluchtte als jonge reporter uit Duitsland...

Portret van de Amerikaanse topregisseur Billy Wilder. Billy Wilder, één van Hollywoods grootste schrijvers en regisseurs, werd geboren als Samuel Wilder en vluchtte als jonge reporter uit Duitsland via Parijs naar New York toen de nazi's aan de macht kwamen. Tot zijn bekendste werk behoren films als 'Double Indemnity' (1944), 'The Lost Weekend' (1945), 'Sunset Boulevard' (1950) en 'Some Like It Hot' (1959) met Marilyn Monroe in de hoofdrol. Origineel beeldmateriaal van hem, gesprekken met zijn collega's, archiefbeelden en nieuw filmmateriaal vertellen het verhaal van een cinematografisch genie en schetsen tegelijk het beeld van een belangrijke eeuw in de geschiedenis.

Do 25 januari 2018 | 02:20 Nieuwsuur: o.a. invloed van Twitter op de politiek

25/01/18 - Actualiteitenmagazine, Herhaling. Vanavond onder andere in Nieuwsuur: Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in...

Herhaling. Vanavond onder andere in Nieuwsuur: - Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in Nederland. Twitter is niet representatief voor de Nederlandse bevolking. Toch leidt ophef op social media vaak tot debatten in de Tweede Kamer. Maar hoe groot is die groep politieke Twitteraars nu echt? - De turbulente Nederlandse economie De Nederlandse economie is turbulent: als het slecht gaat, gaat het heel slecht, en nu kan het economisch weer niet op. Hoe komt dat? En dan de huizenprijzen: die schieten al tijden omhoog. Maar dat de huizenprijzen en de economie elkaar opzwepen is eigenlijk een probleem. We gaan langs bij verschillende soorten middenstanders. Hoe ervaren zij de schommelingen in de economie? In de studio praten we met Nieuwsuur-econoom Matthijs Bouman. - Koerden over Turkse bombardementen: niemand kijkt naar ons om Gisteren, op de vierde dag van de Turkse bombardementen op Afrin, stuurden zijn inwoners bezorgde berichten de wereld in. Afrin is een Koerdische enclave met zo'n 320.000 mensen in het noordoosten van Syrië, aan de zuidgrens met Turkije. De afgelopen dagen zijn er demonstraties geweest in Hannover en op Schiphol. Later deze week volgt mogelijk een grotere demonstratie in Den Haag. De Koerden voelen zich niet gehoord. "Eerst moesten de Koerden de wereld redden, en nu kijkt niemand meer naar ons om." - Wit of blank? Moeten we blanke mensen voortaan wit noemen? Er is discussie over: de NOS spreekt liever van 'witte' mensen als het gaat om een tegenstelling van 'zwarte' mensen.'Blank' zou eerder naar racisme neigen. De Volkskrant heeft ook een voorkeur voor het woord wit. De keuze roept irritatie en verzet op. Wat ligt hieraan ten grondslag? - Nieuwsuur Sport Voetbal: FC Utrecht - Feyenoord Paardensport: vooruitblik Jumping A'dam

Do 25 januari 2018 | 01:25 Nieuwsuur: o.a. invloed van Twitter op de politiek

25/01/18 - Actualiteitenmagazine, Herhaling. Vanavond onder andere in Nieuwsuur: Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in...

Herhaling. Vanavond onder andere in Nieuwsuur: - Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in Nederland. Twitter is niet representatief voor de Nederlandse bevolking. Toch leidt ophef op social media vaak tot debatten in de Tweede Kamer. Maar hoe groot is die groep politieke Twitteraars nu echt? - De turbulente Nederlandse economie De Nederlandse economie is turbulent: als het slecht gaat, gaat het heel slecht, en nu kan het economisch weer niet op. Hoe komt dat? En dan de huizenprijzen: die schieten al tijden omhoog. Maar dat de huizenprijzen en de economie elkaar opzwepen is eigenlijk een probleem. We gaan langs bij verschillende soorten middenstanders. Hoe ervaren zij de schommelingen in de economie? In de studio praten we met Nieuwsuur-econoom Matthijs Bouman. - Koerden over Turkse bombardementen: niemand kijkt naar ons om Gisteren, op de vierde dag van de Turkse bombardementen op Afrin, stuurden zijn inwoners bezorgde berichten de wereld in. Afrin is een Koerdische enclave met zo'n 320.000 mensen in het noordoosten van Syrië, aan de zuidgrens met Turkije. De afgelopen dagen zijn er demonstraties geweest in Hannover en op Schiphol. Later deze week volgt mogelijk een grotere demonstratie in Den Haag. De Koerden voelen zich niet gehoord. "Eerst moesten de Koerden de wereld redden, en nu kijkt niemand meer naar ons om." - Wit of blank? Moeten we blanke mensen voortaan wit noemen? Er is discussie over: de NOS spreekt liever van 'witte' mensen als het gaat om een tegenstelling van 'zwarte' mensen.'Blank' zou eerder naar racisme neigen. De Volkskrant heeft ook een voorkeur voor het woord wit. De keuze roept irritatie en verzet op. Wat ligt hieraan ten grondslag? - Nieuwsuur Sport Voetbal: FC Utrecht - Feyenoord Paardensport: vooruitblik Jumping A'dam

Wo 24 januari 2018 | 22:00 Nieuwsuur: o.a. invloed van Twitter op de politiek

24/01/18 - Actualiteitenmagazine, Vanavond onder andere in Nieuwsuur: Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in Nederland. Twitter...

Vanavond onder andere in Nieuwsuur: - Schaduwmacht: De invloed van Twitter op de politiek Een kleine groep Twitteraars heeft een buitengewoon grote invloed op het politieke debat in Nederland. Twitter is niet representatief voor de Nederlandse bevolking. Toch leidt ophef op social media vaak tot debatten in de Tweede Kamer. Maar hoe groot is die groep politieke Twitteraars nu echt? - De turbulente Nederlandse economie De Nederlandse economie is turbulent: als het slecht gaat, gaat het heel slecht, en nu kan het economisch weer niet op. Hoe komt dat? En dan de huizenprijzen: die schieten al tijden omhoog. Maar dat de huizenprijzen en de economie elkaar opzwepen is eigenlijk een probleem. We gaan langs bij verschillende soorten middenstanders. Hoe ervaren zij de schommelingen in de economie? In de studio praten we met Nieuwsuur-econoom Matthijs Bouman. - Koerden over Turkse bombardementen: niemand kijkt naar ons om Gisteren, op de vierde dag van de Turkse bombardementen op Afrin, stuurden zijn inwoners bezorgde berichten de wereld in. Afrin is een Koerdische enclave met zo'n 320.000 mensen in het noordoosten van Syrië, aan de zuidgrens met Turkije. De afgelopen dagen zijn er demonstraties geweest in Hannover en op Schiphol. Later deze week volgt mogelijk een grotere demonstratie in Den Haag. De Koerden voelen zich niet gehoord. "Eerst moesten de Koerden de wereld redden, en nu kijkt niemand meer naar ons om." - Wit of blank? Moeten we blanke mensen voortaan wit noemen? Er is discussie over: de NOS spreekt liever van 'witte' mensen als het gaat om een tegenstelling van 'zwarte' mensen.'Blank' zou eerder naar racisme neigen. De Volkskrant heeft ook een voorkeur voor het woord wit. De keuze roept irritatie en verzet op. Wat ligt hieraan ten grondslag? - Nieuwsuur Sport Voetbal: FC Utrecht - Feyenoord Paardensport: vooruitblik Jumping A'dam

Di 5 december 2017 | 20:00 Live CL: Bayern München - PSG

05/12/17 - Voetbal, Voorbeschouwing en live verslag van de wedstrijd Bayern München Paris St. Germain, gespeeld in de zesde en laatste speelronde van de UEFA Champions League. De Fransen staan overtuigend bovenaan in...

Voorbeschouwing en live verslag van de wedstrijd Bayern München - Paris St. Germain, gespeeld in de zesde en laatste speelronde van de UEFA Champions League. De Fransen staan overtuigend bovenaan in groep B met vijftien punten uit vijf wedstrijden. Bayern heeft twaalf punten, Celtic drie en Anderlecht blijft puntloos. NU.nl blikt vooruit op deze wedstrijd: Bayern München sluit de groepsfase van de Champions League vanavond af zonder Arjen Robben. De 33-jarige aanvaller is nog herstellende van een spierscheurtje in zijn linkerbovenbeen. Afgelopen week liep Robben al weer wat rondjes over het trainingsveld, al liet trainer Jupp Heynckes vrijdag al weten dat een rentree van de voormalig international van Oranje tegen PSG kort dag zou worden. Robben ontbrak maandag bij de groepstraining, wat betekent dat de confrontatie met de Franse topclub inderdaad te vroeg voor hem komt. De vleugelspeler moest in de afgelopen weken al de Bundesliga-duels met Borussia Mönchengladbach (2-1 verlies) en Hannover 96 (3-1 overwinning) aan zich voorbij laten gaan door zijn kwetsuur. Zowel PSG, dat alle vijf wedstrijden won, als Bayern (twaalf punten) is in groep B al geplaatst voor de volgende ronde. Celtic (drie punten) en het nog puntloze Anderlecht strijden om de derde plek en daarmee een Europa League-ticket. Bayern ging eind september bij de eerdere ontmoeting met PSG hard onderuit in Parijs (3-0). Die afstraffing leidde tot het ontslag van trainer Carlo Ancelotti bij de 'Rekordmeister'. Heynckes, de opvolger van Ancelotti, mist behalve Robben ook Juan Bernat, Thiago en Manuel Neuer bij de wedstrijd van dinsdag in de Allianz Arena.

Gisteren 16:55 X:enius

In der Arktis ist der Klimawandel besonders sichtbar. Denn das ewige Eis beginnt zu schmelzen. Wissenschaftler vermuten, dass bis 2030 weite Teile der arktischen See zum ersten Mal komplett eisfrei sein könnten. Endgültig frei wäre dann auch der Weg für Industrienationen für die Suche nach Rohstoffen. Bereits seit Jahren wird immer wieder verkündet: Unter dem Eis lagern riesige Menge an Öl und Gas. An der Erkundung der Region beteiligt sich schon heute auch Deutschland. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug sind zu Gast in der Bundesanstalt für Geologie und Rohstoffe in Hannover. Hier treffen sie die Wissenschaftler Volkmar Damm und Isabell Kruckemeyer. Gemeinsam mit ihren Kollegen sind sie mit einer unabhängigen Einschätzung der Situation im Nordpolarmeer beauftragt. Die zentr

Gisteren 11:30 Wie geht das?

Das Rathaus in Hannover sieht aus wie ein Schloss. Deshalb sorgt der Prachtbau bei Besucherinnen und Besuchern schon mal für Verwechslungen und Erstaunen. Doch ein Schloss war das Rathaus nie, obwohl zur Eröffnung vor 107 Jahren der Kaiser höchstpersönlich kam. Heute arbeiten im Hauptsitz der Hannoverschen Stadtverwaltung fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 300 Räumen. Im Neuen Rathaus fallen Entscheidungen über Kindergärten, Straßenbau und Stadtfeste. Und es kommen besondere Gäste. Bundespräsident a.D. Christian Wulff hat sich angekündigt. Um diesen Termin vorzubereiten, arbeitet die Protokollabteilung sehr penibel. Über 300 Veranstaltungen richtet Protokollchef Christian Held jedes Jahr aus. Von Tischdecken über Blumenschmuck bis zum Buffet, alles muss stimmen und sauber sein. Doch jetzt gibt es ein Problem. Die Fensterputzer haben die Räume verwechselt. Fertiggestellt wurde das Neue Rathaus 1913, errichtet auf 6.026 Buchenpfählen. Die sind notwe

Vr 10 januari 2020 | 01:55 Der Mann, der alles kann

10/01 - Robert, LKA Beamter aus Hannover, hat es nicht leicht: Aufgrund seiner Tatortphobie kann er seinen Job kaum ausführen und zieht sich den Spott seiner Kollegen zu. Der große Traum des schüchternen Mannes ist es, sich zum "Profiler" umschulen zu lassen, aber dazu braucht er erst die Einwilligung seines Vorgesetzten Horst Hoff. Auch die Friseurin Rita träumt von einem anderen Leben als Schriftstellerin, nur scheint sich niemand für ihre selbst verfassten Geschichten zu interessieren. Als...

Robert, LKA-Beamter aus Hannover, hat es nicht leicht: Aufgrund seiner Tatortphobie kann er seinen Job kaum ausführen und zieht sich den Spott seiner Kollegen zu. Der große Traum des schüchternen Mannes ist es, sich zum "Profiler" umschulen zu lassen, aber dazu braucht er erst die Einwilligung seines Vorgesetzten Horst Hoff. Auch die Friseurin Rita träumt von einem anderen Leben als Schriftstellerin, nur scheint sich niemand für ihre selbst verfassten Geschichten zu interessieren. Als die beiden sich kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Wenig später wird Ritas Tochter in einen mysteriösen Mordfall verwickelt. Und siehe da: Zu seinem eigenen Erstaunen wächst der ängstliche Robert auf einmal über sich hinaus, um seiner neuen Liebe beizustehen. Peter Heinrich Brix und Anica Dobra bilden in der Krimikomödie "Der Mann, der alles kann" ein rührend linkisches Traumpaar.

Wo 1 januari 2020 | 11:00 Kirchen im Norden, die Sie kennen sollten

"Wie lieblich sind deine Wohnungen …", so heißt es im Psalm 84. Und das gilt auch für Gotteshäuser im Norden. Während im Süden des Landes lichtdurchflutete Kathedralen aus hellem Sandstein die Gläubigen angezogen haben, sind es im Norden die eher trutzig anmutenden romanischen Feldsteinkirchen und die Klöster, Kirchen und Dome der Backsteingotik gewesen. Manche dieser Kirchen sind Wahrzeichen ihrer Stadt geworden. Dazu gehören der Michel in Hamburg oder die Marktkirche in Hannover. Andere gehören sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe wie der Dom und die Michaeliskirche in Hildesheim. Erzbischof Stefan Heße, die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann, der Theologe, Moderator und Musiker Julian Sengelmann, Moderatorin und Pilgerin Heike Götz und andere "Fachleute" versuchen, der Faszination und dem Zauber alter und neuer Kirchen auf die Spur zu kommen.

Di 31 december 2019 | 16:00 Ökumenische Vesper zum Jahresabschluss

Am Dienstag, 31. Dezember 2019, überträgt Das Erste von 16:00 bis 16:45 Uhr die ökumenische Vesper zum Jahresschluss. Sie steht unter dem Motto: Unsere wertvolle Erde. Der Gottesdienst findet statt im Panorama am Zoo in Hannover. Der Künstler Yadegar Asisi hat hier ein Rundumbild gestaltet, das die Schönheit der Natur Amazoniens zeigt. Im Gottesdienst kommen evangelische und katholische Jugendliche zu Wort, die sich bei "Fridays for Future" engagieren. Sie werden mit dem evangelischen Bischof Ralf Meister (Hannover) und dem katholischen Bischof Heiner Wilmer (Hildesheim) über die gemeinsame Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung sprechen. Die Bischöfe leiten die Liturgie und halten die Predigt. Pop-Kantor Til von Dombois und seine Band begleiten den Gottesdienst musikalisch.

Ma 30 december 2019 | 01:20 NDR Talk Show - Highlights aus 40 Jahren

Die "NDR Talk Show" aus Hamburg feiert 40. Geburtstag. In den vier Jahrzehnten haben knapp 80 Moderatorinnen und Moderatoren durch mehr als 850 Sendungen geführt. Die "NDR Talk Show" stand und steht für erstklassige Unterhaltung, legendäre Gespräche, witzige Aktionen und außergewöhnliche Musikauftritte, alles von und mit prominenten oder nicht prominenten Gästen, die etwas zu sagen und zu erzählen haben. Zu den zahlreichen Gastgeberinnen und Gastgebern der Sendung gehört Jörg Pilawa, der zunächst mit Alida Gundlach und danach mit Julia Westlake zusammen moderierte. Jetzt ist er wieder in die "NDR Talk Show" eingestiegen und moderiert die Sendung zusammen mit Bettina Tietjen aus Hannover. In dieser Sendung kommentiert Jörg Pilawa nun aber die Highlights aus 40 Jahren "NDR Talk Show", bekannte, legendäre Ausschnitte genauso wie kleine, feine Momente, von denen es auch unzählige in all den Jahren gab. Unvergesslich

Do 26 december 2019 | 19:15 Vanille, Zimt und Mandelsplitter - Weihnachtsbäckerei in Europa

Eine "Plätzchenschatzsuche" durch Mitteleuropa lohnt sich. "Zimtsterne", kleine Wunderwerke ohne Mehl sind in der Schweiz zu Weihnachten nicht wegzudenken. Im tschechischen Znaim sind die traditionellen Weihnachtsplätzchen mit weißem Fondant glasiert. Der Teig für die trientiner "Kekskrapferl" wird nicht geknetet, sondern gerührt - die Kekse nicht ausgestochen, sondern aufs Blech gespritzt und mit kandierten Südfrüchten verziert. In Triest machen Gewürze und reichlich Schokolade die "Dolci" zur Advent-Köstlichkeit. Butterkeks in Hannover und die unvergleichlichen Wiener "Vanillekipferl" stehen am Ende dieser vorweihnachtlichen Plätzchen-Reise durch Europa. Ein Film von Anita Lackenberger.

Do 26 december 2019 | 14:20 Kirchen im Norden, die Sie kennen sollten

"Wie lieblich sind deine Wohnungen …", so heißt es im Psalm 84. Und das gilt auch für Gotteshäuser im Norden. Während im Süden des Landes lichtdurchflutete Kathedralen aus hellem Sandstein die Gläubigen angezogen haben, sind es im Norden die eher trutzig anmutenden romanischen Feldsteinkirchen und die Klöster, Kirchen und Dome der Backsteingotik gewesen. Manche dieser Kirchen sind Wahrzeichen ihrer Stadt geworden. Dazu gehören der Michel in Hamburg oder die Marktkirche in Hannover. Andere gehören sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe wie der Dom und die Michaeliskirche in Hildesheim. Erzbischof Stefan Heße, die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann, der Theologe, Moderator und Musiker Julian Sengelmann, Moderatorin und Pilgerin Heike Götz und andere "Fachleute" versuchen, der Faszination und dem Zauber alter und neuer Kirchen auf die Spur zu kommen.

Wo 27 november 2019 | 23:50 dreihundertsechzig

"Wir haben halt den Ruf, dass wir eine Resteschule sind. Wir nehmen die Schüler auf, die eigentlich keine andere Schule mehr haben möchte", platzt es aus Frau Hofmann heraus. Sie ist Lehrerin an der Peter-Ustinov-Schule, einer sogenannten Brennpunktschule in Hannover. Ihre Schülerin Ilayda (15) träumt davon, eines Tages zu studieren und Psychologin zu werden. Michelle (17) wiederholt die Klasse wegen 180 Fehlstunden und möchte Erzieherin werden. Doch der Weg dahin ist noch lang. Denn die Schülerinnen und Schüler dieser Oberschule müssen härter um ihren Erfolg kämpfen als viele andere: Die meisten von ihnen haben einen Migrationshintergrund und leben in Armut. Die neue Sendereihe "dreihundertsechzig" vom NDR erzählt in der ersten Doku-Staffel "Schulhof der Hoffnung" aus verschiedenen Perspektiven von der Lebensrealität an der Peter-Ustinov-Schule. In der drit

Ma 25 november 2019 | 20:25 Hannover 96 - SV Darmstadt

2. Bundesliga 2019-2020

Wo 20 november 2019 | 23:50 dreihundertsechzig

"Wir haben halt den Ruf, dass wir eine Resteschule sind. Wir nehmen die Schüler auf, die eigentlich keine andere Schule mehr haben möchte", platzt es aus Frau Hofmann heraus. Sie ist Lehrerin an der Peter-Ustinov-Schule, einer sogenannten Brennpunktschule in Hannover. Ihre Schülerin Ilayda (15) träumt davon, eines Tages zu studieren und Psychologin zu werden. Michelle (17) wiederholt die Klasse wegen 180 Fehlstunden und möchte Erzieherin werden. Doch der Weg dahin ist noch lang. Denn die Schülerinnen und Schüler dieser Oberschule müssen härter um ihren Erfolg kämpfen als viele andere: Die meisten von ihnen haben einen Migrationshintergrund und leben in Armut. Die neue Sendereihe "dreihundertsechzig" vom NDR erzählt in der ersten Doku-Staffel "Schulhof der Hoffnung" aus verschiedenen Perspektiven von der Lebensrealität an der Peter-Ustinov-Schule. In der zweiten Folge geht es für die Abschlussklasse auf Klassenfahrt nach Berlin. Die größte B

Zo 17 november 2019 | 15:30 Hightech auf dem Acker - Agritechnica Hannover

Zu warm, zu trocken oder zu nass. Ackerbauern und Viehhalter versuchen sich auf den Klimawandel einzustellen. NDR Moderatorin Vanessa Kossen ist auch aus diesem Grund auf der AGRITECHNICA, der weltgrößten Messe für Landtechnik, in Hannover unterwegs und zeigt, womit Hersteller aus über 50 Ländern die landwirtschaftliche Zukunft gestalten. Was halten die norddeutschen Landwirte von den Möglichkeiten digitaler Technik? Liegen hier Lösungen für die CO2-Debatte? Wo drückt Obstbauern wirklich der Schuh? Überraschende Antworten aus einer innovativen und kreativen Agrarbranche gibt es dazu in dieser Sendung.

Wo 13 november 2019 | 23:50 ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung": dreihundertsechzig

"Wir haben halt den Ruf, dass wir eine Resteschule sind. Wir nehmen die Schüler auf, die eigentlich keine andere Schule mehr haben möchte", platzt es aus Frau Hofmann heraus. Sie ist Lehrerin an der Peter-Ustinov-Schule, einer sogenannten Brennpunktschule in Hannover. Ihre Schülerin Ilayda (15) träumt davon, eines Tages zu studieren und Psychologin zu werden. Michelle (17) wiederholt die Klasse wegen 180 Fehlstunden und möchte Erzieherin werden. Doch der Weg dahin ist noch lang. Denn die Schülerinnen und Schüler dieser Oberschule müssen härter um ihren Erfolg kämpfen als viele andere: Die meisten von ihnen haben einen Migrationshintergrund und leben in Armut. Die neue Sendereihe "dreihundertsechzig" vom NDR erzählt in der ersten Doku-Staffel "Schulhof der Hoffnung" aus verschiedenen Perspektiven von der Lebensrealität an der Peter-Ustinov-Schule. In der ersten Folge wird das letzte Schuljahr eingeläutet, in dem es um alles geht. "Wie stehen

Zo 10 november 2019 | 02:35 Die lange Nacht des Mauerfalls: Der Mauerschütze

10/11/19 - Die DDR wirft ihre Schatten bis in die Gegenwart: Stefan Kortmann, anerkannter Mediziner in Hannover, trägt schwer an einem dunklen Geheimnis. In seiner Heimat weiß niemand, dass er ein Mauerschütze war und den Ehemann einer jungen schwangeren Frau beim gemeinsamen Fluchtversuch an der deutsch deutschen Grenze erschossen hat. Trotz aller Erfolge in seinem Berufs und Privatleben findet Stefan auch 20 Jahre später keine Ruhe. Er will sich der Flüchtigen von damals erklären. Die Schuldgefühle...

Die DDR wirft ihre Schatten bis in die Gegenwart: Stefan Kortmann, anerkannter Mediziner in Hannover, trägt schwer an einem dunklen Geheimnis. In seiner Heimat weiß niemand, dass er ein Mauerschütze war und den Ehemann einer jungen schwangeren Frau beim gemeinsamen Fluchtversuch an der deutsch-deutschen Grenze erschossen hat. Trotz aller Erfolge in seinem Berufs- und Privatleben findet Stefan auch 20 Jahre später keine Ruhe. Er will sich der Flüchtigen von damals erklären. Die Schuldgefühle treiben den mittlerweile 38-Jährigen an die ostdeutsche Küste. Auf der Ostseeinsel Usedom sucht er nach der Fischerin Silke Strelow, der Witwe des Getöteten. Die alleinerziehende Mutter einer Tochter besitzt dort einen Fischkutter und eine kleine Pension, in der Stefan und sein junger todkranker Patient Paul unterkommen. Silke ahnt nicht, dass ihr mit Stefan der Mörder ihres Mannes gegenübersteht. Als die beiden sich auf Usedom näherkommen, spüren sie, dass sie etwas füreinander empfinden. Doch so s

Za 9 november 2019 | 18:00 Nordtour

Wohlfühlgarantie: Glücksorte in Hannover Gerade ist das neue Buch herausgekommen: "Glücksorte in Hannover". Die beiden Stadtblogger Daniel Berger und Alexa Domachowski stellen darin ihre 80 Lieblingsorte der Landeshauptstadt Niedersachsens vor, die glücklich machen. Klassiker wie Maschsee und Eilenriede sind darunter, dazu viele Geheimtipps wie das Café Fräulein Schlicht. Besitzerin Johanna Schlicht hat ihre ganz persönliche Glücksgeschichte. Schöne Glücksmomente bieten auch Wohnzimmerkino, Loseladen oder der kleine Spazierweg rund um den Vierthaler Teich. Hamburger Manufakturen und ihre besonderen Adventskalender Ein Adventskalender gehört für viele Menschen zur Vorweihnachtszeit dazu. Außergewöhnlich soll er sein. Die "Nordtour" stellt zwei Hamburger Manufakturen vor, die etwas andere Adventskalender im Repertoire haben. Hütti-Trail i

Ma 4 november 2019 | 22:45 Die Story im Ersten: Kein Geld für kranke Kinder

Lange geplante Herzoperationen von Kindern werden kurzfristig verschoben; Rettungssanitäter mit jungen Notfallpatienten an Bord wissen nicht, welche Klinik sie anfahren können; Pflegekräftemangel sorgt für unterbesetzte Stationen. Dazu kommt: Das Fallpauschalen-System berücksichtigt die zeit- und kostenintensive Behandlung kranker Kinder nicht ausreichend. In der Folge geben Kliniken Teile ihrer Kinderstationen auf. An der Haunerschen Kinderklinik in München können in der Intensivstation nur acht von sechzehn Betten belegt werden. Auch in der Kinder-Intensivstation an der Medizinischen Hochschule Hannover stehen 20 Prozent der Betten leer. Der Grund: Pflegekräftemangel. Kranke Kinder müssen abgewiesen werden. Ein weiteres Problem ist das Bezahlsystem im Gesundheitswesen. Die Krankenkassen rechnen nach sogenannten "Fallpauschalen" ab. Bezahlt wird ein Durchschnittswert, in dem sowohl Diagnostik, Behandlung und Pflege enthalten ist. Doch Ges

Zo 3 november 2019 | 12:40 Das Supertalent

03/11/19 - Das sind die Kandidaten der 8. Show: Bereits im Alter von vier Jahren hat Anna Senger (32) aus Tel Aviv auf Wunsch ihrer Mutter mit dem Klavierspielen begonnen. Doch inzwischen hat sie die klassische Klavier Performance nach ihren eignen Vorstellungen umgebaut: So schlüpft Anna auf der Supertalent Bühne in die Rolle der 92 jährigen "Lycia" und will nicht nur an gleich zwei Pianos sondern sogar kopfüber von der Decke hängend für gute Laune sorgen. Auf ihren Auftritt freut sich die 32...

Das sind die Kandidaten der 8. Show: Bereits im Alter von vier Jahren hat Anna Senger (32) aus Tel Aviv auf Wunsch ihrer Mutter mit dem Klavierspielen begonnen. Doch inzwischen hat sie die klassische Klavier-Performance nach ihren eignen Vorstellungen umgebaut: So schlüpft Anna auf der Supertalent-Bühne in die Rolle der 92-jährigen "Lycia" und will nicht nur an gleich zwei Pianos sondern sogar kopfüber von der Decke hängend für gute Laune sorgen. Auf ihren Auftritt freut sich die 32-Jährige vor allen Dingen deswegen, weil in Deutschland der Startschuss für ihre Karriere fiel: 'Meinen ersten internationalen Auftritt überhaupt hatte ich in Hannover, da war ich gerade mal neun Jahre alt. Das war alles total aufregend!', erinnert sie sich. 'Ich komme eigentlich vom Kunstturnen und habe schon als Kind festgestellt, dass ich später zum Zirkus gehen möchte', erklärt Sven Böker (28) aus Bad Oeynhausen. Als kleiner

Zo 3 november 2019 | 09:30 Die Sendung mit der Maus

Lach- und Sachgeschichten, heute mit dem Geheimnis der Rolltreppe, mit dem Lied vom Rolltreppen-Max, mit Armin als Klopapier-Abwickler, mit Shaun und dem Farmer in Not - und natürlich mit der Maus und dem Elefanten. Das Geheimnis der Rolltreppe Mal verschwindet sie im Boden, mal taucht sie wieder auf: Wie eine Rolltreppe funktioniert und wie sich die Stufen bilden, will Maus-Reporterin Jana herausfinden. In Hannover, in einer Halle voller Rolltreppen, darf sie in eine hineinschauen und erfährt, was sie zum Rollen bringt. Gemeinsam mit Schülern macht Jana ein Experiment: Wer bringt viele Menschen in einem Gebäude schneller nach oben - die Rolltreppe oder doch der Aufzug? Bummelkasten: Rolltreppen-Max "Rolltreppe runter, Rolltreppe empor / Hellblaue Mütze, Lutscher hinterm Ohr" - Max liebt es einfach, mit der Rolltreppe zu fahren, an jedem Tag. Nur sonntags bleibt er zuhause, da braucht er ?e Pause. Die B

Vr 1 november 2019 | 22:00 NDR Talk Show

Bettina Tietjen und Jörg Pilawa begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Margot Käßmann, Theologin, und ihre Tochter Lea Käßmann, beide Kinderbuchautorinnen Ulrich Tukur, Schauspieler und Autor Johannes Schröder alias Herr Schröder, Lehrer und Comedian Ildikó von Kürthy, Autorin Jorge González, Choreograf und "Let's-Dance"-Jurymitglied.

Vr 1 november 2019 | 21:15 Morddeutschland

- April 2009: Die Polizei Bad Pyrmont wird zum Parkplatz einer Therme gerufen. Dort wurde eine Seniorin in ihrem Auto erstochen. Der Täter kann fliehen. Das Verbrechen erschüttert den ganzen Kurort, auch weil die Umstände der Tat äußerst ungewöhnlich sind: Der Parkplatz ist viel befahren und es ist helllichter Tag. Das Motiv ist völlig unklar. Die Ermittler befürchten: Möglicherweise handelt es sich um einen psychisch kranken Täter, der aus reiner Mordlust tötet. Immerhin können Zeugen den flüchtigen Täter grob beschreiben. Schon einen Tag vor der Tat soll er im Foyer der Therme gesehen worden sein. Die dortige Überwachungskamera zeichnet Bilder auf, bei dem es sich um einen Verdächtigen handeln könnte. Doch ob er wirklich der Täter ist, ist nicht sicher. Die Polizei Bad Pyrmont startet eine groß angelegte Fahndung und setzt dabei erstmalig auch Personenspürhunde ein. Zudem rekonstruieren Fallanalytiker des LKA Hannover die Tat, um neue Ermittlungshinweise zu geben. Doch viele Spuren

Vr 1 november 2019 | 18:25 Hannover 96 - SV Sandhausen

2. Bundesliga 2019-2020

Za 26 oktober 2019 | 20:15 Die Liveshow bei Dir zuhause

Raus aus dem TV-Studio, ab auf die Straße! Für die "Die Live-Show bei dir zuhause" schickt ProSieben - unterstützt von den Spielführern Matthias Opdenhövel und Steven Gätjen - zwei Familien aus Wedemark bei Hannover in den Wettkampf - und lässt sie live auf offener Straße und im eigenen Wohnzimmer gegeneinander antreten.

Za 26 oktober 2019 | 13:00 Sportschau

Ski-Weltcup Riesenslalom Damen 2. Lauf Übertragung aus Sölden ca. 14.20 Qualifikationsspiel zur Handball-Europameisterschaft Deutschland - Kroatien Übertragung aus Hannover.

Do 24 oktober 2019 | 14:10 Rote Rosen

Anne freut sich über Bens Entschluss, mit ihr nach Hannover zu ziehen. Doch die Entscheidung erscheint ihr zunehmend halbherzig. Letztlich nimmt sie Bens Angebot nicht an. Sie glaubt nicht, dass Ben sie, nach allem was sie durchgemacht haben, noch wirklich liebt. Amelie rettet Gregor in einer Notsituation vor dem Erstickungstod - nach einigem Zögern. Gregor lässt sie zappeln, ob er weiterhin ihre Fahrerflucht verfolgt. Frank und Hilli freuen sich auf die gemeinsame Leitung ihrer neuen Oldtimerwerkstatt in Lauenburg. Gleichzeitig fällt ihnen durch Zufall der Plan ihrer damals vorbereiteten Weltreise vor die Füße. Beide nehmen das als Zeichen … Judith träumt hinter Alex' Rücken von einem gemeinsamen Eigenheim, während Alex eher einen Rückzugsort ins Auge fasst, um die Situation mit ihr zu entspannen. Johanna stellt Gregor nach einem scharfen Einspruch von Thomas vor neue Bedingungen für den Deal, eine städtische Brücke nach ihr zu benennen. Und Gunter ist

Wo 23 oktober 2019 | 14:10 Rote Rosen

Gregor hat keine Beweise für Amelies Fahrerflucht in der Hand. Doch dann taucht seine Armbanduhr wieder auf, die Lackkratzer von Cems Auto trägt. Amelie versucht, Gregors Uhr an sich zu bringen. Dabei wird sie zwar von Gregor ertappt, doch der droht, durch ein Missgeschick plötzlich zu ersticken. Wird Amelie die Chance nutzen, mit der Uhr verschwinden und Gregor seinem Schicksal überlassen? Frank und Hilli schweben im Glück ihrer wiedergefundenen Liebe und zögern nicht, dies mit Freunden zu teilen. Birgit will dem Liebesleben von Judith und Alex wieder auf die Sprünge helfen und erinnert sich an ein altes schamanisches Bindungsritual, das vor Jahren bei ihr gewirkt hat. Judith glaubt zwar nicht daran, lässt sich aber schließlich aus Angst um ihre Beziehung auf einen Versuch ein. Anne überrumpelt Ben mit ihrer Entscheidung, ihren Kindern zuliebe nach Hannover zu ziehen. Ben versu

Di 22 oktober 2019 | 22:00 Das soll Recht sein?

An einem Herbsttag 2013 wird die 14-jährige Anna aus Langenhagen bei Hannover ohne jede Vorwarnung von Mitarbeitenden des Jugendamts aus dem Schulunterricht geholt. Sie kommt in ein Heim. Tiefpunkt eines Streits, den ihre Eltern über Jahre geführt hatten. Vater und Mutter hatten sich früh getrennt. Zuerst verliert der Vater den Kampf um das Sorgerecht und darf die Tochter nicht mehr sehen. Dann bescheinigt ein Gutachten der alleinerziehenden Mutter ein viel zu enges Verhältnis zur Tochter: ihr wird die sogenannte Gesundheitssorge entzogen und das Jugendamt holt das Kind ab. Ingo Zamperoni rollt mit vier Schöffen diesen Fall auf, in dem es vor allem eine Verliererin gab: die heute 20-jährige Anna. Anna spricht im Rückblick von "einer traumatischen Erfahrung und einer legalen Entführung". Die Mutter wurde über die Fremdunterbringung ihrer Tochter erst im Nachhinein informiert, als ihre Tochter schon lange aus der Schule abgeholt worden war. Wochenlan

Di 15 oktober 2019 | 22:00 Tatort

Charlotte Lindholm hat mit den Konsequenzen ihres vorangegangenen misslungenen Einsatzes zu kämpfen. Als dessen Folge wurde sie vom LKA Hannover zur Polizeidirektion Göttingen strafversetzt. Nun versucht sie den Spagat zwischen ihrer Arbeit und ihrem Familienleben in Hannover. Außerdem muss sie mit einem neuen Team klarkommen, obwohl ihr gerade mangelnde Teamfähigkeit attestiert wurde. Besondere Reibungspunkte gibt es zwischen Charlotte Lindholm und ihrer neuen Kollegin Anaïs Schmitz, die sich in ihrer Arbeit ähnlich dominant verhält. Ihr gemeinsamer Fall geht beiden Kommissarinnen an die Nieren: In der abbruchreifen, verdreckten Umkleidekabine eines Schulsportplatzes wird entdeckt, dass hier eine Frau unter mysteriösen Umständen mutterseelenallein entbunden hat. Manches deutet auf ein Verbrechen hin. Wo sind Mutter und Kind, leben sie noch?

Vr 4 oktober 2019 | 22:00 NDR Talk Show

Bettina Tietjen und Jörg Pilawa begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Uschi Glas, Schauspielerin Andrea Sawatzki, Schauspielerin und Autorin Dr. Eckart von Hirschhausen, Moderator, Mediziner und Entertainer Reinhold Messner, Bergsteigerlegende Karsten Brensing und Katrin Linke, Verhaltensforscher und Biologin, sie sind 1989 aus der DDR geflohen Gesa Neitzel, Rangerin und Autorin.

Ma 30 september 2019 | 20:25 Hannover 96 - FC Nurnberg

2. Bundesliga 2019-2020

Zo 29 september 2019 | 15:15 Spiekeroog... mit Judith Rakers

Spiekeroog wird aufgrund seiner Naturbelassenheit auch das "grüne Herz der Nordsee" genannt. Die Ostfriesische Insel im Niedersächsischen Wattenmeer ist zwar nur 18 Quadratkilometer groß, bietet aber alles, was man für den Familienurlaub braucht: unberührte Natur, kilometerlange Strände und die endlosen Weiten des Meeres. Moderatorin Judith Rakers trifft auf ihrer Inseltour unter anderem auf Revolverheld-Frontmann Johannes Strate und tritt mit Kindern im Circus Tausendtraum in der Manege auf. Judith Rakers nähert sich Spiekeroog im Segelboot von Wattführer Carsten Heithecker, der vor 30 Jahren aus Hannover kam, sich auf der Insel in Flora und Fauna verliebte und blieb. Von ihm lässt sich die "Tagesschau"-Sprecherin durch das von Pazifischen Austern besetzte Watt führen. Nicht ungefährlich, denn die Schale der edlen Meeresfrucht ist rasiermesserscharf. Kaum auf Spiekeroog angekommen, nimmt Museumsführerin Anja Sander alias Tätje Judith Rakers mit auf Zeitreise. Tätje lebte im 19. Jahrhu

Do 26 september 2019 | 19:40 Re:

In Hannover plant der Architekt Nils Nolting ein Einfamilienhaus, für das so viel Material wie möglich wiederverwendet werden soll. Ein neuer Kreislauf für Metalle, Glas, Steine, Fliesen, Ziegel und Keramik. "Es war ein Abenteuer. Wir haben am Anfang nicht gewusst, wie viel wir tatsächlich aus alten Gebäuden nehmen können.", erzählt Nolting. Nun gießt das Team Böden aus zerriebenen Ziegeln und setzt Fensterrahmen aus einem ehemaligen Jugendzentrum ein. Die neuen Mieter sind begeistert: "Es ist so modern und hell geworden.". Auch Tom van Soest in den Niederlanden verhilft alten Baustoffen zu neuem Leben. Aus Abbruchhäusern holt er Betonreste, Ziegelbrüche, Dachpfannen, Mörtelreste, Bodenplatten und Fliesen und verarbeitet sie zu stabilem, "neuem" Stein. Er probiert, zerkleinert, mischt und mixt. Inzwischen verarbeitet die Amsterdamer Firma tausend Tonnen Abfall pro Jahr zu neuen, bunten Klinker-, Fassaden- und Bausteinen. Auf der Jag

Zo 22 september 2019 | 14:00 NaturNah

Der Wisent ist das größte Tier Europas und steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Weltweit gibt es derzeit nur noch ca. 6000 Wisente. Um diese Tierart zu erhalten, gibt es ein einmaliges Auswilderungsprojekt, an dem das Wisentgehege Springe bei Hannover maßgeblich beteiligt ist. Es leistet bereits seit 1928 einen zentralen Beitrag zum Überleben der Wisente. Als nach dem Ersten Weltkrieg infolge von Wilderei und Krankheit die Wisente auszusterben drohten, damals gab es weltweit nur noch 54 Exemplare, entstand 1928 in Springe im Deister das Schutzgehege für eine Wisentzucht. Für Thomas Hennig, den Leiter des Wisentgeheges, gilt es in diesem Jahr, für sein Auswilderungsprojekt deutschlandweit eine Gruppe von vier Wisenten zusammenzuführen und diese auf ihre Reise nach Rumänien vorzubereiten. Denn nur, wenn die Gruppe sich gut kennt und untereinander versteht, hat sie eine Chance, in der Wildnis zu überleben. Nur mit der Ansiedlung von Wisenten in freier Wildbahn besteht die Chance, die existente Population dauerhaft zu erhöhen. Alleine der Transport dieser riesigen Tiere ist eine heikle Angelegenheit. Doch alle Tiere kommen gesund in Rumänien an. Aber vor Ort tut sich ein neues Problem auf. Es hat seit Wochen das erste Mal wieder geregnet und die steilen Waldwege sind schlammig und rutschig, sodass der Lkw es nicht schafft, überhaupt an die Auswilderungsstelle zu gelangen. So droht das lang geplante Projekt noch auf den letzten Metern zu scheitern. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" zeigt den Weg der Wisente aus Springe in die rumänischen Karpaten. Gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH. werden.

Do 12 september 2019 | 14:15 die nordstory

In Niedersachsen gibt es Millionen Hausschweine, mehr als in jedem anderen Bundesland. Und trotzdem bekommen die wenigsten der Einwohner Niedersachsens je ein lebendes Hausschwein zu Gesicht. Die meisten Schweine führen ein sehr kurzes Leben im Verborgenen in einem durchorganisierten Mastbetrieb. Es gibt aber nicht nur die hochgezüchteten Hybridschweine. Seit dem Mittelalter haben sich Hunderte Groß- und Minischweinerassen entwickelt. In Norddeutschland leben seltene alte Arten, die vom Aussterben bedroht sind. Dazu gehört zum Beispiel das Husumer Protestschwein oder das Bunte Bentheimer Schwein aus der gleichnamigen Grafschaft Bentheim. Die Säugetiere sind dem Menschen physiologisch sehr ähnlich und gelten als eines der intelligentesten Lebewesen. Schweine lernen schneller als Hunde und haben eine eigene Persönlichkeit, Charme und Witz. Für einige Menschen sind die "speckigen" Tiere tatsächlich wahre Glücksbringer. Intensivkrankenschwester Sabine Duda sagt von sich selbst, dass sie ein "Schweinemensch" ist. In Ostfriesland beherbergt sie herrenlose und bedürftige Schweine, die praktisch Allesfresser sind, und versucht, diese weiter zu vermitteln. Viele Hobbyhalter sind mit der Haltung ihrer Minischweine schnell überfordert. Als ausgewachsenes Tier wiegen die "Minis" nämlich bis zu 100 Kilogramm. Für Sabine Duda und ihre Mitstreiter vom Verein Schweinefreunde e.V. kommt es zu einem Großeinsatz, als im Nachbardorf 30 vernachlässigte "Ringelschwanzträger" vom Hungertod bedroht sind. Aber es wird schwierig, für so viele Vierbeiner ein neues Zuhause zu finden. In der Grafschaft Bentheim züchtet Lambertus Arends auf seinem Archehof die vom Aussterben bedrohten Wollschweine. Für seine Zuchtsau namens Susanne sucht er einen reinrassigen Eber und kauft schließlich den jungen, für seine Aufgabe allerdings noch unerfahrenen Lazlo. Schließlich wird Susanne trächtig und auf dem Arends-Hof wartet man gespannt auf den neuen Wollschweinnachwuchs. Im Wisentgehege in Springe bekommen die Wildschweine im Frühjahr ihre Frischlinge. Tierpflegerin Katharina Renziehausen-Philipps hat ein besonderes Verhältnis zu den "jungen Wilden": Auf dem elterlichen Hof in Salzhemmendorf beherbergt ihre Familie seit Jahren zahme Wildschweine. Bache Willi und ihre Stallgenossen kamen als Flaschenkinder auf den Hof, weil sie ihre Mutter verloren hatten. Auch in der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Abteilung für kleine Klauentiere, widmet man sich intensiv den Sus scrofa domestica . Prof. Dr. Michael Wendt betreut tierische Patienten aus ganz Deutschland, weil Schweine für viele Veterinäre ein eher unbekanntes Terrain sind. Denn Schweine, auch Minischweine, sind offiziell Nutztiere. Sind sie krank oder verletzt, werden sie meist geschlachtet. Das kommt für Schweinefreundin Silke Arnold niemals infrage. Ihre Mucker, eine Minischwein-Wollsau-Kreuzung, lahmt. Verdacht auf Kreuzbandriss. Die Spezialisten aus Hannover sollen helfen. Damit Mucker wieder schmerzfrei laufen kann, sind Silke Aufwand und Kosten für die Behandlung erst einmal egal. "die nordstory" erzählt von Menschen und ihren borstigen Glücksbringern. Eine Reportage über Persönlichkeiten, die sich mit Leidenschaft ihren Allesfressern widmen und mit ihnen spannende Geschichten erleben.

Vr 6 september 2019 | 14:15 die nordstory

Kein Tier polarisiert die Bevölkerung in Niedersachsen so sehr wie der Wolf. Mittlerweile vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo im Land ein Tier gesichtet wird. Während die einen die Rückkehr des stark geschützten Wildtieres begrüßen, fürchten andere den Kontakt. Die Wiederansiedlung des Wolfes ist eine der größten Herausforderungen im Artenschutz. Besonders wichtig ist deshalb das sogenannte Monitoring des Landes Niedersachsen. Für das Team um die promovierte Biologin Dr. Britta Habbe geht es bei dieser wissenschaftlichen Datenerfassung darum, Bewegungs- und Verhaltensmuster der Tiere zu analysieren und Erkenntnisse über die räumliche Ausbreitung und Lebensweise der Wölfe zu generieren. Je mehr Informationen gesammelt werden, desto besser können auch Nutztiere in diesen Gebieten geschützt werden. Theo Grüntjens ist ein Wolfsberater der ersten Stunde. Seit 2009 engagiert sich der Forstingenieur und sammelt dabei fast täglich Informationen auf einem 60 Quadratkilometer großen Waldgebiet 80 Kilometer nördlich von Hannover. Um wissenschaftlich validere Daten zu bekommen, will er in Zusammenarbeit mit Dr. Britta Habbe einen Wolf besendern. Dafür baut er eine Falle, die einmalig in Europa ist. Grüntjens versteht die Konflikte zwischen Mensch und Tier und wirbt immer wieder in der Bevölkerung für mehr Verständnis für den Wolf. Das ist bei Nutztierhaltern nur begrenzt vorhanden. Immer wieder kommt es in den Herden zu Rissen und Übergriffen durch den Wolf. Das kann Existenzen gefährden. Das Land Niedersachsen unterstützt den "wolfsgerechten" Umbau von Weideplätzen, doch nicht immer reichen die Präventionsmaßnahmen aus. Dazu kommt es immer öfter auch zu Begegnungen von Mensch und Wolf, sogar in Wohngebieten. "die nordstory – Leben mit dem Wolf" begleitet über ein Jahr lang die Wolfsbeauftragte der Landes Niedersachsen, ehrenamtliche Wolfsberater und Nutztierhalter auf dem schwierigen Weg der gemeinsamen Koexistenz von Mensch und Canis lupus, dem Urahn der Haushunde.

Zo 1 september 2019 | 13:25 HSV - Hannover 96

2. Bundesliga 2019-2020

Do 29 augustus 2019 | 14:15 die nordstory

Der Mittellandkanal ist Deutschlands wichtigste Binnenschifffahrtsstraße. Wie die Autobahn 2 führt der Kanal von Ost nach West über 325 Kilometer auf denen sich viele spannende Kanalgeschichten abspielen. "die nordstory" zeigt das sonst eher unbekannte Leben auf und am Mittellandkanal. So gibt es unter dem Mittellandkanal eine geheime, teilweise begehbare Unterwelt. Dort fließen Bäche, Abwasser- und Stromleitungen in speziellen Unterführungen. Wenn diese Düker verstopfen, stehen Äcker unter Wasser. Deshalb wird der Kanal alle zehn Jahre trockengelegt, Millionen Liter Wasser werden abgepumpt, um das Kanalbett zu sanieren. Es ist ein Knochenjob für die Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes. Ansonsten ziehen auf dem Mittellandkanal bis zu 200 Meter lange Frachter ihre Bahnen. Zwischen Minden und Magdeburg hat Dirk Arnemann die einzige Tankstelle und ist damit wohl der bekannteste Mensch am Kanal; auch weil er öfter den Brötchendienst und Supermarktaufträge übernimmt. Im Jachthafen in Idensen westlich von Haste geht es zu wie auf einem Campingplatz. Bis zu 100 Sportboote liegen an den Stegen. Die Gäste wechseln zwischen Waschräumen, Gaststätte und Sonnenplätzen hin und her. Lutz Schatz kümmert sich um alle. Im Restaurant ist Ehefrau Kerstin die Chefin, Tochter Kristin hilft mit. Dort wandert deutsche Hausmannskost i Minutentakt über den Tresen. In und um Hannover gelten die Wasserreviere für Freizeitkapitäne als besonders beliebt und sind deshalb besonders gefährlich. Motorboote kurven zwischen Binnenschiffen kreuz und quer. Boote ankern mitten im Kanal, weil die Crew sich sonnen möchte. Die Wasserschutzpolizei Hannover zieht etliche "Hobbykapitäne" aus dem Verkehr und kontrolliert auch die Berufsschifffahrt.

Za 24 augustus 2019 | 12:55 Hannover 96 - Greuther Furth

2. Bundesliga 2019-2020

Do 22 augustus 2019 | 18:15 Meine Reise – Deine Reise

Ulla Schweizer und Wolfgang Just aus Hannover sind erprobte Weltenbummler, aber bei einem Haustausch haben sie noch nie mitgemacht. Sie wohnen in einer ehemaligen Kleingartensiedlung direkt am Mittellandkanal und starten mit "Meine Reise – Deine Reise" für ein Wochenende nach Norderstedt. Dort wohnen Frank und Anja Bunning, die zunächst nicht so begeistert sind von ihrem Los. Denn Hannover kennen sie, Frank ist dort aufgewachsen. Können die beiden dort überhaupt etwas Neues entdecken? Der erste Tipp ihrer Haustauschpartner: eine Rathaustour. Oft ist Frank schon daran vorbeigefahren, aber besichtigt hat er es noch nie. Mit einem ziemlich ungewöhnlichen Fahrstuhl geht es erst einmal in Schieflage und dann 100 Meter hoch auf die Kuppel. Diesen Rundblick über Hannover haben Frank und Anja noch nie erlebt. Und auch die Kanufahrt auf der Leine birgt völlig neue Erkenntnisse über Franks Heimatstadt. Auch Ulla und Wolfgang zieht es in Norderstedt ans Wasser. Sie besuchen den See im Stadtpark und landen an einem Ort, den sie so gar nicht mit einem gemütlichen Frühstück in Verbindung gebracht hätten: den Flughafen in Fuhlsbüttel. Bei Kaffee, Brötchen und Rührei schmieden sie Urlaubspläne und bestaunen bei einer Flughafenrundtour den Trubel auf dem Rollfeld. Ein ganz besonderer Tipp der Gastgeber.

Wo 21 augustus 2019 | 20:15 Meine fremde Freundin

Volker Lehmann (Jaenicke) ist ein Chauvi. Die Kolleginnen im Gesundheitsamt Hannover leiden unter seinen sexuellen Sprüchen. Eine Frau hat deshalb bereits gekündigt. Judith Lorenz (Strauss) wird ihre Nachfolgerin. Erfreut stellt Kollegin Andrea (Valerie Niehaus) fest, dass die Neue sich nichts gefallen lässt. Da meldet sich Judith plötzlich krank und gesteht Andrea, dass Lehmann sie vergewaltigt habe. Obwohl der Macho seine Unschuld beteuert, wird er verurteilt. Andrea steht ihrer Freundin bei – bis sie irritiert feststellt: Judith erzählt offenbar gern Geschichten... Die Autoren Daniel Nocke (langjähriger Autor für Stefan Krohmer) und Katrin Bühlig loten die Grenzen von Macht und Ohnmacht aus, stellen Vorurteile und das Rechtssystem auf den Prüfstand.

Za 17 augustus 2019 | 16:45 Der Pferdeversteher

Aflevering 6 - Schon lange hat Uwe Weinzierl seiner Conny einen Urlaub im Süden versprochen. Nun ist es so weit. Italien! Eine Reise in die Maremma, ins Land der italienischen Cowboys, der Butteri. Auf der letzten Pferdemesse in Hannover hat Uwe sie kennengelernt und durch Verständigung mit Händen und Füßen einen Besuch verabredet. Bisher ist Uwe mit seinem Kauderwelsch an Sprachen immer durchgekommen. Ein bisschen Spanisch, ein bisschen Portugiesisch, ein bisschen Englisch. Aber funktioniert das auch in Italien? Und sprechen die Pferde dort auch Uwes Sprache? Uwe will Maremmana Rinder treiben, Conny wilde Maremma Pferde sehen. Und dann warten da noch die sanftesten Pferdeflüsterer der Welt auf sie: am Fuße des Heiligen Berges La Verna, wo schon Franz von Assisi mit Tieren gesprochen hat.

Ma 12 augustus 2019 | 20:15 Fußball: DFB-Pokal

Natürlich die Bayern! Die ARD hat sich mal wieder für den Quotengaranten entschieden... Auch wenn der Spannungsgehalt der Partie gegen Null tendiert. Jedenfalls wenn man Cottbus-Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz glaubt. "Ich freue mich nicht, weil du keine Chance hast. Ich habe Spaß, ein Spiel vorzubereiten, wo ich eine Chance habe. Gegen die Bayern ist nichts möglich." Nach dem bitteren Drittligaabstieg am letzten Spieltag der Vorsaison jubelt aber zumindest Energies Schatzmeister. Den chronisch klammen Verein plagen Verbindlichkeiten von knapp sechs Millionen Euro, Dortmund und Union Berlin haben bereits für "Retterspiele" im Stadion der Freundschaft zugesagt. Die oft hitzige Heimstätte hat zu Bundesligazeiten übrigens so manche Überraschung gesehen: So wurde der FC Bayern zweimal – 2001 mit 1:0 und 2008 mit 2:0 – als Verlierer nach Hause geschickt. – Im Anschluss gibt es die Highlights der Partien: Rostock – Stuttgart, Halle – Wolfsburg und Karlsruhe – Hannover.

Za 10 augustus 2019 | 11:30 Hofgeschichten

Besuch aus Hannover. Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz will sich auf dem Bioobsthof im Alten Land das Putenprojekt anschauen. Die ganze Familie muss jetzt mit anfassen, um den Hof auf Hochglanz zu bringen. Tierschützer Günter Garbers will endlich seine Ochsen auf die Weide bringen. Dafür müssen die mächtigen Tiere auf einen Anhänger. Doch als gleich zu Beginn der Größte aus der Gruppe auf den Hänger klettert, ist kein Platz mehr für die anderen. Im niedersächsischen Brockdorf werden die frisch geschlüpften Küken eingestallt. Noch sind die Kleinen sehr empfindlich. Gänsezüchterin Iris Tapphorn muss mehrmals in der Nacht prüfen, ob es auch nicht zu kalt im Stall ist. Auf Gut Bergfeld in Mecklenburg sammeln Jürgen Richter und Silvio Mai die Hühnereier ein. Denn immer zum Ende der Woche werden die Stammkunden beliefert. Und die wollen auf die bunten Eier vom Gutshof nicht mehr verzichten.

Vr 9 augustus 2019 | 14:15 die nordstory

Hannover bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern eine große "grüne Lunge" mit Europas größtem Stadtwald, einem der bedeutendsten Barockgärten Europas, parkähnlichen Friedhöfen und 20.000 Kleingartenparzellen. "die nordstory" erzählt besondere Geschichten aus den Grünanlagen und zeigt die Menschen, die sich um Blüten, Büsche, Bäume sowie die wilden Tiere in der Stadt kümmern. Steffen Albrecht ist Forstwirt im größten Wald Europas, der im Herzen der Großstadt Hannover liegt: der 640 Hektar großen Eilenriede. Was für ihn Arbeitsplatz ist, ist für die Hannoveraner Erholungsgebiet, Freizeitspaß und Sportgelände. Allein 300 Tonnen Müll holen der Forstwirt und seine Kollegen jedes Jahr aus dem Wald heraus. Zudem müssen sie sich um Wiesen, Wege und um den Schnitt der alten Bäume kümmern. Und das durchaus in schwindelerregender Höhe. Eine Ausnahmestellung unter Hannovers Grünflächen genießen die Herrenhäuser Gärten. Vor mehr als 300 Jahren als Lustwandelfläche angelegt und elitären Kreisen vorbehalten, ist der Garten heute international ein Besuchermagnet und gehört zu den bedeutendsten Barockgärten Europas. Gartenmeister Thomas Amelung muss mit seinem Team aus 50 Mitarbeitern den Barockgarten für die Besucher und zahlreichen Veranstaltungen herausputzen. Heinz Pyka ist Hannovers Stadtjäger. Sein Jagdrevier umfasst fast 900 Hektar, von der Leinemasch bis mitten in die City. Tiere erobern zunehmend die Stadt. Vor allem Waschbären, Marder und Füchse haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt. So muss der Jäger auch manchmal mitten in der Stadt mit seinem Gewehr auf die Jagd gehen. Auch die städtischen Friedhöfe Hannovers machen einen wesentlichen Bestandteil der "Grünen Großstadt" aus. Allein auf ihnen wachsen 30.000 Bäume. Cordula Wächter ist seit vielen Jahren für die städtischen Friedhöfe zuständig und kennt die Geschichten dahinter. Auf Hannovers ältestem Friedhof Engesohde erklärt sie Besucherinnen und Besuchern etwa die Friedhofskunst der vergangenen Jahrhunderte und dass heutzutage neue Bestattungsformen wie Baumgräber oder Urnengrabfelder zunehmend gefragt sind. Der Friedhof im Stadtbezirk Ricklingen hat mit seinem Grünen Andachtsraum sogar eine bundesweit einmalige Anlage.

Do 8 augustus 2019 | 18:15 Meine Reise – Deine Reise

Verreisen, ohne zu wissen wohin und dazu noch das Haus bzw. die Wohnung tauschen mit wildfremden Leuten? Auch in der neuen Staffel der NDR Serie "Meine Reise – Deine Reise" ist das für viele eine Herausforderung, aber für diejenigen, die mitmachen, ein echter Glücksfall. So wie für Holger und Patricia Maciolek aus Hamburg- Finkenwerder. Das Ehepaar lebt an der idyllischen Süderelbe, hat sich auf das Abenteuer eingelassen und spontan die Reise nach Springe gemacht. Die kleine Stadt am Deister liegt 20 Kilometer südlich von Hannover. Dort haben sich Anna Rogers und Frank Hammerich vor einem Jahr ein Haus gekauft, nach allen Regeln der Kunst saniert und nun bereitgestellt für den Haustausch mit Ehepaar Maciolek. Außerdem haben sich die beiden Tauschpaare gegenseitig Insider-Tipps geschrieben. Dadurch wird der Start in der jeweils neuen Umgebung erleichtert. Dadurch haben Holger und Patricia Maciolek bei einer virtuellen Stadtführung durch das mittelalterliche Städtchen Springe erfahren, wer der eigentliche Erfinder der Glühlampe ist. Sie haben auf einer geführten Mountainbike-Tour durch den Deister den höchsten Punkt der Umgebung kennengelernt. Und bei einer Fahrt in den Klosterstollen Barsinghausen sind sie in die Unterwelt eingefahren. Das Tauschpaar aus Springe hat ihren Urlaubsort Finkenwerder intensiv mit einer Kanutour über die Alte Süderelbe entdeckt. Hier ist wenige Kilometer vom Hamburger Hafen entfernt ein Naturparadies entstanden, Reiher, Eisvogel und Haubentaucher leben dort. Beim letzten Fischer von Finkenwerder haben Anna Rogers und Frank Hammerich gelernt, wie Aale fachgerecht geräuchert werden. Und auf einem Bioobsthof haben sie sich erklären lassen, wie Obstanbau und Natur einander ergänzen können. Viele neue Eindrücke haben beide Tauschpaare an einem Wochenende bekommen, unbekannte Gegenden kennengelernt und Fremde sind zu Freunden geworden: Bei einem gemeinsamen Videotelefonat beschließen beide Paare, sich gegenseitig zu besuchen.

Di 6 augustus 2019 | 14:15 die nordstory

Immo Ortlepp liebt die Natur, sie ist sein Zuhause. Am Rande eines kleinen Dorfes in der Wedemark bei Hannover hat sich der passionierte Jäger und Naturfreund seinen Traum vom Leben verwirklicht. Er führt Jagdscheinanwärter zum "Grünen Abitur", gibt Seminare, präpariert Trophäen und bringt Kindern und Jugendlichen die heimische Natur nahe. Sein "Biologieunterricht zum Anfassen" ist legendär. Wer einmal bei Immo Ortlepp eine "Dschungeltour" mitgemacht hat, verwechselt nie mehr einen Hasen mit einem Kaninchen. Auf dem Waldgrundstück des ambitionierten Berufsjägers grunzen, röhren, gackern und blöcken die verschiedenen Tierarten, von frühmorgens bis zum Sonnenuntergang. Immo Ortlepp lebt mit großen und kleinen Wildschweinen, Frettchen, Hühnern, Puten, Hunden und dem zahmen Rothirschen Harry zusammen. Er kann sich ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen. Kerstin Patzschke-Schulz zeigt die unterschiedlichen Lebenswelten dieses besonderen Menschen. Das NDR Team hat den außergewöhnlichen Niedersachsen durch das Jahr begleitet. Höhepunkt dieser "nordstory" ist die Teilnahme von Immo Ortlepp an der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen und sein spektakulärer Sieg.

Ma 5 augustus 2019 | 21:00 Die Ernährungs-Docs

In dieser Folge "Die Ernährungs-Docs" kommt Astrid M. an Bord. Seit ihrer Pubertät plagt sie eine nie richtig ausgeheilte Akne. Die Zeit der Pubertät ist fast 25 Jahre her! Die Hautärzte konnten nicht helfen, Antibiotikakuren, Fruchtsäurepeeling, nichts hat angeschlagen. Wenn die Haut besonders schlimm aussieht, verkriecht sich die Busfahrerin in ihrem Zuhause im niedersächsischen Twistringen. Internistin Anne Fleck sagt, dass es keine spezielle Anti-Akne-Diät gibt. Aber Milchprodukte und einfache Kohlenhydrate zum Beispiel können den Hautzustand verschlechtern. Astrid M. macht viel falsch bei der Ernährung, entsprechend radikal wird die Umstellung für die knapp 40- jährige Frau: Chiabrei statt Fruchtjoghurt, gedünstetes Gemüse mit magerem Fisch statt Knäckebrot mit Käse, kompletter Verzicht auf Alkohol und den geliebten Kaffee. Dennoch soll sie viel trinken, denn so werden Giftstoffe über den Urin ausgeschieden und nicht über die Haut. Wird die dreifache Mutter die Strategie der Ernährungs-Docs durchhalten? Ein junger Mann aus Hannover ist der nächste Patient: Leon K. leidet seit zwei Jahren unter Morbus Crohn. Bei Schüben plagen ihn Magenkrämpfe und Durchfall, dauernd fühlt sich er sich schlapp. Der Magen-Darm-Spezialist Jörn Klasen besucht Leon K. zu Hause, möchte die Mutter bei der Ernährungsberatung mit einbeziehen. Der Ernährungs-Doc rät ihm, er sollte ganz konsequent auf Lebensmittel mit bestimmten Emulgatoren verzichten. Diese können Entzündungen fördern und die Schleimbarriere im Darm schädigen. Auch bei glutenfreien Lebensmitteln soll der Schüler auf Zusatzstoffe achten. Auf Weizen soll er verzichten, stattdessen vor allem auf Hafer setzen, gegen die Entzündungen. Diese können die Kalziumbilanz aus dem Lot bringen. Daher muss Leon K. bei Entzündugsschüben etwa 1.200 Milligramm Kalzium pro Tag zu sich nehmen. Der Arzt listet auf, welche Lebensmittel besonders viel Kalzium liefern. Werden die Beschwerden durch die Ernährungsumstellung nachlassen? Etwa jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist von dem Krankheitsbild, das auch Lutz W. plagt, betroffen: Metabolisches Syndrom. Dahinter verbirgt sich ein Bündel aus Risikofaktoren: zu viel Bauchfett, zu hohe Blutzucker- und Blutfettwerte, Bluthochdruck. Matthias Riedl warnt, wenn er so weitermacht, dann hat er in spätestens einem Jahr Diabetes. Der Diabetologe erklärt ihm, dass jeder dieser Faktoren das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall erhöht. Schon mit 13 Jahren wog Lutz W. 75 Kilo. Heute betreut der Hittfelder als Außendienstler für einen Obst- und Gemüsehändler unter anderem Sternerestaurants, isst selber aber unterwegs Currywurst mit Pommes oder anderes Fast Food. Die Ernährungs-Docs setzen bei dem Mittfünfziger auf die LOGIMethode und auf eine strenge Struktur. Dazu gehören regelmäßige Mahlzeiten mit ausreichend Pausen und langsames Essen, damit ein Sättigungsgefühl entsteht. Wird Lutz W. so den drohenden Diabetes verhindern?

Vr 2 augustus 2019 | 21:15 Auf der Pirsch

Ein beeindruckender Film über die Faszination Jagd aus der Sicht von zwei Jägerinnen. Die eine ist Anfängerin, die andere seit knapp drei Jahren Jägerin. Die Jagd wandelt sich, auch dank der Frauen, die das Hobby für sich entdecken. Vor 20 Jahren hatte nur rund ein Prozent der Frauen in Deutschland einen Jagdschein, mittlerweile sind es knapp zehn Prozent. Aktuell ist ungefähr sogar jeder fünfte Teilnehmer an einem Jagdscheinkurs eine Frau. So wie Malene. Die 35-Jährige aus dem Wendland ist auf dem Land und mit der Jagd aufgewachsen. Doch selber jagen? Ein Tier töten? Davor hatte sie lange Hemmungen. Jetzt traut sie sich und macht in einer Jagdschule in der Umgebung einen Intensivkurs als Vorbereitung zum "Grünen Abitur", wie der Jagdschein auch genannt wird. In ihrem Kurs ist sie die einzige Frau. Derbe Sprüche werden kommen, erwartet sie. Doh malene lässt sich nicht beirren. Sorgen bereitet ihr nur das Schießen. Sie hatte zuvor noch nie eine Waffe in der Hand. Zur Jägerprüfung gehören Schießprüfungen in drei Disziplinen. Und tatsächlich läuft das erste Schießen nicht rund. In nur zwei Wochen muss sich das ändern, wenn sie die Prüfung bestehen will. Die Zahl der Jäger ist auf einem Rekordhoch. Fast 400.000 Menschen in Deutschland haben einen Jagdschein. So viele wie noch nie. Und es werden immer mehr: 2017 bestanden allein in Niedersachsen 3.428 Menschen die Prüfung zum Jagdschein. In Niedersachsen kommt auf 132 Einwohner ein Jäger , im Bundesdurchsschnitt sind auf 214 Einwohner. Viele Neujäger sehnen sich nah mehr Nähe zur Natur. Sie wollen wissen, woher ihr Essen kommt und wie die Natur funktioniert. Gerade Frauen ticken anders als die "Altjäger". Barbara ist eine dieser Jungjägerinnen. Die 51-Jährige hat seit knapp drei Jahren den Jagdschein. Sie kommt aus der Großstadt Hannover, steht voll im Beruf, hatte vorher eigentlich überhaupt keine Berührungspunkte zur Jagd. "Ich wollte aber schon immer in die Natur, wollte ursprünglih mal Bäuerin werden", lacht sie. Jahrelang überlegte sie, ob sie das Abenteuer Jagdschein wagen wollte. Irgendwann musste sie Überstunden abbauen und machte den Kurs im Wendland. Seitdem ist sie mit dem "Jagdfieber" infiziert, kaufte sich ein Gewehr, ein Ferienhaus im Wendland und einen jungen Jagdhund. So kann sie ihre zweite Leidenschaft, die Arbeit mit dem Hund, mit der Jagd verbinden. Doch die Jägerinnen haben nicht nur mit wilden Tieren, sondern auh mit Vorurteilen zu kämpfen. Jagen sei Männersache, Frauen seien zu weich. Und die Jagd ist ein exklusiver Club: Hat man kein eigenes Revier, ist man darauf angewiesen, zur Jagd eingeladen zu werden. "Als Frau aus der Großstadt, die keinen in der Szene kannte, gar nicht so einfach", erinnert sich Barbara. Doch die Jagd wandelt sich. Auch dank der Frauen. Was fasziniert die Menschen an der Jagd? Ist es das Erlebnis in der Natur, die Hege des Waldes oder doch die Lust an der Trophäenjagd? Wie ändert sich das durch die Frauen? In dieser Reportage werden zwei Frauen begleitet, die jagen wollen: durch die Ausbildung und danach.

Za 27 juli 2019 | 20:20 VfB Stuttgart - Hannover 96 (samenvatting)

2. Bundesliga (samenvatting)

Za 27 juli 2019 | 18:51 VfB Stuttgart - Hannover 96

2. Bundesliga 2019-2020

Vr 26 juli 2019 | 23:45 VfB Stuttgart - Hannover 96 (samenvatting)

2. Bundesliga (samenvatting)

Vr 26 juli 2019 | 20:25 VfB Stuttgart - Hannover 96

2. Bundesliga 2019-2020

Wo 17 juli 2019 | 01:55 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur letzen Ausgabe von "Tietjen und Bommes" im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Nelson Müller, Spitzenkoch Liebe geht durch den Magen und Heimatliebe erst recht. Für Nelson Müller gibt es viele Orte, die Heimatgefühle wecken. Da wäre Stuttgart, wo er aufgewachsen ist, Dithmarschen, wo er als Kind immer die Ferien verbrachte und das Ruhrgebiet, wo er sesshaft geworden ist und sein Sternerestaurant führt. In seinem neuen Kochbuch vereint er alles, von Handkäs bis Pannfisch, von Kässpätzle bis Krabbenbrot: bodenständige Küche und ehrliche Hausmannskost. Ganz anders, als es seine afrikanische Herkunft vielleicht vermuten lässt. Mit vier Jahren kam Nelson zu seiner Pflegefamilie nach Stuttgart, seine leiblichen Eltern stammen aus Ghana. Für ihn ist Deutschland Heimat. Ihr hat der leidenschaftliche "Nebenberufsmusiker" sogar ein Lied gewidmet, in dem es heißt: "Ich will nie mehr weg von dir". Soulfood für die Ohren! Thomas Heinze, Schauspieler Thomas Heinze ist ein "cooler Dad" und zwar im echten Leben wie auch in seiner Rolle in "Die Drei !!!". Er spielt den entspannten Vater einer der drei jungen Detektivinnen, der Film ist ab dem 25. Juli im Kino zu sehen. Sein bester Kumpel Jürgen Vogel ist auch mit dabei. Zusammen drehten sie 2015 auch die Serie "Blochin", die Thomas Heinze als abgründiger einsamer Ermittler endgültig vom Komödienfach befreit hat. Heinzes Patchworkfamilienleben ist eher so fröhlich und bunt wie in einem Kinderfilm. Er lebt in Berlin mit der Radiomoderatorin Jackie Brown und ihrem gemeinsamen Sohn Sam zusammen, dazu kommen zeitweise die Zwillinge aus der Beziehung mit Exfrau Nina Kronjäger. Er selbst reiste bis zur Trennung seiner Eltern viel herum. Als Sohn einer Deutschen und eines amerikanischen Soldaten ist er sehr geprägt von der amerikanischen Mentalität: "Ich sehe das Glas immer halb voll, und selbst wenn es halb leer ist, macht es nichts, weil die Gläser sowieso XXL groß sind!" Beatrice Egli, Sängerin Zwischen Schweizer Alm und großer Bühne ist sie zu Hause: Beatrice Egli, ein Superstar unter den jungen Schlagersängerinnen. Vor fünf Jahren gelang ihr durch "DSDS" der große Durchbruch und seitdem räumt sie sämtliche Preise in Gold und Platin ab. Nach der Tour 2018 beschloss sie, eine Auszeit zu nehmen. Sie gab ihre Wohnung auf, verkaufte einen Teil ihrer Klamotten und lagerte ihre Möbel ein. Es ging dann nach Australien. Dort reiste sie zuerst mit Freunden, dann allein im Auto monatelang quer durch den Kontinent: Sie chillte mit coolen Surfern und feierte bis zum Morgengrauen, das alles konnte sie tun, ohne erkannt zu werden. Sie machte "digital detox" und lernte, wieder in den Tag hinein zu leben. Jetzt ist sie zurück und hat die vielen Eindrücke in dem Song "Terra Australia" auf ihrem neuen Album verarbeitet. Eine Zeile aus dem Songtext dürfte ihre Fans allerdings beunruhigen: "Irgendwann bleib' ich für immer da Australia!" Jeremy Mockridge, Schauspieler Der Sportliche, der Lustige, der Musikalische, der Theatralische: Das ist nicht etwa die Besetzungsliste der nächsten Boygroup, sondern eine kleine Charakterstudie über die sechs Mockridge- Brüder! Das Kabarettisten-Ehepaar Margie Kinsky und Bill Mockridge hat mit seinem Nachwuchs in Deutschland eine Großfamilie gegründet, in der alle Mitglieder im kreativen Show-, Musik-, Film- und Unterhaltungsgeschäft arbeiten. Einer von ihnen ist Jeremy, der Schauspielstar, der schon mit elf Jahren die männliche Hauptrolle im Kinohit "Die Wilden Hühner" gespielt hat. "Bei uns zu Hause kam man auf die Welt und hat geschaut, welche Rolle noch übrig ist. Das ist der evolutionäre Prozess bei den Mockridges." In seiner Nische ist der mittlerweile 25-Jährige sehr erfolgreich. Am 25. Juli geht sein nächster Coup, der auf der Berlinale gefeierte Märchenfilm "Cleo", in den Kinos an den Start. Den wird seine Familie natürlich in der niemals still stehenden Whats-App-Gruppe mit vielen Emojis kommentieren. Vera Cordes, Visite-Moderatorin Aufklären, erklären, hinterfragen, Vera Cordes macht das nun seit 20 Jahren für das Gesundheitsmagazin "Visite" im NDR Fernsehen, dabei wollte sie eigentlich mal Sportreporterin werden. Als Kind war sie Leistungsturnerin, später sogar Trainerin. So macht sie bei "Visite" auch gerne mal gelenkige Übungen zu Demonstrationszwecken im Studio. Die exzellente Journalistin wird im Alltag oft um Rat gefragt. In 20 Jahren hat sich bei ihr natürlich auch ohne Medizinstudium kompetentes Wissen angesammelt. Dabei hat sich die Medizin stark verändert. In Fällen, wo früher beispielsweise zu Bettruhe geraten wurde, werden Patienten heute oft dazu angehalten, schnell wieder aufzustehen und sich zu bewegen. Eine Herzensangelegenheit für die Schleswig-Holsteinerin ist ihr Engagement bei der Deutschen Herzstiftung, wo sie seit einem Jahr im Vorstand ist. Gegen Verspannungen und Kopfschmerzen hat Vera Cordes übrigens ihr ganz eigenes Mittel gefunden, das sie vor jeder Sendung anwendet: einfach mal einen Handstand machen und die Welt auf den Kopf stellen! Hans-Hermann Thielke, Komiker "Mein Name ist Hans-Hermann Thielke, und ich mach hier heute Abend auch mit!" Endlich hat er Zeit, denn Deutschlands beliebtester Postbeamter ist in den wohlverdienten Vor- Ruhestand gegangen. In seiner Heimat Itzehoe lebt er in einer geräumigen Zweizimmerwohnung mitten am Stadtrand und könnte das Leben eigentlich genießen. Doch er beobachtet, wie die Welt langsam aus den Fugen gerät. Und so hat der Mann mit dem Seitenscheitel, dem grünen Pullunder und der hippen Gleitsichtbrille ein Selbstoptimierungsprogramm entworfen, um in der modernen Welt klarzukommen. Natürlich geht er mit gutem Beispiel voran: Er bezieht Strom aus Biogasanlagen, auch wenn es manchmal aus der Steckdose schlecht riecht, fragt sich, ob er zu Hause ein Zwischenlager für Plastiktüten einrichten muss und macht sich Sorgen über Schafe und Wölfe, die sich, das hat die Erfahrung gezeigt, nicht so gut verstehen. Mit all dem und viel mehr beschäftigt sich der "personifizierte Durchschnittsmensch" Hans-Hermann Thielke in seinem neuen Programm "Immer". Klaus-Peter Wolf, Autor der Ostfrieslandkrimis Bei 13 Millionen verkauften Büchern und Übersetzungen in 24 Sprachen ist das Phänomen "Ostfriesenkrimi" nicht mehr rational zu erklären. Schöpfer ist der gebürtige Gelsenkirchener und Wahlostfriese mit Leib und Seele Klaus-Peter Wolf. Ihm gelingt es, seinen Krimifans den Norden so schmackhaft zu machen, sodass die "Tatorte" in seinen Romanen zu wahren Pilgerstätten auf Langeoog oder Spiekeroog, in Norden- Norddeich oder in Greetsiel und Aurich geworden sind. Der Bestsellerautor genießt mit seiner Frau, der Sängerin und Kinderbuchautorin Bettina Göschl, die Weite des Landes, das Leben hinterm Deich, das Watt und das Meer direkt vor der Haustür so sehr, dass er zuletzt sogar eine Art Reisebuch über "sein" Ostfriesland geschrieben hat.

Za 13 juli 2019 | 21:45 NDR Klassik Open Air Cavalleria Rusticana – Der Bajazzo

Beim sechsten "NDR Klassik Open Air" stehen auch im Jahr 2019 international gefeierte Gesangssolisten auf der Bühne vor dem Neuen Rathaus in Hannover. Unter der bewährten Leitung der kanadischen Dirigentin Keri-Lynn Wilson spielt die NDR Radiophilharmonie nacheinander die Opern "Der Bajazzo " und "Cavalleria rusticana", die erneut Opernfans in den Maschpark nach Hannover locken werden. Bei der Oper "Der Bajazzo " darf sich das Publikum auf große Stimmen freuen. Marco Berti, der seine Karriere an der Mailänder Scala begann und in diesem Jahr noch an der Metropolitan Opera in New York als Calaf in "Turandot" zu erleben ist, übernimmt die Titelrolle als Canio. An seiner Seite die polnische Sopranistin Aleksandra Kurzak als Nedda, Andrzej Filonczyk als Silvio und Xabier Anduaga als Beppo. Bariton Claudio Sgura singt in beiden Opern: Neben seinem Auftritt als Tonio in "Der Bajazzo" übernimmt er bei "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni die Rolle des Alfio. Der weltweit bekannte italienische Tenor Andrea Carè singt darin eine der Hauptrollen, Turiddu. Neben ihm ist Liudmyla Monastyrska als Santuzza zu erleben, die in dieser Rolle schon am Royal Opera House, Covent Garden in London, bei den Salzburger Festspielen und an der Deutschen Oper Berlin aufgetreten ist. Komplettiert wird das hochkarätige Ensemble von Tichina Vaughn als Lucia und Veta Pilipenko als Lola. Der Maschpark in Hannover wird wieder zum Treffpunkt für alle Opernfans. Das "NDR Klassik Open Air" bietet im gesamten Park erneut die Möglichkeit "Kultur für alle" kostenlos zu erleben. Die Übertragungen auf Videoleinwände und in reine Hörbereiche machen den Maschpark auch 2019 zu einer großen Festwiese. Das NDR Fernsehen zeigt zeitversetzt eine Aufzeichnung.

Di 9 juli 2019 | 18:15 NaturNah

Auch ohne akademische Ausbildung kann jeder, der Interesse daran hat, forschen, und zwar professionell. Das Schlüsselwort dafür heißt Citizen Science. Es funktioniert ganz einfach: Laien und Hobbyforscher beteiligen sich an wissenschaftlichen Forschungsprojekten, indem sie Beobachtungen und Messungen machen, diese Daten auswerten und dann an die hauptamtlichen Forscher weitergeben. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" begleitet die drei Forscherinnen, die mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern aus der Bevölkerung das Wissen über Bienen, Schweinswale und Bäume voranbringen. Denise Wenger ist eine der Wissenschaftlerinnen. Sie möchte wissen, wie viele Schweinswale im Frühjahr in Weser und Elbe kommen und ob sie dort besonderen Gefahren ausgesetzt sind. Sichtungen bekommt sie dafür von Fotografen oder Gartenbesitzern gemeldet, die an den Flüssen wohnen oder dort unterwegs sind. In Hannover ist Hendrika van Waveren auf der Suche nach dem perfekten Stadtbaum und braucht dazu auch die Unterstützung aus der Bevölkerung. Und in Bremen startet Diren Senger ihr Citizen-Science-Projekt, um herauszufinden, wie es im Innern der norddeutschen Bienenstöcke aussieht. Dabei wird sie auch von Imker Andreas Kasche unterstützt, der seine Bienenstöcke mit Sensoren ausstattet und die Daten an die Forscherin sendet. Noch steht das Projekt ganz am Anfang und es ist unklar, ob alles funktioniert.

Di 2 juli 2019 | 14:15 die nordstory

Sie haben vor Jahren eine Entscheidung getroffen, die ihr ganzes Leben verändert hat. Eine Entscheidung aus Liebe: vier Frauen aus Hannover, Herford, Uelzen und sogar aus dem südafrikanischen Johannesburg. Diese vier Frauen hatten vorher mit Ackerbau und Viehzucht nie etwas zu tun und folgten ihren Männern in die Landwirtschaft: die Lehrerin einer städtischen Grundschule, die Tierärztin einer Klinik, die weitgereiste Tourismuskauffrau und die Gärtnerin einer Baumschule. Ihre Männer sind Bauern aus dem Westen Norddeutschlands. Sie alle haben für sich die Entscheidung getroffen, in den Osten nach Mecklenburg zu gehen, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Auf der großen Scholle einer ehemaligen LPG wollten sie ganz von vorn anfangen. Und ihre Frauen folgen ihnen auf diesem Weg und werden aus Liebe zu ihnen Landwirtin. Aber die Liebe wird natürlich auf die Probe gestellt. Die Tierärztin wechselte vor über 20 Jahren den weißen Kittel gegen Gummistiefel und Melkschürze. Nicht der Güllegestank macht ihrer Liebe zur Landwirtschaft zu schaffen, der stetig fallende Milchpreis zehrt an Kraft und Nerven und stellt die Lust aufs Landleben hart auf die Probe. Die junge Lehrerin dagegen pendelt noch zwischen Schulklasse und Bauernhof. Sie steht am Anfang ihres Weges, will mit ihrem Mann einen Biohof aufbauen und weiß noch nicht, wie das wird. Denn es ist nicht einfach, hochwertige Bioeier erfolgreich zu vermarkten. Die deutschstämmige Reisekauffrau aus Südafrika verliebte sich beim Frühstück in einem kalifornischen Hostel in ihren Tischnachbarn. Der entpuppte sich als ein alleinstehender Bauer aus Hameln, der nach Mecklenburg gegangen ist. Aber bei aller Liebe: Trecker fahren ist nicht ihr Ding! Also baut sie sich auf dem Hof ihres Mannes mit einer Rosenzucht ein zweites Standbein auf. Rosen neben Raps. Ein kontrastreiches Paar! Die Gärtnerin hat ihren Beruf aufgegeben und findet auf dem Hof ihres Mannes leider keinen Platz. Hausfrau und Mutter zu sein, ist ihr zu langweilig. Also macht sie ihr Hobby Nähen zum Beruf und schneidert selbst entworfene Landmode. Ob ihre farbenfrohen Lodenkostüme bei den mecklenburgischen Landfrauen reißenden Absatz finden? Eines haben alle vier Frauen dennoch gemeinsam: Was auch immer auf ihrem neuen Lebensweg geschieht, sie haben es aus Liebe getan, zum Mann, zum Bauern und zur Landwirtschaft.

Ma 1 juli 2019 | 20:15 Diana, Silvia und die Queen

Wenn sich im Norden königlicher Besuch ansagt, wird der rote Teppich ausgerollt, das Tafelsilber geputzt, werden Rathausdiener in historische Uniformen gesteckt und Staatsmänner und Politiker unterwerfen sich einem strengen Protokoll. Seit dem spektakulären Besuch des Schahs von Persien und Kaiserin Soraya 1955 in Hamburg haben sich Royals aus der ganzen Welt in die Goldenen Bücher in Hamburg, Lübeck, Stralsund, Osnabrück und Hannover eingetragen. Unvergessen ist der Besuch der Queen oder der von Prinz Charles und Diana, von Königin Silvia in Greifswald und Hamburg. Jeder royale Besuch ist für sich ein unvergessenes Ereignis, bei dem der ein oder andere Abstecher, wie der spontane Besuch von Prinz Charles auf einem Biobauernhof, oder manch protokollarischer Fauxpas sehr zur Belustigung der Umstehenden beitrug. Zeitzeugen und Beteiligte, Protokollchefs oder ehemaliges Personal geben einen Rückblick voller Glanz und Glamour auf die königlichen Besuche der vergangenen Jahrzehnte, ob auf pompöse Staatsbesuche oder Privatbesuche, die nahezu unbemerkt blieben.

Zo 30 juni 2019 | 10:30 Schützenausmarsch in Hannover

Der Höhepunkt des Schützenfestes in Hannover ist immer der Schützenausmarsch. Er findet traditionell am Sonntag nach Festbeginn statt. Zehntausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewegen sich am 30. Juni vom Neuen Rathaus durch die Innenstadt zum Schützenplatz. Am Umzug sind rund 5.000 Schützinnen und Schützen beteiligt, die von über 100 Musikkapellen begleitet werden. Festgruppen aus Hannover und verschiedenen Ländern, Kultur- und Folkloregruppen, Karnevals- und Reitvereine sind dabei. Dazu kommen Festwagen, Kutschen und weitere Fahrzeuge. Das NDR Fernsehen überträgt den Schützenausmarsch live. Es moderiert Andreas Kuhnt, Britta von Lucke ist direkt im Schützenzug als Reporterin dabei.

Wo 19 juni 2019 | 01:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Ranga Yogeshwar, Moderator und Wissenschaftsjournalist Am 15. Juni geht es wieder los: Bis zum 23. Juni wird Ranga Yogeshwar auf der IdeenExpo in Hannover zusammen mit jungen Leuten spannenden Fragen aus Naturwissenschaft, Technik und der Zukunftsforschung nachgehen. Die großen Themen: Digitalisierung und KI – künstliche Intelligenz. "Ich bin jemand, der den Fortschritt umarmt", sagt Ranga Yogeshwar. Aber er fordert auch klare Regeln und Gesetze für den Umgang mit persönlichen Daten, denn sie sind heute die neue Weltwährung. Wer sie besitzt und auswerten kann, beherrscht die Welt. "Wollen wir das?", fragt Ranga Yogeshwar. Dr. Johannes Wimmer, Mediziner und Moderator Er ist eigentlich Notfallmediziner, hat sich aber in den vergangenen Jahren sehr mit dem Thema Gesundheitsmanagement befasst. Dr. Wimmer möchte für die Zukunft besonders die Arzt-Patienten-Kommunikation verbessern. Aus diesem Grund ist der Patientenversteher und Klartextredner schon lange auch multimedial unterwegs. In Sendungen wie "Wissen ist die beste Medizin", in seiner Rubrik bei NDR "Visite" und seinen YouTube-Videos klärt er Zuschauerinnen und Zuschauer über medizinische Themen auf. Dabei beantwortet er auch Alltagsfragen. Zum Beispiel: Wie komme ich möglichst schnell zur Bikini-Figur für den bevorstehenden Sommerurlaub?! Dieses Video wird im Netz übrigens am meisten geklickt. Jasmin Wagner, Sängerin Nach fast 20 Jahren ist Jasmin Wagner alias Blümchen zurück auf der Bildfläche. Und ihr Comeback trifft auf ziemlich fruchtbaren Boden. Die 1990er-Jahre erleben gerade ein MegaRevival. Klar, dass die 39-Jährige da wie ein "Boom, Boom, Boomerang" zurück und mit von der Partie bei der "90er Live"-Tour ist. Die Hamburgerin gehört zu den "Frühblühern" der Popbranche: Ihre erste Single "Herz an Herz" machte sie mit 15 zum Teeniestar. Nach sieben Alben, 30 Millionen verkauften Platten, zwei ECHO-Auszeichnungen, vier "Bravo"-Ottos und ausverkauften Tourneen, war 2001 erst mal Schluss mit Blümchen. Sie moderierte, wurde Schauspielerin für Film, Fernsehen und Theater und hat geheiratet! Über welches Accessoire aus den 1990er-Jahren sie sich als Blümchen wohl am meisten freut? Janine Kunze, Schauspielerin Elf Jahre lang spielte sie eine Kultrolle: Carmen Krause. Das naive Dummchen aus der preisgekrönten Comedyserie "Hausmeister Krause" machte die Schauspielerin in den 1990er-Jahren zum Superstar. Das Blondchen-Image hat sie längst abgelegt, denn auch ohne läuft es: Seit sechs Jahren ist sie in der erfolgreichen ZDF-Krimiserie "Heldt" die toughe Staatsanwältin Ellen Bannenberg. Ein Imagewandel, den sie herbeigesehnt hat. Die Hauptrolle in ihrem Leben spielt ihre Familie. Seit 17 Jahren ist die Kölnerin verheiratet und inzwischen dreifache Mama: "So ein Familienleben ist der Wahnsinn, aber der schönste Wahnsinn, den es gibt", sagt sie. So schön, dass sie über ihren Alltag zwischen Schauspielerei und Schaumlotion, Kleinigkeiten und Peinlichkeiten das Buch "Liebling, ich habe die Kinder verschenkt" geschrieben hat. Paul und Hansen Hoepner, Abenteurer und Dokumentarfilmer Pauschalurlaub kann jeder, sagen die 36-jährigen Zwillingsbrüder aus Berlin. Die beiden Abenteurer mögen es aufregend: So sind sie schon mit dem Fahrrad nach Schanghai gefahren oder frei nach Jules Verne "in 80 Tagen um die Welt". Und das ohne einen Euro in der Tasche. Für die beiden ist der Weg das Ziel und die eigentliche Herausforderung. Gerade stecken sie mitten in den Vorbereitungen der verrücktesten Reise ihres Lebens: Ihr Projekt heißt "Zwei im Eis", noch in diesem Jahr wollen sie mit einem selbst gebauten Amphibienfahrzeug namens "Urmel" mit Pedalantrieb 4.000 Kilometer quer durch Alaska fahren. Gregor Meyle, Musiker Wenn man 40 Jahre alt wird, kann man schon mal einen kleinen Rückblick auf sein Leben wagen, vor allen Dingen, wenn es wie im Fall von Gregor Meyle nicht ganz gradlinig verlaufen ist, sondern auch ein paar "Meylensteine" aufweist. Jahrelang arbeitete der Schwabe als Tontechniker für alle großen Musiker des Landes und hatte sein Ziel somit immer direkt vor Augen: Er wollte nicht neben oder hinter, sondern auf der Bühne stehen! Vor zwölf Jahren traute er sich nach vorn und wurde in einer Castingshow von Stefan Raab Zweiter. Ein erster Sprung ins Musikgeschäft, der Jahre später durch die Sendung "Sing meinen Song – das Tauschkonzert" wirklich zum Erfolg führte. "Hätt' auch anders kommen können", sagt der junge Vater und so heißt auch sein aktuelles und sechstes Album. Kirsten Boie, Kinderbuchautorin Ob "der kleine Ritter Trenk", "Seeräuber-Moses" oder "Wir Kinder aus dem Möwenweg": Die Helden, die Kirsten Boie in ihren Büchern geschaffen hat, finden sich in unzähligen Kinderzimmern wieder. Im Frühjahr ist ihr neuestes Werk "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte" erschienen. Ein Waisenfuchs wird von einer Rehfamilie aufgenommen und großgezogen. Eine Kindergeschichte natürlich, aber auch mit ernsten Ansätzen: Es geht um Fremdsein, Ausgrenzung und Toleranz. Aufzuklären und sich einzusetzen ist seit Jahren ein wichtiges Kapitel im Leben der Erfolgsautorin. Im Rahmen ihrer Petition "Jedes Kind muss lesen lernen" sammelte sie im vergangenen Jahr mehr 100.000 Unterschriften mit dem Ziel, das Lesen für alle Kinder, egal welcher Schicht, zu fördern! Denn wer nicht lesen kann, gilt als sozialer Außenseiter.

Ma 17 juni 2019 | 14:00 die nordstory

Viel befahrene Straßen, lauter Autolärm, Häuser, mehrere Stockwerke hoch: Öffnet sich allerdings die Toreinfahrt oder der Hauseingang, dann erschließen sich mitten in der Innenstadt von Hannover eigene Welten, in denen das Leben pulsiert: Hausgemeinschaften hegen und pflegen ihren Hinterhof. Handwerker machen Krach, duftende Brötchen locken. Flohmärkte, auf denen alle Nachbarn feiern. In einem Hinterhof im Stadtteil Linden staubt es gewaltig. Hier hämmert und schmirgelt Steinmetz Damjen Lajics in seiner Werkstatt. Viele Handwerker zieht es aufs Dorf, wo sie mit ihrem Lärm niemanden stören. Bei Damjen funktioniert der Betrieb nur, weil er Rücksicht nimmt. Vor allem, wenn aus der Ballettschule im Hinterhof das Klavier ertönt. Dann hat der Steinmetz nämlich "Zwangspause"! Für Alexander Stachowski und Marcel Adler ist jeder Hinterhof eine neue Herausforderung. Die Gärtner arbeiten in den grünen Oasen Hannovers hinter den Fassaden. Ihr nächster Einsatz hat es in sich: Eine riesige Eberesche ist morsch, sie könnte jederzeit umfallen! Jetzt muss der über 50 Jahre alte Baum weg. Kein leichter Job, denn wo es eng ist, werden viele Aufgaben kompliziert. Mit schwerem Gerät kommt man von der Straße hier nicht so einfach herein. Die Bewohner der Rampenstraße treffen sich ab und zu im Hausflur. Sie grüßen sich freundlich, mehr nicht. Das möchten sie endlich ändern. Erstmals veranstalten alle gemeinsam einen Hinterhof-Flohmarkt. Peter Sieroux aus dem ersten Stock und seine Nachbarin Barbara Schanz organisieren das große Ereignis. Das gemeinsame Ziel: Käufer in ihren Hinterhof locken. Denn überall im gesamten Stadtteil finden bereits Hinterhof-Flohmärkte statt. Es gibt viel Konkurrenz! Das heißt: Werbung machen, Plakate malen, Flyer verteilen und Tapeziertische vorbereiten. Wer dekoriert? Wer backt Kuchen, wer macht frischen Saft? Die größte Angst der Hinterhof-Anwohner ist, dass es am Flohmarkt-Tag regnet. In einem Hinterhof stehen die Kunden stehen Schlange vor der Hofbäckerei. Bäcker James Klinke und sein Geselle kommen deshalb mit dem Backen nicht hinterher. Nachtschwärmer, Schichtarbeiter oder Anwohner: Das halbe Viertel trifft sich beim Hofbäcker. Und das ist schon seit über 70 Jahren so. Neben dem alltäglichen Backgeschäft übernimmt der Bäcker auch noch Spezialaufträge. Nachbarin Andrea Kerber braucht spontan 50 Brötchen und mehrere Kuchenplatten. Andrea und James teilen sich den wunderschönen Innenhof. Rechts backt er, links betreibt Andrea mit Tochter Stefanie einen Mini-Biergarten mit Cateringservice. An diesem Tag steht eine große Feier an. Bis die ersten Gäste kommen, haben James und Andrea viel zu tun. "die nordstory" entführt in die nahezu unbekannte Welt der Hinterhöfe in Hannover. Gibt Einblick in die Geschichte und in das vielfältige Leben hinter den Fassaden, das man auf den lauten Straßen der Innenstadt kaum erahnt.

Vr 14 juni 2019 | 22:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Ranga Yogeshwar, Moderator und Wissenschaftsjournalist Am 15. Juni geht es wieder los: Bis zum 23. Juni wird Ranga Yogeshwar auf der IdeenExpo in Hannover zusammen mit jungen Leuten spannenden Fragen aus Naturwissenschaft, Technik und der Zukunftsforschung nachgehen. Die großen Themen: Digitalisierung und KI – künstliche Intelligenz. "Ich bin jemand, der den Fortschritt umarmt", sagt Ranga Yogeshwar. Aber er fordert auch klare Regeln und Gesetze für den Umgang mit persönlichen Daten, denn sie sind heute die neue Weltwährung. Wer sie besitzt und auswerten kann, beherrscht die Welt. "Wollen wir das?", fragt Ranga Yogeshwar. Dr. Johannes Wimmer, Mediziner und Moderator Er ist eigentlich Notfallmediziner, hat sich aber in den vergangenen Jahren sehr mit dem Thema Gesundheitsmanagement befasst. Dr. Wimmer möchte für die Zukunft besonders die Arzt-Patienten-Kommunikation verbessern. Aus diesem Grund ist der Patientenversteher und Klartextredner schon lange auch multimedial unterwegs. In Sendungen wie "Wissen ist die beste Medizin", in seiner Rubrik bei NDR "Visite" und seinen YouTube-Videos klärt er Zuschauerinnen und Zuschauer über medizinische Themen auf. Dabei beantwortet er auch Alltagsfragen. Zum Beispiel: Wie komme ich möglichst schnell zur Bikini-Figur für den bevorstehenden Sommerurlaub?! Dieses Video wird im Netz übrigens am meisten geklickt. Jasmin Wagner, Sängerin Nach fast 20 Jahren ist Jasmin Wagner alias Blümchen zurück auf der Bildfläche. Und ihr Comeback trifft auf ziemlich fruchtbaren Boden. Die 1990er-Jahre erleben gerade ein MegaRevival. Klar, dass die 39-Jährige da wie ein "Boom, Boom, Boomerang" zurück und mit von der Partie bei der "90er Live"-Tour ist. Die Hamburgerin gehört zu den "Frühblühern" der Popbranche: Ihre erste Single "Herz an Herz" machte sie mit 15 zum Teeniestar. Nach sieben Alben, 30 Millionen verkauften Platten, zwei ECHO-Auszeichnungen, vier "Bravo"-Ottos und ausverkauften Tourneen, war 2001 erst mal Schluss mit Blümchen. Sie moderierte, wurde Schauspielerin für Film, Fernsehen und Theater und hat geheiratet! Über welches Accessoire aus den 1990er-Jahren sie sich als Blümchen wohl am meisten freut? Janine Kunze, Schauspielerin Elf Jahre lang spielte sie eine Kultrolle: Carmen Krause. Das naive Dummchen aus der preisgekrönten Comedyserie "Hausmeister Krause" machte die Schauspielerin in den 1990er-Jahren zum Superstar. Das Blondchen-Image hat sie längst abgelegt, denn auch ohne läuft es: Seit sechs Jahren ist sie in der erfolgreichen ZDF-Krimiserie "Heldt" die toughe Staatsanwältin Ellen Bannenberg. Ein Imagewandel, den sie herbeigesehnt hat. Die Hauptrolle in ihrem Leben spielt ihre Familie. Seit 17 Jahren ist die Kölnerin verheiratet und inzwischen dreifache Mama: "So ein Familienleben ist der Wahnsinn, aber der schönste Wahnsinn, den es gibt", sagt sie. So schön, dass sie über ihren Alltag zwischen Schauspielerei und Schaumlotion, Kleinigkeiten und Peinlichkeiten das Buch "Liebling, ich habe die Kinder verschenkt" geschrieben hat. Paul und Hansen Hoepner, Abenteurer und Dokumentarfilmer Pauschalurlaub kann jeder, sagen die 36-jährigen Zwillingsbrüder aus Berlin. Die beiden Abenteurer mögen es aufregend: So sind sie schon mit dem Fahrrad nach Schanghai gefahren oder frei nach Jules Verne "in 80 Tagen um die Welt". Und das ohne einen Euro in der Tasche. Für die beiden ist der Weg das Ziel und die eigentliche Herausforderung. Gerade stecken sie mitten in den Vorbereitungen der verrücktesten Reise ihres Lebens: Ihr Projekt heißt "Zwei im Eis", noch in diesem Jahr wollen sie mit einem selbst gebauten Amphibienfahrzeug namens "Urmel" mit Pedalantrieb 4.000 Kilometer quer durch Alaska fahren. Gregor Meyle, Musiker Wenn man 40 Jahre alt wird, kann man schon mal einen kleinen Rückblick auf sein Leben wagen, vor allen Dingen, wenn es wie im Fall von Gregor Meyle nicht ganz gradlinig verlaufen ist, sondern auch ein paar "Meylensteine" aufweist. Jahrelang arbeitete der Schwabe als Tontechniker für alle großen Musiker des Landes und hatte sein Ziel somit immer direkt vor Augen: Er wollte nicht neben oder hinter, sondern auf der Bühne stehen! Vor zwölf Jahren traute er sich nach vorn und wurde in einer Castingshow von Stefan Raab Zweiter. Ein erster Sprung ins Musikgeschäft, der Jahre später durch die Sendung "Sing meinen Song – das Tauschkonzert" wirklich zum Erfolg führte. "Hätt' auch anders kommen können", sagt der junge Vater und so heißt auch sein aktuelles und sechstes Album. Kirsten Boie, Kinderbuchautorin Ob "der kleine Ritter Trenk", "Seeräuber-Moses" oder "Wir Kinder aus dem Möwenweg": Die Helden, die Kirsten Boie in ihren Büchern geschaffen hat, finden sich in unzähligen Kinderzimmern wieder. Im Frühjahr ist ihr neuestes Werk "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte" erschienen. Ein Waisenfuchs wird von einer Rehfamilie aufgenommen und großgezogen. Eine Kindergeschichte natürlich, aber auch mit ernsten Ansätzen: Es geht um Fremdsein, Ausgrenzung und Toleranz. Aufzuklären und sich einzusetzen ist seit Jahren ein wichtiges Kapitel im Leben der Erfolgsautorin. Im Rahmen ihrer Petition "Jedes Kind muss lesen lernen" sammelte sie im vergangenen Jahr mehr 100.000 Unterschriften mit dem Ziel, das Lesen für alle Kinder, egal welcher Schicht, zu fördern! Denn wer nicht lesen kann, gilt als sozialer Außenseiter.

Do 13 juni 2019 | 14:15 die nordstory

Die unberechenbare Nordsee direkt vor der Haustür, mehr als 15 Mal im Jahr wird das Land, auf dem man lebt und arbeitet, überflutet. Alltag auf einer Hallig. Das halten nicht viele Menschen aus. In den letzten Jahren drohte die Einwohnerzahl der Hallig Hooge, immerhin die zweitgrößte Hallig im Wattenmeer, unter 100 zu fallen. Die Abwanderung stoppen und Neubürger gewinnen ist eine Herkulesaufgabe für die kleine Gemeinde. Bürgermeister Matthias Piepgras verfasste kurzentschlossen ein Konzept, um den demografischen Wandel umzukehren. Zehn Jahre später: Immer mehr junge Menschen zieht es auf die Hallig. Thorsten Junker und seine Frau Corinna haben in ihrer Heimat Ostwestfalen/Lippe alle Zelte abgebrochen, um mit ihren beiden kleinen Kindern auf Hooge zu leben. Thorsten wird der neue Hafenmeister, Corinna verkauft Andenken an Touristen. Ein paar Monate gab es keinen Kaufmann auf Hooge. Lars Sönnichsen erfährt davon. Mitten im Winter kommt der junge Mann auf die Hallig; noch weiß er nicht, ob er es hier aushalten kann. Aber er will bleiben und ein neues Leben beginnen. Paul Rusch und Viola Passavanti sind knapp über 20. Sie haben sich auf Hooge während ihrer Arbeit für die Schutzstation Wattenmeer ineinander verliebt. Jetzt leben sie gemeinsam ihren Traum. Paul will als Küstenschützer in die Lehre gehen. Ein harter Job. Phillip Klose ist nur ein paar Jahre älter. Er hat sich mit seiner Freundin in Hannover zerstritten und dann spontan als Beikoch auf Hooge angeheuert. Jetzt träumt er vom eigenen Lokal mitten im Wattenmeer! "Jeder junge Mensch zieht einen anderen jungen Menschen auf die Hallig", sagt Piepgras. Seine jahrelange Arbeit trägt Früchte: Wohnraum, Arbeit, soziale Kontakte, wichtige Säulen seines Konzeptes. Doch werden die jungen Leute auch alle auf Hooge bleiben? Wird Kaufmann Lars den Hallig-Laden wieder in Schwung bringen und davon leben können? Kann Abiturient Paul die harte Arbeit am Deich tatsächlich zu seinem Hauptberuf machen? Wird der junge Beikoch Phillip sich irgendwann wieder ins Großstadtleben stürzen? "Wer länger bleibt als ein Jahr, hat es meistens geschafft", weiß Bürgermeister Piepgras. Doch diese jungen Menschen stehen erst am Anfang ihres Halliglebens.

Wo 12 juni 2019 | 23:50 7 Tage…

Sie sind der starke Arm der Polizei. Für Sicherheit sorgen ist ihr Job, Demonstrationen und Fußballspiele gehören zu ihrem Arbeitsalltag. Man kennt die Polizisten mit Helm, Schlagstock und gepanzerter Uniform. Immer wieder aber steht die Bereitschaftspolizei in der Kritik. Ihnen wird übermäßige Härte bis hin zu offener Gewalt gegen Demonstranten vorgeworfen, spätestens seit dem G20-Gipfel 2017 in Hamburg. In den Medien liest man von überforderten Polizisten, die ihr Amt missbraucht haben sollen. Andere fühlen sich nach dem Chaos und den Krawallen von der Polizei im Stich gelassen. Wer aber sind die Menschen, die dort immer wieder in die Kritik geraten? Und wie muss man gestrickt sein, um den Beruf als Polizist ausüben zu können? Sieben Tage lang haben die Autoren Martin Rieck und Henning Wirtz die Beweissicherung-und Festnahmeeinheit der Bereitschaftspolizei Hannover begleitet. Auf Einsätzen bekommen die beiden einen seltenen Einblick in den Alltag der Polizisten. Und im Training spürt Reporter Martin Rieck am eigenen Leib, wie hoch die Anforderungen an die Beamten sind.

Ma 10 juni 2019 | 00:00 Norddeutsche Wahrzeichen, die Sie kennen sollten

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, seien sie von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und machen die Heimat im Norden unverwechselbar. Dazu gehören natürlich Lübeck und das Holstentor, Hameln mit seinem Rattenfänger und Bremen mit dem riesigen steinernen Roland. Der Film macht eine Reise durch die Zeit zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Norden. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst jüngst errichtet. Es geht unter anderem nach Helgoland. An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Fast ebenso alt sind die Kreidefelsen auf Rügen, bis heute ein Besuchermagnet. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Spielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel der Legende nach seit mehr als 600 Jahre sein Unwesen und hat bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Während der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden zudem ein paar interessante Fakten erklärt: Die weltweit älteste Rose wächst in Hildesheim, in Göttingen steht das meistgeküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Die skandalträchtigen Nana- Skulpturen in Hannover, der Braunschweiger Löwe aus Bronze oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen haben eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit.

Za 8 juni 2019 | 14:45 Wildes Oldenburger Land

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, seien sie von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und machen die Heimat im Norden unverwechselbar. Dazu gehören natürlich Lübeck und das Holstentor, Hameln mit seinem Rattenfänger und Bremen mit dem riesigen steinernen Roland. Der Film macht eine Reise durch die Zeit zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Norden. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst jüngst errichtet. Es geht unter anderem nach Helgoland. An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Fast ebenso alt sind die Kreidefelsen auf Rügen, bis heute ein Besuchermagnet. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Spielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel der Legende nach seit mehr als 600 Jahre sein Unwesen und hat bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Während der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden zudem ein paar interessante Fakten erklärt: Die weltweit älteste Rose wächst in Hildesheim, in Göttingen steht das meistgeküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Die skandalträchtigen Nana- Skulpturen in Hannover, der Braunschweiger Löwe aus Bronze oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen haben eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit.

Vr 24 mei 2019 | 14:15 die nordstory

Häuser sind nicht nur Gebäude, in denen Menschen leben und arbeiten, sie sind Orte der Begegnung, des familiären Miteinanders, bieten Rückzugsmöglichkeit, Sicherheit und Wärme. Für viele Menschen ist ihr Haus Lebensmittelpunkt, ein Ort der Geborgenheit. Manchmal ist ein Haus sogar wie eine zweite Haut, die den Bauherrn umgibt, eine Haut, die mitwächst und sich verändern kann. In der NDR "nordstory" stellt Kerstin Patzschke-Schulz außergewöhnliche Menschen in der Stadt und auf dem Land vor, die sich einen speziellen Haustraum verwirklicht haben und in ihrem ganz persönlichen Traumhaus leben. Die Hamburger Innenarchitektin Gerdy Kohlmaier zieht es am Wochenende und in den Ferien mit ihrer Familie in ihr altes Haus ins Wendland. Am Ufer der Jeetzel ist ein ganz besonderes Traum-Cottage entstanden. Irene und Rickwan von der Lancken-Wakenitz haben sich in dem idyllischen Heidedorf Mechtersen bei Lüneburg ein eigenes kleines Paradies geschaffen. In reizvoller Umgebung liegt das 200 Jahre alte Bauernhaus des Ehepaares. Am Rande des Grundstücks, im ehemaligen Armenhaus der Gemeinde, hat sich die bekannte Porzellanmalerin ihr Atelier eingerichtet. Curt Pomp lebt mit seiner Familie in Lüneburg, sein Haus wurde im Jahre 1476 erbaut. Der Grafiker, Bildhauer und Architekt hat eine besondere Affinität zu alten Häusern. Seinem jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz um den Erhalt historischer Bausubstanz ist es mit zu verdanken, dass Lüneburg mit seinem kostbaren, unverwechselbaren Stadtbild weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt ist. Der Architekt Holger Meyer hat seinen Haustraum in einem kleinen Dorf bei Hannover Wirklichkeit werden lassen. Er lebt mit seiner Familie in einem hochmodernen, ausgesprochen puristischen Bau. Im ländlichen Umfeld fällt der anthrazitfarbene Kubus auf und polarisiert. Schwarzer Sichtbeton auf grünem Grund. Das ist Spannung pur.

Wo 22 mei 2019 | 01:25 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Sascha Grammel, Comedian und Puppenspieler Blondgesträhnt und dauergutgelaunt: Sascha Grammel ist ein Superstar der deutschen Comedyszene! Er und seine Puppen, Adler-Fasan Frederic Freiherr von Furchensumpf, Schildkröte Josie, Katzen-Fisch-Mix Mieze und viele mehr, werden gefeiert wie Rockstars. Stundenlang warten seine Fans nach der Show auf ein "Autogrammel". Am 27. Mai feiern der Puppet-Comedian und sein "Grammel-Zoo" auf "Grammel-Island" endlich Premiere des neuen Programms: "Fast fertig!": eine tierische Urlaubsreise mit höchstem Gute-Laune-Faktor. Ali Güngörmüs, Starkoch Schau' in die Sonne, schau' in den Tag: das bedeutet sein Nachname Güngörmüs wörtlich übersetzt. Ali Güngörmüs ist der einzige Sternekoch, der in der Türkei geboren ist. Sein Name ist Programm: Mit großem Optimismus, einer Prise Risiko und einem guten Schuss Mut hat der 42-Jährige in den besten Küchen Deutschlands gearbeitet und eigene Restaurants eröffnet. Der zweifache Vater wuchs mit sechs Geschwistern und wenig Geld in einem türkischen Dorf auf, bis die Familie Ende der 1980er-Jahre einen Neuanfang in Deutschland wagte. Seinen Weg zum Sternekoch beschreibt Ali Güngörmüs in seiner Biografie, die natürlich gespickt ist mit vielen Rezepten: vom Lammragout bis zum "Döner de luxe". Catrin Striebeck und Oliver Masucci, Schauspieler Beide Schauspieler sind starke Charaktere, die starke Rollen spielen, im Theater und vor der Kamera. Mutig sind sie in der Wahl ihrer Rollen: Im Irak spielte Catrin Stiebeck in "Das Milan- Protokoll" unter lebensgefährlichen Bedingungen eine entführte Ärztin. Oliver Masucci traut sich, die Reinkarnation von Adolf Hitler in "Er ist wieder da" zu verkörpern. Jetzt spielen sie gemeinsam das "abgründigste Ehepaar der Bühnengeschichte": Lord und Lady Macbeth. Es geht um Macht und Schuld, Herrschaft und Gewalt, Sinn und Wahnsinn, Ehrgeiz und Angst. Die Shakespeare-Tragödie "Macbeth" ist vom 31. Mai bis 2. Juni beim Hamburger Theater Festival zu sehen. Dr. Tankred Stöbe, Arzt und Mitglied bei Ärzte ohne Grenzen Mit 33 stellte sich der Internist und Notarzt aus Berlin die Frage aller Fragen: Worin besteht der Sinn des Lebens? Den Sinn seines Lebens findet er in den Krisengebieten der Welt. Er verkaufte sein Auto, gab seine Wohnung auf und schloss sich vor mittlerweile 17 Jahren der Organisation Ärzte ohne Grenzen an. In Nepal, Uganda und Afghanistan, im Gazastreifen oder Syrien operiert er Opfer von Umweltkatastrophen oder Bombenangriffen. Er versorgt Flüchtlinge im Mittelmeer oder kämpft gegen das Ebola-Virus. "In Krisensituationen ist der Mensch, egal mit welcher Hautfarbe oder aus welchem Kulturkreis er stammt, gleich." Über seine Erlebnisse hat er jetzt das Buch "Mut und Menschlichkeit" geschrieben. Jane Comerford, Sängerin Mit Olli Dittrich am Schlagzeug und ihrer Band Texas Lightning belegte die Sängerin beim Eurovision Song Contest 2006 in Athen einen respektablen 14. Platz. Völlig überraschend für alle Bandmitglieder hatten sie sich beim Vorentscheid unter anderem gegen ESC-Legende Vicky Leandros durchgesetzt. "Wir hatten nicht mal einen Song fertig, als wir gefragt wurden, ob wir beim Vorentscheid mitmachen", erinnert sich die Musikerin. Der Song "No No Never" belegte in Deutschland wochenlang die Nr. 1 der Charts und ist bis heute ein Ohrwurm- Garant. Vor einem Millionenpublikum in der größten Musikshow der Welt aufzutreten, war nicht der einzige mutige Moment in ihrem Leben: Mit 18 ließ Jane Comerford ihre Heimat Australien hinter sich, reiste quer durch Europa und blieb in Deutschland hängen. Und das seit mittlerweile über 35 Jahren. René Adler, Fußballprofi, und Lilli Hollunder, Schauspielerin Diese Nachricht überraschte die Fußballwelt: Torhüter René Adler beendet im Sommer nach elf Jahren seine Profikarriere. 2010 schien er am Ziel seiner Träume angekommen: Bundestrainer Löw wollte ihn als Nummer Eins im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Doch es kam anders: Kurz vor der FIFA-WM in Südafrika verletzte er sich und musste absagen. Der wohl bitterste Moment in seinem Leben. Und so ging es weiter: Seine Karriere war gezeichnet durch Verletzungen, OPs und Rehas. Trotzdem ist sein Rücktritt ein mutiger Schritt. René Adler ist darauf vorbereitet: Er hat studiert und sich nebenbei eine Firma aufgebaut. Und er hat an seiner Seite die Schauspielerin Lilli Hollunder. Dem Leben immer wieder das Positive abgewinnen, das ist ihr gemeinsames Credo. Meike Winnemuth, Journalistin und Gartenfreundin Sie hat in ihrem Leben schon viel riskiert und ausprobiert und stellt sich trotzdem immer wieder neuen Herausforderungen. "Mut ist ein Muskel, den man trainieren kann. Und Mut wird immer belohnt!", sagt sie. Als sie bei Günther Jauch eine halbe Million Euro gewann, kündigte sie ihren Job und ging auf eine Weltreise. Danach testete sie, ob sie ein Jahr lang mit nur einem blauen Kleid auskommt und kaufte sich vor drei Jahren ein Häuschen mit Garten. Aus der ehemaligen, in grünen Dingen völlig ahnungslosen Stadtpflanze, ist inzwischen eine passionierte Gärtnerin geworden, aus dem Abenteuer Garten eine Lebenseinstellung und das Buch "Bin im Garten".

Za 18 mei 2019 | 01:15 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Sascha Grammel, Comedian und Puppenspieler Blondgesträhnt und dauergutgelaunt: Sascha Grammel ist ein Superstar der deutschen Comedyszene! Er und seine Puppen, Adler-Fasan Frederic Freiherr von Furchensumpf, Schildkröte Josie, Katzen-Fisch-Mix Mieze und viele mehr, werden gefeiert wie Rockstars. Stundenlang warten seine Fans nach der Show auf ein "Autogrammel". Am 27. Mai feiern der Puppet-Comedian und sein "Grammel-Zoo" auf "Grammel-Island" endlich Premiere des neuen Programms: "Fast fertig!": eine tierische Urlaubsreise mit höchstem Gute-Laune-Faktor. Ali Güngörmüs, Starkoch Schau' in die Sonne, schau' in den Tag: das bedeutet sein Nachname Güngörmüs wörtlich übersetzt. Ali Güngörmüs ist der einzige Sternekoch, der in der Türkei geboren ist. Sein Name ist Programm: Mit großem Optimismus, einer Prise Risiko und einem guten Schuss Mut hat der 42-Jährige in den besten Küchen Deutschlands gearbeitet und eigene Restaurants eröffnet. Der zweifache Vater wuchs mit sechs Geschwistern und wenig Geld in einem türkischen Dorf auf, bis die Familie Ende der 1980er-Jahre einen Neuanfang in Deutschland wagte. Seinen Weg zum Sternekoch beschreibt Ali Güngörmüs in seiner Biografie, die natürlich gespickt ist mit vielen Rezepten: vom Lammragout bis zum "Döner de luxe". Catrin Striebeck und Oliver Masucci, Schauspieler Beide Schauspieler sind starke Charaktere, die starke Rollen spielen, im Theater und vor der Kamera. Mutig sind sie in der Wahl ihrer Rollen: Im Irak spielte Catrin Stiebeck in "Das Milan- Protokoll" unter lebensgefährlichen Bedingungen eine entführte Ärztin. Oliver Masucci traut sich, die Reinkarnation von Adolf Hitler in "Er ist wieder da" zu verkörpern. Jetzt spielen sie gemeinsam das "abgründigste Ehepaar der Bühnengeschichte": Lord und Lady Macbeth. Es geht um Macht und Schuld, Herrschaft und Gewalt, Sinn und Wahnsinn, Ehrgeiz und Angst. Die Shakespeare-Tragödie "Macbeth" ist vom 31. Mai bis 2. Juni beim Hamburger Theater Festival zu sehen. Dr. Tankred Stöbe, Arzt und Mitglied bei Ärzte ohne Grenzen Mit 33 stellte sich der Internist und Notarzt aus Berlin die Frage aller Fragen: Worin besteht der Sinn des Lebens? Den Sinn seines Lebens findet er in den Krisengebieten der Welt. Er verkaufte sein Auto, gab seine Wohnung auf und schloss sich vor mittlerweile 17 Jahren der Organisation Ärzte ohne Grenzen an. In Nepal, Uganda und Afghanistan, im Gazastreifen oder Syrien operiert er Opfer von Umweltkatastrophen oder Bombenangriffen. Er versorgt Flüchtlinge im Mittelmeer oder kämpft gegen das Ebola-Virus. "In Krisensituationen ist der Mensch, egal mit welcher Hautfarbe oder aus welchem Kulturkreis er stammt, gleich." Über seine Erlebnisse hat er jetzt das Buch "Mut und Menschlichkeit" geschrieben. Jane Comerford, Sängerin Mit Olli Dittrich am Schlagzeug und ihrer Band Texas Lightning belegte die Sängerin beim Eurovision Song Contest 2006 in Athen einen respektablen 14. Platz. Völlig überraschend für alle Bandmitglieder hatten sie sich beim Vorentscheid unter anderem gegen ESC-Legende Vicky Leandros durchgesetzt. "Wir hatten nicht mal einen Song fertig, als wir gefragt wurden, ob wir beim Vorentscheid mitmachen", erinnert sich die Musikerin. Der Song "No No Never" belegte in Deutschland wochenlang die Nr. 1 der Charts und ist bis heute ein Ohrwurm- Garant. Vor einem Millionenpublikum in der größten Musikshow der Welt aufzutreten, war nicht der einzige mutige Moment in ihrem Leben: Mit 18 ließ Jane Comerford ihre Heimat Australien hinter sich, reiste quer durch Europa und blieb in Deutschland hängen. Und das seit mittlerweile über 35 Jahren. René Adler, Fußballprofi, und Lilli Hollunder, Schauspielerin Diese Nachricht überraschte die Fußballwelt: Torhüter René Adler beendet im Sommer nach elf Jahren seine Profikarriere. 2010 schien er am Ziel seiner Träume angekommen: Bundestrainer Löw wollte ihn als Nummer Eins im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Doch es kam anders: Kurz vor der FIFA-WM in Südafrika verletzte er sich und musste absagen. Der wohl bitterste Moment in seinem Leben. Und so ging es weiter: Seine Karriere war gezeichnet durch Verletzungen, OPs und Rehas. Trotzdem ist sein Rücktritt ein mutiger Schritt. René Adler ist darauf vorbereitet: Er hat studiert und sich nebenbei eine Firma aufgebaut. Und er hat an seiner Seite die Schauspielerin Lilli Hollunder. Dem Leben immer wieder das Positive abgewinnen, das ist ihr gemeinsames Credo. Meike Winnemuth, Journalistin und Gartenfreundin Sie hat in ihrem Leben schon viel riskiert und ausprobiert und stellt sich trotzdem immer wieder neuen Herausforderungen. "Mut ist ein Muskel, den man trainieren kann. Und Mut wird immer belohnt!", sagt sie. Als sie bei Günther Jauch eine halbe Million Euro gewann, kündigte sie ihren Job und ging auf eine Weltreise. Danach testete sie, ob sie ein Jahr lang mit nur einem blauen Kleid auskommt und kaufte sich vor drei Jahren ein Häuschen mit Garten. Aus der ehemaligen, in grünen Dingen völlig ahnungslosen Stadtpflanze, ist inzwischen eine passionierte Gärtnerin geworden, aus dem Abenteuer Garten eine Lebenseinstellung und das Buch "Bin im Garten".

Vr 17 mei 2019 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Sascha Grammel, Comedian und Puppenspieler Blondgesträhnt und dauergutgelaunt: Sascha Grammel ist ein Superstar der deutschen Comedyszene! Er und seine Puppen, Adler-Fasan Frederic Freiherr von Furchensumpf, Schildkröte Josie, Katzen-Fisch-Mix Mieze und viele mehr, werden gefeiert wie Rockstars. Stundenlang warten seine Fans nach der Show auf ein "Autogrammel". Am 27. Mai feiern der Puppet-Comedian und sein "Grammel-Zoo" auf "Grammel-Island" endlich Premiere des neuen Programms: "Fast fertig!": eine tierische Urlaubsreise mit höchstem Gute-Laune-Faktor. Ali Güngörmüs, Starkoch Schau' in die Sonne, schau' in den Tag: das bedeutet sein Nachname Güngörmüs wörtlich übersetzt. Ali Güngörmüs ist der einzige Sternekoch, der in der Türkei geboren ist. Sein Name ist Programm: Mit großem Optimismus, einer Prise Risiko und einem guten Schuss Mut hat der 42-Jährige in den besten Küchen Deutschlands gearbeitet und eigene Restaurants eröffnet. Der zweifache Vater wuchs mit sechs Geschwistern und wenig Geld in einem türkischen Dorf auf, bis die Familie Ende der 1980er-Jahre einen Neuanfang in Deutschland wagte. Seinen Weg zum Sternekoch beschreibt Ali Güngörmüs in seiner Biografie, die natürlich gespickt ist mit vielen Rezepten: vom Lammragout bis zum "Döner de luxe". Catrin Striebeck und Oliver Masucci, Schauspieler Beide Schauspieler sind starke Charaktere, die starke Rollen spielen, im Theater und vor der Kamera. Mutig sind sie in der Wahl ihrer Rollen: Im Irak spielte Catrin Stiebeck in "Das Milan- Protokoll" unter lebensgefährlichen Bedingungen eine entführte Ärztin. Oliver Masucci traut sich, die Reinkarnation von Adolf Hitler in "Er ist wieder da" zu verkörpern. Jetzt spielen sie gemeinsam das "abgründigste Ehepaar der Bühnengeschichte": Lord und Lady Macbeth. Es geht um Macht und Schuld, Herrschaft und Gewalt, Sinn und Wahnsinn, Ehrgeiz und Angst. Die Shakespeare-Tragödie "Macbeth" ist vom 31. Mai bis 2. Juni beim Hamburger Theater Festival zu sehen. Dr. Tankred Stöbe, Arzt und Mitglied bei Ärzte ohne Grenzen Mit 33 stellte sich der Internist und Notarzt aus Berlin die Frage aller Fragen: Worin besteht der Sinn des Lebens? Den Sinn seines Lebens findet er in den Krisengebieten der Welt. Er verkaufte sein Auto, gab seine Wohnung auf und schloss sich vor mittlerweile 17 Jahren der Organisation Ärzte ohne Grenzen an. In Nepal, Uganda und Afghanistan, im Gazastreifen oder Syrien operiert er Opfer von Umweltkatastrophen oder Bombenangriffen. Er versorgt Flüchtlinge im Mittelmeer oder kämpft gegen das Ebola-Virus. "In Krisensituationen ist der Mensch, egal mit welcher Hautfarbe oder aus welchem Kulturkreis er stammt, gleich." Über seine Erlebnisse hat er jetzt das Buch "Mut und Menschlichkeit" geschrieben. Jane Comerford, Sängerin Mit Olli Dittrich am Schlagzeug und ihrer Band Texas Lightning belegte die Sängerin beim Eurovision Song Contest 2006 in Athen einen respektablen 14. Platz. Völlig überraschend für alle Bandmitglieder hatten sie sich beim Vorentscheid unter anderem gegen ESC-Legende Vicky Leandros durchgesetzt. "Wir hatten nicht mal einen Song fertig, als wir gefragt wurden, ob wir beim Vorentscheid mitmachen", erinnert sich die Musikerin. Der Song "No No Never" belegte in Deutschland wochenlang die Nr. 1 der Charts und ist bis heute ein Ohrwurm- Garant. Vor einem Millionenpublikum in der größten Musikshow der Welt aufzutreten, war nicht der einzige mutige Moment in ihrem Leben: Mit 18 ließ Jane Comerford ihre Heimat Australien hinter sich, reiste quer durch Europa und blieb in Deutschland hängen. Und das seit mittlerweile über 35 Jahren. René Adler, Fußballprofi, und Lilli Hollunder, Schauspielerin Diese Nachricht überraschte die Fußballwelt: Torhüter René Adler beendet im Sommer nach elf Jahren seine Profikarriere. 2010 schien er am Ziel seiner Träume angekommen: Bundestrainer Löw wollte ihn als Nummer Eins im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Doch es kam anders: Kurz vor der FIFA-WM in Südafrika verletzte er sich und musste absagen. Der wohl bitterste Moment in seinem Leben. Und so ging es weiter: Seine Karriere war gezeichnet durch Verletzungen, OPs und Rehas. Trotzdem ist sein Rücktritt ein mutiger Schritt. René Adler ist darauf vorbereitet: Er hat studiert und sich nebenbei eine Firma aufgebaut. Und er hat an seiner Seite die Schauspielerin Lilli Hollunder. Dem Leben immer wieder das Positive abgewinnen, das ist ihr gemeinsames Credo. Meike Winnemuth, Journalistin und Gartenfreundin Sie hat in ihrem Leben schon viel riskiert und ausprobiert und stellt sich trotzdem immer wieder neuen Herausforderungen. "Mut ist ein Muskel, den man trainieren kann. Und Mut wird immer belohnt!", sagt sie. Als sie bei Günther Jauch eine halbe Million Euro gewann, kündigte sie ihren Job und ging auf eine Weltreise. Danach testete sie, ob sie ein Jahr lang mit nur einem blauen Kleid auskommt und kaufte sich vor drei Jahren ein Häuschen mit Garten. Aus der ehemaligen, in grünen Dingen völlig ahnungslosen Stadtpflanze, ist inzwischen eine passionierte Gärtnerin geworden, aus dem Abenteuer Garten eine Lebenseinstellung und das Buch "Bin im Garten".

Zo 12 mei 2019 | 22:30 Sportclub

Zu Gast im Studio: Josuha Guilavogui, Mannschaftskapitän des VfL Wolfsburg Es könnte sportlich ein Wochenende der Emotionen im Norden werden: Drama, Wahnsinn, Freudentaumel. In der Fußball-Bundesliga schaut Hannover 96 in den Abgrund des Abstiegs und muss gegen den SC Freiburg ran. Der SV Werder Bremen tritt auswärts gegen die TSG 1899 Hoffenheim an und hat einen Platz in der Europa League noch nicht abgeschrieben. In der 2. Bundesliga klammert sich der Hamburger SV in der Auswärtspartie gegen den SC Paderborn an die letzten Funken Aufstiegshoffnung. Und ob bei Holstein Kiel der nächste Umbruch droht, zeigt sich nach der Partie gegen Dynamo Dresden. In der 3. Liga könnte Eintracht Braunschweig mit einem Sieg gegen den Halleschen FC den Klassenerhalt retten. Im Handball kommt es zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt zum Duell der Giganten.

Zo 12 mei 2019 | 20:15 Norddeutschland von oben

Aflevering 2 - Beeindruckende Luftaufnahmen, aufgenommen mit Spezialkamera und Hubschrauber, Flugbilder von Küsten, Seen- und Moorlandschaften, Wäldern und Flussauen zeigen "Norddeutschland von oben". Gedreht wurde die zweiteilige Reihe von April bis November 2014. In dieser Folge geht es von der Ostsee in den Harz. Die Menschen dort, die ihre norddeutsche Heimat lieben, bewahren Traditionen, schützen Natur und Tiere und entwickeln Perspektiven für die Zukunft. Die Ostsee gibt sich ruhiger als die Nordsee. Weiße Sandstrände säumen die Küste in Mecklenburg-Vorpommern. Im Binnenland bricht sich auf den Oberflächen der großen Seenplatten das Sonnenlicht. In der Region verteilt gibt es etwa 2.000 Schlösser und Herrenhäuser, so viele wie nirgendwo sonst in Europa. Das flache Land verändert sich südöstlich von Hannover mit schroffen Felsen, Bergwiesen und Wäldern: der Harz. Im Westen liegt das Weserbergland mit Hügeln und Fachwerkstädten entlang der Weser, auch das alles ist Norddeutschland. In der Ostsee vor dem Seebad Nienhagen ist in den vergangenen Jahren eine ungewöhnliche Unterwasserwelt entstanden. Thomas Mohr und sein Team haben dort Tausende Betonringe versenkt. Das künstlich angelegte Riff soll Fischen Schutz bieten, denn trotz Fangquoten geht der Bestand, besonders an Dorschen, seit Jahren zurück. Je rauer die Ostsee vor Hiddensee wird, desto erfolgversprechender ist die Ausbeute von Henry Engels. Denn bei kräftigem Wind aus Nordwest gibt das Meer das "Gold der Ostsee" frei. Dann steht der Bernsteinfischer mit Watthose und Kescher im Spülsaum am Strand von Hiddensee in der Hoffnung auf den großen Fang. Schon die Mächtigen in der DDR träumten davon, Öl in Mecklenburg-Vorpommern zu fördern, um dadurch von internationalen Märkten unabhängig zu sein. In der Geologischen Landessammlung in Sternberg zeugen heute etwa 70.000 Bohrkerne von der Pionierarbeit. Ein Schatz für den Geologen Karsten Obst. Auch heutzutage wird wieder gebohrt; Experten vermuten fünf Millionen Tonnen Rohöl unter der Erde. Strand, Seen, Naturschutzgebiete und mittendrin riesige Hühner- und Schweinställe: Auch das ist ist Mecklenburg-Vorpommern. In Klein Daberkow ist eine Hähnchenmastanlage für 400.000 Tiere in der Entstehung. Die Künstlerin Carolin Große wohnt gleich nebenan und versucht, sich mit Kunst und Demonstrationen dagegen zu wehren, damit ihre Heimat kein zweites Cloppenburg wird. "Ich bin die Quotenfrau in der Fischerei", sagt Sabine Reimer-Meißner und grinst. In vierter Generation hat sie das Familienunternehmen am Rödliner See, nordöstlich von Neustrelitz, übernommen. Ein Leben ohne ihre Reusen und den Seeadler kann sie sich trotz der schweren körperlichen Arbeit nicht vorstellen. Seit mehr als 30 Jahren wird der Sanddorn in Ludwigslust kultiviert. In der DDR sollte er teure Zitrusfrüchte ersetzen. "Der Vitamin C-Gehalt ist siebenmal höher als bei der Zitrone", erklärt Friedrich Höhne, Obstbauexperte der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern. Er und seine Kollegen forschen, welche Früchte für den Anbau in der Region besonders gut geeignet sind. Jörg-Rüdiger Tilk kann sich für eine Galoppspur im Sand des Truppenübungsplatzes begeistern. Er ist Wolfsberater des Landes Niedersachsen und den Wölfen auf den Truppenübungsplätzen in Bergen und Munster auf der Spur. Die Wölfe sind in Niedersachsen wieder heimisch geworden, dennoch bekommt er die scheuen Tiere nur mithilfe seiner Fotofallen zu Gesicht. Imker Gustav Helm ist von seinem Heidehonig überzeugt. Er teilt seine Leidenschaft für Bienen mit Tochter Silke. Sie hat sich auf Königinnenzucht spezialisiert. Aber den Bienen droht Gefahr, die Völker sind von Varroa-Milben befallen. Reinhard Löhmer kämpft seit Jahrzehnten um den Erhalt der Moore. Im Herbst ziehen er und seine Unterstützer in Gruppen zum Entkusseln ins Moor. Eine wahre Sisyphusarbeit. Denn erst wenn Bäume entfernt, Entwässerungsgräben zugeschüttet und die Flächen wieder nass sind, hat das Moor eine Zukunft. Die Region um Braunschweig ist bekannt für seinen Spargel. Vier Monate im Jahr ist Saison, von März bis Juni. Wenn es zu kalt ist, beheizt Bauer Friedrich Pape den Boden. Besonders der erste Spargel ist bei den Kunden beliebt. Die Jäger und Förster der Rotwild-Hegegemeinschaft wollen wissen, wie viele Hirsche es im Solling gibt. Nur dann kann die Abschussquote festgelegt werden. Wildbiologe Karsten Hupe fährt deshalb nachts mit Scheinwerfern los, leuchtet in Waldränder, auf Wiesen und Felder und zählt die Tiere, die in den Lichtkegel geraten.

Za 4 mei 2019 | 19:24 Bayern - Hannover 96 (samenvatting)

Samenvattingen Bundesliga

Za 4 mei 2019 | 15:25 Bayern München - Hannover 96

Bundesliga 2018-2019

Wo 24 april 2019 | 00:55 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Prof. Gerald Hüther, Hirnforscher, und Samuel Koch, Schauspieler Es war ein schrecklicher Unfall: Als Samuel Koch 2010 bei "Wetten dass...? ein Auto überspringen will, stürzt er. Seitdem ist der ehemalige Topsportler ab dem zweiten Halswirbel gelähmt. Wie er es geschafft hat, den Kurs zu halten, Schauspieler zu werden und dem Schicksal zu trotzen, hat er jetzt in seinem neuen Buch aufgeschrieben. Es geht um Resilienz, einen Begriff der inneren Stärke und psychischen Widerstandsfähigkeit, ob in Lebenskrisen, bei Stress im Beruf oder enttäuschter Liebe. Für Samuel Koch ist Resilienz weit mehr als die gängigen Formeln vom "positiven Denken", "Opferrolle verlassen" und "lösungsorientiert handeln". Worauf es ankommt, erklärt er zusammen mit dem bekannten Neurobiologen Prof. Gerald Hüther. Er weiß, wie das Gehirn funktioniert und warum einige Menschen widerstandsfähiger sind als andere. Annett Louisan, Sängerin Sie ist die Meisterin des Popchansons und Expertin für große Gefühle. 2004 wollte Annett Louisan "nur spielen": verträumt, verlockend und zuckersüß. Mit ihrer neuen Platte wird es ernst. Sie hat eine ewige Jugend hinter sich gebracht, die 40 geknackt und eine Tochter zur Welt gebracht. Nach fünf Jahren Arbeit erblickt zudem ihr achtes Studioalbum das Licht der Welt. Eine sehr persönliche Angelegenheit. Annett Louisan singt von ihrer Mutter, vom Mauerfall und wie man über sich hinauswächst. Bei 1,50 Meter Körpergröße ist das ein wichtiges Thema. Denn wenn man ständig auf eine Sache reduziert wird, ist innere Stärke ein Überlebenselixir. Davon handelt auch ihr Song "Klein", den sie live performen wird. Denn "spielen" will sie immer noch. Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann, Schauspieler Seit über zehn Jahren spielen die beiden im ZDF die Kriminalkommissare Marie Brand und Jürgen Simmel. Ein ungleiches Paar. Sie, die Analytikerin, er, der Sportliche. Im echten Leben sind sie vor allem das: ungleiche Freunde. Die 63-jährige Mariele Millowitsch liebt das wuselige Köln, gerne zusammen mit ihrem Hund Luigi-Klaus. Der 44-jährige Hinnerk Schönemann hingegen ist ein souveränes Landei, scheut gerne Menschen in Mecklenburg-Vorpommern und genießt die Zeit mit der Familie auf dem Bauernhof. Einer seiner Söhne ist das Patenkind von Mariele Millowitsch. Die beiden Kriminalkommissare passen einfach viel zu gut zusammen, um nur im Drehbuch Freunde zu sein. Und sie haben eine absolute Begabung gemeinsam: sich im Leben nicht verbiegen zu lassen. Katharina Plehn-Martins, Bordseelsorgerin auf Kreuzfahrtschiffen Den Beruf Pfarrer kennt man, genauso wie traumhafte Kreuzfahrtschiffe. Beides zusammen ist aber ungewöhnlich: Katharina Plehn-Martins ist als Pfarrerin im Ruhestand ehrenamtliche Bordgeistliche auf Kreuzfahrtschiffen. Im Angesicht der Weite des Meeres werden für viele Passagiere die Fragen ans Leben oft existenziell. Die Pastorin steht dann bereit für seelsorgerische Gespräche und hilft den Kreuzfahrttouristen, wieder ihr Gleichgewicht und ihre innere Stärke zu finden. Fast täglich veranstaltet sie im Einsatz Gottesdienste an Bord, da es auf den meisten Schiffen keinen sakralen Ort gibt, gerne auch mal im Fitnessraum. Wie bitter nötig ihre Seelsorge auf hoher See schon gewesen ist und wo ihre persönlichen Grenzen liegen, erzählt diese Frau mit Tiefgang. Sieben große Reisen hat sie bereits erlebt. Und für 2020 ist sie auch schon gebucht. Xavier de Maistre, Harfenist Kolleginnen und Kollegen, Plattenfirmen und Agenturen haben ihn für verrückt erklärt. Die sichere Stelle bei den Wiener Philharmonikern kündigen? Für eine Solokarriere mit der Harfe? Als Xavier de Maistre seinem ohnenhin schon außergewöhnlichen Lebensweg diese neue Wendung gibt, existiert nicht mal ein Repertoire für Harfe in der klassischen Musik. Doch mit Willenskraft trotzt er den Kritikern und schreibt die Musik für sein Instrument um. Mittlerweile ist er als weltbester Harfensolist so etwas wie der Botschafter seines Instruments. De Maistre ist nebenbei auch sehr sportlich. Als Jugendlicher war er Teil der französischen Rudernationalmannschaft. In der Sendung wird er demonstrieren, dass man auch fürs Harfespielen ordentlich Kraft braucht: kein Instrument für zart-besaitete Engel, sondern Menschen mit starkem Willen und festen Fingerkuppen. Andreas Altenburg, Comedyautor Morgens, 7.17 Uhr, NDR 2. Zeit für "Wir sind die Freeses", Zeit für feinste Radiocomedy und Themen aus dem Leben: ob Frühjahrsmüdigkeit, Brexit-Verhandlungen oder die Frage, ob man eigentlich mit Brille in die Sauna geht. Andreas Altenburg hat erst mit "Frühstück für Stefanie" Preise abgeräumt und dann mit den "Freeses" gleich weitergemacht. Eine riesige Fangemeinde und über 1.000 Folgen hat der 49-jährige Wahlhamburger bereits produziert. Auch ein bisschen Schizophrenie gehört dazu, denn dieser Mann ist Geist und Stimme der vier Hauptfiguren gleichzeitig: von Oma Rosi, Bianca, Sven und Heiko. Von sich selbst sagt Andreas Altenburg er habe eine "Junkie-Mentalität", und dass seine Kollegen deswegen immer seine Willensstärke testen. Ergebnis: offen.

Zo 21 april 2019 | 13:55 Raubtiere vor der Haustür

Wie fühlt es sich für den Menschen an, wenn der Luchs hinterm Gartenzaun ein Reh tötet? Was macht ein Schäfer, wenn Wölfe seine Schafe reißen? Kann man in der heutigen Zeit noch mit Raubtieren leben? Einerseits wollen alle Natur und Wildnis erhalten, aber wie wild darf es, vor allem vor der eigenen Haustür, zugehen? Was ist, wenn Wolf und Luchs in den Wäldern jagen, in denen der Mensch spazieren geht, Pilze sammelt oder joggt? Die Umweltwissenschaftlerin Ulrike Müller und der Fernsehjournalist Tim Berendonk begeben sich auf eine Spurensuche, um das herauszufinden, die sie vom Harz bis nach Hessen und von der Lausitz bis nach Westpolen führen wird. Wolf, Luchs und Bär sind vor fast 200 Jahren in Mitteleuropa durch den Menschen ausgerottet worden. Nun kehren diese Raubtiere selbständig zurück oder werden, wie der Luchs, ausgewildert, weil in der EU Natur- und Artenschutz beschlossen wurde. Sie dringen neuerdings immer weiter vor in die Kulturlandschaft, meist fern der Großstädte. Deren Bewohner befürworten durchweg die Ansiedlung dieser Raubtiere. Im ländlichen Bereich ist die Lage anders. Die Raubtiere finden ihren neuen Lebensraum vor allem in der Landschaft und in den Wäldern rund um die kleineren Städte und Dörfer. Und dort sind sie nicht immer so willkommen, wie es Natur- und Artenschützer gern sähen. Das ist spätestens dann der Fall, wenn tote Schafe auf der Weide liegen, der Hund gebissen oder der beste Bock im Jagdrevier gerissen wird. Der letzte Luchs im Harz wurde am 17. März 1818 erlegt. Die Ausrottung war damit abgeschlossen. Viele Harzbewohner waren skeptisch, als Anfang 2000 Luchse aus deutschen Wildgehegen im Nationalpark Harz ausgewildert wurden. Ein so großes Raubtier in einem von Tourismus geprägten Mittelgebirge mit vielen Ortschaften? Auch Wissenschaftler übten Kritik: Sollten sich die Gehege-Tiere in der Natur behaupten können, wäre der Harz viel zu klein und isoliert, um einer lebensfähigen Luchspopulation Raum zu geben. Das ist über zehn Jahre her. Und tatsächlich ist das Revier im Harz schon lange zu klein für die nachwachsenden Luchse. Auf der Suche nach neuen Lebensräumen wandern sie zum Beispiel nach Hessen. Ulrike Müller folgt den Spuren der großen Katze, die zur Gallionsfigur des Tourismus im Harz wurde. Die Wölfe kamen von allein, seit der Jahrtausendwende erobern sie Deutschland zurück. Was in Sachsen begann, erlebt seine Ausbreitung in alle Richtungen. Schon über 20 Wolfspaare bringen Jahr für Jahr Junge zur Welt. Und die wandern durchs Land, um sich andernorts einen Partner und ihr eigenes Revier zu suchen. Diese Entwicklung begann an der polnischen Grenze. Jetzt treiben sich einzelne wandernde Wölfe schon vor Bremen, in den Niederlanden und in Schleswig-Holstein und Dänemark herum. 2012 bekam das erste Wolfspaar in der niedersächsischen Heide Nachwuchs. Es ist das am westlichsten jagende Wolfsrudel zwischen Hamburg und Hannover, keine zehn Kilometer von der A7 entfernt. Der NDR-Journalist Tim Berendonk wurde auf das Thema aufmerksam, das ihn nicht mehr loslässt. In 2013 haben sich zwei weitere Wolfsfamilien in Niedersachsen angesiedelt. Das Land rund um Wolfsburg und Wolfenbüttel wird allmählich wieder, was es einmal war: Wolfsland. Der Journalist recherchierte für diesen Film in Brandenburg, Sachsen und Westpolen, denn dort haben die Menschen schon länger Erfahrung mit dem Wolf vor der Haustür.

Za 20 april 2019 | 01:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Prof. Gerald Hüther, Hirnforscher, und Samuel Koch, Schauspieler Es war ein schrecklicher Unfall: Als Samuel Koch 2010 bei "Wetten dass...? ein Auto überspringen will, stürzt er. Seitdem ist der ehemalige Topsportler ab dem zweiten Halswirbel gelähmt. Wie er es geschafft hat, den Kurs zu halten, Schauspieler zu werden und dem Schicksal zu trotzen, hat er jetzt in seinem neuen Buch aufgeschrieben. Es geht um Resilienz, einen Begriff der inneren Stärke und psychischen Widerstandsfähigkeit, ob in Lebenskrisen, bei Stress im Beruf oder enttäuschter Liebe. Für Samuel Koch ist Resilienz weit mehr als die gängigen Formeln vom "positiven Denken", "Opferrolle verlassen" und "lösungsorientiert handeln". Worauf es ankommt, erklärt er zusammen mit dem bekannten Neurobiologen Prof. Gerald Hüther. Er weiß, wie das Gehirn funktioniert und warum einige Menschen widerstandsfähiger sind als andere. Annett Louisan, Sängerin Sie ist die Meisterin des Popchansons und Expertin für große Gefühle. 2004 wollte Annett Louisan "nur spielen": verträumt, verlockend und zuckersüß. Mit ihrer neuen Platte wird es ernst. Sie hat eine ewige Jugend hinter sich gebracht, die 40 geknackt und eine Tochter zur Welt gebracht. Nach fünf Jahren Arbeit erblickt zudem ihr achtes Studioalbum das Licht der Welt. Eine sehr persönliche Angelegenheit. Annett Louisan singt von ihrer Mutter, vom Mauerfall und wie man über sich hinauswächst. Bei 1,50 Meter Körpergröße ist das ein wichtiges Thema. Denn wenn man ständig auf eine Sache reduziert wird, ist innere Stärke ein Überlebenselixir. Davon handelt auch ihr Song "Klein", den sie live performen wird. Denn "spielen" will sie immer noch. Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann, Schauspieler Seit über zehn Jahren spielen die beiden im ZDF die Kriminalkommissare Marie Brand und Jürgen Simmel. Ein ungleiches Paar. Sie, die Analytikerin, er, der Sportliche. Im echten Leben sind sie vor allem das: ungleiche Freunde. Die 63- jährige Mariele Millowitsch liebt das wuselige Köln, gerne zusammen mit ihrem Hund Luigi-Klaus. Der 44-jährige Hinnerk Schönemann hingegen ist ein souveränes Landei, scheut gerne Menschen in Mecklenburg-Vorpommern und genießt die Zeit mit der Familie auf dem Bauernhof. Einer seiner Söhne ist das Patenkind von Mariele Millowitsch. Die beiden Kriminalkommissare passen einfach viel zu gut zusammen, um nur im Drehbuch Freunde zu sein. Und sie haben eine absolute Begabung gemeinsam: sich im Leben nicht verbiegen zu lassen. Katharina Plehn-Martins, Bordseelsorgerin auf Kreuzfahrtschiffen Den Beruf Pfarrer kennt man, genauso wie traumhafte Kreuzfahrtschiffe. Beides zusammen ist aber ungewöhnlich: Katharina Plehn-Martins ist als Pfarrerin im Ruhestand ehrenamtliche Bordgeistliche auf Kreuzfahrtschiffen. Im Angesicht der Weite des Meeres werden für viele Passagiere die Fragen ans Leben oft existenziell. Die Pastorin steht dann bereit für seelsorgerische Gespräche und hilft den Kreuzfahrttouristen, wieder ihr Gleichgewicht und ihre innere Stärke zu finden. Fast täglich veranstaltet sie im Einsatz Gottesdienste an Bord, da es auf den meisten Schiffen keinen sakralen Ort gibt, gerne auch mal im Fitnessraum. Wie bitter nötig ihre Seelsorge auf hoher See schon gewesen ist und wo ihre persönlichen Grenzen liegen, erzählt diese Frau mit Tiefgang. Sieben große Reisen hat sie bereits erlebt. Und für 2020 ist sie auch schon gebucht. Xavier de Maistre, Harfenist Kolleginnen und Kollegen, Plattenfirmen und Agenturen haben ihn für verrückt erklärt. Die sichere Stelle bei den Wiener Philharmonikern kündigen? Für eine Solokarriere mit der Harfe? Als Xavier de Maistre seinem ohnenhin schon außergewöhnlichen Lebensweg diese neue Wendung gibt, existiert nicht mal ein Repertoire für Harfe in der klassischen Musik. Doch mit Willenskraft trotzt er den Kritikern und schreibt die Musik für sein Instrument um. Mittlerweile ist er als weltbester Harfensolist so etwas wie der Botschafter seines Instruments. De Maistre ist nebenbei auch sehr sportlich. Als Jugendlicher war er Teil der französischen Rudernationalmannschaft. In der Sendung wird er demonstrieren, dass man auch fürs Harfespielen ordentlich Kraft braucht: kein Instrument für zart-besaitete Engel, sondern Menschen mit starkem Willen und festen Fingerkuppen. Andreas Altenburg, Comedyautor Morgens, 7.17 Uhr, NDR 2. Zeit für "Wir sind die Freeses", Zeit für feinste Radiocomedy und Themen aus dem Leben: ob Frühjahrsmüdigkeit, Brexit-Verhandlungen oder die Frage, ob man eigentlich mit Brille in die Sauna geht. Andreas Altenburg hat erst mit "Frühstück für Stefanie" Preise abgeräumt und dann mit den "Freeses" gleich weitergemacht. Eine riesige Fangemeinde und über 1.000 Folgen hat der 49-jährige Wahlhamburger bereits produziert. Auch ein bisschen Schizophrenie gehört dazu, denn dieser Mann ist Geist und Stimme der vier Hauptfiguren gleichzeitig: von Oma Rosi, Bianca, Sven und Heiko. Von sich selbst sagt Andreas Altenburg er habe eine "Junkie-Mentalität", und dass seine Kollegen deswegen immer seine Willensstärke testen. Ergebnis: offen.

Zo 14 april 2019 | 14:40 Terra X: Deutschland von oben 3

Eerste aflevering. Sie entstanden einst zur Versorgung der Menschen. Um Märkte abzuhalten, als Rastplatz oder Zollstation entlang der wichtigsten Handelsrouten. Erstaunlich viele Städte in Deutschland haben Altstädte und Patrizier-Fassaden bis heute erhalten oder wieder aufgebaut. Manche Klein- und Mittelstädte, ob Landshut oder Goslar, Lüneburg oder Soest, Hameln oder der Touristenmagnet Rothenburg ob der Tauber, gehörten im Mittelalter zu den wichtigsten und reichsten Städten Deutschlands. Landshut an der Isar etwa war weit bedeutender als die heutige Millionenstadt München. Der Auf- und Abstieg von Städten über die Jahrhunderte lässt sich an ihrer heutigen Architektur und ihren Jahresringen aus der Luft besonders gut entdecken. Die Dokumentation erzählt die Erfolgsgeschichten und die Krisen deutscher Städte: von Frankfurt, das seinen dauerhaften Rang einem geografischen Zufall verdankt, über Düsseldorf, das als "Schreibtisch des Ruhrgebiets" Karriere machte, bis hin zum autogerechten Hannover. Von Aachen, wo die meisten deutschen Könige und Kaiser gekrönt wurden, bis nach Köln, das sich bis heute um den berühmten Dom drängt und im Mittelalter die größte Stadt des Heiligen Römischen Reiches war. Wenn der Film-Helikopter über eine der beiden letzten Zechen des Ruhrgebietes fliegt, über die BASF in Ludwigshafen oder das VW-Werk in Wolfsburg, spürt man die Wucht deutscher Industriestädte und erkennt, warum sie nie Regierungs- oder Verwaltungssitz wurden. Ebenso wird beim Flug über Leipzig, Stuttgart oder München schlagartig die Bedeutung der Eisenbahn für die Karrieren unserer Großstädte deutlich: Bahnhöfe und Schienenkörper nehmen bis heute riesige Areale in deutschen Innenstädten ein. Oder sie werden gar zur Lebensader einer Stadt – wie die Schwebebahn in Wuppertal.

Za 6 april 2019 | 18:30 Fußball: Bundesliga

Schalke – Frankfurt. Durch einen 1:0-Sieg in Hannover verschafften sich die Gastgeber etwas Luft im Abstiegskampf, nachdem man zuvor in acht BL-Begegnungen nur zwei Punkte geholt hatte... S04-Trainer Huub Stevens sagte zum Dreier: "In unserer Situation hast du keine Leichtigkeit, da muss gekämpft werden. Das haben die Jungs gemacht. Mein Dank dafür, dass wir heute die Null gehalten haben, geht an Alexander Nübel. Ich hoffe, dass dieses Resultat uns Vertrauen gibt für die nächsten Spiele." Nun wartet mit Frankfurt aber eine Mannschaft in Top-Form auf die "Knappen". Die Eintracht gewann sieben der letzten acht Pflichtspiele. Zuletzt schoss man Stuttgart mit 3:0 aus dem eigenen Stadion. "Wir stehen jetzt auf dem vierten Platz, den wollen wir nicht mehr hergeben. Wir haben Blut geleckt. Mal sehen, wie weit es uns trägt. Mit der Truppe, der Euphorie und den Fans würde die Eintracht auf jeden Fall in die Champions League passen. Aber wir müssen noch einige Spiele gewinnen", so Sebastian Rode, der in der Winterpause von Dortmund zu den Hessen zurückkehrte.

Za 6 april 2019 | 12:00 Als Zigaretten das Überleben sicherten

"Alle gingen auf den Schwarzmarkt. Das war die Mitte der Gesellschaft, die da tätig war." Dieter Tasch aus Hannover hat den schwarzen Handel in der Nachkriegszeit erlebt. Er war einer von Millionen, die in den Jahren 1945 bis 1948 versuchten, mit dem heimlichen Warentausch über die Runden zu kommen. In jeder norddeutschen Stadt blühte der Schwarzmarkt. Denn für viele war der illegale Warentausch lebensnotwendig. Die Lebensmittel waren knapp, die Produktion von Nahrungsmitteln lag nach dem Krieg am Boden. Und das wenige, was es gab, war rationiert. Vor allem die Menschen in den Städten hungerten. Alles was sie entbehren konnten, versuchten sie gegen etwas Essbares zu tauschen. An Bahnhöfen und Plätzen trafen sie sich zum Tausch, immer auf der Hut vor der Polizei und der britischen Besatzungsmacht, die den illegalen Handel unterbinden wollte. Zu Tausenden gingen und fuhren Städter, Ausgebombte und Flüchtlinge aufs Land, um bei den Bauern ihr Hab und Gut gegen etwas Butter, Milch oder Kartoffeln einzutauschen. Vor allem Norddeutschland mit seiner großen Landwirtschaft war bei den Hamsterern beliebt. Von weit her, etwa aus dem Ruhrgebiet, kamen die hungernden Menschen in Scharen für etwas Brot und Wurst nach Ostfriesland oder Schleswig-Holstein. Dass Hamstern ebenso verboten war wie der Schwarzmarkttausch, hielt sie nicht auf. "Not kennt kein Gebot. Jeder sah, dass er was kriegte", berichtet Elfriede Lottmann aus Norden über die "Ruhrpottler" in Ostfriesland. Der Film von Heinrich Billstein erzählt die Geschichte der Hungerjahre und ihrer Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Mit dem Schwarzmarkthandel und Hamsterfahrten versuchten sie, ihre Not zu lindern und zu bewältigen. Dabei lässt die Dokumentation vor allem Zeitzeugen zu Wort kommen: Aus Ostfriesland, Hannover und Kiel erinnern sich Menschen, wie sie den schweren Alltag bewältigt haben. Ein ehemaliger Polizist aus Braunschweig berichtet über seinen Einsatz gegen Schwarzhändler und den alltäglichen Kohlendiebstahl, ein Soldat der britischen Besatzungsarmee erzählt, dass der illegale Schwarzhandel sogar bis in seine Kaserne vordrang. Bis heute haben die Hungerjahre mit Schwarzmarkt und Hamsterfahrten die Nachkriegsgeneration geprägt und beeinflusst.

Vr 5 april 2019 | 08:40 Goedemorgen Nederland

Aflevering 65 - Actueel ochtendmagazine. Te gast zijn staatssecretaris van Economische Zaken Mona Keijzer en mediadeskundige Mark Koster. Met haar hebben we het over de grootste industriebeurs ter wereld: de Hannover Messe. Met hem hebben we het over ABBA, want zaterdag is het 45 jaar geleden dat zij met 'Waterloo' het Songfestival wonnen.

Vr 5 april 2019 | 08:10 Goedemorgen Nederland

Aflevering 65 - Actueel ochtendmagazine. Te gast zijn staatssecretaris van Economische Zaken Mona Keijzer en mediadeskundige Mark Koster. Met haar hebben we het over de grootste industriebeurs ter wereld: de Hannover Messe. Met hem hebben we het over ABBA, want zaterdag is het 45 jaar geleden dat zij met 'Waterloo' het Songfestival wonnen.

Vr 5 april 2019 | 07:40 Goedemorgen Nederland

Aflevering 65 - Actueel ochtendmagazine. Te gast zijn staatssecretaris van Economische Zaken Mona Keijzer en mediadeskundige Mark Koster. Met haar hebben we het over de grootste industriebeurs ter wereld: de Hannover Messe. Met hem hebben we het over ABBA, want zaterdag is het 45 jaar geleden dat zij met 'Waterloo' het Songfestival wonnen.

Vr 5 april 2019 | 07:10 Goedemorgen Nederland

Aflevering 65 - Actueel ochtendmagazine. Te gast zijn staatssecretaris van Economische Zaken Mona Keijzer en mediadeskundige Mark Koster. Met haar hebben we het over de grootste industriebeurs ter wereld: de Hannover Messe. Met hem hebben we het over ABBA, want zaterdag is het 45 jaar geleden dat zij met 'Waterloo' het Songfestival wonnen.

Zo 31 maart 2019 | 21:45 Fußball: Bundesliga

Hannover – Schalke. Ständige Unruhe innerhalb des Vereins, Zoff mit den Ultras, sportlicher Absturz: Hannover 96 sorgt in dieser Spielzeit fast ausnahmslos für negative Schlagzeilen... Für eine der wenigen positiven Geschichten zeichnet Hendrik Weydandt verantwortlich. Der 23-Jährige, der vor fünf Jahren noch bei der TSG Groß Munzel in der Kreisliga Hannover-Land kickte und über die Regionalliga vor der Saison für Hannovers Zweite verpflichtet wurde, traf gleich bei seinem BL-Debüt gegen Werder. Auch auf Schalke netzte der 1,95-m-Hüne ein. Die 1:3-Niederlage konnte er indes nicht verhindern. – Die Partien werden auch beim NDR, BR, HR, SWR sowie MDR (22.00–22.20 Uhr) und RBB (22.00–22.20 Uhr) gezeigt.

Zo 31 maart 2019 | 10:30 Undercover Boss

1948 wird das Traditionsunternehmen von der Kaffeeröster-Familie Rothfos aus Hamburg gegründet. Der Name ist eine Abkürzung von 'Arbeitsgemeinschaft für den Vertrieb von Konsumgütern'. Zunächst verkauft arko Grundnahrungsmittel, spezialisiert sich dann aber auf Kaffee und Süßwaren. arko bleibt bis Ende 1990 in Familienbesitz, bis es dann in eine Stiftung übergeht. Im Juli 2015 übernimmt Patrick G. Weber die Geschäftsführung der arko GmbH, nachdem diese in 2014 durch den Hannoveraner Wirtschaftsprüfer und Unternehmer Paul Morzynski übernommen wird. arko hat heute 200 Standorte in einem Gebiet nördlich von Kassel und östlich von Hannover und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Ende 2016 übernimmt arko den bayerischen Tee- und Kaffeespezialisten Eilles mit weiteren 160 Mitarbeitern und 35 Filialen. Patrick G. Weber (44) ist seit drei Jahren Geschäftsführer der arko GmbH. Zuvor verantwortet der gelernte Bankkaufmann die Übernahme und Neuausrichtung des Grand Hotel Heiligendamm, das ebenfalls von Paul Morzynski in 2013 aus der Insolvenz übernommen wird. Als Undercover Boss schlüpft er in die Rolle des arbeitssuchenden Michael Franke. Er tarnt sich als Kandidat der fiktiven TV-Sendung 'Hop oder Job'. Mit Schnauzer, neuer Frisur, Brille, einem Fettanzug und falschen Zähnen arbeitet er als Verkäufer, im Café sowie als LKW-Fahrer. Sein Ziel ist unter anderem herauszufinden, wie die Zusammenarbeit der beiden früheren Einzelunternehmen nach der Übernahme der neuen Tochter Eilles durch arko funktioniert.

Za 30 maart 2019 | 23:00 das aktuelle sportstudio

Nürnberg – Augsburg. Nachdem man den Vorletzten Hannover mit 3:1 schlagen konnte, geht es für Augsburg heute gegen das Schlusslicht... FCA-Trainer Manuel Baum meinte kurz nach dem Erfolg über die Niedersachsen: "Nach vier Punkten aus den Spielen gegen Dortmund und Leipzig wollten wir nachlegen. Das ist uns mit einem insgesamt verdienten Sieg gelungen." Und weiter: "Nach dem 3:1 hat man eine große Erleichterung im Stadion gespürt, aber wir müssen aufpassen, uns nicht zu sehr zu freuen, denn es geht nun in zwei Wochen gegen Nürnberg weiter." Die Franken kassierten beim 0:1 in Frankfurt schon die vierte Niederlage in Folge mit nur einem Tor Differenz. "Club"-Stürmer Sebastian Kerk war frustriert, denn: "Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Nichtsdestotrotz stehen am Ende wieder null Punkte. Das ist extrem ärgerlich bei dem Aufwand, den wir betrieben haben."

Wo 27 maart 2019 | 01:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Verona Pooth, Unternehmerin und Moderatorin Obwohl sie ein Medienphänomen aus der Instagram-Vorzeit ist, hat Verona Pooth einen Bekanntheitsgrad, von dem viele Influencer heute nur träumen können. Eines ihrer vielen Talente ist es, die Gunst der Stunde zu nutzen und eine vermeintliche Schwäche zum Markenzeichen zu machen: So landet sie, obwohl sie nicht singen kann, mit "Ritmo de la Noche" einen Megahit. Die Ehe mit Poptitan Dieter Bohlen ist zwar megakurz, macht sie aber megabekannt. Prompt ergattert sie trotz Grammatikschwäche einen Moderatorenjob und wird zur Werbeikone. Virtuos beherrscht sie das Spiel mit ihrem Image. Die enge Verbindung mit Ehemann Franjo und ihren Söhnen hat sie auch Krisen bewältigen lassen. Gerade erscheint ihre Biografie mit ihrem Lebensprinzip als Titel: "Nimm dir alles, gib viel". Eva Mattes, Schauspielerin Seit ihrem zwölften Lebensjahr steht die Schauspielerin Eva Mattes vor der Kamera und ist von der Bühne und aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Seit 1966 hat die Österreicherin, die in Tegernsee geboren wurde, in etwa 200 Kino- und Fernsehfilmen und Theaterinszenierungen mitgewirkt und etwa 100 Hörbüchern ihre Stimme verliehen. Als junges Mädchen synchronisierte sie die Stimme der Kindheitsheldin Pippi Langstrumpf für die Kinoverfilmung. Am St. Pauli Theater in Hamburg ist sie nun in dem Mutter-Tochter-Drama "Lasst mich in Ruhe!" zu sehen. Eva Mattes spielt eine Mutter, die als Friseurin und Putzfrau versucht, sich und ihre rebellische Tochter Charlotte durchzubringen. Sie lernt einen Mann kennen und lässt sich von ihm überreden, ihrer Tochter Ritalinpillen verschreiben zu lassen. Alles scheint auf einmal einfach, doch dann kommt es ganz anders. Premiere ist am 5. April. Sasha, Sänger Besondere Augenblicke hat der 47-Jährige seit seinem Durchbruch 1998 wirklich genug erlebt! Mit "If You Believe" und vielen weiteren Superhits erobert Sasha aus Soest sowohl die Charts, als auch diverse "Bravo"-Cover und unzählige Herzen. "Jeder Augenblick mit dir ist wie ein Polaroid. Er brennt sich ein in meinem Kopf für alle Zeit" heißt es in seinem neuen Song. Und obwohl er eigentlich kein großer Fan von Fotos ist, gibt das kleine Familienglück zu dritt auf jeden Fall genug Stoff für jede Menge Polaroids. Seit vier Monaten sind Sasha und seine Frau Julia Eltern eines kleinen Sohnes. "Das Klischee bestätigt sich: Es ist alles anders und unglaublich schön", sagt der frisch gebackene Vater und leidenschaftliche LEGO®-Spieler. Abdelkarim, Comedian Aufgewachsen ist er als Sohn marokkanischer Einwanderer in Bielefeld, zwischen "Getto und Germanen". Abdelkarim spielt in seinem Comedy-Programm "Staatsfreund Nr. 1" hemmungslos mit kulturellen Klischees und Vorurteilen. Er, der behauptet bisher keinen deutschen Pass zu haben, weil der 300 Euro kostet, verreist nie: "Den Rest der Welt kann ich mir auch nach der Abschiebung anschauen." Diese Art Humor macht ihn zum Dauergast in TV-Formaten wie "Die Anstalt" und der "heute-show". 2018 wurde sein Politiker-Check zur Bundestagswahl "Endlich Klartext" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet in der Kategorie "Beste Information"! Und in diesem Jahr betritt er mit der "Comedy Cuisine" bei ONE schon wieder Fernsehneuland, und das obwohl er gar nicht kochen kann. Essen dagegen schon. Er isst alles, sagt er, außer Schweineschulter! Gerrit und Frederik Braun, Betreiber Miniatur Wunderland Hamburg Ihr Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt ist die beliebteste Attraktion in Deutschland. Noch vor Schloss Neuschwanstein und dem Kölner Dom haben es ausländische Touristen auf Platz eins gewählt. Über eine Million Besucherinnen und Besucher kommen pro Jahr, um die Welt im Kleinen zu bestaunen. Eine grandiose Erfolgsgeschichte, ausgedacht und umgesetzt von den Zwillingsbrüdern, die schon früh ein Faible für Superlative hatten: Unbedingt wollen sie die größte Sammlung von "Mickey Mouse"-Heften der Welt besitzen und kaufen 10.000 Hefte auf Flohmärkten zusammen. Ihre Spielleidenschaft haben sie zum Beruf gemacht: Das Miniatur Wunderland ist viel mehr als die größte Modelleisenbahn der Welt: Auf 1.500 Quadratmetern läche fahren zwar viele Züge, aber auch Lkw, Schiffe und sogar Flugzeuge heben ab. 263.000 Figuren bevölkern die Fläche. Es gibt einen Nachbau der Elbphilharmonie, von Las Vegas und Venedig. Aktuell entsteht Monaco, natürlich mit Formel-1-Strecke und Fürstenpalast. Moritz Fürste, ehemaliger Hockeyspieler Er hat im Hockeysport alles erreicht, was möglich ist: olympisches Gold, Weltmeister, Europameister, Welthockeyspieler. Trophäen müsste es also bei ihm ohne Ende geben, doch nur seine drei olympischen Auszeichnungen haben zu Hause einen Platz gefunden. Wo der Rest geblieben ist? "Keine Ahnung", sagt er. Der Hockeyfürst lebt eben nur im "Hier und Jetzt", gibt in der entscheidenden Sekunde immer alles. "Just-In-Time" nennt er diese Strategie. Als Profihockeyspieler ist er ständig mit der Frage Sieg oder Niederlage konfrontiert: "Ich bin kein guter Verlierer, aber ein respektvoller." Vier Saisons hat der Hamburger in Indien gespielt, einem Land, in dem der Hockeysport eine viel größere Bedeutung hat als in Deutschland, mit Tausenden Fans in den Stadien und Primetime-Übertragungen im Fernsehen. Dass Hockey in Deutschland eine ähnliche Anerkennung findet, hat Moritz Fürste sich zur Lebensaufgabe gemacht, auch nach dem Ende seiner aktiven Sportlerkarriere vor wenigen Monaten. Franca Parianen, Neurowissenschaftlerin "In der menschlichen Interaktion des Spiels kommen sehr umfangreiche Emotionen zusammen", sagt die auf Gefühle spezialisierte Hirnforscherin Franca Parianen. Was passiert im Kopf, wenn man beim Spielen Stolz, aber auch Schadenfreude, Angst oder Scham empfindet? In jedem Fall gerät das Gehirn ordentlich ins Rotieren. "Gerade deswegen ist Spielen für Kinder und für Erwachsene gut", sagt die Neurowissenschaftlerin. Durch Spielen lernt man Empathie und soziale Fähigkeiten wie Vertrauen, Kooperation und Teamgeist. Und diese sozialen Kenntnisse braucht man, um im Leben überhaupt zurechtzukommen. "Ein Mensch zu sein, ist einem Onlinespiel nicht unähnlich. Geboren werden ist umsonst, aber wenn man wirklich mitspielen will, muss man 18 Jahre in Add-ons investieren." Der Mensch ist das einzige Lebewesen der Welt, das zum Leben eine Anleitung braucht, sagt die 30-jährige Wissenschaftlerin, die auch als Science-Slammerin Wissen und Witz vereint. Carmela Röhr, Au-pair-Oma Von Handorf in Niedersachsen in die weite Welt: Carmela Röhr war damals 61 und fühlte sich für den wohlverdienten Ruhestand viel zu jung. Von Abenteuerlust gepackt, meldete sie sich bei einer Vermittlungsagentur für Leihomas an. Dort suchen Familien aus aller Welt Betreuerinnen für ihre Kinder. Aber eben keine jungen Mädchen, sondern erfahrene Frauen über 50. Nach wenigen Tagen kam die erste Anfrage: Eine Familie aus China meldetee sich. Ohne zu Zögern macht Carmela Röhr sich auf den Weg ins 8.000 Kilometer entfernte Hangzhou. Drei Monate arbeitete sie dort, lernte Land und Leute kennen, nicht als Touristin, sondern als Familienmitglied auf Zeit. Sie verständigte sich mit Händen und Füßen, lernte viel über den chinesischen Alltag und die Vorstellungen von der dortigen Kindererziehung. Ein bisschen Mut gehört dazu. Inzwischen war Carmela Röhr auch schon bei Familien in Südafrika und den USA und ist ihnen bis heute eng verbunden.

Za 23 maart 2019 | 01:15 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Verona Pooth, Unternehmerin und Moderatorin Obwohl sie ein Medienphänomen aus der Instagram-Vorzeit ist, hat Verona Pooth einen Bekanntheitsgrad, von dem viele Influencer heute nur träumen können. Eines ihrer vielen Talente ist es, die Gunst der Stunde zu nutzen und eine vermeintliche Schwäche zum Markenzeichen zu machen: So landet sie, obwohl sie nicht singen kann, mit "Ritmo de la Noche" einen Megahit. Die Ehe mit Poptitan Dieter Bohlen ist zwar megakurz, macht sie aber megabekannt. Prompt ergattert sie trotz Grammatikschwäche einen Moderatorenjob und wird zur Werbeikone. Virtuos beherrscht sie das Spiel mit ihrem Image. Die enge Verbindung mit Ehemann Franjo und ihren Söhnen hat sie auch Krisen bewältigen lassen. Gerade erscheint ihre Biografie mit ihrem Lebensprinzip als Titel: "Nimm dir alles, gib viel". Janina Hartwig, Schauspielerin Seit zwölf Jahren spielt sie an der Seite von Fritz Wepper die burschikose Schwester Hanna, die den grantigen Bürgermeister Wöller regelmäßig um den Finger wickelt. "Um Himmels Willen" gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen, gerade startet die 18. Staffel! Doch wer ist die Frau, die mit so viel Leidenschaft seit so vielen Jahren für ihre Rolle in die Ordenstracht schlüpft? Janina Hartwig ist mit zwei Brüdern in Ostberlin aufgewachsen. Ihr Vater ist ein bekannter Sportjournalist. Sie geht mit 17 auf die Schauspielschule und macht sich schon als junge Frau am Theater und in Filmen der DDR einen Namen. Viel zu brav fand sie sich damals. Der Mauerfall bot ihr die Chance, sich neu zu orientieren: Sofort nach der Wende zog sie von Dresden nach München und fing noch einmal ganz von vorne an. Sasha, Sänger Besondere Augenblicke hat der 47-Jährige seit seinem Durchbruch 1998 wirklich genug erlebt! Mit "If You Believe" und vielen weiteren Superhits erobert Sasha aus Soest sowohl die Charts, als auch diverse "Bravo"-Cover und unzählige Herzen. "Jeder Augenblick mit dir ist wie ein Polaroid. Er brennt sich ein in meinem Kopf für alle Zeit" heißt es in seinem neuen Song. Und obwohl er eigentlich kein großer Fan von Fotos ist, gibt das kleine Familienglück zu dritt auf jeden Fall genug Stoff für jede Menge Polaroids. Seit vier Monaten sind Sasha und seine Frau Julia Eltern eines kleinen Sohnes. "Das Klischee bestätigt sich: Es ist alles anders und unglaublich schön", sagt der frisch gebackene Vater und leidenschaftliche LEGO ®-Spieler. Abdelkarim, Comedian Aufgewachsen ist er als Sohn marokkanischer Einwanderer in Bielefeld, zwischen "Getto und Germanen". Abdelkarim spielt in seinem Comedy-Programm "Staatsfreund Nr. 1" hemmungslos mit kulturellen Klischees und Vorurteilen. Er, der behauptet bisher keinen deutschen Pass zu haben, weil der 300 Euro kostet, verreist nie: "Den Rest der Welt kann ich mir auch nach der Abschiebung anschauen." Diese Art Humor macht ihn zum Dauergast in TV-Formaten wie "Die Anstalt" und der "heuteshow". 2018 wurde sein Politiker-Check zur Bundestagswahl "Endlich Klartext" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet in der Kategorie "Beste Information"! Und in diesem Jahr betritt er mit der "Comedy Cuisine" bei ONE schon wieder Fernsehneuland, und das obwohl er gar nicht kochen kann. Essen dagegen schon. Er isst alles, sagt er, außer Schweineschulter! Gerrit und Frederik Braun, Betreiber Miniatur Wunderland Hamburg Ihr Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt ist die beliebteste Attraktion in Deutschland. Noch vor Schloss Neuschwanstein und dem Kölner Dom haben es ausländische Touristen auf Platz eins gewählt. Über eine Million Besucherinnen und Besucher kommen pro Jahr, um die Welt im Kleinen zu bestaunen. Eine grandiose Erfolgsgeschichte, ausgedacht und umgesetzt von den Zwillingsbrüdern, die schon früh ein Faible für Superlative hatten: Unbedingt wollen sie die größte Sammlung von "Mickey Mouse"-Heften der Welt besitzen und kaufen 10.000 Hefte auf Flohmärkten zusammen. Ihre Spielleidenschaft haben sie zum Beruf gemacht: Das Miniatur Wunderland ist viel mehr als die größte Modelleisenbahn der Welt: Auf 1.500 Quadratmetern läche fahren zwar viele Züge, aber auch Lkw, Schiffe und sogar Flugzeuge heben ab. 263.000 Figuren bevölkern die Fläche. Es gibt einen Nachbau der Elbphilharmonie, von Las Vegas und Venedig. Aktuell entsteht Monaco, natürlich mit Formel-1-Strecke und Fürstenpalast. Moritz Fürste, ehemaliger Hockeyspieler Er hat im Hockeysport alles erreicht, was möglich ist: olympisches Gold, Weltmeister, Europameister, Welthockeyspieler. Trophäen müsste es also bei ihm ohne Ende geben, doch nur seine drei olympischen Auszeichnungen haben zu Hause einen Platz gefunden. Wo der Rest geblieben ist? "Keine Ahnung", sagt er. Der Hockeyfürst lebt eben nur im "Hier und Jetzt", gibt in der entscheidenden Sekunde immer alles. "Just-In-Time" nennt er diese Strategie. Als Profihockeyspieler ist er ständig mit der Frage Sieg oder Niederlage konfrontiert: "Ich bin kein guter Verlierer, aber ein respektvoller." Vier Saisons hat der Hamburger in Indien gespielt, einem Land, in dem der Hockeysport eine viel größere Bedeutung hat als in Deutschland, mit Tausenden Fans in den Stadien und Primetime-Übertragungen im Fernsehen. Dass Hockey in Deutschland eine ähnliche Anerkennung findet, hat Moritz Fürste sich zur Lebensaufgabe gemacht, auch nach dem Ende seiner aktiven Sportlerkarriere vor wenigen Monaten. Franca Parianen, Neurowissenschaftlerin "In der menschlichen Interaktion des Spiels kommen sehr umfangreiche Emotionen zusammen", sagt die auf Gefühle spezialisierte Hirnforscherin Franca Parianen. Was passiert im Kopf, wenn man beim Spielen Stolz, aber auch Schadenfreude, Angst oder Scham empfindet? In jedem Fall gerät das Gehirn ordentlich ins Rotieren. "Gerade deswegen ist Spielen für Kinder und für Erwachsene gut", sagt die Neurowissenschaftlerin. Durch Spielen lernt man Empathie und soziale Fähigkeiten wie Vertrauen, Kooperation und Teamgeist. Und diese sozialen Kenntnisse braucht man, um im Leben überhaupt zurechtzukommen. "Ein Mensch zu sein, ist einem Onlinespiel nicht unähnlich. Geboren werden ist umsonst, aber wenn man wirklich mitspielen will, muss man 18 Jahre in Addons investieren." Der Mensch ist das einzige Lebewesen der Welt, das zum Leben eine Anleitung braucht, sagt die 30-jährige Wissenschaftlerin, die auch als Science-Slammerin Wissen und Witz vereint. Carmela Röhr, Au-pair-Oma Von Handorf in Niedersachsen in die weite Welt: Carmela Röhr war damals 61 und fühlte sich für den wohlverdienten Ruhestand viel zu jung. Von Abenteuerlust gepackt, meldete sie sich bei einer Vermittlungsagentur für Leihomas an. Dort suchen Familien aus aller Welt Betreuerinnen für ihre Kinder. Aber eben keine jungen Mädchen, sondern erfahrene Frauen über 50. Nach wenigen Tagen kam die erste Anfrage: Eine Familie aus China meldetee sich. Ohne zu Zögern macht Carmela Röhr sich auf den Weg ins 8.000 Kilometer entfernte Hangzhou. Drei Monate arbeitete sie dort, lernte Land und Leute kennen, nicht als Touristin, sondern als Familienmitglied auf Zeit. Sie verständigte sich mit Händen und Füßen, lernte viel über den chinesischen Alltag und die Vorstellungen von der dortigen Kindererziehung. Ein bisschen Mut gehört dazu. Inzwischen war Carmela Röhr auch schon bei Familien in Südafrika und den USA und ist ihnen bis heute eng verbunden.

Wo 20 maart 2019 | 14:10 Rote Rosen

Aflevering 2849 - Frank ist nicht bereit, Gregor die Bremsenfabrik zu verkaufen, ohne dabei Gewinn zu machen. Er gesteht Hilli, dass ihm das Gefeilsche mit Gregor Spaß macht. Hilli sorgt sich jedoch um Franks Gesundheit. Als Gregor Frank zu einem Pokerspiel herausfordert, bei dem es um den Preis der Bremsenfabrik geht, muss Frank sich entscheiden. Welches Risiko ist er bereit einzugehen? Amelie geht wegen der Schmerzensgeldforderung an Cornelius einen Schritt auf ihn zu, aber er lässt sie auflaufen. Gerade als Amelies Intrige gegen Cornelius anläuft, bricht Christian plötzlich zusammen. Agnes wird nun doch in der Praxis eingestellt, aber Margret bleibt abweisend. Agnes ahnt, warum. Sie spricht Margret auf Kenia an und verspricht, ihr Geheimnis sei bei ihr gut aufgehoben. Anne erfährt, dass ihre Jobaussichten in Friedrichshafen schlecht sind. In Hannover – findet sie mit Torben heraus – gäbe es jedoch Arbeit für sie und Matthias. Aber wie ist Matthias zu überzeugen, Friedrichshafen abzusagen?

Di 19 maart 2019 | 14:10 Rote Rosen

Aflevering 2848 - Cornelius ist unzufrieden mit der neuen Zahnarzthelferin und fragt sich, warum Agnes den Job abgesagt hat. Margret verschweigt ihm die wahren Gründe und ist heilfroh, als Agnes endlich abzureisen scheint. Doch dann trifft Agnes vorher auf Cornelius und der will von Margret wissen, warum sie ihn angelogen hat. Britta ist getroffen, weil Amelie sie nicht als Teil der Familie sieht. Christian ahnt, dass Amelie eifersüchtig auf Britta ist. Britta will sich um Amelie bemühen, ist aber fassungslos, als diese Rückenschmerzen vortäuscht, um von Cornelius nach dem Unfall Schmerzensgeld zu fordern. Frank versucht, Gregor den Kauf der Bremsenfabrik schmackhaft zu machen, und wendet eine kleine List an. Torben ist begeistert von seiner elektronischen Assistentin "Dora". Tinas Spott über die "Dose" tropft an ihm ab, bis Dora eine Reise nach Graz statt in den Harz bucht. Doch diese Überraschung Doras gefällt Tina ausnahmsweise besonders gut. Anne und Matthias können endlich wieder vernünftig miteinander reden. Anne horcht auf, als sie erfährt, dass es in Hannover Stellen für Verkehrsplaner gibt.

Ma 18 maart 2019 | 18:15 Die Nordreportage

Man sieht es den Fahrzeugen nicht gleich an, aber sie können unglaubliche Kräfte freisetzen. Immer dann, wenn die ganz großen Maschinen nicht weiterkommen, lassen die oftmals deutlich kleineren Transportfahrzeuge ihre PS-starken Motoren an. Sie können ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts ziehen, schleppen und tragen. Das stärkste aller Pushback-Fahrzeuge wird auf dem Flughafen Hannover "Panzer" genannt. Er schiebt die größten Flugzeuge rückwärts auf das Rollfeld. Währenddessen gibt der Pilot die Verantwortung für Passagiere und Maschine komplett in die Hände des Pushback-Fahrers. In Bremerhaven schleppt und bugsiert Kapitänin Ruth Kümmel mit ihrem Hafenschlepper "Geeste" die größten Containerschiffe zentimetergenau an die Kaje. Und auf der Papenburger Meyer Werft bewegen die selbstfahrenden Schiffsektionstransporter riesige Bauteile, jedes einzelne bis zu 500 Tonnen schwer. Das bedeutet, sie könnten auch mehrstöckige Häuser transportieren. Auf der Werft sind es Module, die zum Bau der großen Kreuzfahrtschiffe benötigt werden, die von einer Fertigungshalle in die nächste befördert werden müssen. "Die Nordreportage" zeigt diese drei starken Maschinen bei ihren besonderen Einsätzen.

Zo 10 maart 2019 | 17:55 Hannover 96 - Bayer Leverkusen

TBA - TBA

Za 9 maart 2019 | 00:15 Giovanni di Lorenzo

Er ist einer der profiliertesten Journalisten Deutschlands: Giovanni di Lorenzo. Anlässlich seines 60. Geburtstages im März 2019 hat Radio Bremen den Ausnahmejournalisten begleitet. Entstanden ist ein Porträt über den "Meister der Zwischentöne". Einen, der die Medienlandschaft prägt und immer wieder Denkanstöße liefert. Seine berufliche Karriere führte Giovanni di Lorenzo von der hannoverschen Tageszeitung "Neue Presse", über die "Süddeutsche Zeitung" und den "Tagesspiegel" an die Spitze der Wochenzeitung "Die Zeit". Seine Gespräche mit Altkanzler Helmut Schmidt sind legendär. Dem Fernsehpublikum ist er genau seit drei Jahrzehnten als Gastgeber des Talkshowklassikers "3nach9" bekannt. Mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft sucht er einmal im Monat in der Radio-Bremen-Talkshow das Gespräch. Dabei war dieser Weg für Giovanni di Lorenzo nicht vorgezeichnet. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er überwiegend in Italien, nach dem Umzug nach Hannover fiel dem Einwanderungskind der Spagat zwischen beiden Welten oftmals schwer. Der Film von Radio Bremen begleitet Giovanni di Lorenzo zu seiner Familie nach Italien, zurück in seine Schule und an die Anfänge seiner Karriere. Zu Wort kommen Mentoren, Freunde und Weggefährten, die das Bild eines Mannes zeichnen, der noch immer die Herausforderungen sucht.

Zo 3 maart 2019 | 21:45 Fußball: Bundesliga

Ende Januar zog 96 die Reißleine. Nach acht sieglosen Spielen in Folge wurde André Breitenreiter geschasst. Die dritte Trainerentlassung der Saison. Den Anfang machte übrigens Stuttgart. Markus Weinzierl löste Tayfun Korkut nach dem 7. Spieltag ab, als der VfB in Hannover 1?:?3 (Foto) unterlag. Nun soll Thomas Doll (kl. Foto) die Niedersachsen retten. Der 52-Jährige kehrte nach über zehn Jahren in die Bundesliga zurück. Unvergessen ist eine Pressekonferenz von 2008, als der damalige Dortmund-Coach den Reportern Respektlosigkeit gegenüber seinen Spielern vorwarf. Deren Kritiken seien nur "bla, bla, bla". Doll beendete seine emotionalen Ausführungen mit: "Da lach ich mir doch den Arsch ab."

Zo 3 maart 2019 | 21:45 Fußball: Bundesliga

Stuttgart – Hannover. Ende Januar zog 96 die Reißleine... Nach acht sieglosen Spielen in Folge wurde André Breitenreiter geschasst. Die dritte Trainerentlassung der Saison. Den Anfang machte übrigens Stuttgart. Markus Weinzierl löste Tayfun Korkut nach dem 7. Spieltag ab, als der VfB in Hannover 1:3 unterlag. Nun soll Thomas Doll die Niedersachsen retten. Der 52-Jährige kehrte nach über zehn Jahren in die Bundesliga zurück. Unvergessen ist eine Pressekonferenz von 2008, als der damalige Dortmund-Coach den Reportern Respektlosigkeit gegenüber seinen Spielern vorwarf. Deren Kritiken seien nur "bla, bla, bla". Doll beendete seine emotionalen Ausführungen mit: "Da lach ich mir doch den Arsch ab." – Die Partie werden auch beim WDR, BR, HR sowie MDR (22.05–22.25 Uhr), RBB (23.15–13.35 Uhr) und SWR (23.35–23.55 Uhr) gezeigt.

Wo 27 februari 2019 | 14:15 die nordstory

Die Lüneburger Heide zählt schon lange zu den bekanntesten Urlaubsregionen Deutschlands. Schäfer, Kutscher, Heidehonig gehören zum Idyll dazu. Doch ohne Fortschritt und Entwicklung können die Heidjer nicht in die Zukunft gehen. Eine junge Generation übernimmt und setzt vielfältige Talente ein, um der Region eine Chance zu geben. "die nordstory" begleitet drei junge Heidjer, die mit Leidenschaft und Engagement den vielfältigen Herausforderungen des Alltags trotzen. Bei Kutschenmeyer in Schneverdingen hat Steffen, Mitte 20, die Zügel in die Hand genommen. In Europas größtem Pferdefuhrunternehmen ist er der Chef. Die Kutscher könnten seine Großväter sein. Und darin liegt für ihn ein wesentliches Problem. Denn junge Kutscher gibt es kaum. Und auch robuste Kaltblüter sind nicht leicht zu finden. In Eimke, einem Dorf zwischen Hamburg und Hannover, betreuen Verena Jahnke und ihr Vater um die 2.000 Schafe und Lämmer. Verena wird die Glockenbergsschäferei von ihrem Vater übernehmen, auch wenn sie jetzt vor neuen Problemen steht. Denn immer öfter werden Wölfe in der Nähe der Schafherden gesichtet. Hinnerk Völker ist seit 2016 Imkermeister. Mit 20 Bienenvölkern trat er das Erbe seines Großvaters in Hermannsburg an. Ohne Opa Helmut wäre manches schwieriger, denn der Senior hatte nicht nur ein gutes Händchen für Bienen, sondern vermachte Hinnerk auch ein paar besonders gute Heidestandorte. Doch Hinnerk möchte von der Imkerei leben. Er setzt bei den über 200 Bienenvölkern Hightech ein.

Vr 22 februari 2019 | 21:15 Hannover… made in China

Hannover ist viel weniger öde, als gern behauptet wird. Aber ist die norddeutsche Landeshauptstadt wirklich so sexy, dass es sie zweimal geben müsste? Die Stadtväter der chinesischen Sechs-Millionen-Metropole Changde sehen das so. Dort entsteht derzeit ein Klon der Hannoveraner Innenstadt – unter Mithilfe deutscher Unternehmer, die auf neue Absatzmärkte hoffen. Doch China ist nicht Niedersachsen.

Za 16 februari 2019 | 01:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Volker Lechtenbrink, Schauspieler und Sänger Alte Liebe rostet nicht, bei Volker Lechtenbrink passt das Sprichwort, denn er hat sie wiederentdeckt: die Musik. Vor 30 Jahren hatte er beschlossen, nie wieder öffentlich zu singen und das, obwohl er mit Songs wie "Ich mag" oder "Der Macher" sehr erfolgreich und gern gesehener Gast in den Hitparaden war. Jetzt wird er rückfällig: "Kommen Sie ruhig rein – Lieder und Geschichten" heißt sein neues Programm, das am 23. Februar Premiere im Hamburger St. Pauli Theater hat. Hier tritt der Mann mit der tiefsten Stimme im deutschen Showbusiness eine Zeitreise an. "Jahrelang haben mich Menschen angesprochen, sogar beim Einkaufen, wann ich denn mal wieder die alten Lieder singe und jetzt mache ich das." Und natürlich erzählt er auch aus seinem bewegten Leben: In fünfter Ehe verheiratet, kennt er alle Facetten der Liebe: "Ich kann Liebe fühlen, ich kann Liebe leben und ich kann auch Liebe leiden." Kira Walkenhorst, Beachvolleyball-Olympiasiegerin, und ihre Frau Maria, Eltern von Drillingen Kira Walkenhorst hat alles erreicht, was eine Profisportlerin erreichen kann: Sie ist Europameisterin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin. Zusammen mit Laura Ludwig gewann sie 2016 in Rio de Janeiro bei den Olympischen Spielen Gold im Beachvolleyball. Doch im Moment nimmt sich Kira nach vielen Verletzungen und zahlreichen OPs eine Auszeit vom Leistungssport. Eine ihrer schwierigsten Entscheidungen. Zum Glück wird sie liebevoll von ihrer Ehefrau Maria aufgefangen, die sie 2017 am Timmendorfer Strand geheiratet hat. Beide trugen wunderschöne weiße Brautkleider. Die Liebe gekrönt hat im Oktober die Geburt ihrer Drillinge: zwei Jungen und ein Mädchen. Nun haben die beiden Mütter mit den drei Babys alle Hände voll zu tun. Ihre Mutterliebe gerecht auf drei Kinder zu verteilen, ist dabei sicher eine Herausforderung. Linda Zervakis, Moderatorin Wer fährt für Deutschland zum ESC-Finale 2019? Das entscheidet sich am Freitag, 22. Februar, in der Show "Unser Lied für Israel". Das Erste, ONE und die Deutsche Welle übertragen ab 20.15 Uhr live. Sieben Acts stehen für TV-Publikum und Jurys zur Abstimmung. Linda Zervakis wird gemeinsam mit Barbara Schöneberger das spannende Event moderieren und das nüchterne Tagesschaustudio gegen die glitzernde Showbühne eintauschen. Ob ihr Herz dann beim ESC-Finale im Mai vielleicht auch ein bisschen für Griechenland schlägt? Aufgewachsen ist Linda Zervakis nämlich als Tochter griechischer Einwanderer im Hamburger Stadtteil Harburg. So trägt sie sicher die Liebe zu beiden Ländern in sich. Und vielleicht kann Griechenland in diesem Jahr ja an den ersten Platz aus dem Jahr 2005 anknüpfen. Damals in Kiew sang die gebürtige Schwedin Helena Paparizou "My Number One". Matthias Matschke, Schauspieler "Ich bin der Seemann der Schauspielmeere und habe in jedem Hafen eine Braut. Und allen schwöre ich ewige Treue!", sagt Matthias Matschke. Kaum ein Schauspieler ist so vielseitig und wandelbar wie er. Und die Liebe zu seinem Beruf ist mehr als ausgeprägt. Als schwuler Oval-Office-Korrespondent in der "heute-show" oder in diversen Rollen in "Sketch-History" kann Matschke seinen sehr feinen Sinn für Humor einsetzen. Da gibt es aber auch noch die andere Seite des Matthias M... Wenn er seinen Bart ablegt und die blauen Gummihandschuhe überstreift, wird er zu "Professor T.", dem soziopathischen Kriminalpsychologen mit ausgeprägten Neurosen. Und im ZDF-Thriller "Getrieben", der am 25. Februar zu sehen sein wird, gerät er als alkoholkranker, psychisch auffällig Automechaniker sogar unter Mordverdacht. Seine zweite kreative Leidenschaft gehört der Fotografie. Er sei ein "Spanner" sagt er, der sein Umfeld erforscht und scharf beobachtet. Micky Beisenherz, Moderator und Comedy-Autor Die Redewendung "Hans Dampf in allen Gassen" sollte ersetzt werden durch "Micky Beisenherz auf allen Kanälen", denn dieser Mann mischt inzwischen kräftig im Medienrummel mit. Seine Gags veredeln zahlreiche Fernsehformate, er talkt als Gastgeber im "Kölner Treff", gibt als Podcaster seinen Senf zum Fußballgeschehen und als "stern"-Kolumnist seinen Senf zu allem möglichen dazu. Der 41-Jährige ist Beobachtungskünstler und Sprachliebhaber und hat mit dieser Mischung auch die Moderationen des RTL-"Dschungelcamps" zu preisgekröntem Kult werden lassen. Die besten Texte und Kolumnen von Micky Beisenherz erscheinen jetzt in "... und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee". "Dort geht es um Dinge, die ich nicht verstehe, über die ich aber trotzdem schreibe." Kay Ray, Entertainer und Kabarettist "Schwuler Edding", so hat Kay Ray sich zu seinen wildesten Zeiten selbst genannt: gut zu sehen, permanent einsetzbar und lange haftend! Seit 30 Jahren ist der geborene Osnabrücker im Showgeschäft und gilt als einer der schrillsten Paradiesvögel des Landes. Sein Paradies ist und bleibt die Bühne, auf der er sich von jeher ziemlich exzessiv ausgetobt hat. Und, wie es sich für ein Paradies eben gehört, das ein oder andere Mal nur im Adamskostüm aufgetreten ist. Auch einigen Versuchungen ist er dort erlegen, allerdings mehr dem Alkohol als einem Apfel. Doch mittlerweile hat sich der gelernte Friseur vom Edding zum Füllfederhalter entwickelt, seine Auftritte sind ruhiger und politischer. In seinem aktuellen Programm "Wonach sieht's denn aus?" geht's um GroKo und Gender und Gesellschaft und Glück. Sein privates Glück hat er als leidenschaftlicher Familienvater gefunden, der mit Frau und Kind in Hamburg lebt. Ute Friese, Initiatorin Aktion Kindertraum 1998: ein Büro im Gästezimmer einer Wohnung in Hannover-Linden. Am Schreibtisch die damals 36-jährige Ute Friese. Ihr Ehemann fast in Rente, ihre Tochter vormittags in der Kita. Wegen eines dreijährigen Einstellungsstopps bekommt die studierte Lehrerin keinen Job. Doch Ute Friese möchte ihre Lebenszeit sinnvoll nutzen. Sie gründet die Aktion Kindertraum und hilft fortan schwer erkrankten Kindern, ihren Herzenswunsch zu erfüllen. Heute, 21 Jahre später, hat sie das 2.500 Mal getan. Sie hat Kindern und Jugendlichen eine lebensrettende Therapie, einen Besuch in einem Freizeitpark oder einen Familienurlaub ermöglicht. Aktion Kindertraum: Hinter jedem Wunsch steckt eine bewegende, eine traurige, dramatische oder rührende Geschichte, aber auch eine von leuchtenden Kinderaugen und Momenten, die das Schicksal von Familien manchmal für immer verändern. Nächstenliebe, von Ute Friese und ihren Mitarbeiten gelebt und täglich praktisch umgesetzt.

Za 16 februari 2019 | 00:30 Big Bounce – Die Trampolin Show

Welche 7 Kandidaten springen in der 4. Folge der neuen Staffel 'Big Bounce' ins Finale? Die 2. Staffel der erfolgreichen Trampolin Show wird wieder moderiert und kommentiert von Matthias Opdenhövel und Wolff-Christoph Fuss. Unter anderem treten heute folgende Kandidaten an: Jonas Marqua (27) aus Köln ist ein Allroundsportler, für den Trampolinspringen zum Alltag gehört. So unterlag er in der ersten Staffel von 'Big Bounce' im Duell-Parcours seinem damaligen Gegner Christian Balkheimer nur um Sekunden. Sein heutiger Gegner heißt Daniel Ilagan. Ob Jonas im Duell diesmal vorne liegt? Daniel Ilagan (32) aus Hamburg tritt mit seinem Zwilllingsbruder Dennis an und möchte gemeinsam mit ihm im Finale stehen. Der Geschäftsführer in einem Küchenstudio mit philippinischen Wurzeln spielt viermal die Woche Beachvolleyball, hat bereits Preise in dem Sport gewonnen und trainiert auch einer Bachvolleyballmannschaft. Dennis Ilagan (32) aus Wien ist 20 Minuten jünger als sein Zwillingsbruder Daniel und sieht sich rein sportlich gesehen als den vielfältigeren Zwilling. Der Sport- und Englischlehrer spielt Fußball, Volleyball, Badminton, Tennis und fährt seit 7 Jahren Skateboard. Werden Daniel & Dennis die ersten Zwillinge im Finale sein? Daniel Schmidt (33, nicht zu verwechseln mit dem Polizisten und amtierenden Deutschen Meister im Doppel Mini Tramp Daniel Schmidt, 27, aus Staffel 1!) aus Pinneberg hat bisher insgesamt 23 Medaillen bei Meisterschaften gewonnen und 27 Jahre Trampolinerfahrung. Der Bürokaufmann und Trainer ist 12-facher Deutscher Vizemeister im Trampolinturnen und war drei Jahre in der Nationalmannschaft. Beide Daniel Schmidts sind gut befreundet, trainieren oft zusammen und turnen gemeinsam in der Bundesliga. Ahmad Mohammadi (35) aus Hannover springt leidenschaftlich gerne Fallschirm – sein Ziel ist es, den Wingsuit anzuziehen (darf man nach 200 Sprüngen). Der Filmproduzent ist schon in der ersten Staffel angetreten, scheiterte aber im Hochparcours. Für die 2. Staffel hat der gebürtige Iraner sich vorgenommen, bis ins Finale zu kommen und am besten noch zu gewinnen. Ob er es schafft? Cassian Bürke (15) aus Harsefeld spielt seit einem Jahr in einem Buxtehuder Footballverein und hat jedes Wochenende ein Spiel. Zudem trainiert der Schüler im Haus-eigenen Fitnessstudio und hat jahrelang Squash gespielt. Eine seiner Schwestern war sich sicher, dass Cassian den 'Big Bounce'-Parcours schaffen kann und hat ihn deshalb angemeldet. Ob sie Recht hat? Alexander Bippus (28) aus Landshut hat bereits in den Parcours von 'Ninja Warrior' Germany (2017) und Switzerland (2018) gezeigt, was in ihm steckt, war aber bislang nie im Finale. Der IT-Administrator liebt Parkour und daher ist er nun bei 'Big Bounce' 2019 dabei. Sein Ziel natürlich: Zu finishen und bis ins Finale zu springen. Wird er es schaffen? Dennis Schneider (27) aus Taucha ist Mitglied im sächsischen Segelflug-Kader, in einem Handballverein und spielt außerdem oft Fußball mit seinen Arbeitskollegen. Im Segelflug-Verein arbeitet er auch als Fluglehrer und macht Kunstflug. Daneben studiert er BWL an der TU Freiburg. An den Wochenenden arbeitet er als Schiedsrichter in der 4. Handball-Liga. Christian Arndt (28) aus Bochum ist ein sportlicher Tausendsassa und bezeichnet sich selbst als Mischung zwischen einem kleinen Kind und einem Jack-Russell-Terrier. Der Sportvertretungslehrer liebt es, neue Sportarten auszuprobieren und arbeitet aktuell als Trainer auf einer Hindernistrainingsstätte – die perfekte Voraussetzung für den 'Big Bounce'-Parcours. Aleksandr Kelsch (23) aus Potsdam macht seit 2010 Parkour und Freerunning und präsentiert seine sportlichen Kunststücke auf seinem Youtube-Kanal 'Kelsch Aleksandr'. Er beherrscht viele Tricks und Salti auf dem Trampolin und fühlt sich so fit genug, um den 'Big Bounce'-Parcours zu bezwingen. Marco Schmidt (22) aus Marburg hat fünf Jahre lang Wakeboarden als Wettkampfsport gemacht, aktuell ist es 'nur noch' eine große Leidenschaft für den Auszubildenden zum Kaufmann für audiovisuelle Medien. In der ersten Staffel schaffte Marco es bis ins Finale, landete aber 'nur' auf Platz 30. In diesem Jahr will er seine Leistung steigern und am liebsten gewinnen. Lisa Henning (16) aus Karlsbad hat in ihren jungen Jahren bereits den 3800 Meter hohen Gloßglockner bestiegen. Seit 2011 macht die Schülerin Trampolinturnen und ist zurzeit in der Bundesliga-Mannschaft des TV Nöttlingen. 2017 wurde sie Baden-Württembergische Einzelmeisterin und 2016 erreichte sie den 4. Platz in der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Trampolinturnen. Jolina Thormann (15) aus Belm betreibt Wakeboarding als Leistungssport – sie nahm u. a. 2017 an den Deutschen Wakeboard-Meisterschaften und der Wakeboard EM in Mailand teil und ihr nächstes Ziel ist die Weltmeisterschaft. Der Rest der Familie fährt leidenschaftlich Wasserski. Seit 2018 ist die Schülerin im Niedersachsen-Kader – ist sie fit genug für den 'Big Bounce'-Parcours? Rafael Joschwiak (24) aus Salzgitter ist ein absoluter Adrenalin-Junkie und sucht im 'Big Bounce'-Parcours den nächsten Kick. Der Elektroniker ist leidenschaftlicher SplashDiver, trainiert viermal die Woche und kann u. a. aus 10 Meter Höhe einen vierfachen Rückwärtssalto. Rafael erreichte bei den Weltmeisterschaften im SplashDiving 2014 den 6. Platz. Zusätzlich geht er regelmäßig Bouldern. Hindernisse: In der 4. Folge erwarten die Kandidaten u. a. als im Duell-Parcours die hängenden Stäbe und der schräge Turm. Im Hochparcours müssen u. a. die bewährte Riesenhantel, die Fliegenklatsche und der Propeller übersprungen werden.

Wo 13 februari 2019 | 21:00 Ausgebombt – Als die Städter aufs Land zogen

Norddeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg: Über die Hälfte aller Wohnungen in den Städten sind zerstört, Hamburg, Hannover, Kiel, Bremen, Rostock sind Ruinenlandschaften. Doch mitten in den Trümmern muss das Leben weitergehen. Wie haben die Menschen es geschafft, zu überleben? Der Hamburger NDR Filmemacher Manfred Uhlig hat Zeitzeugen gefunden, die in dieser dramatischen Zeit besondere Geschichten erlebt haben. Das Besondere: Die meisten von ihnen wohnen noch immer in der Notbehausung, in der sie vor den Kriegsbomben ihre erste Zuflucht gefunden hatten.

Wo 13 februari 2019 | 20:15 Markt

Unnötige Ferkelkastration Etwa 20 Millionen männliche Ferkel werden jedes Jahr in Deutschland bei vollem Bewusstsein kastriert. Der Grund: Die Fleischindustrie will kein Eberfleisch verkaufen. Die Ferkel sind dann meist etwa sieben Tage alt, ihr Schmerzempfinden ist ausgeprägt, wie die Tierärztliche Hochschule Hannover berichtet. Schreie, Schockzustände und krampfartiges Zittern belegen das. Eigentlich ist die Kastration seit Anfang des Jahres verboten, doch die Übergangsfrist wurde kurzfristig um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Dabei gibt es Alternativen zur Ferkelkastration. Unfallrisiko Fahrrad NRW sattelt um – vom Auto aufs Fahrrad. Langsam aber stetig. Aber es gibt ein Problem: Das Fahrrad hat keine Knautschzone. Radeln ist gefährlicher als Autofahren. Die Zahl der Autounfälle geht seit vielen Jahren stark zurück, die Zahl der Fahrradunfälle nicht. An keinem Ort wurde der Fahrradverkehr so gefördert wie in Münster. Aber der Preis ist hoch: Bei den Schwerverletzten ist Münster die Unfallhauptstadt in NRW. Mandeln: Wirklich Superfood? Gesunde Ernährung ist wichtig. Und wenn man dann richtig einen auf gesund machen will, greifen viele zu so genannten Superfoods: zum Beispiel Mandeln. Die gelten ja als Snack fürs gute Gewissen - gesund, natürlich und trotzdem lecker. Deshalb gibt es gerade einen richtigen Mandelboom. Von Milch bis Shampoo, überall werden Mandeln reingepackt. Doch dieser Hype hat eine Schattenseite, die kaum jemand kennt. Denn der Anbau von Mandeln ist oft alles andere als öko…

Ma 11 februari 2019 | 22:00 45 Min

Die Peter-Ustinov-Schule ist eine der sogenannten Brennpunktschulen in Hannover. Die Schüler träumen davon, Psychologie zu studieren oder als Mechaniker bei der Bahn zu arbeiten. Sie wünschen sich eine Familie und ein glückliches Leben ohne finanzielle Sorgen. Statistisch gesehen werden viele von ihnen ihre Ziele wahrscheinlich nicht erreichen. Denn ein Großteil der Schüler hat einen Migrationshintergrund und lebt in Armut. Eine aktuelle Studie der OECD (Organisation for Economic Co-operation and Development) macht klar: In Deutschland hängt der Schulerfolg stark vom Elternhaus ab. Eine wirkliche Chancengleichheit gibt es nicht. Eine große Lobby fehlt, aber es gibt Menschen, die für die Schüler kämpfen. Entgegen aller Widrigkeiten. Die Schulleiterin Karin Haller, die Lehrer und Freiwillige setzen sich für die Kinder ein, um ihnen eine Zukunft zu ermöglichen. Sie sind mehr als nur Vermittler von Wissen. Sie sind Elternersatz, Sozialpädagogen und manchmal Kumpel. Der Film erzählt aus mehreren Perspektiven von der Lebensrealität an der Peter-UstinovSchule in Hannover. Die Schüler stehen dabei im Fokus. Denn sie geben mit ihren persönlichen Geschichten der Debatte um Bildung und Chancengleichheit ein Gesicht.

Zo 10 februari 2019 | 11:40 Wie geht das?

Der Flughafen Hannover ist das wichtigste internationale Drehkreuz des Flugverkehrs in Niedersachsen. Etwa alle sieben Minuten startet und landet hier ein Flieger. Das sind rund 200 am Tag. Jede Minute Verspätung bringt den gesamten Flugplan durcheinander. Wenn Urlauber am Flughafen ihr Gepäck aufgeben, herrscht hinter den Kulissen Hochbetrieb. Fast 100 Menschen sind nötig, damit ein Flugzeug sicher landen kann und pünktlich wieder in die Luft kommt. So muss beispielsweise das Kerosin immer wieder auf Wasserverunreinigungen und die Start- und Landebahn auf gefährliche Gegenstände überprüft werden. Diese Folge aus der Reihe "Wie geht das?" begleitet einen Urlaubsflieger beim sogenannten Turnaround, von der Landung bis zum Start.

Za 9 februari 2019 | 18:25 Fußball: Bundesliga

"Hallo, hier ist Nürnberg. Wir melden uns vom Abgrund." Die Worte Günther Kochs in der legendären Radio-Konferenz von 1999 sind aktueller denn je. Die wenigsten Siege (2), die zweitmeisten Niederlagen (10), die schlechteste Tordifferenz (-24): Der Club startete mit schwerem Gepäck in die Rückrunde. Dass man dort gegen sämtliche direkte Kontrahenten um den Abstieg auswärts ranmuss, will FCN-Führungsspieler Georg Margreitter (r.) aber nicht als Nachteil verstehen. "Vielleicht werden wir ja unterschätzt." Jedoch sicherlich nicht von Hannover. Die Niedersachsen wiesen in der Hinrunde fast die gleichen desaströsen Werte (2/10/-18) wie die Franken auf.

Do 7 februari 2019 | 23:30 Angst in meinem Kopf

"Wir schließen nicht einfach nur Türen auf und zu. Wir haben eine soziale Verantwortung." JVA-Beamtin Sonja Brunner (Michelsen) arbeitet gern im Männergefängnis in Hannover. Bis zu dem Tag, als sie vom Gewalttäter Zeuner (Ralph Herforth) bei einem Fluchtversuch als Geisel genommen wird. Der Vorfall lässt sie traumatisiert zurück. Was nun? Job kündigen? Da Sonjas Mann Jens (Matthias Koeberlin) als angehender Schriftsteller nichts verdient, ist dies keine Option. Also lässt sie sich zum Entsetzen ihrer pubertierenden Stieftochter in die Provinz-JVA Rosdorf versetzen. Hier geht’s ruhig zu, versichern die neuen Kollegen. Sonja fasst wieder Fuß, begeht aber einen Fehler: Sie nimmt eine Gefälligkeit des geschäftigen Knackis Thiel (Torsten Michaelis) an und revanchiert sich ihrerseits, ganz harmlos. Dann der Schock: Ihr Peiniger Zeuner wird nach Rosdorf verlegt! Verunsichert und unter dem Druck der finanziellen Situation daheim lässt sich Sonja auf weitere Geschäfte mit Thiel ein – jetzt gegen Bezahlung. Sie ahnt nicht, dass Thiel längst Zeuners Marionette ist. Der Sexualmörder Sturm (Charly Hübner), zu dem Sonja Vertrauen gefasst hat, warnt sie: "In der Regel ist hier nichts umsonst...!" Das schwierige Verhältnis zur Ziehtochter, die finanzielle Klemme, die bröckelnde Ehe, dazu der Albtraum Zeuner – Sonjas Weg in den Abgrund ist nachvollziehbar geschildert. Das Einzige, was an Thomas Stillers absolut fesselnder Psychostudie irritiert: Würde ein gefährlicher Häftling wirklich an den Arbeitsplatz seines schwer traumatisierten Opfers verlegt werden? Ansonsten ein starker, beklemmender Film, der auch zeigt, wie sich die Lebensverhältnisse von Häftlingen und JVA-Beamten letztlich ähneln.

Wo 6 februari 2019 | 14:15 die nordstory

In Niedersachsen gibt es Millionen Hausschweine, mehr als in jedem anderen Bundesland. Und trotzdem bekommen die wenigsten der Einwohner Niedersachsens je ein lebendes Hausschwein zu Gesicht. Die meisten Schweine führen ein sehr kurzes Leben im Verborgenen in einem durchorganisierten Mastbetrieb. Es gibt aber nicht nur die hochgezüchteten Hybridschweine. Seit dem Mittelalter haben sich Hunderte Groß- und Minischweinerassen entwickelt. In Norddeutschland leben seltene alte Arten, die vom Aussterben bedroht sind. Dazu gehört zum Beispiel das Husumer Protestschwein oder das Bunte Bentheimer Schwein aus der gleichnamigen Grafschaft Bentheim. Die Säugetiere sind dem Menschen physiologisch sehr ähnlich und gelten als eines der intelligentesten Lebewesen. Schweine lernen schneller als Hunde und haben eine eigene Persönlichkeit, Charme und Witz. Für einige Menschen sind die "speckigen" Tiere tatsächlich wahre Glücksbringer. Intensivkrankenschwester Sabine Duda sagt von sich selbst, dass sie ein "Schweinemensch" ist. In Ostfriesland beherbergt sie herrenlose und bedürftige Schweine, die praktisch Allesfresser sind, und versucht, diese weiter zu vermitteln. Viele Hobbyhalter sind mit der Haltung ihrer Minischweine schnell überfordert. Als ausgewachsenes Tier wiegen die "Minis" nämlich bis zu 100 Kilogramm. Für Sabine Duda und ihre Mitstreiter vom Verein Schweinefreunde e.V. kommt es zu einem Großeinsatz, als im Nachbardorf 30 vernachlässigte "Ringelschwanzträger" vom Hungertod bedroht sind. Aber es wird schwierig, für so viele Vierbeiner ein neues Zuhause zu finden. In der Grafschaft Bentheim züchtet Lambertus Arends auf seinem Archehof die vom Aussterben bedrohten Wollschweine. Für seine Zuchtsau namens Susanne sucht er einen reinrassigen Eber und kauft schließlich den jungen, für seine Aufgabe allerdings noch unerfahrenen Lazlo. Schließlich wird Susanne trächtig und auf dem Arends-Hof wartet man gespannt auf den neuen Wollschweinnachwuchs. Im Wisentgehege in Springe bekommen die Wildschweine im Frühjahr ihre Frischlinge. Tierpflegerin Katharina Renziehausen-Philipps hat ein besonderes Verhältnis zu den "jungen Wilden": Auf dem elterlichen Hof in Salzhemmendorf beherbergt ihre Familie seit Jahren zahme Wildschweine. Bache Willi und ihre Stallgenossen kamen als Flaschenkinder auf den Hof, weil sie ihre Mutter verloren hatten. Auch in der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Abteilung für kleine Klauentiere, widmet man sich intensiv den Sus scrofa domestica . Prof. Dr. Michael Wendt betreut tierische Patienten aus ganz Deutschland, weil Schweine für viele Veterinäre ein eher unbekanntes Terrain sind. Denn Schweine, auch Minischweine, sind offiziell Nutztiere. Sind sie krank oder verletzt, werden sie meist geschlachtet. Das kommt für Schweinefreundin Silke Arnold niemals infrage. Ihre Mucker, eine Minischwein-Wollsau-Kreuzung, lahmt. Verdacht auf Kreuzbandriss. Die Spezialisten aus Hannover sollen helfen. Damit Mucker wieder schmerzfrei laufen kann, sind Silke Aufwand und Kosten für die Behandlung erst einmal egal. "die nordstory" erzählt von Menschen und ihren borstigen Glücksbringern. Eine Reportage über Persönlichkeiten, die sich mit Leidenschaft ihren Allesfressern widmen und mit ihnen spannende Geschichten erleben.

Di 5 februari 2019 | 01:20 Samenvattingen Bundesliga

Aflevering 97 - Verslag. Hannover 96 - RB Leipzig (samenvatting)

Zo 3 februari 2019 | 22:05 Die NDR Quizshow

Jörg Pilawa begrüßt wieder fünf plietsche Norddeutsche in der "NDR Quizshow", die alle das Ziel haben, zur "Leuchte des Nordens" gekürt zu werden. So viel sei schon verraten: In diesem Jahr wurde der Pokal bisher zweimal nach Schleswig-Holstein und einmal nach Bremen und Hamburg vergeben. Werden es diesmal Gerhard Tempelhahn aus Schwerin für Mecklenburg-Vorpommern oder Jan-Hendrik Rach aus Hannover für Niedersachsen schaffen, den Sieg für ihr Bundesland zu erringen? Dies und viel Wissenswertes aus dem Norden in der "NDR Quizshow".

Zo 3 februari 2019 | 21:45 Fußball: Bundesliga

Stuttgart – Freiburg. Obacht vor dem Freiburger Überfallkommando! Die Breisgauer waren in der Hinrunde das Team mit den zweitmeisten erzielten Toren (fünf) in der Anfangsviertelstunde. Den Schnellstartern gelangen sogar zwei Treffer in der ersten Spielminute, gegen Stuttgart (3:3) und Gladbach (3:1), sowie eines in der dritten Minute gegen Hannover (1:1). Darüber hinaus netzten die Freiburger auch in der zweiten Pokalrunde in Kiel (1:2) in den ersten 60 Sekunden ein. – Die Partien werden auch beim NDR, BR, HR, SWR sowie RBB (22.00–22.20 Uhr) und MDR (22.05–22.25 Uhr) gezeigt.

Za 2 februari 2019 | 15:20 Hannover - Leipzig

TBA - TBA

Vr 1 februari 2019 | 20:25 Hannover - Leipzig

TBA - TBA

Wo 30 januari 2019 | 21:50 Die große Literatour

Aflevering 5 - "John Steinbecks USA". Der Nobelpreisträger (1902–1968, "Früchte des Zorns") umrundete 1960 elf Wochen lang im Wohnmobil sein Heimatland – und erlebte Umweltverschmutzung, Rassenunruhen, sinnlose Verschwendung.

Di 29 januari 2019 | 01:40 Samenvattingen Bundesliga

Aflevering 93 - Verslag. Dortmund - Hannover 96 (samenvatting)

Ma 28 januari 2019 | 22:00 45 Min

Meldungen über Messerangriffe auf Menschen häufen sich, immer wieder kommt es zu teils schweren Vorfällen. Ein Angstthema für viele Bürger. Haben solche Angriffe zugenommen? Valide Zahlen darüber gibt es kaum, denn Messerangriffe werden bisher in vielen Bundesländern gar nicht, in anderen nicht einheitlich erfasst. Die "45 Min"-Dokumentation geht der Frage nach, was dagegen getan wird, und begleitet dafür Polizisten, Politiker und Sicherheitsexperten. Polizeibeamte im Einsatz sind oft mit dem Thema Messerangriff konfrontiert. Die Autorin Djamila Benkhelouf begleitet zwei Polizeikommissare aus Hannover bei der Arbeit und kann beobachten, wie sich die Beamten schützen müssen. Sie besucht exklusiv ein spezielles Messertraining der Polizei. Das ist eindrücklich: Bei Angriffen mit einem Messer gibt es kaum eine Möglichkeit, sich zu schützen. Und das Tatwerkzeug Messer ist zudem leicht zu bekommen. Allein im Internet gibt es verschiedene Messer, von martialisch bis gewollt unauffällig, aber nicht minder gefährlich. Viele dieser frei verkäuflichen Messer darf man eigentlich nicht ohne weiteres dabei haben. Doch eine Kontrolle in diesem Bereich ist schwierig und ein schärferes Waffengesetz nach Expertenansicht auch keine Lösung. Was also kann man tun? "45 Min" über ein aktuelles und kontrovers diskutiertes Thema.

Zo 27 januari 2019 | 22:50 Sportclub

Ganz Deutschland ist im Handball-Fieber. Das Team von Christian Prokop elektrisiert die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Hallen. Der "Sportclub" blickt natürlich auf den Finaltag. Ist die deutsche Handball-Nationalmannschaft dabei und kann sie das Wintermärchen von 2007 wiederholen? Der "Sportclub" trifft die norddeutschen Protagonisten in Herning. Hannover 96 sorgt seit Tagen für Gesprächsstoff. Wie lange sitzt Trainer Breitenreiter noch auf der Bank? Ausgerechnet jetzt muss Hannover 96 bei Spitzenreiter Borussia Dortmund antreten. Wie reagiert die Vereinsführung von Hannover 96 bei einer weiteren Niederlage? Oder gelingt der Mannschaft die große Überraschung? Dazu treffen die "Sportclub"-Reporter auf 96-Legenden wie Carsten Linke und Steven Cherundolo zum Nachspiel. Während Hannover 96 sich gegen den Abstieg aus der Fußball-Bundesliga wehrt, kämpfen die anderen Nordclubs um Startplätze in der UEFA Europa League. Der SV Werder Bremen trifft auf Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg empfängt Bayer 04 Leverkusen. Rückrundenauftakt in der 3. Liga: Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock, ein echter Nordkracher! Coach André Schubert hat in der Winterpause dem Kader von Eintracht Braunschweig gleich acht neue Spieler verpasst, der FC Hansa Rostock wiederum hat das Führungspersonal ausgetauscht und präsentiert mit Jens Härtel einen neuen Trainer. Und: Es ist Hallenhockey-Saison. Beim Final Four in Mühlheim an der Ruhr kämpfen gleich vier Hamburger Teams um den Titel des Hallenhockeymeisters.

Za 26 januari 2019 | 21:00 Dortmund - Hannover

TBA - TBA

Za 26 januari 2019 | 15:25 Dortmund - Hannover

TBA - TBA

Do 24 januari 2019 | 14:15 die nordstory

Immo Ortlepp liebt die Natur, sie ist sein Zuhause. Am Rande eines kleinen Dorfes in der Wedemark bei Hannover hat sich der passionierte Jäger und Naturfreund seinen Traum vom Leben verwirklicht. Er führt Jagdscheinanwärter zum "Grünen Abitur", gibt Seminare, präpariert Trophäen und bringt Kindern und Jugendlichen die heimische Natur nahe. Sein "Biologieunterricht zum Anfassen" ist legendär. Wer einmal bei Immo Ortlepp eine "Dschungeltour" mitgemacht hat, verwechselt nie mehr einen Hasen mit einem Kaninchen. Auf dem Waldgrundstück des ambitionierten Berufsjägers grunzen, röhren, gackern und blöcken die verschiedenen Tierarten, von frühmorgens bis zum Sonnenuntergang. Immo Ortlepp lebt mit großen und kleinen Wildschweinen, Frettchen, Hühnern, Puten, Hunden und dem zahmen Rothirschen Harry zusammen. Er kann sich ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen. Kerstin Patzschke-Schulz zeigt die unterschiedlichen Lebenswelten dieses besonderen Menschen. Das NDR Team hat den außergewöhnlichen Niedersachsen durch das Jahr begleitet. Höhepunkt dieser "nordstory" ist die Teilnahme von Immo Ortlepp an der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen und sein spektakulärer Sieg.

Wo 23 januari 2019 | 01:10 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur 50. Ausgabe "Tietjen und Bommes" im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Als Daniel Günther mit 18 Jahren in die CDU eintrat, galt das innerhalb seines jugendlichen Umfeldes nicht gerade als cool. Heute jedoch zählt er zu den lässigen, jungen Politikvertretern, auch weil er als Ministerpräsident innerhalb einer Jamaika-Koalition regiert. Was seinen Musikgeschmack betrifft, liegt der allerdings mehr bei Rock als bei Reggae. Im letzten Jahr besuchte er mit Tausenden anderen Fans sogar das JudasPriest-Konzert in Wacken. Günther hat die klassische Parteikarriere gemacht, erst in seiner Heimat Eckernförde, später in Kiel. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, im Juni 2017 wurde er überraschend zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Seine Durchsetzungsfähigkeit hat er sicherlich auch als Handballer beim Eckernförder MTV gelernt. Er spielt nicht mehr aktiv, ist aber nach wie vor sehr sportlich und nutzt jede Gelegenheit, um laufen zu gehen. Seine Personenschützer müssen mittlerweile sehr gut trainiert sein. Bibiana Steinhaus, Bundesliga-Schiedsrichterin Im September 2017 beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen erfüllte sich für Bibiana Steinhaus ein Traum. Als erste Frau leitete sie als Schiedsrichterin ein Bundesligaspiel. Der DFB sprach von einem historischen Moment, die im Harz geborene Niedersächsin konzentriert sich dagegen ausschließlich auf ihre Leistung. Und kann sich sehen lassen. Seit 2005 pfeift sie Spiele im Frauenfußball. 2011 das Frauen-WM-Finale, 2012 das Endspiel bei den Olympischen Spielen und 2017 das Frauen-Champions-League-Finale. 2018 wurde sie zum vierten Mal Weltschiedsrichterin des Jahres. Im Bundesligaalltag ist sie längst angekommen. Dafür hat sie hart gearbeitet. In jedem Spiel trifft sie etwa 300 Entscheidungen, läuft rund 13 Kilometer, dazu kommen die Anfeindungen aus dem Publikum. Diese nimmt sie gelassen hin. Gerechtigkeit ist die Basis für Ihre Haltung im Leben. Abseits des Platzes ist sie Polizeibeamtin und beschäftigt sich im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover vor allem mit Projekten rund um Sport und Integration. Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"- Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits usw. wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist. Wobei er bei seiner "Körpergröße von 1,67 Metern kaum von großgeworden sprechen kann", scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58- Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erschien das zweite Studioalbum des Wahlbrandenburgers mit dem Titel "Mehr". Seit dem 12. Januar ist er mit seinen neuen Songs und einem großen Stück Herzblut in ganz Deutschland auf Tour. Caroline Peters, Schauspielerin Zeitlos schön, handfest, mit Ecken und Kanten und ab und an voller Tinte: Das ist eine echte Peters! Die Schauspielerin Caroline Peters macht jetzt handgemachte Postkarten mit eigenen Motiven. In Wien, ihrem zweiten Wohnsitz neben Berlin, betreibt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten einen Laden für das bedrohte Kommunikationsmittel. Dabei ist ein Nebenerwerb eigentlich gar nicht nötig: Letztes Jahr wurde sie zur "Schauspielerin des Jahres" gewählt, sie feiert Fernseh- und Kinoerfolge, sie spielt die besten Rollen in den besten Häusern und ist erneut Publikumsmagnet im Wiener Burgtheater, wo sie seit fast 15 Jahren zum festen Ensemble gehört. Man könnte sagen, es läuft bei ihr! Besonders durch die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" ist die gebürtige Mainzerin in Deutschland zum Star geworden. Und da die Fans seit Jahren auf neue Folgen hoffen, haben sie zuletzt sogar eine Petition gestartet. Ab dem 24. Januar gibt es im Kino aber erst einmal "Womit haben wir das verdient?" zu sehen, eine Komödie über Religion, Toleranz und Erziehung: mit Caroline Peters als "frauenbewegte" Mutter einer Teenagertochter. Peter Wohlleben, Förster und Bestsellerautor Deutschland scheint doch, gerade seit dem letzten Jahr, empfänglich für alles Wissenswerte rund um den Wald. Die Initiative zum Erhalt des Hambacher Forstes brachte eine hohes Engagement vor allem junger, umweltbewusster Leute hervor, das Bündnis 90/Die Grünen feierte politische Wahlerfolge wie selten zuvor und der heiße Sommer führte allseits zu der Frage, ob der Klimawandel überhaupt noch aufzuhalten sei. Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben hat schon vor drei Jahren diesen Zeitgeist getroffen. Seine Haltung, dass Natur und Umwelt schützenswert sind, vertritt er gegen jeden Widerstand. Seit seinem weltweiten Bucherfolg "Das geheime Leben der Bäume" bringt er seinen Leserinnen und Lesern den Wald näher. Peter Wohlleben, der in der Eifel lebt, wollte schon immer "Waldhüter" werden und vertritt die Ansicht, dass Bäume den Menschen näher sind, als sie vermuten. Auch Bäume haben Gefühle. Und sie haben ein Gedächtnis. Dass auch Tiere eine Seele haben, erzählt er in seinem Buch "Das Seelenleben der Tiere", zu dem gerade ein Bildband erschienen ist. Hier lernt man unter anderem, dass Hähne lügen können, Eichhörnchen Mutterliebe empfinden und Kolkraben eheähnliche Beziehungen führen. Heiner Brand, Handballtrainer-Legende Wird es bei der Handball-WM ein Wintermärchen 2019 geben? Durchaus möglich, meint Heiner Brand. Immerhin ist die deutsche Männerhandball-Nationalmannschaft in sehr guter Verfassung und sie spielt quasi zu Hause. Die Handball-WM findet in Deutschland und Dänemark statt und endet mit dem Finale am 27. Januar im dänischen Herning. Bei der Euphorie im Vorfeld kommen bei Heiner Brand Erinnerungen hoch. Wie er 2007 als Trainer mit seiner Mannschaft Weltmeister wurde, wie Deutschland ein Meer in Schwarz-Rot-Gold war, wie die Spieler sich den berühmten Heiner-Brand-Schnäuzer aus Pappe vors Gesicht hielten und feierten. Handball zieht plötzlich in der Popularität mit Fußball gleich. Der Weltmeistertitel war die Krönung einer unglaublichen Karriere. Als bislang einziger Handballprofi schaffte er es, als Trainer und Spieler Weltmeister zu werden. Eine Lichtgestalt! Heute ist der berühmteste Schnauzbartträger entspannt wie nie und inzwischen stolzer fünffacher Opa. Ilka Bessin, Komikerin Als Kind wollte sie zum Zirkus, stattdessen ging sie in Luckenwalde zur Schule und wurde "dicke fette A...bulette" genannt. Mobbing erlebte Ilka Bessin von klein auf und entwickelte früh ihre eigene Strategie, damit umzugehen: Humor. Das mündete schließlich in der Kunstfigur Cindy aus Marzahn, die sie elf Jahre lang mit maximalem Erfolg verkörperte. Ende 2016 legte sie den pinken Jogginganzug ab und verabschiedete sich von ihr Bühnenfigur. Cindy hatte ausgedient, Ilka will ihre Meinung äußern, sich engagieren. Für TV-Reportagen trifft sie Menschen am Rande der Gesellschaft und berichtet über ihren Alltag. Ihre eigene Geschichte, die an das Märchen "Aschenputtel" erinnert, von der Hartz-IV-Empfängerin zum Superstar, hat nun auch noch ein privates Happy End gefunden, denn Ilka Bessin ist seit sechs Monaten verlobt! Und sie kehrt als Ilka zurück auf die Bühne: Ihr Programm "Abgeschminkt" hat am 4. Februar Berlin-Premiere im Quatsch Comedy Club, dort, wo alles angefangen hat.

Ma 21 januari 2019 | 02:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur 50. Ausgabe "Tietjen und Bommes" im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Als Daniel Günther mit 18 Jahren in die CDU eintrat, galt das innerhalb seines jugendlichen Umfeldes nicht gerade als cool. Heute jedoch zählt er zu den lässigen, jungen Politikvertretern, auch weil er als Ministerpräsident innerhalb einer Jamaika-Koalition regiert. Was seinen Musikgeschmack betrifft, liegt der allerdings mehr bei Rock als bei Reggae. Im letzten Jahr besuchte er mit Tausenden anderen Fans sogar das JudasPriest-Konzert in Wacken. Günther hat die klassische Parteikarriere gemacht, erst in seiner Heimat Eckernförde, später in Kiel. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, im Juni 2017 wurde er überraschend zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Seine Durchsetzungsfähigkeit hat er sicherlich auch als Handballer beim Eckernförder MTV gelernt. Er spielt nicht mehr aktiv, ist aber nach wie vor sehr sportlich und nutzt jede Gelegenheit, um laufen zu gehen. Seine Personenschützer müssen mittlerweile sehr gut trainiert sein. Bibiana Steinhaus, Bundesliga-Schiedsrichterin Im September 2017 beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen erfüllte sich für Bibiana Steinhaus ein Traum. Als erste Frau leitete sie als Schiedsrichterin ein Bundesligaspiel. Der DFB sprach von einem historischen Moment, die im Harz geborene Niedersächsin konzentriert sich dagegen ausschließlich auf ihre Leistung. Und kann sich sehen lassen. Seit 2005 pfeift sie Spiele im Frauenfußball. 2011 das Frauen-WM-Finale, 2012 das Endspiel bei den Olympischen Spielen und 2017 das Frauen-Champions-League-Finale. 2018 wurde sie zum vierten Mal Weltschiedsrichterin des Jahres. Im Bundesligaalltag ist sie längst angekommen. Dafür hat sie hart gearbeitet. In jedem Spiel trifft sie etwa 300 Entscheidungen, läuft rund 13 Kilometer, dazu kommen die Anfeindungen aus dem Publikum. Diese nimmt sie gelassen hin. Gerechtigkeit ist die Basis für Ihre Haltung im Leben. Abseits des Platzes ist sie Polizeibeamtin und beschäftigt sich im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover vor allem mit Projekten rund um Sport und Integration. Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"- Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits usw. wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist. Wobei er bei seiner "Körpergröße von 1,67 Metern kaum von großgeworden sprechen kann", scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58- Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erschien das zweite Studioalbum des Wahlbrandenburgers mit dem Titel "Mehr". Seit dem 12. Januar ist er mit seinen neuen Songs und einem großen Stück Herzblut in ganz Deutschland auf Tour. Caroline Peters, Schauspielerin Zeitlos schön, handfest, mit Ecken und Kanten und ab und an voller Tinte: Das ist eine echte Peters! Die Schauspielerin Caroline Peters macht jetzt handgemachte Postkarten mit eigenen Motiven. In Wien, ihrem zweiten Wohnsitz neben Berlin, betreibt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten einen Laden für das bedrohte Kommunikationsmittel. Dabei ist ein Nebenerwerb eigentlich gar nicht nötig: Letztes Jahr wurde sie zur "Schauspielerin des Jahres" gewählt, sie feiert Fernseh- und Kinoerfolge, sie spielt die besten Rollen in den besten Häusern und ist erneut Publikumsmagnet im Wiener Burgtheater, wo sie seit fast 15 Jahren zum festen Ensemble gehört. Man könnte sagen, es läuft bei ihr! Besonders durch die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" ist die gebürtige Mainzerin in Deutschland zum Star geworden. Und da die Fans seit Jahren auf neue Folgen hoffen, haben sie zuletzt sogar eine Petition gestartet. Ab dem 24. Januar gibt es im Kino aber erst einmal "Womit haben wir das verdient?" zu sehen, eine Komödie über Religion, Toleranz und Erziehung: mit Caroline Peters als "frauenbewegte" Mutter einer Teenagertochter. Peter Wohlleben, Förster und Bestsellerautor Deutschland scheint doch, gerade seit dem letzten Jahr, empfänglich für alles Wissenswerte rund um den Wald. Die Initiative zum Erhalt des Hambacher Forstes brachte eine hohes Engagement vor allem junger, umweltbewusster Leute hervor, das Bündnis 90/Die Grünen feierte politische Wahlerfolge wie selten zuvor und der heiße Sommer führte allseits zu der Frage, ob der Klimawandel überhaupt noch aufzuhalten sei. Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben hat schon vor drei Jahren diesen Zeitgeist getroffen. Seine Haltung, dass Natur und Umwelt schützenswert sind, vertritt er gegen jeden Widerstand. Seit seinem weltweiten Bucherfolg "Das geheime Leben der Bäume" bringt er seinen Leserinnen und Lesern den Wald näher. Peter Wohlleben, der in der Eifel lebt, wollte schon immer "Waldhüter" werden und vertritt die Ansicht, dass Bäume den Menschen näher sind, als sie vermuten. Auch Bäume haben Gefühle. Und sie haben ein Gedächtnis. Dass auch Tiere eine Seele haben, erzählt er in seinem Buch "Das Seelenleben der Tiere", zu dem gerade ein Bildband erschienen ist. Hier lernt man unter anderem, dass Hähne lügen können, Eichhörnchen Mutterliebe empfinden und Kolkraben eheähnliche Beziehungen führen. Heiner Brand, Handballtrainer-Legende Wird es bei der Handball-WM ein Wintermärchen 2019 geben? Durchaus möglich, meint Heiner Brand. Immerhin ist die deutsche Männerhandball-Nationalmannschaft in sehr guter Verfassung und sie spielt quasi zu Hause. Die Handball-WM findet in Deutschland und Dänemark statt und endet mit dem Finale am 27. Januar im dänischen Herning. Bei der Euphorie im Vorfeld kommen bei Heiner Brand Erinnerungen hoch. Wie er 2007 als Trainer mit seiner Mannschaft Weltmeister wurde, wie Deutschland ein Meer in Schwarz-Rot-Gold war, wie die Spieler sich den berühmten Heiner-Brand-Schnäuzer aus Pappe vors Gesicht hielten und feierten. Handball zieht plötzlich in der Popularität mit Fußball gleich. Der Weltmeistertitel war die Krönung einer unglaublichen Karriere. Als bislang einziger Handballprofi schaffte er es, als Trainer und Spieler Weltmeister zu werden. Eine Lichtgestalt! Heute ist der berühmteste Schnauzbartträger entspannt wie nie und inzwischen stolzer fünffacher Opa. Ilka Bessin, Komikerin Als Kind wollte sie zum Zirkus, stattdessen ging sie in Luckenwalde zur Schule und wurde "dicke fette A...bulette" genannt. Mobbing erlebte Ilka Bessin von klein auf und entwickelte früh ihre eigene Strategie, damit umzugehen: Humor. Das mündete schließlich in der Kunstfigur Cindy aus Marzahn, die sie elf Jahre lang mit maximalem Erfolg verkörperte. Ende 2016 legte sie den pinken Jogginganzug ab und verabschiedete sich von ihr Bühnenfigur. Cindy hatte ausgedient, Ilka will ihre Meinung äußern, sich engagieren. Für TV-Reportagen trifft sie Menschen am Rande der Gesellschaft und berichtet über ihren Alltag. Ihre eigene Geschichte, die an das Märchen "Aschenputtel" erinnert, von der Hartz-IV-Empfängerin zum Superstar, hat nun auch noch ein privates Happy End gefunden, denn Ilka Bessin ist seit sechs Monaten verlobt! Und sie kehrt als Ilka zurück auf die Bühne: Ihr Programm "Abgeschminkt" hat am 4. Februar Berlin-Premiere im Quatsch Comedy Club, dort, wo alles angefangen hat.

Zo 20 januari 2019 | 00:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur 50. Ausgabe "Tietjen und Bommes" im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Als Daniel Günther mit 18 Jahren in die CDU eintrat, galt das innerhalb seines jugendlichen Umfeldes nicht gerade als cool. Heute jedoch zählt er zu den lässigen, jungen Politikvertretern, auch weil er als Ministerpräsident innerhalb einer Jamaika-Koalition regiert. Was seinen Musikgeschmack betrifft, liegt der allerdings mehr bei Rock als bei Reggae. Im letzten Jahr besuchte er mit Tausenden anderen Fans sogar das JudasPriest-Konzert in Wacken. Günther hat die klassische Parteikarriere gemacht, erst in seiner Heimat Eckernförde, später in Kiel. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, im Juni 2017 wurde er überraschend zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Seine Durchsetzungsfähigkeit hat er sicherlich auch als Handballer beim Eckernförder MTV gelernt. Er spielt nicht mehr aktiv, ist aber nach wie vor sehr sportlich und nutzt jede Gelegenheit, um laufen zu gehen. Seine Personenschützer müssen mittlerweile sehr gut trainiert sein. Bibiana Steinhaus, Bundesliga-Schiedsrichterin Im September 2017 beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen erfüllte sich für Bibiana Steinhaus ein Traum. Als erste Frau leitete sie als Schiedsrichterin ein Bundesligaspiel. Der DFB sprach von einem historischen Moment, die im Harz geborene Niedersächsin konzentriert sich dagegen ausschließlich auf ihre Leistung. Und kann sich sehen lassen. Seit 2005 pfeift sie Spiele im Frauenfußball. 2011 das Frauen-WM-Finale, 2012 das Endspiel bei den Olympischen Spielen und 2017 das Frauen-Champions-League-Finale. 2018 wurde sie zum vierten Mal Weltschiedsrichterin des Jahres. Im Bundesligaalltag ist sie längst angekommen. Dafür hat sie hart gearbeitet. In jedem Spiel trifft sie etwa 300 Entscheidungen, läuft rund 13 Kilometer, dazu kommen die Anfeindungen aus dem Publikum. Diese nimmt sie gelassen hin. Gerechtigkeit ist die Basis für Ihre Haltung im Leben. Abseits des Platzes ist sie Polizeibeamtin und beschäftigt sich im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover vor allem mit Projekten rund um Sport und Integration. Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"- Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits usw. wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist. Wobei er bei seiner "Körpergröße von 1,67 Metern kaum von großgeworden sprechen kann", scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58- Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erschien das zweite Studioalbum des Wahlbrandenburgers mit dem Titel "Mehr". Seit dem 12. Januar ist er mit seinen neuen Songs und einem großen Stück Herzblut in ganz Deutschland auf Tour. Caroline Peters, Schauspielerin Zeitlos schön, handfest, mit Ecken und Kanten und ab und an voller Tinte: Das ist eine echte Peters! Die Schauspielerin Caroline Peters macht jetzt handgemachte Postkarten mit eigenen Motiven. In Wien, ihrem zweiten Wohnsitz neben Berlin, betreibt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten einen Laden für das bedrohte Kommunikationsmittel. Dabei ist ein Nebenerwerb eigentlich gar nicht nötig: Letztes Jahr wurde sie zur "Schauspielerin des Jahres" gewählt, sie feiert Fernseh- und Kinoerfolge, sie spielt die besten Rollen in den besten Häusern und ist erneut Publikumsmagnet im Wiener Burgtheater, wo sie seit fast 15 Jahren zum festen Ensemble gehört. Man könnte sagen, es läuft bei ihr! Besonders durch die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" ist die gebürtige Mainzerin in Deutschland zum Star geworden. Und da die Fans seit Jahren auf neue Folgen hoffen, haben sie zuletzt sogar eine Petition gestartet. Ab dem 24. Januar gibt es im Kino aber erst einmal "Womit haben wir das verdient?" zu sehen, eine Komödie über Religion, Toleranz und Erziehung: mit Caroline Peters als "frauenbewegte" Mutter einer Teenagertochter. Peter Wohlleben, Förster und Bestsellerautor Deutschland scheint doch, gerade seit dem letzten Jahr, empfänglich für alles Wissenswerte rund um den Wald. Die Initiative zum Erhalt des Hambacher Forstes brachte eine hohes Engagement vor allem junger, umweltbewusster Leute hervor, das Bündnis 90/Die Grünen feierte politische Wahlerfolge wie selten zuvor und der heiße Sommer führte allseits zu der Frage, ob der Klimawandel überhaupt noch aufzuhalten sei. Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben hat schon vor drei Jahren diesen Zeitgeist getroffen. Seine Haltung, dass Natur und Umwelt schützenswert sind, vertritt er gegen jeden Widerstand. Seit seinem weltweiten Bucherfolg "Das geheime Leben der Bäume" bringt er seinen Leserinnen und Lesern den Wald näher. Peter Wohlleben, der in der Eifel lebt, wollte schon immer "Waldhüter" werden und vertritt die Ansicht, dass Bäume den Menschen näher sind, als sie vermuten. Auch Bäume haben Gefühle. Und sie haben ein Gedächtnis. Dass auch Tiere eine Seele haben, erzählt er in seinem Buch "Das Seelenleben der Tiere", zu dem gerade ein Bildband erschienen ist. Hier lernt man unter anderem, dass Hähne lügen können, Eichhörnchen Mutterliebe empfinden und Kolkraben eheähnliche Beziehungen führen. Heiner Brand, Handballtrainer-Legende Wird es bei der Handball-WM ein Wintermärchen 2019 geben? Durchaus möglich, meint Heiner Brand. Immerhin ist die deutsche Männerhandball-Nationalmannschaft in sehr guter Verfassung und sie spielt quasi zu Hause. Die Handball-WM findet in Deutschland und Dänemark statt und endet mit dem Finale am 27. Januar im dänischen Herning. Bei der Euphorie im Vorfeld kommen bei Heiner Brand Erinnerungen hoch. Wie er 2007 als Trainer mit seiner Mannschaft Weltmeister wurde, wie Deutschland ein Meer in Schwarz-Rot-Gold war, wie die Spieler sich den berühmten Heiner-Brand-Schnäuzer aus Pappe vors Gesicht hielten und feierten. Handball zieht plötzlich in der Popularität mit Fußball gleich. Der Weltmeistertitel war die Krönung einer unglaublichen Karriere. Als bislang einziger Handballprofi schaffte er es, als Trainer und Spieler Weltmeister zu werden. Eine Lichtgestalt! Heute ist der berühmteste Schnauzbartträger entspannt wie nie und inzwischen stolzer fünffacher Opa. Ilka Bessin, Komikerin Als Kind wollte sie zum Zirkus, stattdessen ging sie in Luckenwalde zur Schule und wurde "dicke fette A...bulette" genannt. Mobbing erlebte Ilka Bessin von klein auf und entwickelte früh ihre eigene Strategie, damit umzugehen: Humor. Das mündete schließlich in der Kunstfigur Cindy aus Marzahn, die sie elf Jahre lang mit maximalem Erfolg verkörperte. Ende 2016 legte sie den pinken Jogginganzug ab und verabschiedete sich von ihr Bühnenfigur. Cindy hatte ausgedient, Ilka will ihre Meinung äußern, sich engagieren. Für TV-Reportagen trifft sie Menschen am Rande der Gesellschaft und berichtet über ihren Alltag. Ihre eigene Geschichte, die an das Märchen "Aschenputtel" erinnert, von der Hartz-IV-Empfängerin zum Superstar, hat nun auch noch ein privates Happy End gefunden, denn Ilka Bessin ist seit sechs Monaten verlobt! Und sie kehrt als Ilka zurück auf die Bühne: Ihr Programm "Abgeschminkt" hat am 4. Februar Berlin-Premiere im Quatsch Comedy Club, dort, wo alles angefangen hat.

Za 19 januari 2019 | 18:30 Fußball: Bundesliga

Hannover – Bremen. Die Niedersachsen stehen auf einem Abstiegsplatz und Werder kann froh sein, dass man so gut in die Saison startete, denn in den letzten acht Partien holten die Hanseaten nur fünf Punkte... Mit nur 11 Zählern und zwei Siegen spielte Hannover, das Vorletzter ist, die schlechteste Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte. 96-Trainer André Breitenreiter bilanziert: "Wir sind in der Bundesliga definitiv nicht konkurrenzfähig." Deshalb forderte er Neuzugänge, denn: "Absteigen ist teurer als jetzt noch einmal zu investieren." Also kamen Kevin Akpoguma aus Hoffenheim und der Ex-HSVer Nicolai Müller von Eintracht Frankfurt. Werder-Coach Florian Kohfeldt vom Tabellenzehnter sieht sein Team nach der Vorbereitung in der Winterpause für die Rückrunde gut gerüstet: "Wenn wir so weitermachen, dann wird hier noch etwas passieren, was viele gar nicht erwarten. Auch punktemäßig. Darauf habe ich Vorfreude."

Za 19 januari 2019 | 01:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur 50. Ausgabe "Tietjen und Bommes" im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Als Daniel Günther mit 18 Jahren in die CDU eintrat, galt das innerhalb seines jugendlichen Umfeldes nicht gerade als cool. Heute jedoch zählt er zu den lässigen, jungen Politikvertretern, auch weil er als Ministerpräsident innerhalb einer Jamaika-Koalition regiert. Was seinen Musikgeschmack betrifft, liegt der allerdings mehr bei Rock als bei Reggae. Im letzten Jahr besuchte er mit Tausenden anderen Fans sogar das JudasPriest-Konzert in Wacken. Günther hat die klassische Parteikarriere gemacht, erst in seiner Heimat Eckernförde, später in Kiel. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, im Juni 2017 wurde er überraschend zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Seine Durchsetzungsfähigkeit hat er sicherlich auch als Handballer beim Eckernförder MTV gelernt. Er spielt nicht mehr aktiv, ist aber nach wie vor sehr sportlich und nutzt jede Gelegenheit, um laufen zu gehen. Seine Personenschützer müssen mittlerweile sehr gut trainiert sein. Bibiana Steinhaus, Bundesliga-Schiedsrichterin Im September 2017 beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen erfüllte sich für Bibiana Steinhaus ein Traum. Als erste Frau leitete sie als Schiedsrichterin ein Bundesligaspiel. Der DFB sprach von einem historischen Moment, die im Harz geborene Niedersächsin konzentriert sich dagegen ausschließlich auf ihre Leistung. Und kann sich sehen lassen. Seit 2005 pfeift sie Spiele im Frauenfußball. 2011 das Frauen-WM-Finale, 2012 das Endspiel bei den Olympischen Spielen und 2017 das Frauen-Champions-League-Finale. 2018 wurde sie zum vierten Mal Weltschiedsrichterin des Jahres. Im Bundesligaalltag ist sie längst angekommen. Dafür hat sie hart gearbeitet. In jedem Spiel trifft sie etwa 300 Entscheidungen, läuft rund 13 Kilometer, dazu kommen die Anfeindungen aus dem Publikum. Diese nimmt sie gelassen hin. Gerechtigkeit ist die Basis für Ihre Haltung im Leben. Abseits des Platzes ist sie Polizeibeamtin und beschäftigt sich im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover vor allem mit Projekten rund um Sport und Integration. Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"- Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits usw. wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist. Wobei er bei seiner "Körpergröße von 1,67 Metern kaum von großgeworden sprechen kann", scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58- Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erschien das zweite Studioalbum des Wahlbrandenburgers mit dem Titel "Mehr". Seit dem 12. Januar ist er mit seinen neuen Songs und einem großen Stück Herzblut in ganz Deutschland auf Tour. Caroline Peters, Schauspielerin Zeitlos schön, handfest, mit Ecken und Kanten und ab und an voller Tinte: Das ist eine echte Peters! Die Schauspielerin Caroline Peters macht jetzt handgemachte Postkarten mit eigenen Motiven. In Wien, ihrem zweiten Wohnsitz neben Berlin, betreibt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten einen Laden für das bedrohte Kommunikationsmittel. Dabei ist ein Nebenerwerb eigentlich gar nicht nötig: Letztes Jahr wurde sie zur "Schauspielerin des Jahres" gewählt, sie feiert Fernseh- und Kinoerfolge, sie spielt die besten Rollen in den besten Häusern und ist erneut Publikumsmagnet im Wiener Burgtheater, wo sie seit fast 15 Jahren zum festen Ensemble gehört. Man könnte sagen, es läuft bei ihr! Besonders durch die ARD-Serie "Mord mit Aussicht" ist die gebürtige Mainzerin in Deutschland zum Star geworden. Und da die Fans seit Jahren auf neue Folgen hoffen, haben sie zuletzt sogar eine Petition gestartet. Ab dem 24. Januar gibt es im Kino aber erst einmal "Womit haben wir das verdient?" zu sehen, eine Komödie über Religion, Toleranz und Erziehung: mit Caroline Peters als "frauenbewegte" Mutter einer Teenagertochter. Peter Wohlleben, Förster und Bestsellerautor Deutschland scheint doch, gerade seit dem letzten Jahr, empfänglich für alles Wissenswerte rund um den Wald. Die Initiative zum Erhalt des Hambacher Forstes brachte eine hohes Engagement vor allem junger, umweltbewusster Leute hervor, das Bündnis 90/Die Grünen feierte politische Wahlerfolge wie selten zuvor und der heiße Sommer führte allseits zu der Frage, ob der Klimawandel überhaupt noch aufzuhalten sei. Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben hat schon vor drei Jahren diesen Zeitgeist getroffen. Seine Haltung, dass Natur und Umwelt schützenswert sind, vertritt er gegen jeden Widerstand. Seit seinem weltweiten Bucherfolg "Das geheime Leben der Bäume" bringt er seinen Leserinnen und Lesern den Wald näher. Peter Wohlleben, der in der Eifel lebt, wollte schon immer "Waldhüter" werden und vertritt die Ansicht, dass Bäume den Menschen näher sind, als sie vermuten. Auch Bäume haben Gefühle. Und sie haben ein Gedächtnis. Dass auch Tiere eine Seele haben, erzählt er in seinem Buch "Das Seelenleben der Tiere", zu dem gerade ein Bildband erschienen ist. Hier lernt man unter anderem, dass Hähne lügen können, Eichhörnchen Mutterliebe empfinden und Kolkraben eheähnliche Beziehungen führen. Heiner Brand, Handballtrainer-Legende Wird es bei der Handball-WM ein Wintermärchen 2019 geben? Durchaus möglich, meint Heiner Brand. Immerhin ist die deutsche Männerhandball-Nationalmannschaft in sehr guter Verfassung und sie spielt quasi zu Hause. Die Handball-WM findet in Deutschland und Dänemark statt und endet mit dem Finale am 27. Januar im dänischen Herning. Bei der Euphorie im Vorfeld kommen bei Heiner Brand Erinnerungen hoch. Wie er 2007 als Trainer mit seiner Mannschaft Weltmeister wurde, wie Deutschland ein Meer in Schwarz-Rot-Gold war, wie die Spieler sich den berühmten Heiner-Brand-Schnäuzer aus Pappe vors Gesicht hielten und feierten. Handball zieht plötzlich in der Popularität mit Fußball gleich. Der Weltmeistertitel war die Krönung einer unglaublichen Karriere. Als bislang einziger Handballprofi schaffte er es, als Trainer und Spieler Weltmeister zu werden. Eine Lichtgestalt! Heute ist der berühmteste Schnauzbartträger entspannt wie nie und inzwischen stolzer fünffacher Opa. Ilka Bessin, Komikerin Als Kind wollte sie zum Zirkus, stattdessen ging sie in Luckenwalde zur Schule und wurde "dicke fette A...bulette" genannt. Mobbing erlebte Ilka Bessin von klein auf und entwickelte früh ihre eigene Strategie, damit umzugehen: Humor. Das mündete schließlich in der Kunstfigur Cindy aus Marzahn, die sie elf Jahre lang mit maximalem Erfolg verkörperte. Ende 2016 legte sie den pinken Jogginganzug ab und verabschiedete sich von ihr Bühnenfigur. Cindy hatte ausgedient, Ilka will ihre Meinung äußern, sich engagieren. Für TV-Reportagen trifft sie Menschen am Rande der Gesellschaft und berichtet über ihren Alltag. Ihre eigene Geschichte, die an das Märchen "Aschenputtel" erinnert, von der Hartz-IV-Empfängerin zum Superstar, hat nun auch noch ein privates Happy End gefunden, denn Ilka Bessin ist seit sechs Monaten verlobt! Und sie kehrt als Ilka zurück auf die Bühne: Ihr Programm "Abgeschminkt" hat am 4. Februar Berlin-Premiere im Quatsch Comedy Club, dort, wo alles angefangen hat.

Vr 18 januari 2019 | 14:15 die nordstory

Hannover bietet seinen Bewohnern eine große "grüne Lunge" mit Europas größtem Stadtwald, einem der bedeutendsten Barockgärten Europas, parkähnlichen Friedhöfen und 20.000 Kleingartenparzellen. "die nordstory" erzählt besondere Geschichten aus den Grünanlagen und zeigt die Menschen, die sich um Blüten, Büsche, Bäume sowie die wilden Tiere in der Stadt kümmern. Steffen Albrecht ist Forstwirt im größten Wald Europas, der im Herzen der Großstadt Hannover liegt: der 640 Hektar großen Eilenriede. Was für ihn Arbeitsplatz ist, ist für die Hannoveraner Erholungsgebiet, Freizeitspaß und Sportgelände. Allein 300 Tonnen Müll holen der Forstwirt und seine Kollegen jedes Jahr aus dem Wald heraus. Zudem müssen sie sich um Wiesen, Wege und um den Schnitt der alten Bäume kümmern. Und das durchaus in schwindelerregender Höhe. Eine Ausnahmestellung unter Hannovers Grünflächen genießen die Herrenhäuser Gärten. Vor mehr als 300 Jahren als Lustwandelfläche angelegt und elitären Kreisen vorbehalten, ist der Garten heute international ein Besuchermagnet und gehört zu den bedeutendsten Barockgärten Europas. Gartenmeister Thomas Amelung muss mit seinem Team aus 50 Mitarbeitern den Barockgarten für die Besucher und zahlreichen Veranstaltungen herausputzen. Heinz Pyka ist Hannovers Stadtjäger. Sein Jagdrevier umfasst fast 900 Hektar, von der Leinemasch bis mitten in die City. Tiere erobern zunehmend die Stadt. Vor allem Waschbären, Marder und Füchse haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt. So muss der Jäger auch manchmal mitten in der Stadt mit seinem Gewehr auf die Jagd gehen. Auch die städtischen Friedhöfe Hannovers machen einen wesentlichen Bestandteil der "Grünen Großstadt" aus. Allein auf ihnen wachsen 30.000 Bäume. Cordula Wächter ist seit fast 20 Jahren für die städtischen Friedhöfe zuständig und kennt die Geschichten dahinter. Auf Hannovers ältestem Friedhof Engesohde erklärt sie Besuchern etwa die Friedhofskunst der vergangenen Jahrhunderte und dass heutzutage neue Bestattungsformen wie Baumgräber oder Urnengrabfelder zunehmend gefragt sind. Der Friedhof im Stadtbezirk Ricklingen hat mit seinem Grünen Andachtsraum sogar eine bundesweit einmalige Anlage.

Wo 16 januari 2019 | 21:00 Unsere Geschichte

Der Kaffee ist das Lieblingsgetränk einer ganzen Nation. Im Durchschnitt trinken die Deutschen mit 162 Liter pro Jahr mehr Kaffee als Wasser. Der Kaffee ist viel mehr als ein Heißgetränk, er ist Teil der Kultur, Ausdruck von Geselligkeit und der wohlverdienten Auszeit. "Unsere Geschichte" begibt sich auf eine Reise zum Thema Kaffee quer durch die Länder Norddeutschlands mit spannenden Anekdoten der Protagonisten, beeindruckenden Archivaufnahmen und den trendigsten Kaffeekreationen der Gegenwart. Die Dokumentation begleitet Menschen im Norden, die ihr Leben der aromatischen Bohne gewidmet haben. Gemeinsam mit Kaffeeexpertin Bärbel Dahms wird immer auch ein Blick zurück geworfen auf die Ursprünge der jahrhundertelangen Kaffeekultur: wie im 17. Jahrhundert alles in den ersten norddeutschen Kaffeehäusern begonnen hat, im Kaiserreich Hamburger Kaufleute "auf den Geschmack" gekommen und im 20. Jahrhundert der Kaffee in der Backsteinpackung schließlich zur Massenware geworden ist. Bei Beate Redlich und Johann Hoff im urigen Café in Mecklenburg gibt es den Filterkaffee draußen im Kännchen, natürlich zusammen mit einem Stück Kuchen. In der Metropole Hamburg gibt es den Klassiker Filterkaffee auch, nur neu interpretiert: Thomas Kliefoth vom Café Elbgold verrät, was eine gute Tasse Kaffee ausmacht. Das Geheimnis von Qualität liegt oft im Ursprungsland jenseits des Äquators. Das weiß auch Dethlev Cordts, der gemeinsam mit den Kaffeebauern Victor und Roberto aus Guatemala herausfindet, was mit ihren Bohnen in deutschen Röstereien passiert. Bevor die rohen Bohnen in den Röster gelangen, kommt die kostbare Fracht vom Hamburger Hafen zunächst ins Lager der NKG Kala. Hier nimmt Mark Miller die Bohnen in Empfang und prüft, ob sie die Fahrt über den Atlantik gut überstanden haben. Nächste Station: Geschmackskontrolle beim Rohkaffeehändler Bernhard Rothfos. Hier in der Hamburger Hafencity "erschlürft" Jens-Peter Lichtenberg jeden Tag die Qualität unzähliger Kaffeeangebote. Das Filmteam ist zu Gast beim Kaffeeriesen Jacobs. Die Kaffeerösterei hat in ihrer Heimat Bremen schon früh Kaffeegeschichte geschrieben. Produktionsleiter Thorben Haas zeigt, wie die richtige Mischung aus Tradition und Innovation aussieht, um im knallharten Kaffeegeschäft zu überleben. In Hannover betreibt Thomas Brinkmann seine eigene Kaffeeschule und unterrichtet Wissbegierige in Sachen Brühmethoden und Milchschaumkunst. Dass der Kaffee nicht immer eine Selbstverständlichkeit gewesen ist, weiß Georg Jarczewski. Der ehemalige Abteilungsleiter im Kombinat Nahrungsmittel und Kaffee der DDR erinnert sich noch gut an den Schock, als es in der DDR Ende der 1970er-Jahre plötzlich keinen Kaffee mehr gab.

Za 12 januari 2019 | 09:55 Giraffe, Erdmännchen & Co.

Von seiner Revierleiterin Astrid Parys bekocht und von Partnerin Ermine angehimmelt, lässt es sich Erdferkel Elvis im Frankfurter Zoo so richtig gut gehen. Der "King of Erdferkel", inzwischen stolze 24 Jahre alt, bedankt sich mit den zärtlichsten Schmuseeinheiten der Zoo-Welt. In der Unterwasserwelt des Frankfurter Zoos geht es weniger schmusig zu. Das Motto hier: Wer schneller schwimmt, ist früher satt. Bei der Fütterung legen sich die sonst so friedlichen Schildkröten mit den Stechrochen an. Grund zur Freude hat Revierleiter Stefan von Gemünden aus dem Opel-Zoo. Er besucht Flusspferd-Bulle Max in seiner neuen Heimat, dem Zoo Hannover. Als einziger Bulle unter lauter Weibchen, hat der ehemalige Kronberger mit Flusspferd-Dame Cherry eine Sensation zustande gebracht: ein halbhessisches Flusspferd-Baby.

Wo 9 januari 2019 | 20:15 Der Bachelor

"Wenn man die Chance hat, über einen längeren Zeitraum hinweg abseits vom Alltag Frauen intensiv kennenzulernen, so ganz ohne Nebengeräusche, das finde ich sehr spannend", träumt der neue Bachelor. Nun ja – so ganz ohne Nebengeräusche geht es in einer Villa voller Konkurrentinnen wohl nicht ab. Wie ernst die Partnersuche gemeint ist, sei sowieso dahingestellt. Gutes Entertainment bietet die Show auf jeden Fall, und hier wissen auch alle Beteiligten, worauf sie sich einlassen. Der nunmehr neunte "Bachelor" Andrej (31) kommt aus Hannover, ist Unternehmer und beendete vor einiger Zeit seine Karriere als Profibasketballer. Seine Hobbys: Sport, Sport, Sport...

Ma 7 januari 2019 | 18:15 Die Nordreportage

Drei Großveranstaltungen in wenigen Tagen, zu denen jeweils mehrere Tausend Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet werden, und das alles in nur einer Halle: Die Organisatoren und Arbeiter der großen Arena an der Expo Plaza in Hannover müssen ein besonderes Programm meistern. Für ein Handballspiel der Bundesliga wird für sonntags ein neuer Boden gelegt, am Dienstag darauf muss der Boden schon wieder entfernt sein für ein Großkonzert mit internationalen Stars. Und nur ein paar Tage später befindet sich in der Halle eine riesige Eisfläche für die Eiskunstläufer von "Holiday on Ice". Allein für diese Veranstaltung rollen 20 Trucks voller Equipment an. Das wichtigste Utensil: die Eismaschine. Anderthalb Tage braucht sie, um 12.000 Liter Wasser auf minus sieben Grad zu bringen und die Halle in eine Rutschbahn zu verwandeln. Weißer Marmorstaub macht das Eis schön weiß. Und dann wird wenige Tage später an gleicher Stelle wieder Handball gespielt. "Die Nordreportage" begleitet die Männer und Frauen hinter den Kulissen der größten Mehrzweckhalle in Niedersachsen in einer besonders anstrengenden Zeit.

Zo 6 januari 2019 | 15:15 Schrott oder Schätzchen

Der Antiquitätenhändler Günther Lamers ist ein ruheloser Geist. Nur ungern steht er in seinem Ladengeschäft in der Altstadt von Hannover, seine Leidenschaft gilt dem Jagen und Sammeln von altertümlichen Dingen. Sein Revier sind vor allem Häuser und Villen mit hochwertigen Nachlässen, die er komplett erwirbt. Täglich treibt ihn die Leidenschaft, irgendwann den ganz großen Schatz zu heben. Egal, ob Möbel- oder Schmuckstück, Glas oder Porzellan, Münze oder Büste, "Ölschinken" oder Aquarell: Günther Lamers' Fachwissen ist enorm. Er kann bei fast jeder Antiquität den Wert beziffern und die Herkunft benennen. Auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und Kunst unterstützt ihn sein Schulfreund Rudi. Optisch wie charakterlich ist er das Gegenteil von Günther: kompakt und geerdet, ein Mann "fürs Grobe", aber mit dem Herz am rechten Fleck. Im Verkauf helfen die Töchter Lara und Greta. Genau wie ihr Vater sind sie von Kindesbeinen an in das Geschäft hineingewachsen. Außerdem muss der Papa täglich mit Pizza und einem frischen Hemd versorgt werden. Zusätzliche Hilfe im Laden erhält Günther durch seinen langjährigen Freund Klaus. Der Rentner ist privater Sammler und ebenfalls ein Antikprofi erstens Ranges, als Persönlichkeit so skurril wie liebenswert. Im Leben von Günther Lamers gleicht kein Tag dem anderen: In dieser Folge von "Schrott oder Schätzchen" kauft er unter anderem den Nachlass eines Sammlers von Tierpräparaten. Und der Besitzer eines Oldtimers stellt ihn vor eine fast unlösbare Aufgabe. In der Sendung wird das kleine Team um Günther Lamers quer durch Norddeutschland auf der spannenden Jagd nach immer neuen Schätzchen begleitet.

Za 5 januari 2019 | 20:15 Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2019

Die Wiener Philharmoniker präsentieren zum Jahresbeginn 2019 wieder ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen. Christian Thielemann dirigiert zum ersten Mal das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle und Künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg ist seit 2000 den Wiener Philharmonikern musikalisch verbunden. Christian Thielemann begann seine berufliche Laufbahn 1978 als Korrepetitor an der Deutschen Oper Berlin. Nach Stationen in Gelsenkirchen, Karlsruhe und Hannover trat er 1985 das Amt des Ersten Kapellmeisters an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf an, ehe er 1988 jüngster Generalmusikdirektor Deutschlands in Nürnberg wurde. 1997 kehrte er in derselben Position für sieben Jahre an die Deutsche Oper Berlin zurück, von 2004 bis 2011 wirkte er als Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker. Seit Beginn der Spielzeit 2012/2013 leitet Christian Thielemann als Chefdirigent die Sächsische Staatskapelle Dresden. Seit 2013 ist er zudem auch Künstlerischer Leiter der Osterfestspiele Salzburg. Die Kooperation der Wiener Philharmoniker mit den Wiener Stadtgärten zur floralen Gestaltung des Musikvereins besteht schon seit einigen Jahren. Gemeinsam mit den österreichischen Gärtnern und Floristen werden diesmal wieder die Wiener Stadtgärten den Goldenen Saal im Musikverein in einem Blütenmeer erstrahlen lassen. Die Arbeit der Meister-Floristinnen und Meister-Floristen startet bereits am 27. Dezember, damit rechtzeitig alles bereit ist für dieses weltweite Kulturereignis.

Za 5 januari 2019 | 11:55 Hofgeschichten

Günter Garbers fährt nach Hannover. Dort befreit er aus einer Gartensiedlung zwei junge Schafböcke, die zu groß geworden sind. Mit dem Besitzer der Tiere gerät er in einen Disput, denn der will immer weiter züchten, obwohl er keinen Platz für die Tiere hat. Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Rainer Duits überlegt, ob er neben seinen Legehennen auch noch einen Stall für Masthähnchen einrichtet. Dazu macht er einen Besuch bei einem befreundeten Landwirt in Bad Laer und lässt sich dort die Hähnchenmast zeigen. Birgit und Ralf Mählmann finden jetzt im Winter mehr Zeit, gemeinsam zu arbeiten. Äpfel sortieren, Kunden beliefern, das macht zu zweit mehr Spaß. Und sie genießen diese Zeit. Und der Inselbauer Mathias Schilling nutzt die ruhige Zeit, um endlich das Ruderboot seiner Frau zu reparieren. Und dann sind da auch noch die ganzen Oldtimerboote. Da ist eine Menge zu tun. Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe. Jeder hat seine eigene Geschichte. Von der Bioapfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR Reportagereihe "Hofgeschichten" vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern. Mit den "Hofgeschichten" können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirte und Landwirtinnen durch Höhen und Tiefen, bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Biohöfen in ganz Norddeutschland.

Vr 4 januari 2019 | 18:15 Hofgeschichten

Günter Garbers fährt nach Hannover. Dort befreit er aus einer Gartensiedlung zwei junge Schafböcke, die zu groß geworden sind. Mit dem Besitzer der Tiere gerät er in einen Disput, denn der will immer weiter züchten, obwohl er keinen Platz für die Tiere hat. Außerdem in dieser Folge der "Hofgeschichten": Rainer Duits überlegt, ob er neben seinen Legehennen auch noch einen Stall für Masthähnchen einrichtet. Dazu macht er einen Besuch bei einem befreundeten Landwirt in Bad Laer und lässt sich dort die Hähnchenmast zeigen. Birgit und Ralf Mählmann finden jetzt im Winter mehr Zeit, gemeinsam zu arbeiten. Äpfel sortieren, Kunden beliefern, das macht zu zweit mehr Spaß. Und sie genießen diese Zeit. Und der Inselbauer Mathias Schilling nutzt die ruhige Zeit, um endlich das Ruderboot seiner Frau zu reparieren. Und dann sind da auch noch die ganzen Oldtimerboote. Da ist eine Menge zu tun. Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe. Jeder hat seine eigene Geschichte. Von der Bioapfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR Reportagereihe "Hofgeschichten" vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern. Mit den "Hofgeschichten" können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirte und Landwirtinnen durch Höhen und Tiefen, bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Biohöfen in ganz Norddeutschland.

Wo 2 januari 2019 | 18:15 Wie geht das?

Die Tiermedizinische Hochschule Hannover ist eine Tierklinik der Superlative: 20.000 Quadratmeter groß, 30.000 Tiere als Patienten pro Jahr, ein eigener Bauernhof und eine Lehreinrichtung, in der jährlich 2.400 Studierende zu Tierärztinnen und Tierärzten ausgebildet werden. Es ist die älteste Hochschule für angehende Tierärzte in Deutschland mit sechs sehr unterschiedlichen Kliniken. Die Klinik für Hunde und Katze erinnert an ein Krankenhaus für Menschen: verschiedene Stationen, eine Intensivstation und bangende Angehörige im Wartezimmer. Und auch die Krankheitsbilder und Behandlungsmethoden bei den Tieren ähneln immer mehr denen von Menschen. Bei Hunden behandeln die Ärzte inzwischen Bandscheibenvorfälle, Tumore, Arthrose, Allergien und setzen künstliche Hüftgelenke aus dem 3D-Drucker ein. Physiotherapie inklusive. Vor zehn Jahren war das noch undenkbar. In der Pferdeklinik darf keiner zimperlich sein und ein bisschen Muskelkraft gehört auch dazu: Vier Mann und eine gute Narkose braucht es, um die 600 Kilo schwere Stute am Spezialkran auf den OP-Tisch zu befördern. Die Narkose darf auf keinen Fall zu flach sein, denn wenn ein Pferd während der OP mit den Hufen zuckt, kann das schnell gefährlich für den Chirurgen werden. Die Patienten von Verena Jung-Schroers wiegen hingegen nur ein paar Gramm. Sie ist Fischtierärztin. Die Abteilung für Fischkrankheiten und Fischhaltung ist eine Seltenheit in Deutschland. Die Reportage aus der Reihe "Wie geht das?" taucht in das Leben einer der angesehensten und besten Tierkliniken in Deutschland ein.

Di 1 januari 2019 | 11:20 Gärten und Parks, die Sie kennen sollten

Botanischer Garten, Schloss-, Kur- oder Skulpturenpark: Der Norden hat wunderschöne Gärten und Parks zu bieten. Mit Blütenpracht, Pflanzenvielfalt und Gestaltungskunst beeindrucken sowohl öffentliche als auch private Gärten und Parkanlagen ihre Besucher. Für diese Sendung sind die schönsten Gärten ausgewählt worden, die man einfach mal kennenlernen sollte. Darunter sind Anlagen wie der kleinste Garten, der Staudengarten in Groß Potrems mit nicht einmal 1.200 Quadratmetern bis zum 70 Hektar großen privaten Rhododendronpark im Ammerland. Viele Highlights unter den Garten- und Parkanlagen sind dabei, zum Beispiel der Loki-Schmidt-Garten in Hamburg, der Barock-Garten Künsche, der Skulpturenpark in Neumünster oder die Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Ma 31 december 2018 | 19:05 Life – Menschen, Momente, Geschichten

'Life' blickt zurück: Das sind die schönsten Liebesgeschichten des Jahres: Es ist eine kurze, aber intensive Liebe, die Ron und Ruth als Teenager erleben. Dann trennen sie sich – aus beruflichen Gründen. Jeder lebt sein Leben. Doch: 60 Jahre später treffen sich die beiden zufällig wieder. Im Altenheim. Die Gefühle füreinander sind sofort wieder da. Ihre Geschichte ist eine von vielen wunderbaren Liebesgeschichten aus dem Jahr 2018. Dazu zählt auch eine Island-Reise, die das Leben von zwei Freundinnen aus Hannover komplett auf den Kopf gestellt hat. Denn: Während des Urlaubs verlieben sich die beiden in zwei Isländer. Was das aus ihrem Leben gemacht hat, haben sie unseren Reportern verraten. Und auch Weltenbummler Christopher Schacht hat seine große Liebe gefunden. 'Life' war dabei, als er und Freundin Michal sich das 'Ja-Wort' gaben. Ein weiteres Highlight: die Geschichte von Adam und Raquel Gonzales. Als ihr Ehemann plötzlich sein Gedächtnis verliert, will Raquel nicht aufgeben. Sie kämpft für die Erinnerung und um ihre Ehe. Beineindruckende Menschen, schicksalhafte Begegnungen, pure Freude: Was Sophie Hall geschafft hat, ist unglaublich: Nach einem Säureangriff kämpft sich die Engländerin zurück ins Leben und nimmt im September sogar an der Miss-England-Wahl teil. Unsere Reporter haben auch die Wissenschaftlerin Cassandra Quave kennengelernt. Sie verlor als Dreijährige ein Bein durch eine lebensgefährliche Infektion. Jetzt will sie mit Hilfe pflanzlicher Heilverfahren ein Mittel finden, um multiresistente Keime zu besiegen. Und 'Life'-Reporter haben noch eine wahre Kämpferin getroffen: Profitänzerin Sophie Hauenherm will nach einer Lähmung wieder zurück auf die Bühne. Eine Expedition ins Paradies, ein Gewächshaus im Meer und sanftmütige Unterwasser-Riesen – die Hingucker bei 'Life' 2018: Es ist eine außergewöhnliche Expedition: 'Life' hat den Meeresbiologen Monty Halls und seine Familie auf die Galapagos-Inseln begleitet. Und dort wagen Halls und seine fünfjährige Tochter ein besonderes Abenteuer: Die beiden tauchen mit Haien. Außerdem waren unsere Reporter in Florida in einem Gefängnis mit einem eigenen Zoo. Hier kümmern sich Häftlinge um die Tiere! Für viele Besucher macht das keinen Unterschied – vor allem die Kleinsten begegnen der Situation ohne Vorurteile oder Ängste. Im italienischen Noli sind unsere 'Life'-Reporter zum ersten 'Unterwasser-Gewächshaus' der Welt abgetaucht und haben Basilikum probiert, das dort in acht Meter Tiefe wächst. Und auch ein kleiner Pinguin gehört zu unseren Hinguckern 2018: Zwergpinguin Tete, der die Auswilderungsversuche seiner Ziehmutter Sylvia Durrant aus Neuseeland einfach nicht akzeptieren will.

Do 27 december 2018 | 14:00 Schrott oder Schätzchen

Stöbern, Entdecken, nach Hause schaffen: Die Jagd nach Antiquitäten ist eine Leidenschaft von Günther Lamers. Getrieben von der Vision, einmal den ganz großen Schatz zu heben, jagt der Antik-Profi durch Häuser und Villen mit hochwertigen Nachlässen oder durch ungewöhnliche Sammlungen, die er komplett aufkauft. Hat der Antik-Jäger etwas im Visier, überbietet er sich auch schon mal selbst, um die Beute zu sichern. Sein Wissen über Kunst und Kultur, Möbel, Porzellan, Münzen, Militaria und Schriften ist breit gefächert und wird in seinem Umfeld sehr geschätzt. Mit dem Antiquitätengeschäft in der Altstadt Hannovers hat Günther Lamers sich einen Jugendtraum erfüllt. Die bunte Schatzkammer ist ein wahrer Publikumsmagnet für Sammler und Bummler. Doch nur ungern steht der Antik-Jäger selbst im Ladengeschäft, um seine wertvollen Stücke anzubieten. Er kauft lieber, als dass er verkauft, was nicht ohne Folgen bleibt: Der Warenbestand wächst dem Antik-Profi über den Kopf. Der Laden und seine Lager platzen aus allen Nähten. Den Massen wieder Herr zu werden, ist ein Mammutprojekt. Mit von der Partie: sein langjähriger Kumpel Rudi Kuschel. Er begleitet Günther Lamers auf der Jagd nach neuen Schätzen und ist der Mann fürs Grobe. Der "LamersWahnsinn", wie Rudi es lachend selbst nennt, ist für den Polizisten eine unterhaltsame Abwechslung zum alltäglichen Dienst. Günthers Töchter Lara und Greta machen das Familienunternehmen komplett. Neben ihrem Studium helfen die antikbegeisterten Damen beim Verkauf im Laden und unterstützen bei Haushaltsauflösungen. Zudem haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, mit Flohmärkten den Lagerbestand zu minimieren. Ein Kampf gegen Windmühlen, wenn Papa Günther auf Antik-Jagd ist. In der verrückten Welt von Günther Lamers gleicht kein Tag dem anderen: Es ist der letzte Tag auf dem Havelberger Pferdemarkt, doch eine Pannenserie droht die Abreise zu verzögern. Das Rotwildpärchen ist, trotz vieler Interessenten, auch noch nicht verkauft. Der Preis von 2.500 Euro schreckt die meisten Besucher ab, bis auf einen: Es wird gefeilscht, was das Zeug hält. Zurück in Hannover checkt Greta einen originellen Lagerfund, der sich als kleiner Schatz entpuppt. Und bei einer Haushaltsauflösung, die Lara organisiert, rennt die Zeit davon. Bevor die Auftraggeber in der Tür stehen, müssen Günther und Rudi selbst mit anpacken, als Günther ein interessantes Objekt entdeckt: Rudi bleibt skeptisch und hält das Ding für Flohmarktkrempel, doch der Antik-Profi ist sich sicher, dass es sich um eine römische Schale handelt, die vielleicht Hunderte Euro wert sein könnte.

Wo 26 december 2018 | 19:15 Vanille, Zimt und Mandelsplitter – Weihnachtsbäckerei in Europa

Weihnachten ohne Plätzchen, das mag sich niemand vorstellen. Vor allem für Kinder ist das gemeinsame Backen eines der Highlights im Advent. Aber auch die Erwachsenen lieben das Plätzchenbacken. Jede Region, jedes Land hat eigene Zutaten und Spezialitäten. Filmemacherin Anita Lackenberger begibt sich auf die Suche nach den "Weihnachtsklassikern" in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dabei macht sie auch Abstecher nach Tschechien und Italien. Der Trend zu Regionalem und Saisonalem, zu Tradition und Selbstgemachtem hat auch das Backen erfasst. Die Wiederentdeckung von "Omas Rezepten" bringt die Generationen zusammen und Köstlichkeiten wie Vanillekipferl, Zimtsterne und Nusskrapferl auf den Tisch. In einer Schweizer Backstube geht Anita Lackenberger dem Geheimnis der echten "Zimtsterne" nach. In Trient verfeinern die Bäckereien ihre Weihnachtskekse mit der Schale und dem Saft von Zitronen und Orangen und machen diese dadurch erst so richtig fruchtig. In Friaul hingegen lebt die Habsburger-Monarchie noch in den Keksrezepten weiter: Teure Gewürze, kandierte Früchte und vor allem viel Schokolade kommen hier zum Einsatz. Auch Prag kann – als alte Monarchie-Stadt – auf eine reichhaltige Weihnachtskeks-Tradition zurückgreifen, wenn etwa die "Bärenpratzen" mit viel Zimt und Nelken im Teig jede Weihnachtsküche zum Duften bringen. In Niederösterreich werden Mürbeteigkekse reich verziert, in Tirol mit selbst gemachter Marmelade veredelt, und aus Wien kommen die Vanillekipferln – die absoluten Lieblingsplätzchen der Österreicher. Welche Kunstwerke man mit schlichtem Buttermürbeteig zaubern kann, beweisen die Profi- und Hobbybäcker in Hannover. Hier fand auch das Wort "Keks" erstmals Eingang in die deutsche Sprache und den Duden. Die Wurzeln für dieses "neue" deutsche Wort kommen vom englischen Wort "Cakes" und wurden im ersten Dudeneintrag in der Einzahl "Keek" und im Plural "Keeks" genannt.

Zo 23 december 2018 | 21:45 Sportschau – Die Bundesliga am Sonntag

Hoffenheim – Mainz. Seine beste Zeit hatte Adam Szalai 2010/11 in Mainz als Teil der "Bruchweg-Boys" mit André Schürrle und Lewis Holtby... Der Ungar wurde interessant für größere Clubs, Schalke verpflichtete ihn 2013. Weil es dort aber nicht gut lief, pilgerte Szalai nach Hoffenheim weiter, wo er zunächst ebensowenig an die alte Form anknüpfen konnte. Nach einem Leih-Jahr in Hannover 2015/16 steigert sich der 31-Jährige in Hoffenheim nun wieder. Ausgerechnet gegen seine "alte Liebe" Mainz traf er in seinen letzten drei Einsätzen fünfmal. – Die Partien werden auch beim NDR, BR, HR, SWR sowie RBB (22.00–22.20 Uhr) und MDR (22.10–22.30 Uhr) gezeigt.

Za 22 december 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

Fußball-Bundesliga Der 17. Spieltag Bayer 04 Leverkusen – Hertha BSC RB Leipzig – SV Werder Bremen VfB Stuttgart – FC Schalke 04 Hannover 96 – Fortuna Düsseldorf 1. FC Nürnberg – SC Freiburg Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach 2. Liga Der 18. Spieltag Arminia Bielefeld – 1. FC Heidenheim FC Ingolstadt – Jahn Regensburg FC St. Pauli – 1. FC Magdeburg

Za 22 december 2018 | 16:30 Franz Liszt Concours - David Huh

Pianist David Huh studeerde bij Choong Mo Kang aan de Korea National University of Arts in Seoul, en bij Wha Kyung Byun aan het New England Conservatory in Boston. Hij zette zijn studie voort in Hannover, bij Bernd Goetzke en Eva Kupiec aan de Hochschule für Musik. David Huh viel in de prijzen op concoursen als de China Shanghai International Piano Competition en de Hamamatsu International Piano Competition, en was finalist aan het F. Busoni International Piano Competition en de winnaar van de Special "Russian" Prize van de Cleveland International Piano Competition. Hij heeft in veel verschillende Europese landen opgetreden, zoals Azië en de Verenigde Staten, maar ook met orkesten als het Tokyo Symphony Orchestra en het Shanghai Philharmonic Orchestra. Ook speelt hij kamermuziek, met onder andere Myung-wha Chung. Werken: Les jeux d'eaux a la Villa d' Este S.163/4, Die drei Zigeuner, S320 ii, Scherzo and March S.177

Za 15 december 2018 | 20:22 Hannover - Bayern

TBA - TBA

Za 15 december 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

Hannover – Bayern München. Die Niedersachsen leiden u. a. unter der Ladehemmung ihres Torjägers... 14 Treffer wiesen Niclas Füllkrug in der Vorsaison als drittbesten Torschützen der Liga aus. Füllkrug, der im Sommer vor einem Wechsel nach Gladbach stand, aber, nachdem schon Leistungsträger Salif Sané den Club verlassen hatte, keine Freigabe erhielt, netzte bisher nur dreimal ein. Neben ständiger Unruhe im Vereinsumfeld ist dies ein wesentlicher Grund, dass Hannover als Vorletzter unten drinsteckt. Hoffnung macht die Entwicklung von Ihlas Bebou. Der Togoer avanciert in seiner zweiten Saison bei 96 langsam zum Topscorer (vier Tore, drei Assists) des Teams.

Vr 14 december 2018 | 22:00 NDR Talk Show

In der 833. Ausgabe der "NDR Talk Show" erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste: Olli Dittrich, Schauspieler Der "Spiegel" schrieb über ihn: "Niemand in Deutschland verwandelt sich so in seine Charaktere wie Olli Dittrich. Nicht spielen, nicht darstellen, nicht verkörpern, sondern auf unheimliche Weise werden, das kann in Deutschland nur Olli Dittrich". Das zeigt er unter anderem in der Kultserie "Dittsche – Das wirklich wahre Leben", die seit 2004 läuft und mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Und jetzt auch wieder in der dritten Staffel der NDR Comedyserie "Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres". Die Serie, in der Olli Dittrich den ehemaligen Besitzer eines Friseursalons spielt, hat in diesem Jahr den Deutschen Comedypreis gewonnen. Mark Forster, Sänger Er lässt Konfetti für uns regnen und sagt zum Abschied "Au revoir": Mark Forster gehört seit einigen Jahren zu Deutschlands bekanntesten Sängern. Gold- und Platinauszeichungen pflastern seitdem seinen Weg, die Tourneen sind dank seiner treuen Fans stets ausverkauft. In der "NDR Talk Show" performt der 34-Jährige live einen Song unplugged aus seinem aktuellen Album. Es ist sein viertes Studioalbum und heißt schlicht und ergreifend "Liebe". Wie es bei ihm um die Liebe bestellt ist und was ihn aktuell umtreibt, erzählt Mark Forster in der "NDR Talk Show". Stefan Kretzschmar und Tochter Lucie-Marie, Handballer Kampfgeist, Disziplin und jede Menge Humor: Bei den Kretzschmars fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Vater Stefan steht für Handball wie kein anderer. In den 1990er- und 2000er-Jahren einer der besten Spieler der Welt, gilt der TV-Experte heute als bekanntester und renommiertester Vertreter dieses spektakulären Sports. Seine Tochter, die 18-jährige Lucie-Marie, ist der jüngste Spross der Handballdynastie Kretzschmar. Bereits Stefan Kretzschmars Vater Peter war 66-maliger DDR-Nationalspieler und wurde 1963 sogar Weltmeister im Feldhandball nach einem Sieg über die Mannschaft der BRD. Peters Ehefrau Waltraud, die im Februar überraschend verstorben ist, gewann dreimal den Weltmeistertitel und wurde 1976 Vize-Olympiasiegerin. Lucie-Marie ist auf bestem Wege, die Handballdynastie Kretzschmar fortzuführen. Dass sie später einmal Handballerin wird, war in jungen Jahren noch nicht vorherzusehen, denn eigentlich lag ihr das Basketballspielen mehr. Heute spielt sie in der A-Jugend-Bundesliga sowie seit 2014 in der 3. Liga Ost der Frauen beim HC Leipzig. Und wenn sie nicht trainiert, drückt sie die Schulbank: Lucie-Marie besucht die zwölfte Klasse des Landesgymnasiums für Sport in Leipzig. Nach dem Abitur will die Rückraumspielern ein Studium für das Grundschullehramt anstreben. In der "NDR Talk Show" lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer zwei leidenschaftliche Athleten kennen. Vater und Tochter gewähren tiefe Einblicke in den Handball-Kosmos, verraten, was sie voneinander lernen konnten und mit welchen Augen sie auf die Handball-Weltmeisterschaft blicken. Diese wird ab dem 12. Januar 2019 in Deutschland und Dänemark ausgetragen. Margot Käßmann, Theologin und Autorin Am 30. Juni wurde sie offiziell in den Ruhestand verabschiedet: Margot Käßmann, Deutschlands bekannteste Theologin, wurde mit einem Festgottesdienst in Hannover geehrt. Ihren Rückzug hatte sie völlig unsentimental und voller Vorfreude bereits vor einem Jahr angekündigt. Ein halbes Jahr danach kann sie berichten, ob ihr Konzept bislang aufgegangen ist. Die 59-Jährige gibt wertvolle Tipps, wie man ab Mitte 50 hoffnungsvoll in die "besten Jahre" startet. Darüber hinaus wird Margot Käßmann in der "NDR Talk Show" über das bevorstehende Weihnachtsfest und die damit verbundene Sehnsucht nach Liebe und Harmonie sprechen. Für Margot Käßmann bedeutet Weihnachten weniger Kitsch, Konsum und Ablenkung als vielmehr immer wieder ein willkommener Anlass, die christliche Botschaft weiterzugeben und die Gefühle der Menschen ernst zu nehmen. Barbara Wussow, Schauspielerin Dieses Jahr Ostern feierte Barbara Wussow ihren Einstieg als Hoteldirektorin Hanna Liebhold auf dem "Traumschiff". Dessen TV-Kapitän Sascha Hehn ist ein guter Bekannter: In den 1980er-Jahren waren die zwei ein Serienpaar in dem TV-Straßenfeger "Die Schwarzwaldklinik". Mit ihrer Rolle als Schwester Elke wurde Barbara Wussow damals in Deutschland bekannt. Barbara Wussow ist die Tochter des Schauspielerehepaars Klausjürgen Wussow und Ida Krottendorf. Einem Bühnenbild- und Kostümstudium schloss sie eine Schauspielausbildung an. Mit ihrem Mann, dem Schauspieler Albert Fortell, und den beiden gemeinsamen Kindern, lebt Barbara Wussow in Wien. Traditionell wird am 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr jeweils eine neue Folge vom "Traumschiff" gezeigt. In der "NDR Talk Show" erzählt Barbara Wussow von ihrer neuen Rolle in der Kultserie, ihrem turbulenten Start in den neuen Job, sie musste an einer Strickleiter auf hoher See von einem Fischerboot an Bord klettern, und ihrer Liebe zum Meer. Ralf Schmitz, Komiker Er ist einer der profiliertesten und beliebtesten Komiker in Deutschland, zudem Schauspieler, Bestsellerautor, Moderator und Synchronsprecher. Derzeit ist er auf Tour mit seinem aktuellen Programm "Schmitzenklasse". In seinem sechsten Live-Programm nimmt er sein Publikum mit auf eine ganz besondere Klassenfahrt. Erinnerungen an die Schulzeit werden wach, mit Geschichten von verrückten Lehrern, schlechten Noten und lebensprägenden Erlebnissen. Eine Kostprobe davon gibt es selbstverständlich in der "NDR Talk Show". Thomas Anders, Sänger Mit Modern Talking hat Thomas Anders Musikgeschichte geschrieben. Das erste Mal in den 1980er-Jahren und später noch einmal beim Comeback des ungleichen Popduos Ende der 1990er-Jahre. Aber auch als Solosänger feierte er weltweit Erfolge. So ist er bis heute der einzige internationale Star, der zwölfmal im historischen Moskauer Kreml auftrat. Im vergangenen Jahr erschien sein erstes deutschsprachiges Album. Mit großem Erfolg. Jetzt legt er mit "Ewig mit Dir" nach. Und damit schließt sich ein Kreis. Denn bereits im Alter von acht Jahren gewann er mit deutschen Schlagern einen Nachwuchswettbewerb in seiner Heimatstadt Koblenz. Noch heute lebt der Vater eines Sohnes mit seiner zweiten Frau Claudia dort.

Ma 10 december 2018 | 02:15 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Wolfgang Stumph, Schauspieler Stubbe ist zurück! Noch einmal spielt er seine Paraderolle: einen Dresdener Hauptkommissar, den es nach Hamburg verschlagen hat. Am 22. Dezember läuft das Comeback aus dem Ruhestand im ZDF. 2014 war nach 50 Folgen Schluss und "Stumpi" wollte eigentlich "anfangen mit aufhören", sich mehr um die Familie kümmern, sein Enkelkind und seinen Garten richtig kennenlernen. Doch daraus wurde nichts. Er befindet sich im klassischen Unruhestand und hat sich vom Schauspieler zum Filmemacher gemausert. In seinen MDRDokumentationen trifft er ehemalige DDR-Bürger, die ihr Glück in der Ferne gefunden haben. Dafür ist er nach Vietnam, Kanada und Irland gereist. Zum 30-jährigen Jubiläum der Maueröffnung im nächsten Jahr sucht er gerade für seine neue Doku "Grenzenlos" Menschen, die sich auf Pressefotos wiedererkennen, die damals um die Welt gingen. Wie ist es den Jugendlichen ergangen, die auf der Mauer tanzten? Wie dem Paar, das im Trabi durch den Checkpoint Charly fuhr? Haben sie ihr Glück gefunden? Wie immer mit Herzblut bei der Sache, macht Wolfgang Stumph auch hier seinem Motto alle Ehre: Da wo Stumph drauf steht ist auch Stumph drin, kompromisslos und leidenschaftlich. Insa Thiele-Eich, angehende Astronautin, und Gerhard Thiele, Ex-Astronaut "E.T.", "Star Wars", "Gravitiy": Filmemacher prägen schon seit Jahrzehnten ein Bild von der unbekannten Welt im All. Einer, der schon einmal da war, ist Dr. Gerhard Thiele. 18 Jahre ist es her, als der heute 65-Jährige mit dem Space Shuttle Endeavour für elf Tage die unendlichen Weiten erobert hat, eine Reise, auf die er zwölf Jahre gewartet hatte. "Aufzugeben war für mich keine Option. Ich wollte die Grenzen des Menschenmöglichen testen", sagt der ehemalige Astronaut. Den Start des Shuttles hat seine älteste Tochter Dr. Insa Thiele-Eich aus nächster Nähe miterlebt. "Der Beruf meines Vaters war bei uns zu Hause Normalität", sagt die Meteorologin. Normalität ist auch, dass Deutschland zwar mit elf Astronauten innerhalb Europas die stärkste Raumfahrtnation bildet, es jedoch, trotz Bewerbungen, bisher keine Frau in ihre Reihen geschafft hat. Die dreifache Mutter Insa Thiele-Eich könnte das demnächst ändern. Gerade lässt die 35-Jährige sich im Rahmen einer privaten Initiative zur Astronautin ausbilden und ist eine von zwei möglichen Kandidatinnen aus Deutschland, die zur Raumstation ISS fliegen könnten. "Das wäre eine mentale und körperliche Grenzerfahrung, die ich erleben möchte!", sagt sie. Über diesen großen Traum haben Vater und Tochter nun das Buch "Astronauten. Eine Familiengeschichte" geschrieben. Max Giesinger, Sänger Sein Weg ist ein Beispiel dafür, dass sich Beharrlichkeit auszahlt. Angefangen hat alles mit Gitarrenunterricht im Alter von zehn Jahren. Sein Gitarrenlehrer half ihm damals, seine Grenzen zu überwinden und brachte ihn dazu, zur Gitarre auch zu singen. Das führte Max Giesinger schließlich bis nach Australien, wo er sich mit Straßenmusik über Wasser hielt. Zurück zu Hause bewarb er sich erfolglos an der Popakademie, belegte dann aber 2011 den vierten Platz in der Castingshow "The Voice of Germany". Doch der Ruhm war schnell Geschichte. Er ließ einen Plattenvertrag platzen und wollte die Musikkarriere fast aufgeben. Doch 2016 war sein Jahr! Er stürmte die Charts mit der EM-Fußballhymne "80 Millionen" und dem Song für alle alleinerziehenden Mütter "Wenn sie tanzt". Der Durchbruch war geschafft. Jetzt, mit 30 Jahren und 180 Konzerten im Jahr, kommt er kaum noch zur Ruhe. Am 23. November ist sein neuestes Album "Die Reise" erschienen, eine Momentaufnahme der letzten zweieinhalb Jahre mit allen Höhen und Tiefen. Bei "Tietjen und Bommes" singt er live den emotionalen Song "Wenn ich leiser bin". lldikó von Kürthy, Bestsellerautorin Ihr Erfolgsrezept: Normalität, denn von ihrem Wesen her sei an ihr absolut nichts besonders, sagt sie. lldikó von Kürthy eine Durchschnittsfrau? Überdurchschnittlich gut sind jedenfalls die Verkaufszahlen ihrer Bücher: Mit über sieben Millionen Exemplaren zählt sie zur Riege der meistverkauften deutschen Autorinnen. Es begann 1999 mit "Mondscheintarif", ihrem ersten Bestseller. Vor drei Jahren beschreibt sie in "Neuland" ihre diversen "grenzwertigen" Selbstoptimierungs-Experimente und im vergangenen Jahr schildert sie in "Hilde" ihr Leben als "Frauchen" einer Mini-Goldendoodle-Hündin. Anfang des Jahres hat Ildikó von Kürthy die magische Altersgrenze von 50 erreicht. Etwas, was sie mit Stolz gefeiert hat und gelassen sieht: "Über das Älterwerden und über das Wetter sollte man sich nicht aufregen. Zumindest nicht ab einem gewissen Alter." Ihr alles andere als "gewöhnlicher" Blick auf die Welt mündet alle 14 Tage in einer Frauenzeitschrift-Kolumne, treffend überschrieben mit "Problemzonen". Darin Themen wie: Wo kommt guter Geschmack her? Und warum habe ich keinen? Oder: Fluchen ist Verdauung für die Seele. Oder auch: Ich habe schon alles. Ich will aber trotzdem ein Weihnachtsgeschenk! Hilde Gerg, ehemalige Skirennläuferin "Saukalt", das ist das Erste, was der ehemaligen Skirennläuferin Hilde Gerg einfällt, wenn sie an die Dreharbeiten von "Ewige Helden – Die Winterspiele" denkt. Im Dezember startet die erste Winterausgabe des TV-Formats, in dem ehemalige Profisportler in zahlreichen Wettkämpfen gegeneinander antreten und an ihre körperlichen Schmerzgrenzen gehen. Die 43-Jährige hat sich dieser Herausforderung in Lappland bei bis zu minus 25 Grad gestellt. Hilde Gerg agierte auch im Wettkampf jahrelang nach dem Motto: No Limits. 20 Weltcup-Siege, sechs WM- und Olympia-Medaillen, ihr Karrierehöhepunkt: Gold im olympischen Slalom vor 20 Jahren in Nagano. "Als Sportler gehst du nicht an deine Grenzen, du verschiebst sie und versuchst Schritt für Schritt, sie weiter auszudehnen", sagt sie. Hilde Gerg kennt Kurven, Hürden und Verluste auch aus ihrem Privatleben. Vor acht Jahren verstarb ganz unerwartet ihre erste große Liebe und Vater ihrer zwei älteren Kinder, der Skitrainer Wolfgang Graßl. Mittlerweile ist sie wieder verheiratet und wurde vor drei Jahren zum dritten Mal Mutter. Ulrike Folkerts, Schauspielerin Weihnachtsevergreen trifft auf Kultsendung: Zwei Klassiker vereinen sich am 2. Adventssonntag nach der "Tagesschau". Denn "Vom Himmel hoch" ist nicht nur eines der beliebtesten Weihnachtslieder, sondern auch der Titel des neuen "Tatort" mit Ulrike Folkerts. "Die Figur ist untrennbar mit mir verbunden", sagt die 57-Jährige, die sich für das nächste Jahr auf ein großes Jubiläum vorbereitet: 30 Jahre spielt sie dann Kommissarin Lena Odenthal, Kripo Ludwigshafen. Eine Rolle, die mittlerweile länger dauert als ihr halbes Leben. Doch Ulrike Folkerts lässt sich nicht nur auf ihre Rolle im "Tatort" begrenzen: Um Horizonterweiterung im kulturellen Sinne geht es bei einem ihrer vielen Engagements. 2006 gründete sie mit ihrer Lebensgefährtin in Berlin den Verein kulturvoll mit dem Ziel, Kindern aus sozial benachteiligten Familien Kunst und Kultur nahe zu bringen. Kreativität und Fantasie sollten keine Grenzen kennen, bei niemandem. Vom Himmel hoch kommt Ulrike Folkerts zwar nicht nach Hannover, aber immerhin aus ihrer Wahlheimat Berlin. Mit Hannover verbindet die Schauspielerin nicht nur intensive persönliche Erinnerungen, sondern auch die ein oder andere Grenzerfahrung an der Schauspielschule. Sebastian Fitzek, Schriftsteller Eine Woche nach Erscheinen landen seine Thriller garantiert auf Platz 1 der Beststellerliste. Sebastian Fitzeks Erfolg kann einem unheimlich sein. Kurz die Zahlen: Fitzek hat in zwölf Jahren 18 Bücher geschrieben, mit einer Auflage von zehn Millionen ist er im Moment der meistverkaufte Schriftsteller Deutschlands und seine Werke werden in 24 Sprachen übersetzt. 2016 wurde er als erster deutscher Autor mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur, dem Ripper Award, ausgezeichnet. In seinen Büchern herrscht eine düstere, fast albtraumhafte Atmosphäre. Psychopathen treiben ihr oft unvorstellbares Unwesen. Wenn der Leser denkt, schlimmer geht's nimmer, setzt Fitzek noch einen drauf. Seine Fantasie scheint grenzenlos. Wie muss man eigentlich gestrickt sein, um solche dunklen Gedanken zu entwickeln? Sebastian Fitzek, 47, geboren in Berlin, Familienvater, kann weder mit einer schrecklichen Kindheit noch einer Drogenkarriere aufwarten. Sein Leben: ganz normal, ja gänzlich unglamourös. "Autoren müssen Weicheier sein, weil sie sonst Ängste nicht glaubhaft beschreiben könnten", sagt der bodenständige Thriller-Autor. Ob seine Frau noch neben ihm einschlafen kann und wie seine Kinder auf eine Gutenachtgeschichte von Papa reagiert haben, wollen die Moderatoren wissen vom schrecklich netten Herrn Fitzek.

Zo 9 december 2018 | 15:00 Schrott oder Schätzchen

Stöbern, Entdecken, nach Hause schaffen: Die Jagd nach Antiquitäten ist eine Leidenschaft von Günther Lamers. Getrieben von der Vision, einmal den ganz großen Schatz zu heben, jagt der Antik-Profi durch Häuser und Villen mit hochwertigen Nachlässen oder durch ungewöhnliche Sammlungen, die er komplett aufkauft. Hat der Antik-Jäger etwas im Visier, überbietet er sich auch schon mal selbst, um die Beute zu sichern. Sein Wissen über Kunst und Kultur, Möbel, Porzellan, Münzen, Militaria und Schriften ist breit gefächert und wird in seinem Umfeld sehr geschätzt. Mit dem Antiquitätengeschäft in der Altstadt Hannovers hat Günther Lamers sich einen Jugendtraum erfüllt. Die bunte Schatzkammer ist ein wahrer Publikumsmagnet für Sammler und Bummler. Doch nur ungern steht der Antik-Jäger selbst im Ladengeschäft, um seine wertvollen Stücke anzubieten. Er kauft lieber, als dass er verkauft, was nicht ohne Folgen bleibt: Der Warenbestand wächst dem Antik-Profi über den Kopf. Der Laden und seine Lager platzen aus allen Nähten. Den Massen wieder Herr zu werden, ist ein Mammutprojekt. Mit von der Partie: sein langjähriger Kumpel Rudi Kuschel. Er begleitet Günther Lamers auf der Jagd nach neuen Schätzen und ist der Mann fürs Grobe. Der "Lamers-Wahnsinn", wie Rudi es lachend selbst nennt, ist für den Polizisten eine unterhaltsame Abwechslung zum alltäglichen Dienst. Günthers Töchter Lara und Greta machen das Familienunternehmen komplett. Neben ihrem Studium helfen die antikbegeisterten Damen beim Verkauf im Laden und unterstützen bei Haushaltsauflösungen. Zudem haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, mit Flohmärkten den Lagerbestand zu minimieren. Ein Kampf gegen Windmühlen, wenn Papa Günther auf Antik-Jagd ist. In der verrückten Welt von Günther Lamers gleicht kein Tag dem anderen: Es ist der letzte Tag auf dem Havelberger Pferdemarkt, doch eine Pannenserie droht die Abreise zu verzögern. Das Rotwildpärchen ist, trotz vieler Interessenten, auch noch nicht verkauft. Der Preis von 2.500 Euro schreckt die meisten Besucher ab, bis auf einen: Es wird gefeilscht, was das Zeug hält. Zurück in Hannover checkt Greta einen originellen Lagerfund, der sich als kleiner Schatz entpuppt. Und bei einer Haushaltsauflösung, die Lara organisiert, rennt die Zeit davon. Bevor die Auftraggeber in der Tür stehen, müssen Günther und Rudi selbst mit anpacken, als Günther ein interessantes Objekt entdeckt: Rudi bleibt skeptisch und hält das Ding für Flohmarktkrempel, doch der Antik-Profi ist sich sicher, dass es sich um eine römische Schale handelt, die vielleicht Hunderte Euro wert sein könnte.

Za 8 december 2018 | 00:50 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Wolfgang Stumph, Schauspieler Stubbe ist zurück! Noch einmal spielt er seine Paraderolle: einen Dresdener Hauptkommissar, den es nach Hamburg verschlagen hat. Am 22. Dezember läuft das Comeback aus dem Ruhestand im ZDF. 2014 war nach 50 Folgen Schluss und "Stumpi" wollte eigentlich "anfangen mit aufhören", sich mehr um die Familie kümmern, sein Enkelkind und seinen Garten richtig kennenlernen. Doch daraus wurde nichts. Er befindet sich im klassischen Unruhestand und hat sich vom Schauspieler zum Filmemacher gemausert. In seinen MDRDokumentationen trifft er ehemalige DDR-Bürger, die ihr Glück in der Ferne gefunden haben. Dafür ist er nach Vietnam, Kanada und Irland gereist. Zum 30-jährigen Jubiläum der Maueröffnung im nächsten Jahr sucht er gerade für seine neue Doku "Grenzenlos" Menschen, die sich auf Pressefotos wiedererkennen, die damals um die Welt gingen. Wie ist es den Jugendlichen ergangen, die auf der Mauer tanzten? Wie dem Paar, das im Trabi durch den Checkpoint Charly fuhr? Haben sie ihr Glück gefunden? Wie immer mit Herzblut bei der Sache, macht Wolfgang Stumph auch hier seinem Motto alle Ehre: Da wo Stumph drauf steht ist auch Stumph drin, kompromisslos und leidenschaftlich. Insa Thiele-Eich, angehende Astronautin, und Gerhard Thiele, Ex-Astronaut "E.T.", "Star Wars", "Gravitiy": Filmemacher prägen schon seit Jahrzehnten ein Bild von der unbekannten Welt im All. Einer, der schon einmal da war, ist Dr. Gerhard Thiele. 18 Jahre ist es her, als der heute 65-Jährige mit dem Space Shuttle Endeavour für elf Tage die unendlichen Weiten erobert hat, eine Reise, auf die er zwölf Jahre gewartet hatte. "Aufzugeben war für mich keine Option. Ich wollte die Grenzen des Menschenmöglichen testen", sagt der ehemalige Astronaut. Den Start des Shuttles hat seine älteste Tochter Dr. Insa Thiele-Eich aus nächster Nähe miterlebt. "Der Beruf meines Vaters war bei uns zu Hause Normalität", sagt die Meteorologin. Normalität ist auch, dass Deutschland zwar mit elf Astronauten innerhalb Europas die stärkste Raumfahrtnation bildet, es jedoch, trotz Bewerbungen, bisher keine Frau in ihre Reihen geschafft hat. Die dreifache Mutter Insa Thiele-Eich könnte das demnächst ändern. Gerade lässt die 35-Jährige sich im Rahmen einer privaten Initiative zur Astronautin ausbilden und ist eine von zwei möglichen Kandidatinnen aus Deutschland, die zur Raumstation ISS fliegen könnten. "Das wäre eine mentale und körperliche Grenzerfahrung, die ich erleben möchte!", sagt sie. Über diesen großen Traum haben Vater und Tochter nun das Buch "Astronauten. Eine Familiengeschichte" geschrieben. Max Giesinger, Sänger Sein Weg ist ein Beispiel dafür, dass sich Beharrlichkeit auszahlt. Angefangen hat alles mit Gitarrenunterricht im Alter von zehn Jahren. Sein Gitarrenlehrer half ihm damals, seine Grenzen zu überwinden und brachte ihn dazu, zur Gitarre auch zu singen. Das führte Max Giesinger schließlich bis nach Australien, wo er sich mit Straßenmusik über Wasser hielt. Zurück zu Hause bewarb er sich erfolglos an der Popakademie, belegte dann aber 2011 den vierten Platz in der Castingshow "The Voice of Germany". Doch der Ruhm war schnell Geschichte. Er ließ einen Plattenvertrag platzen und wollte die Musikkarriere fast aufgeben. Doch 2016 war sein Jahr! Er stürmte die Charts mit der EM-Fußballhymne "80 Millionen" und dem Song für alle alleinerziehenden Mütter "Wenn sie tanzt". Der Durchbruch war geschafft. Jetzt, mit 30 Jahren und 180 Konzerten im Jahr, kommt er kaum noch zur Ruhe. Am 23. November ist sein neuestes Album "Die Reise" erschienen, eine Momentaufnahme der letzten zweieinhalb Jahre mit allen Höhen und Tiefen. Bei "Tietjen und Bommes" singt er live den emotionalen Song "Wenn ich leiser bin". lldikó von Kürthy, Bestsellerautorin Ihr Erfolgsrezept: Normalität, denn von ihrem Wesen her sei an ihr absolut nichts besonders, sagt sie. lldikó von Kürthy eine Durchschnittsfrau? Überdurchschnittlich gut sind jedenfalls die Verkaufszahlen ihrer Bücher: Mit über sieben Millionen Exemplaren zählt sie zur Riege der meistverkauften deutschen Autorinnen. Es begann 1999 mit "Mondscheintarif", ihrem ersten Bestseller. Vor drei Jahren beschreibt sie in "Neuland" ihre diversen "grenzwertigen" Selbstoptimierungs-Experimente und im vergangenen Jahr schildert sie in "Hilde" ihr Leben als "Frauchen" einer Mini-Goldendoodle-Hündin. Anfang des Jahres hat Ildikó von Kürthy die magische Altersgrenze von 50 erreicht. Etwas, was sie mit Stolz gefeiert hat und gelassen sieht: "Über das Älterwerden und über das Wetter sollte man sich nicht aufregen. Zumindest nicht ab einem gewissen Alter." Ihr alles andere als "gewöhnlicher" Blick auf die Welt mündet alle 14 Tage in einer Frauenzeitschrift-Kolumne, treffend überschrieben mit "Problemzonen". Darin Themen wie: Wo kommt guter Geschmack her? Und warum habe ich keinen? Oder: Fluchen ist Verdauung für die Seele. Oder auch: Ich habe schon alles. Ich will aber trotzdem ein Weihnachtsgeschenk! Hilde Gerg, ehemalige Skirennläuferin "Saukalt", das ist das Erste, was der ehemaligen Skirennläuferin Hilde Gerg einfällt, wenn sie an die Dreharbeiten von "Ewige Helden – Die Winterspiele" denkt. Im Dezember startet die erste Winterausgabe des TV-Formats, in dem ehemalige Profisportler in zahlreichen Wettkämpfen gegeneinander antreten und an ihre körperlichen Schmerzgrenzen gehen. Die 43-Jährige hat sich dieser Herausforderung in Lappland bei bis zu minus 25 Grad gestellt. Hilde Gerg agierte auch im Wettkampf jahrelang nach dem Motto: No Limits. 20 Weltcup-Siege, sechs WM- und Olympia-Medaillen, ihr Karrierehöhepunkt: Gold im olympischen Slalom vor 20 Jahren in Nagano. "Als Sportler gehst du nicht an deine Grenzen, du verschiebst sie und versuchst Schritt für Schritt, sie weiter auszudehnen", sagt sie. Hilde Gerg kennt Kurven, Hürden und Verluste auch aus ihrem Privatleben. Vor acht Jahren verstarb ganz unerwartet ihre erste große Liebe und Vater ihrer zwei älteren Kinder, der Skitrainer Wolfgang Graßl. Mittlerweile ist sie wieder verheiratet und wurde vor drei Jahren zum dritten Mal Mutter. Ulrike Folkerts, Schauspielerin Weihnachtsevergreen trifft auf Kultsendung: Zwei Klassiker vereinen sich am 2. Adventssonntag nach der "Tagesschau". Denn "Vom Himmel hoch" ist nicht nur eines der beliebtesten Weihnachtslieder, sondern auch der Titel des neuen "Tatort" mit Ulrike Folkerts. "Die Figur ist untrennbar mit mir verbunden", sagt die 57-Jährige, die sich für das nächste Jahr auf ein großes Jubiläum vorbereitet: 30 Jahre spielt sie dann Kommissarin Lena Odenthal, Kripo Ludwigshafen. Eine Rolle, die mittlerweile länger dauert als ihr halbes Leben. Doch Ulrike Folkerts lässt sich nicht nur auf ihre Rolle im "Tatort" begrenzen: Um Horizonterweiterung im kulturellen Sinne geht es bei einem ihrer vielen Engagements. 2006 gründete sie mit ihrer Lebensgefährtin in Berlin den Verein kulturvoll mit dem Ziel, Kindern aus sozial benachteiligten Familien Kunst und Kultur nahe zu bringen. Kreativität und Fantasie sollten keine Grenzen kennen, bei niemandem. Vom Himmel hoch kommt Ulrike Folkerts zwar nicht nach Hannover, aber immerhin aus ihrer Wahlheimat Berlin. Mit Hannover verbindet die Schauspielerin nicht nur intensive persönliche Erinnerungen, sondern auch die ein oder andere Grenzerfahrung an der Schauspielschule. Sebastian Fitzek, Schriftsteller Eine Woche nach Erscheinen landen seine Thriller garantiert auf Platz 1 der Beststellerliste. Sebastian Fitzeks Erfolg kann einem unheimlich sein. Kurz die Zahlen: Fitzek hat in zwölf Jahren 18 Bücher geschrieben, mit einer Auflage von zehn Millionen ist er im Moment der meistverkaufte Schriftsteller Deutschlands und seine Werke werden in 24 Sprachen übersetzt. 2016 wurde er als erster deutscher Autor mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur, dem Ripper Award, ausgezeichnet. In seinen Büchern herrscht eine düstere, fast albtraumhafte Atmosphäre. Psychopathen treiben ihr oft unvorstellbares Unwesen. Wenn der Leser denkt, schlimmer geht's nimmer, setzt Fitzek noch einen drauf. Seine Fantasie scheint grenzenlos. Wie muss man eigentlich gestrickt sein, um solche dunklen Gedanken zu entwickeln? Sebastian Fitzek, 47, geboren in Berlin, Familienvater, kann weder mit einer schrecklichen Kindheit noch einer Drogenkarriere aufwarten. Sein Leben: ganz normal, ja gänzlich unglamourös. "Autoren müssen Weicheier sein, weil sie sonst Ängste nicht glaubhaft beschreiben könnten", sagt der bodenständige Thriller-Autor. Ob seine Frau noch neben ihm einschlafen kann und wie seine Kinder auf eine Gutenachtgeschichte von Papa reagiert haben, wollen die Moderatoren wissen vom schrecklich netten Herrn Fitzek.

Di 27 november 2018 | 22:00 Tatort: Zorn Gottes

Ein Irrtum am Flughafen Hannover sorgt für eine Leiche, die vom Himmel fällt, und einen Glaubenskrieger, der auf Erden gestoppt werden muss. Falke (Wotan Wilke Möhring) geht den Fall mit neuer, einsilbiger Partnerin (Franziska Weisz) an... Guter Krimi über Verführbarkeit und Fanatismus: Florian Oeller liefert Regisseur Özgür Yildirim ("Chico", "Blutzbrüdaz") ein ebenso packendes wie glaubhaftes Drehbuch.

Di 27 november 2018 | 01:15 Ohne Filter – So sieht mein Leben aus!

Drei Menschen, drei Perspektiven, eine Welt. Die neue Sendereihe 'Ohne Filter – So sieht mein Leben aus!' begleitet hautnah drei unterschiedliche Menschen. Sie alle bewegen sich an einem Ort, ihre Sichtweisen sind jedoch völlig verschieden. Was passiert, wenn sie das erste Mal aufeinandertreffen? Garbsen bei Hannover, rund 60.000 Einwohner. Der Stadtteil Auf der Horst gilt als sozialer Brennpunkt mit hohem Ausländeranteil und vielen Arbeitslosen. Was man sonst nur aus Großstädten kennt, summiert sich hier auf kleinster Fläche: Eingeworfene Scheiben, angezündete Container und sogar eine brennende Kirche sind die traurige Bilanz des Viertels. Imad Hussein (19) findet den Alltag im Viertel 'nervig, weil es hier andauernd Stress gibt'. Er stammt aus einer 13-köpfigen Familie, zusammen mit seinen Geschwistern und seinen Eltern lebt er mitten im Brennpunkt. Vor zehn Jahren sind die Jesiden aus dem kurdischen Teil des Irak geflohen. Seitdem besucht Imad die Schule in Garbsen. Er hätte im letzten Jahr gerne eine Ausbildung angefangen, aber niemand wollte ihn einstellen. Wird Imad es schaffen aus dem Viertel rauszukommen? Barbara Willhauck-Wilken (54) arbeitet seit 30 Jahren für die Stadt Garbsen. Als im Jahr 2013 die Jugendkriminalität zunahm, zahlreiche Container angezündet wurden und schließlich die evangelische Kirche im Brennpunkt abgefackelt wurde, beschloss sie etwas zu tun. Seitdem geht Barbara Willhauck-Wilken regelmäßig nachts Spazieren, und zwar gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen. Die städtische Angestellte hat eine Gruppe von Aktiven um sich versammelt, die leuchtend rote Jacken tragen und sich 'die Nachtwanderer' nennen. Allerdings hat sie damit zu kämpfen jedes Wochenende mit ausreichend Freiwilligen zu besetzen. Wird sie es schaffen für mehr Sicherheit im Viertel zu sorgen? Anke Bücher (51) ist KiTa Leiterin. Problem: In ihrer KiTa haben 94 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund, in der Eulengruppe sind es sogar 100 Prozent. Die Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Ländern, sie sprechen viele verschiedene Muttersprachen. Das große Ziel von Anke Bücher ist es, dass sich die Kinder bis zu ihrer Einschulung in deutscher Sprache verständigen können. Das ist eine echte Herausforderung. Die Erzieher in der Eulengruppe kommunizieren deshalb mit ihren Kindern in Gebärdensprache. Anke Büchers große Angst ist es, dass ihre KiTa nur noch von Kindern mit Sprachdefiziten und sozialen Problemen besucht wird, der Anschluss und Austausch mit deutschen Familien ganz ausbleibt. Wird sie es schaffen gegen die typischen Brennpunkt-Probleme anzukommen? Drei Menschen, die an einem Ort sind und trotzdem jeder in seiner ganz eigenen Welt. Was passiert, als sich diese drei Menschen erstmals persönlich begegnen, sehen Sie in 'Ohne Filter 'So sieht mein Leben aus?: Garbsen auf der Horst – Der härteste Brennpunkt.

Zo 25 november 2018 | 17:55 Borussia Monchengladbach - Hannover 96

TBA - TBA

Wo 21 november 2018 | 14:15 die nordstory

Die Lüneburger Heide zählt schon lange zu den bekanntesten Urlaubsregionen Deutschlands. Schäfer, Kutscher, Heidehonig gehören zum Idyll dazu. Doch ohne Fortschritt und Entwicklung können die Heidjer nicht in die Zukunft gehen. Eine junge Generation übernimmt und setzt vielfältige Talente ein, um der Region eine Chance zu geben. "die nordstory" begleitet drei junge Heidjer, die mit Leidenschaft und Engagement den vielfältigen Herausforderungen des Alltags trotzen. Bei Kutschenmeyer in Schneverdingen hat Steffen, Mitte 20, die Zügel in die Hand genommen. In Europas größtem Pferdefuhrunternehmen ist er der Chef. Die Kutscher könnten seine Großväter sein. Und darin liegt für ihn ein wesentliches Problem. Denn junge Kutscher gibt es kaum. Und auch robuste Kaltblüter sind nicht leicht zu finden. In Eimke, einem Dorf zwischen Hamburg und Hannover, betreuen Verena Jahnke und ihr Vater um die 2.000 Schafe und Lämmer. Verena wird die Glockenbergsschäferei von ihrem Vater übernehmen, auch wenn sie jetzt vor neuen Problemen steht. Denn immer öfter werden Wölfe in der Nähe der Schafherden gesichtet. Hinnerk Völker ist seit 2016 Imkermeister. Mit 20 Bienenvölkern trat er das Erbe seines Großvaters in Hermannsburg an. Ohne Opa Helmut wäre manches schwieriger, denn der Senior hatte nicht nur ein gutes Händchen für Bienen, sondern vermachte Hinnerk auch ein paar besonders gute Heidestandorte. Doch Hinnerk möchte von der Imkerei leben. Er setzt bei den über 200 Bienenvölkern Hightech ein.

Zo 18 november 2018 | 13:50 Der Stall von morgen

Was bedeutet der voll vernetzte Hof für Landwirte und ihre Nutztiere? Wie sich Fischwirte, Geflügelhalter und Michbauern auf die Zukunft einstellen, das diskutiert Moderator Stefan Pinnow mit Branchenexperten auf der EuroTier 2018, der weltgrößten Tierhaltungsmesse, die in Hannover vom 13. bis 16. November stattfindet. Mehr als 2.200 Aussteller aus rund 60 Ländern zeigen hier, was vielleicht morgen schon in den Ställen Wirklichkeit werden könnte. Außerdem berichtet die Sondersendung von der EuroTier 2018 über neueste Trends bei der Tierhaltung, von nützlich bis skurril, und wirft auch einen Blick hinter die Kulissen der modernsten Anlagen in Norddeutschland.

Do 15 november 2018 | 20:45 Fußball: Testspiel

"Joachim Löw hat zu viele gute Spieler, ich habe zu wenige." Sagte Russlands Trainer Stanislaw Tschertschessow vor der WM. Für das Abschneiden bei dem Turnier (Viertelfinale) war dieser Umstand dann ja offenbar nicht erheblich. Trotzdem müht sich der russische Verband aktuell um einen (potenziellen) Löw-Spieler. Waldemar Anton, Vizekapitän der deutschen U21 und Innenverteidiger bei Hannover 96, soll künftig das Trikot der "Sbornaja" (Foto) tragen. Anton kam als Zweijähriger aus Usbekistan nach Deutschland, die "schwierige Entscheidung" will er nicht überstürzen. Es dürfte neben biografischen Motiven (ein Großteil seiner Familie lebt in Russland) auch um die Frage gehen, wen Löw als Erben von Hummels und Boateng aufbauen will. Antons Plus: Er ist auch als Sechser einsetzbar.

Za 10 november 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

TSG 1899 Hoffenheim – FC Augsburg Der 11. Spieltag SV Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach Der 11. Spieltag Sport-Club Freiburg – 1. FSV Mainz 05 Der 11. Spieltag Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC Der 11. Spieltag 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart Der 11. Spieltag Hannover 96 – VfL Wolfsburg Der 11. Spieltag 1. FC Köln – Dynamo Dresden 2. Liga Der 13. Spieltag FC St. Pauli – 1. FC Heidenheim 2. Liga Der 13. Spieltag FC Erzgebirge Aue – Hamburger SV 2. Liga Der 13. Spieltag

Za 10 november 2018 | 15:30 Hannover 96 - Wolfsburg

TBA - TBA

Vr 9 november 2018 | 21:15 Morddeutschland

"Die Spurenleserin". In der niedersächsischen Provinz soll ein Sohn 2008 beide Eltern erschlagen haben. Jedenfalls sprachen die Indizien dafür. Aber es gab keine Spur von den Leichen. Schließlich führte eine Expertin für Bodenanalysen, Monika Freckmann vom LKA Hannover, die Ermittler fast exakt zum Fundort.

Ma 29 oktober 2018 | 00:30 Ballet Jeunesse und die NDR Radiophilharmonie

Der Musikproduzent Matthias Arfmann hat sich der ambitionierten Mission verschrieben, die Klassiker der europäischen Ballettmusik ins Hier und Jetzt zu holen. Sein Ziel: Die Klassiker der europäischen Ballettmusik neu zu arrangieren, sie so zu bearbeiten, dass sie für ein junges Publikum, das bisher wenig oder kaum Berührung mit klassischer Musik hatte, zugänglich und erlebbar werden. Die Idee des "Ballet Jeunesse" war geboren. Begleitend an seiner Seite in diesem jahrelangen kreativen Prozess: der Komponist, Musiker und Musikwissenschaftler Peter Imig, Produzent und Breakbeat-Künstler Sebastian Maier, Filmmusikkomponist und Produzent Milan Meyer-Kaya sowie die in Kenia geborene und in Wanne-Eickel aufgewachsene Musikerin, Sängerin, Diplom-Geografin und Aktivistin Onejiru Schindler. Gemeinsam haben sie Klassiker von Aram Chatschaturjan, George Bizet, Sergej Prokofjew, Gustav Holst, Peter Tschaikowsky, Igor Strawinsky und Claude Debussy ins 21. Jahrhundert geholt, die orchestralen Originale mit aktuellen elektronischen Eigenkompositionen durchwoben, verschiedensten Genres aktueller Popmusik von Dance, Pop, Hip-Hop und Reggae eingeflochten oder Textdichtungen eingestreut. Aus Klassikern mit zum Teil über 100-jähriger Geschichte sind so Songs entstanden, die ihre Kraft und Stärke in einer faszinierenden Balance zwischen alt und neu, zwischen Konzertsaal und Tanzfläche, zwischen Sonate und Breakbeat entfalten. Zusammen mit der NDR Radiophilharmonie präsentierte Ballet Jeunesse das spannende und ungewöhnliche Projekt im Großen Sendesaal in Hannover.

Vr 26 oktober 2018 | 16:10 Verrückt nach Camping

Aflevering 18 - Blasmusik im Südsee-Camp. Das Fanfarenkorps aus Hannover ist da und macht ordentlich Stimmung. Der traditionelle Umzug durch das Camp steht an. Musiker Siggi ist aufgeregt: Nach dem Auftritt geht es im Klettergarten in sechs Meter Höhe. Und Siggi hat Höhenangst. Erste Nacht ohne Mama. Am Bergwitzsee hat Lea in einem selten gewordenen Wohnmobil aus DDR-Zeiten übernachtet. Campen mit Oma und Opa im Qek Junior. Nicht nur für Campernachwuchs ein echtes Abenteuer. Mama kocht und Papa spielt. Mit den Kindern. Bei Andrea und Christian sind die Aufgaben im Urlaub klar verteilt. Aber Andrea nutzt die Zeit am Wattenmeer auch für ihre ganz spezielle Erholung. Die findet sie im Badewerk unter einer Schlammpackung. Campinggenuss ganz einfach. Siggi und Christine lieben den Blick aufs Karwendelgebirge. Sie stellen Spaghetti, Tomaten und Wein auf den Campingtisch – und schon stellen sich Freunde zum Essen ein. Ausgerechnet jetzt fehlt das Nudelsieb!

Zo 21 oktober 2018 | 23:35 Sportclub Story

Michael Lorkowski selbst bezeichnet sich als "nicht normal", will alles, "nur nicht angepasst sein": Diesen Grundprinzipien ist er in seinen fast 20 Jahren als Fußballtrainer immer treu geblieben. Nicht normal war sein größter sportlicher Erfolg 1992, als der heute 63-Jährige mit dem damaligen Zweitligisten Hannover 96 vier Erstligisten besiegte und sensationell den DFB-Pokal gewann. Der Sprung in die Fußball-Bundesliga war Lorkowskis großer Traum, blieb ihm allerdings verwehrt. Auch weil er nie angepasst, immer besonders war. Ein Trainer, der stets auf seinem Bauernhof in Stubben mit Schafen und Hühnern wohnen geblieben ist, parallel zu seiner ersten Trainerstation beim FC St. Pauli noch als Surflehrer gearbeitet und als Eignungstest für Fußballer das Mitsegeln auf seinem Zweimaster "Blaubart" eingeführt hat, war für die erste Liga vielleicht doch "zu unangepasst, zu eigenwillig", wie Helmut Schulte betont, sein damaliger Bauernhof-Mitbewohner und langjähriger Co-Trainer beim FC St. Pauli. "Lorkos" Leben ist jedoch auch so mit vielen spannenden Geschichten gesegnet: von dem Kräftemessen mit der "BILD"- Zeitung, die während seiner Zeit bei Hannover 96 Vorabinformationen von ihm erpressen wollte, aber scheiterte, von seiner zweijährigen Auszeit nach fast 20 Jahren Fußballstress beim Segeltörn in die Karibik und der neuen Aufgabe als Fußballtrainer für sozial benachteiligte Jugendliche in Hamburg. Viel interessanter Stoff für die "Sportclub Story" über Michael Lorkowski, einem Trainer, der anders tickt.

Za 20 oktober 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

In den Partien Leverkusen gegen Hannover fielen in der Vorsaison 13 Tore... Der Angriff ist eine von mehreren Baustellen in der deutschen Nationalmannschaft. Es gibt hierzulande zwar durchaus fähige Angreifer. Aber letztlich fehlte es bisher am Willen Joachim Löws, ihnen auch mal eine echte Chance zu geben. Leverkusens Kevin Volland – der in der letzten Spielzeit 14-mal traf, so oft wie nie zuvor in seiner Laufbahn – wurde 2016 zuletzt vom Bundestrainer eingeladen. Der Hannoveraner Niclas Füllkrug, der schon in mehreren DFB-Nachwuchsteams sein Können zeigte, wartet dagegen noch auf einen Anruf. Die torgefährlichste Zahnlücke der Liga, die 2012 noch für Werder gegen Leverkusen debütierte, schlug 2017/18 ebenfalls 14-mal zu. Auch in den Duellen (4:4, 2:3) mit Bayer. Füllkrug traf diese Saison schon dreimal und Volland netzte zweifach ein.

Za 13 oktober 2018 | 00:45 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"- Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits und so weiter wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist, wobei er bei seiner Körpergröße von 1,67 Metern kaum von "großgeworden" sprechen kann, scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58-Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt, und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erscheint das zweite Studioalbum des Wahlberliners. Und auch dieses wird ganz sicher wieder ein Stück Herzblut sein. Atze Schröder, Comedian "Wenn du eine E-Mail einen Tag lang nicht beantwortest, giltst du schon als klinisch tot. Wir sollten alle mal wieder etwas runterkommen, morgens einfach liegen bleiben. Ich bin gerade dabei, vom Gas zu gehen. Obwohl ich einen Turbo habe", sagt Atze Schröder. In seinem aktuellen Programm geht es genau darum: um die Turbogesellschaft, in der wir mehr schlecht als recht leben: mit Turbosex, Turbokommunikation und Turbo-Abi. Und damit trifft Atze Schröder mal wieder genau den Nerv der Zeit. Nächstes Jahr feiert er bereits sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. 25 Jahre Minipli, Pilotenbrille und viel zu enge Jeans. Atze Schröder ist Kult, er hat sieben Comedy-Preise bekommen und füllt riesige Arenen Er tritt aber auch in kleinen Clubs auf, weil das so schön nah am Publikum ist: "Eine bessere Recherche gibt es nicht." Privat engagiert er sich immer wieder für unterschiedlichste soziale Projekte und geht in seiner knappen Freizeit auf Reisen. Mit seiner Freundin ging es im letzten Jahr sogar einmal um die Welt. Ein Strandtyp sei er aber nicht, behauptet er. Cindy Berger, Schlagersängerin "Immer wieder sonntags" heißt ihr größter Hit, den sie 1973 mit Partner Bert Berger gesungen hat. Dabei mag sie Sonntage gar nicht, weil die ihr zu ruhig sind. Und ruhig ist es im Leben von Cindy Berger nun wirklich nicht. In diesem Jahr feierte sie ihren 70. Geburtstag, erst vor Kurzem zog sie nach Berlin in eine WG und kümmert sich um Senioren. Nebenbei gibt sie immer noch Konzerte. Als bessere Hälfte des Schlagerduos Cindy & Bert feierte sie viele Erfolge in der schillernden Schlagerwelt der 1970er-Jahre. Dieter Thomas Hecks "Hitparade" war ihr zweites Wohnzimmer. Ihren Partner Bert Berger lernte sie als 17- Jährige kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick und sie sollte für immer sein. Doch nach mehr als 20 Jahren Ehe trennten sie sich privat und beruflich. Cindy fand eine neue Liebe. Vor sechs Jahren starb Bert. Ihre gemeinsamen Lieder singt Cindy bei ihren Auftritten aber immer noch. In ihrem "zweiten Leben" als Seniorenbegleiterin wissen die wenigsten, dass sie ein Schlagerstar ist. Das findet sie überhaupt nicht schlimm, nur eines ist ihr wichtig: "Ich hoffe, dass mein Leben noch lange nicht nach Rente klingt." Florian Schroeder, Kabarettist "Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen, weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat", sagt der Kabarettist, Moderator und Autor Florian Schroeder. Obwohl es uns noch nie so gut wie heute ging, leben wir im Ausnahmezustand. Wie kann das sein? Warum erkennen wir nicht mehr, wer die Guten und wer die Bösen sind und wer diese Einteilung überhaupt macht? Das Einzige, was wir vermeintlich alle zu wissen glauben, ist: Wir sind in jedem Fall die Guten. Aber: Wenn "Gutmensch" ein Schimpfwort ist, wollen wir dann nicht doch lieber böse sein? Diese Fragen stellt Florian Schroeder sich selbst und seinem Publikum in seinem aktuellen Programm "Ausnahmezustand". Florian Schroeders Karriere begann bereits als Teenie: Mit 14 Jahren trat er in Harald Schmidts Sendung "Schmidteinander" auf. Und obwohl er sein Philosophiestudium nach ein paar Semestern abgebrochen hat, gilt er bis heute als "Philosoph des Kabaretts". Seine Spezialität: Parodien. Ob Helmut Kohl, Angela Merkel oder Markus Lanz, die Bandbreite seines komischen Könnens ist riesig. Katy Karrenbauer, Schauspielerin Seit zehn Jahren ist Katy Karrenbauer wieder auf "freiem Fuß", denn seitdem hat sie die Serie "Hinter Gittern" und ihre Kultrolle der Gefängnisinsassin Christine Walter hinter sich gelassen. Doch ein wenig Hang zu schwedischen Gardinen scheint die 55-Jährige immer noch zu haben, denn ihre aktuelle Rolle spielt schon wieder in diesem Milieu. Immerhin hat die Schauspielerin die Seiten gewechselt: Als Gerichtsmedizinerin Dr. Lehberger in der ZDF-Serie "Die Spezialisten – Im Namen der Opfer" hilft sie dabei, Täter hinter Gitter zu bringen. Katy Karrenbauer ist jemand, der nach vorn blickt. Vor zehn Jahren konnte sie sich aus ihrer Privatinsolvenz befreien und hat ganz aktuell eine schwere gesundheitliche Phase überwunden: Gerade sie, die mit ihrer einzigartigen, tiefen Stimme eine viel beschäftigte Hörspielsprecherin und Schauspielerin ist, musste sich einer komplizierten Stimmband-OP unterziehen und durfte monatelang nicht einen einzigen Ton sagen. Zum Glück sind Stimme und Gesundheit zurück: Im Hörspiel "Die Blutlinie" spricht sie eine FBI-Agentin, die auf den klangvollen Namen Smoky hört. Zu wem könnte das besser passen als zu Katy Karrenbauer? Joe Bausch, Gefängnisarzt und Schauspieler 32 Jahre Knast kann Joe Bausch vorweisen, denn so lange ist er schon Gefängnisarzt in der JVA Werl, einem der härtesten und größten Gefängnisse Deutschlands. Er hat Geschichten von Gewalt und Entsetzen erlebt, von Schuld und Unschuld. Viele Verbrecher hat er kommen und gehen sehen. Einige kamen immer wieder. Viele haben ihm ihr Herz ausgeschüttet, weil Joe Bausch sich für ihre Geschichten interessiert hat und weil er zuhören kann. Jetzt ist Schluss. Im November geht Joe Bausch in Rente und dann wird aus dem Doppelleben ein "ganz normales Leben". Denn Joe Bausch hat immer zwei Leben gelebt. Das des Gefängnisarztes und das des Schauspielers. Er hat in vielen Theaterstücken und Fernsehfilmen mitgespielt. Oft den Bösen, denn: "Ich sehe nun mal aus, wie ich aussehe", sagt er. Die meisten kennen ihn aber aus dem Kölner "Tatort". Hier spielt er seit 20 Jahren den Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth. So ist er der einzige deutsche Krimidarsteller, der wirklich weiß, was er vor der Kamera tut. Und seine "schweren Jungs" finden das klasse. Montags nach dem "Tatort" ist seine Sprechstunde immer besonders gut besucht. Miriam Maertens, Schauspielerin, lebt seit fünf Jahren mit einer neuen Lunge Der Telefonanruf, der über Leben und Tod entscheidet, hat Miriam Maertens vor sechs Jahren erreicht. Die Schauspielerin litt seit ihrer Geburt an Mukoviszidose, einer Krankheit, die die Lunge zerstört. "Machen Sie sich fertig, wir haben ein passendes Organ für sie". Ein halbe Stunde hatte sie Zeit, um mit ihrem alten Leben, mit der zerstörten Lunge, abzuschließen, bevor sie ihr neues Leben starten und wieder durchatmen konnte. Bis vor einem Jahr hielt Miriam Maertens ihre Krankheit und ihr Schicksal geheim. Niemand außer engen Freunden und ihrer Familie wusste davon. Sie hat trotz der Krankheit ein normales Leben mit Kind und Erfolg als Theaterschauspielerin gemeistert. Ihr Beruf war für sie immer eine Möglichkeit, die Krankheit für ein paar Stunden zu vergessen. Gesundheitlich war die stickige staubige Bühnenluft natürlich Gift für sie. Sauerstoffgeräte und Antibiotikainfusionen gehörten seit Kindertagen zu ihrem Alltag. Ihre bedingungslose Liebe zum Leben, ihre beinharte Selbstdisziplin und ihre aufopferungsvolle Familie haben sie jedoch alle Hürden überwinden lassen und sie dahin gebracht, wo sie heute steht.

Za 13 oktober 2018 | 00:00 Linda Zervakis: Alles auf Anfang

Linda Zervakis führt Schauspieler Kai Wiesinger und Musikproduzent Mousse T. mit einem überraschenden Abendprogramm durch die Nacht der Landeshauptstadt Niedersachsens. Auf den Brettern der ersten Probebühne, bei einer Runde Baseball unter Flutlicht im Stadion oder im Korso auf zwei Rädern quer über das EXPO-Gelände: Kai Wiesinger und Mousse T. erzählen Linda Zervakis von ihren Anfängen, prägenden Momenten und ihrer heutigen Verbindung zu Hannover. Dabei entdecken sie beide bisher unbekannte Seiten ihrer Heimatstadt.

Vr 12 oktober 2018 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als "Scheibe" bezeichnet. Der Schauspieler und "Tatort"-Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits und so weiter wissen, denn für seine "Scheiben", da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist, wobei er bei seiner Körpergröße von 1,67 Metern kaum von "großgeworden" sprechen kann, scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58-Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner "Tatort" so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt, und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erscheint das zweite Studioalbum des Wahlberliners. Und auch dieses wird ganz sicher wieder ein Stück Herzblut sein. Atze Schröder, Comedian "Wenn du eine E-Mail einen Tag lang nicht beantwortest, giltst du schon als klinisch tot. Wir sollten alle mal wieder etwas runterkommen, morgens einfach liegen bleiben. Ich bin gerade dabei, vom Gas zu gehen. Obwohl ich einen Turbo habe", sagt Atze Schröder. In seinem aktuellen Programm geht es genau darum: um die Turbogesellschaft, in der wir mehr schlecht als recht leben: mit Turbosex, Turbokommunikation und Turbo-Abi. Und damit trifft Atze Schröder mal wieder genau den Nerv der Zeit. Nächstes Jahr feiert er bereits sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. 25 Jahre Minipli, Pilotenbrille und viel zu enge Jeans. Atze Schröder ist Kult, er hat sieben Comedy-Preise bekommen und füllt riesige Arenen Er tritt aber auch in kleinen Clubs auf, weil das so schön nah am Publikum ist: "Eine bessere Recherche gibt es nicht." Privat engagiert er sich immer wieder für unterschiedlichste soziale Projekte und geht in seiner knappen Freizeit auf Reisen. Mit seiner Freundin ging es im letzten Jahr sogar einmal um die Welt. Ein Strandtyp sei er aber nicht, behauptet er. Cindy Berger, Schlagersängerin "Immer wieder sonntags" heißt ihr größter Hit, den sie 1973 mit Partner Bert Berger gesungen hat. Dabei mag sie Sonntage gar nicht, weil die ihr zu ruhig sind. Und ruhig ist es im Leben von Cindy Berger nun wirklich nicht. In diesem Jahr feierte sie ihren Geburtstag, erst vor Kurzem zog sie nach Berlin in eine WG und kümmert sich um Senioren. Nebenbei gibt sie immer noch Konzerte. Als bessere Hälfte des Schlagerduos Cindy & Bert feierte sie viele Erfolge in der schillernden Schlagerwelt der 1970er-Jahre. Dieter Thomas Hecks "Hitparade" war ihr zweites Wohnzimmer. Ihren Partner Bert Berger lernte sie als 17-Jährige kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick und sie sollte für immer sein. Doch nach mehr als 20 Jahren Ehe trennten sie sich privat und beruflich. Cindy fand eine neue Liebe. Vor sechs Jahren starb Bert. Ihre gemeinsamen Lieder singt Cindy bei ihren Auftritten aber immer noch. In ihrem "zweiten Leben" als Seniorenbegleiterin wissen die wenigsten, dass sie ein Schlagerstar ist. Das findet sie überhaupt nicht schlimm, nur eines ist ihr wichtig: "Ich hoffe, dass mein Leben noch lange nicht nach Rente klingt." Florian Schroeder, Kabarettist "Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen, weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat", sagt der Kabarettist, Moderator und Autor Florian Schroeder. Obwohl es uns noch nie so gut wie heute ging, leben wir im Ausnahmezustand. Wie kann das sein? Warum erkennen wir nicht mehr, wer die Guten und wer die Bösen sind und wer diese Einteilung überhaupt macht? Das Einzige, was wir vermeintlich alle zu wissen glauben, ist: Wir sind in jedem Fall die Guten. Aber: Wenn "Gutmensch" ein Schimpfwort ist, wollen wir dann nicht doch lieber böse sein? Diese Fragen stellt Florian Schroeder sich selbst und seinem Publikum in seinem aktuellen Programm "Ausnahmezustand". Florian Schroeders Karriere begann bereits als Teenie: Mit 14 Jahren trat er in Harald Schmidts Sendung "Schmidteinander" auf. Und obwohl er sein Philosophiestudium nach ein paar Semestern abgebrochen hat, gilt er bis heute als "Philosoph des Kabaretts". Seine Spezialität: Parodien. Ob Helmut Kohl, Angela Merkel oder Markus Lanz, die Bandbreite seines komischen Könnens ist riesig. Katy Karrenbauer, Schauspielerin Seit zehn Jahren ist Katy Karrenbauer wieder auf "freiem Fuß", denn seitdem hat sie die Serie "Hinter Gittern" und ihre Kultrolle der Gefängnisinsassin Christine Walter hinter sich gelassen. Doch ein wenig Hang zu schwedischen Gardinen scheint die 55-Jährige immer noch zu haben, denn ihre aktuelle Rolle spielt schon wieder in diesem Milieu. Immerhin hat die Schauspielerin die Seiten gewechselt: Als Gerichtsmedizinerin Dr. Lehberger in der ZDF-Serie "Die Spezialisten – Im Namen der Opfer" hilft sie dabei, Täter hinter Gitter zu bringen. Katy Karrenbauer ist jemand, der nach vorn blickt. Vor zehn Jahren konnte sie sich aus ihrer Privatinsolvenz befreien und hat ganz aktuell eine schwere gesundheitliche Phase überwunden: Gerade sie, die mit ihrer einzigartigen, tiefen Stimme eine viel beschäftigte Hörspielsprecherin und Schauspielerin ist, musste sich einer komplizierten Stimmband-OP unterziehen und durfte monatelang nicht einen einzigen Ton sagen. Zum Glück sind Stimme und Gesundheit zurück: Im Hörspiel "Die Blutlinie" spricht sie eine FBI-Agentin, die auf den klangvollen Namen Smoky hört. Zu wem könnte das besser passen als zu Katy Karrenbauer? Joe Bausch, Gefängnisarzt und Schauspieler 32 Jahre Knast kann Joe Bausch vorweisen, denn so lange ist er schon Gefängnisarzt in der JVA Werl, einem der härtesten und größten Gefängnisse Deutschlands. Er hat Geschichten von Gewalt und Entsetzen erlebt, von Schuld und Unschuld. Viele Verbrecher hat er kommen und gehen sehen. Einige kamen immer wieder. Viele haben ihm ihr Herz ausgeschüttet, weil Joe Bausch sich für ihre Geschichten interessiert hat und weil er zuhören kann. Jetzt ist Schluss. Im November geht Joe Bausch in Rente und dann wird aus dem Doppelleben ein "ganz normales Leben". Denn Joe Bausch hat immer zwei Leben gelebt. Das des Gefängnisarztes und das des Schauspielers. Er hat in vielen Theaterstücken und Fernsehfilmen mitgespielt. Oft den Bösen, denn: "Ich sehe nun mal aus, wie ich aussehe", sagt er. Die meisten kennen ihn aber aus dem Kölner "Tatort". Hier spielt er seit 20 Jahren den Gerichtsmediziner Dr. Joseph Roth. So ist er der einzige deutsche Krimidarsteller, der wirklich weiß, was er vor der Kamera tut. Und seine "schweren Jungs" finden das klasse. Montags nach dem "Tatort" ist seine Sprechstunde immer besonders gut besucht. Miriam Maertens, Schauspielerin, lebt seit fünf Jahren mit einer neuen Lunge Der Telefonanruf, der über Leben und Tod entscheidet, hat Miriam Maertens vor sechs Jahren erreicht. Die Schauspielerin litt seit ihrer Geburt an Mukoviszidose, einer Krankheit, die die Lunge zerstört. "Machen Sie sich fertig, wir haben ein passendes Organ für sie". Ein halbe Stunde hatte sie Zeit, um mit ihrem alten Leben, mit der zerstörten Lunge, abzuschließen, bevor sie ihr neues Leben starten und wieder durchatmen konnte. Bis vor einem Jahr hielt Miriam Maertens ihre Krankheit und ihr Schicksal geheim. Niemand außer engen Freunden und ihrer Familie wusste davon. Sie hat trotz der Krankheit ein normales Leben mit Kind und Erfolg als Theaterschauspielerin gemeistert. Ihr Beruf war für sie immer eine Möglichkeit, die Krankheit für ein paar Stunden zu vergessen. Gesundheitlich war die stickige staubige Bühnenluft natürlich Gift für sie. Sauerstoffgeräte und Antibiotikainfusionen gehörten seit Kindertagen zu ihrem Alltag. Ihre bedingungslose Liebe zum Leben, ihre beinharte Selbstdisziplin und ihre aufopferungsvolle Familie haben sie jedoch alle Hürden überwinden lassen und sie dahin gebracht, wo sie heute steht.

Do 11 oktober 2018 | 19:40 Re:

Urbanes Leben ist vielerorts durch Gentrifizierung und steigende Mieten geprägt. "Re" spürt Projekte auf, die den Bürgern ein Stück Stadt zurückgeben. So hat Paris ein Bürgerbudget, das Ideen finanziert. In Hannover geht es um Urban Farming und einen Park für Skater.

Zo 7 oktober 2018 | 13:30 Wie geht das?

Der Maschsee mitten in Hannover ist ein beliebtes Ausflugsziel, ein Wahrzeichen der Landeshauptstadt und manchmal eine echte Herausforderung. Wenn keiner aufpasst, dann läuft der Maschsee leer. Hier haben die Kapitäne keinen "Führerschein" und fahren trotzdem die Ausflugsschiffe. Und hier muss der Fischer mit seinen Karpfen erst einmal zum Arzt. Eigentlich ist der Maschsee eine überflutete Wiese. Je nach Wetter sinkt der Pegel bis zu 1,3 Zentimenter. Das klingt nicht viel, sind aber zehn Millionen Liter Wasser. Die Maschseequelle sprudelt schon seit 60 Jahren nicht mehr. Wie aber kommt frisches Wasser auf die zweieinhalb Kilometer lange Fläche? Marco Neumann ist der neue Fischer auf dem Maschsee. Mit seinen lebenden Karpfen fährt er in die Tierärztliche Hochschule Hannover. Hier werden die Fische betäubt: für den großen Gesundheitscheck! Noch weiß er nicht, ob sich das Revier für den ganz großen Fang überhaupt lohnt. Die Reportage "Wie geht das?" erzählt von der Entstehungsgeschichte des Maschsees aus den Zeiten des Nationalsozialismus', begleitet die täglichen Arbeiten der Kapitäne, Fischer und Maschsee-Mitarbeiter und zeigt die überraschenden Seiten des großen Stadtsees von Hannover.

Zo 7 oktober 2018 | 12:35 Das Supertalent

Hier alle Kandidaten der heutigen Folge von 'Das Supertalent': Tim Sebastian (23) und Michail Kraft (18) aus Dresden betreiben schon seit ihrer Kindheit Sportakrobatik und arbeiten seit vier Jahren als Duo zusammen. Ihren größten Erfolg feierten die beiden im vergangenen Jahr bei den 'World Games', als sie Gold holten. 'Das sind die Olympischen Spiele der nicht-olympischen Sportarten', wie Tim erklärt. Der 23-Jährige studiert Bauingenieurwesen an der Hochschule in Dresden und arbeitet nebenher als Werkstudent, Michail besucht die elfte Klasse und will sein Fachabitur machen. Die Tage der beiden Sportler sind sehr genau strukturiert, damit sie ihren Trainingsplan in den Alltag integrieren können. Das Ergebnis der harten Arbeit präsentieren Tim und Michail am Samstag auf der Supertalent-Bühne: 'Wir wollen unsere bestmögliche Leistung zeigen und eine tolle Show liefern!' Die ambitionierte Nachwuchsschauspielerin Julia Diete-Trenzinger (20) aus Suthfeld studiert seit April Schauspiel in Hannover. Um ihren Lebensunterhalt zu verdienen arbeitet die 20-Jährige in der Gastronomie. Ihre Familie und Freunde glauben an ihr Talent und unterstützen Julia bei ihrem Karrierewunsch. Eine Traumrolle hat sie dabei nicht – im Gegenteil: 'Ich würde gerne alles spielen: Vom Psycho bis zur Verliebten!' Für ihren Auftritt hat Julia die Best Of-Szenen des Filmklassikers 'Titanic' einstudiert und dafür einen Eisberg aus Gips mit auf die Bühne gebracht. Sylvie Meis ist angetan: 'Hast du denn auch Leonardo DiCaprio dabei?' Den hat Julia zwar nicht im Gepäck, aber wird es dennoch ein Happy End für die 20-Jährige geben? Hauptberuflich arbeitet der Belgier Mike Wolfs (24) im eigenen Antiquitätengeschäft, aber nachdem er im vergangenen Jahr erstmals in seiner Heimat Bühnenluft geschnuppert hat, möchte er mit seinem Talent nun auch Deutschland erobern. Dafür hat er den Song 'Dancing on my own' von Calum Scott einstudiert. Auf der Fahrt von Belgien nach Bremen lernt Mike gemeinsam mit seinem Bruder noch schnell einige Brocken Deutsch, um einen guten ersten Eindruck bei der Supertalent-Jury zu hinterlassen. Sylvie Meis ist allerdings von etwas völlig anderem beeindruckt: 'Was machst du für einen Sport, damit du so gut aussiehst?' Ob der smarte Antiquar auch mit seinem Gesang bei der Jury punkten kann? EigenWerk aus Monschau, das sind die kleinen Tänzerinnen Ira (8), Lynn (7), Livien (7), Emma (7), Lara (7), Marie (7), Alicja (7) und Luisa (7) sowie Phil (7), der einzige Junge der Gruppe. Tanzlehrerin Lisa Nestler und ihre Kolleginnen unterrichten die Kinder im Videoclipdancing – und da sind alle mit großem Spaß dabei: 'Am schönsten finde ich es, dass wir alle zusammen sind und man nicht alleine tanzen muss', erklärt Ira. Am meisten freuen sich die Kinder bei ihrem Auftritt auf Jurorin Sylvie Meis und versprechen: 'Wir werden uns ganz doll anstrengen!' Die Gruppe trainiert bis zu zweimal pro Woche und kann bereits auf einen Sieg im vergangenen Juni bei der Westdeutschen Meisterschaft im Videoclipdancing zurückblicken. 'Wow, das ist klasse', lobt Dieter Bohlen. Bei 'Das Supertalent' tanzen die Kinder zu einem Medley von den Backstreet Boys. JD Anderson (30) aus den USA wuchs in der Kleinstadt Noel in Missouri auf und ist Experte auf den Gebieten Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen: Er kann Eiswände mit dem Kopf zerbrechen, Eisen mit den Zähnen oder Töpfe und Pfannen mit den Händen verbiegen und Telefonbücher zerreißen. Dafür trainiert James sechs Tage die Woche für jeweils zwei Stunden – und isst so viel Steak und Hühnchen wie er kann. Ob das Kraftpaket die Jury mit seinem Talent umhauen kann? Die vier Wacky Skaters, das sind Veronica (27), Yessica (18), Anja (27) und Nina (28) aus dem baden-württembergischen Öhringen. Die vier jungen Frauen zeigen einen Mix aus Rollkunstlauf, akrobatischen und tänzerischen Elementen. 'Wir lieben und leben das, was wir tun', erklärt Anja vor ihrem Auftritt. Seit ihrer Kindheit sind die vier nicht nur im Verein sondern auch draußen auf den Straßen mit ihren Rollschuhen unterwegs. Mit ihrem Sport haben sie an zahlreichen Meisterschaften teilgenommen, sind im Verein als Trainer und im Vorstand tätig und treten nebenbei noch auf Veranstaltungen auf. Am Samstag rollen die Wacky Skaters zu 'Wannabe' von den Spice Girls über die Bühne. Marco Cristoferi (33) ist Breakdancer aus dem italienischen Bologna. Im Alter von 14 Jahren begann er mit Tanzen. Was den Heranwachsenden glücklich machte, hielt sein Vater allerdings für Zeitverschwendung: Er hätte seinen Filius lieber auf dem Fußballplatz gesehen. Unterstützung fand Marco nur bei seiner Mutter. Am Samstag will Marco mit seiner Choreographie eine Geschichte vom Hinfallen und Wiederaufstehen erzählen und heimst dafür ein Lob von Dieter Bohlen ein: 'Du hast eine Körperbeherrschung, das ist der Wahnsinn!' Wie wird die restliche Jury Marcos Choreografie bewerten? Aus dem französischen Toulouse ist die A-Capella-Gruppe Berywam mit den Beatboxern 'Beatness', 'Rythmind', 'Wawad' und 'MB14' zum Casting angereist. Die vier Musiker haben sich im Jahr 2011 während eines Beat Box-Wettbewerbs kennengelernt und arbeiten seitdem zusammen. Vor zwei Jahren haben die vier Freunde die Beatbox Meisterschaft in ihrem Heimatland Frankreich gewonnen. Mit ihrem Auftritt wollen Fabien (25), Loic Palmiste (29), Loic Barcourt (31) und Walid (28) zeigen, dass man mit Beatboxen nicht nur Geräusche machen, sondern auch ganze Songs covern kann – und zwar ohne Instrumente! Mimo Karcocha (36) aus A-Linz ist mit Leib und Seele Straßenkünstler. Das war nicht immer so, denn als junger Mann strebte Mimo zunächst eine sichere Zukunft an und studierte Außenhandel. Dass beruflicher Erfolg nicht alles ist, wurde ihm schmerzlich bewusst, als sein Bruder im Alter von nur 26 Jahren starb. Daraufhin ließ Mimo alles hinter sich und widmete sich ausschließlich seinen größten Leidenschaften: Dem Reisen und der Clownerie. Heute tourt der gebürtige Chilene als Pantomime durch die ganze Welt und ist Gast auf vielen Straßenfestivals. Ob Mimo der Jury und dem Publikum mit seinem wortlosen und bunten Auftritt ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann? Geboren in Kalifornien lebt Srikanta Barefoot (38) heute mit seiner Frau, einer Französin, im südfranzösischen Montpellier. Vor seiner Karriere als Artist absolvierte Srikanta eine Tanz- und Martial Arts-Ausbildung. Heute ist er einer von weltweit nur vier Artisten, die die Kombination aus Cyr Rad und Feuer beherrschen. Dafür trainiert er zwei bis drei Mal pro Woche. 'Es ist wirklich gefährlich. Ich verbrenne mich nicht häufig, aber ab und zu schon', erklärt Srikanta. 'Aber Wer mit dem Feuer spielt, muss damit rechnen.' Dieter Bohlen jedenfalls ist Feuer und Flamme für Srikantas Auftritt mit dem brennenden Cyr Rad: 'Ich hab immer gesagt: Steckt die Dinger an. Endlich hat das mal einer befolgt.' Dieses Duo aus Berlin zeigt seine ganz eigene Form der Partnerakrobatik – und holt sich dafür ein Bett auf die Supertalent-Bühne. Geboren in Fulda, erhielt Vanessa Baier (27) als Tochter einer ehemaligen Leistungssportlerin bereits im Alter von sieben Jahren Ballettunterricht. Als Vanessa zehn Jahre alt war, zog die Familie nach Berlin. Hier besuchte Vanessa mit 14 Jahren die staatliche Artistenschule, wo sie auch Sven Böker (28) kennenlernte. Sven wuchs in Bad Oeynhausen auf und legte den Grundstein für seine Karriere als Artist im dortigen Turnverein. Seit knapp zehn Jahren sind die beiden auf der Bühne ein Paar. 'Wir haben ja schon viele Akrobaten hier gehabt, aber im Bett hab ich so was noch nie gesehen', staunt Bruce Darnell über den Auftritt der beiden. Marry Bleeds (30) aus Texas ist Elektrikerin in Ausbildung und ausgesprochene Tierliebhaberin. Marrys Tierliebe gilt allerdings nicht Hunden oder Katzen. Sie trainiert regelmäßig bis zu vier Stunden täglich mit einer Grammostola Pulchripes, kurz: Einer Vogelspinne! Ein Exemplar namens Thekla hat sie auch mit auf die Supertalent-Bühne gebracht und ist sich sicher: 'Bruce wird nicht mögen, was ich auf der Bühne vorhabe. Wahrscheinlich wird er sich eher ängstigen.' Doch tatsächlich möchte Bruce Thekla näher kennenlernen.

Zo 7 oktober 2018 | 00:35 Das Supertalent

Hier alle Kandidaten der heutigen Folge von 'Das Supertalent': Tim Sebastian (23) und Michail Kraft (18) aus Dresden betreiben schon seit ihrer Kindheit Sportakrobatik und arbeiten seit vier Jahren als Duo zusammen. Ihren größten Erfolg feierten die beiden im vergangenen Jahr bei den 'World Games', als sie Gold holten. 'Das sind die Olympischen Spiele der nicht-olympischen Sportarten', wie Tim erklärt. Der 23-Jährige studiert Bauingenieurwesen an der Hochschule in Dresden und arbeitet nebenher als Werkstudent, Michail besucht die elfte Klasse und will sein Fachabitur machen. Die Tage der beiden Sportler sind sehr genau strukturiert, damit sie ihren Trainingsplan in den Alltag integrieren können. Das Ergebnis der harten Arbeit präsentieren Tim und Michail am Samstag auf der Supertalent-Bühne: 'Wir wollen unsere bestmögliche Leistung zeigen und eine tolle Show liefern!' Die ambitionierte Nachwuchsschauspielerin Julia Diete-Trenzinger (20) aus Suthfeld studiert seit April Schauspiel in Hannover. Um ihren Lebensunterhalt zu verdienen arbeitet die 20-Jährige in der Gastronomie. Ihre Familie und Freunde glauben an ihr Talent und unterstützen Julia bei ihrem Karrierewunsch. Eine Traumrolle hat sie dabei nicht – im Gegenteil: 'Ich würde gerne alles spielen: Vom Psycho bis zur Verliebten!' Für ihren Auftritt hat Julia die Best Of-Szenen des Filmklassikers 'Titanic' einstudiert und dafür einen Eisberg aus Gips mit auf die Bühne gebracht. Sylvie Meis ist angetan: 'Hast du denn auch Leonardo DiCaprio dabei?' Den hat Julia zwar nicht im Gepäck, aber wird es dennoch ein Happy End für die 20-Jährige geben? Hauptberuflich arbeitet der Belgier Mike Wolfs (24) im eigenen Antiquitätengeschäft, aber nachdem er im vergangenen Jahr erstmals in seiner Heimat Bühnenluft geschnuppert hat, möchte er mit seinem Talent nun auch Deutschland erobern. Dafür hat er den Song 'Dancing on my own' von Calum Scott einstudiert. Auf der Fahrt von Belgien nach Bremen lernt Mike gemeinsam mit seinem Bruder noch schnell einige Brocken Deutsch, um einen guten ersten Eindruck bei der Supertalent-Jury zu hinterlassen. Sylvie Meis ist allerdings von etwas völlig anderem beeindruckt: 'Was machst du für einen Sport, damit du so gut aussiehst?' Ob der smarte Antiquar auch mit seinem Gesang bei der Jury punkten kann? EigenWerk aus Monschau, das sind die kleinen Tänzerinnen Ira (8), Lynn (7), Livien (7), Emma (7), Lara (7), Marie (7), Alicja (7) und Luisa (7) sowie Phil (7), der einzige Junge der Gruppe. Tanzlehrerin Lisa Nestler und ihre Kolleginnen unterrichten die Kinder im Videoclipdancing – und da sind alle mit großem Spaß dabei: 'Am schönsten finde ich es, dass wir alle zusammen sind und man nicht alleine tanzen muss', erklärt Ira. Am meisten freuen sich die Kinder bei ihrem Auftritt auf Jurorin Sylvie Meis und versprechen: 'Wir werden uns ganz doll anstrengen!' Die Gruppe trainiert bis zu zweimal pro Woche und kann bereits auf einen Sieg im vergangenen Juni bei der Westdeutschen Meisterschaft im Videoclipdancing zurückblicken. 'Wow, das ist klasse', lobt Dieter Bohlen. Bei 'Das Supertalent' tanzen die Kinder zu einem Medley von den Backstreet Boys. JD Anderson (30) aus den USA wuchs in der Kleinstadt Noel in Missouri auf und ist Experte auf den Gebieten Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen: Er kann Eiswände mit dem Kopf zerbrechen, Eisen mit den Zähnen oder Töpfe und Pfannen mit den Händen verbiegen und Telefonbücher zerreißen. Dafür trainiert James sechs Tage die Woche für jeweils zwei Stunden – und isst so viel Steak und Hühnchen wie er kann. Ob das Kraftpaket die Jury mit seinem Talent umhauen kann? Die vier Wacky Skaters, das sind Veronica (27), Yessica (18), Anja (27) und Nina (28) aus dem baden-württembergischen Öhringen. Die vier jungen Frauen zeigen einen Mix aus Rollkunstlauf, akrobatischen und tänzerischen Elementen. 'Wir lieben und leben das, was wir tun', erklärt Anja vor ihrem Auftritt. Seit ihrer Kindheit sind die vier nicht nur im Verein sondern auch draußen auf den Straßen mit ihren Rollschuhen unterwegs. Mit ihrem Sport haben sie an zahlreichen Meisterschaften teilgenommen, sind im Verein als Trainer und im Vorstand tätig und treten nebenbei noch auf Veranstaltungen auf. Am Samstag rollen die Wacky Skaters zu 'Wannabe' von den Spice Girls über die Bühne. Marco Cristoferi (33) ist Breakdancer aus dem italienischen Bologna. Im Alter von 14 Jahren begann er mit Tanzen. Was den Heranwachsenden glücklich machte, hielt sein Vater allerdings für Zeitverschwendung: Er hätte seinen Filius lieber auf dem Fußballplatz gesehen. Unterstützung fand Marco nur bei seiner Mutter. Am Samstag will Marco mit seiner Choreographie eine Geschichte vom Hinfallen und Wiederaufstehen erzählen und heimst dafür ein Lob von Dieter Bohlen ein: 'Du hast eine Körperbeherrschung, das ist der Wahnsinn!' Wie wird die restliche Jury Marcos Choreografie bewerten? Aus dem französischen Toulouse ist die A-Capella-Gruppe Berywam mit den Beatboxern 'Beatness', 'Rythmind', 'Wawad' und 'MB14' zum Casting angereist. Die vier Musiker haben sich im Jahr 2011 während eines Beat Box-Wettbewerbs kennengelernt und arbeiten seitdem zusammen. Vor zwei Jahren haben die vier Freunde die Beatbox Meisterschaft in ihrem Heimatland Frankreich gewonnen. Mit ihrem Auftritt wollen Fabien (25), Loic Palmiste (29), Loic Barcourt (31) und Walid (28) zeigen, dass man mit Beatboxen nicht nur Geräusche machen, sondern auch ganze Songs covern kann – und zwar ohne Instrumente! Mimo Karcocha (36) aus A-Linz ist mit Leib und Seele Straßenkünstler. Das war nicht immer so, denn als junger Mann strebte Mimo zunächst eine sichere Zukunft an und studierte Außenhandel. Dass beruflicher Erfolg nicht alles ist, wurde ihm schmerzlich bewusst, als sein Bruder im Alter von nur 26 Jahren starb. Daraufhin ließ Mimo alles hinter sich und widmete sich ausschließlich seinen größten Leidenschaften: Dem Reisen und der Clownerie. Heute tourt der gebürtige Chilene als Pantomime durch die ganze Welt und ist Gast auf vielen Straßenfestivals. Ob Mimo der Jury und dem Publikum mit seinem wortlosen und bunten Auftritt ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann? Geboren in Kalifornien lebt Srikanta Barefoot (38) heute mit seiner Frau, einer Französin, im südfranzösischen Montpellier. Vor seiner Karriere als Artist absolvierte Srikanta eine Tanz- und Martial Arts-Ausbildung. Heute ist er einer von weltweit nur vier Artisten, die die Kombination aus Cyr Rad und Feuer beherrschen. Dafür trainiert er zwei bis drei Mal pro Woche. 'Es ist wirklich gefährlich. Ich verbrenne mich nicht häufig, aber ab und zu schon', erklärt Srikanta. 'Aber Wer mit dem Feuer spielt, muss damit rechnen.' Dieter Bohlen jedenfalls ist Feuer und Flamme für Srikantas Auftritt mit dem brennenden Cyr Rad: 'Ich hab immer gesagt: Steckt die Dinger an. Endlich hat das mal einer befolgt.' Dieses Duo aus Berlin zeigt seine ganz eigene Form der Partnerakrobatik – und holt sich dafür ein Bett auf die Supertalent-Bühne. Geboren in Fulda, erhielt Vanessa Baier (27) als Tochter einer ehemaligen Leistungssportlerin bereits im Alter von sieben Jahren Ballettunterricht. Als Vanessa zehn Jahre alt war, zog die Familie nach Berlin. Hier besuchte Vanessa mit 14 Jahren die staatliche Artistenschule, wo sie auch Sven Böker (28) kennenlernte. Sven wuchs in Bad Oeynhausen auf und legte den Grundstein für seine Karriere als Artist im dortigen Turnverein. Seit knapp zehn Jahren sind die beiden auf der Bühne ein Paar. 'Wir haben ja schon viele Akrobaten hier gehabt, aber im Bett hab ich so was noch nie gesehen', staunt Bruce Darnell über den Auftritt der beiden. Marry Bleeds (30) aus Texas ist Elektrikerin in Ausbildung und ausgesprochene Tierliebhaberin. Marrys Tierliebe gilt allerdings nicht Hunden oder Katzen. Sie trainiert regelmäßig bis zu vier Stunden täglich mit einer Grammostola Pulchripes, kurz: Einer Vogelspinne! Ein Exemplar namens Thekla hat sie auch mit auf die Supertalent-Bühne gebracht und ist sich sicher: 'Bruce wird nicht mögen, was ich auf der Bühne vorhabe. Wahrscheinlich wird er sich eher ängstigen.' Doch tatsächlich möchte Bruce Thekla näher kennenlernen.

Vr 5 oktober 2018 | 21:15 Morddeutschland

Als im November 2010 der Briefmarkenhändler Robert H. tot in seiner Wohnung in Hameln aufgefunden wird, ist ein Motiv zunächst nicht erkennbar. Auch dass der Mann vor seinem Tod offenbar heftigst malträtiert wurde, stellte die Ermittler vor ein Rätsel. Schließlich bringt ein falscher 200-DM-Schein den Durchbruch. Mehr als sechs Monate nach der Tat müssen sich drei Männer vor dem Schwurgericht Hannover verantworten.

Wo 3 oktober 2018 | 13:00 Gärten und Parks, die Sie kennen sollten

Botanischer Garten, Schloss-, Kur- oder Skulpturenpark: Der Norden hat wunderschöne Gärten und Parks zu bieten. Mit Blütenpracht, Pflanzenvielfalt und Gestaltungskunst beeindrucken sowohl öffentliche als auch private Gärten und Parkanlagen ihre Besucher. Für diese Sendung sind die schönsten Gärten ausgewählt worden, die man einfach mal kennenlernen sollte. Darunter sind Anlagen wie der kleinste Garten, der Staudengarten in Groß Potrems mit nicht einmal 1.200 Quadratmetern bis zum 70 Hektar großen privaten Rhododendronpark im Ammerland. Viele Highlights unter den Garten- und Parkanlagen sind dabei, zum Beispiel der LokiSchmidt-Garten in Hamburg, der Barock-Garten Künsche, der Skulpturenpark in Neumünster oder die Herrenhäuser Gärten in Hannover.

Di 25 september 2018 | 22:45 Fußball: Bundesliga

Hannover – Hoffenheim. Beim 2:0-Sieg der Hannoveraner über Hoffenheim traf in der Vorsaison auch Niclas Füllkrug... ."Es darf keinen Wechsel geben", flehte Hannovers Trainer André Breitenreiter in Sachen Füllkrug, der in der vergangenen Saison mit 14 Treffern und vier Vorlagen gefährlichster Angreifer der 96er war. Und tatsächlich blieb die Vereinsspitze standhaft, auch als Gladbach ein Angebot über 18 Millionen Euro abgab. Beleidigt über den geplatzten Wechsel ist der 25-Jährige, den sein Trainer als Nationalmannschaftskandidaten sieht, nach eigenen Angaben nicht. "Ich mag es einfach, in Hannover zu sein. Ich kenne überall Leute, das ist echt cool." Seit April gibt es in einem Hannoveraner Restaurant auch einen "NF24"-Burger, den der volksnahe Füllkrug selbst kreierte.

Di 25 september 2018 | 20:25 Hannover 96 - Hoffenheim

TBA - TBA

Za 22 september 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

VfB Stuttgart – Fortuna Düsseldorf Der 4. Spieltag TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund Der 4. Spieltag Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach Der 4. Spieltag FC Augsburg – SV Werder Bremen Der 4. Spieltag VfL Wolfsburg – SC Freiburg Der 4. Spieltag 1. FC Nürnberg – Hannover 96 Der 4. Spieltag Holstein Kiel – VfL Bochum 1848 2. Liga Der 6. Spieltag DSC Arminia Bielefeld – 1. FC Union Berlin 2. Liga Der 6. Spieltag SG Dynamo Dresden – SV Darmstadt 98 2. Liga Der 6. Spieltag

Za 15 september 2018 | 00:45 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Til Schweiger, Schauspieler und Produzent Am letzten Tag einer Til-Schweiger-Produktion fließen manchmal Tränen. So war es auch dieses Mal, bei seinem neuesten Film "Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken", der am 20. September in die Kinos kommt. Der Abschied von der Crew und den Schauspielfreunden Milan Peschel und Samuel Finzi, mit denen er wochenlang zusammengelebt hat, solche Momente gehen dem 54-jährigen Familienmenschen nahe. Im Film geht es ums Älterwerden, um Männer in der Midlifecrisis, um die Spuren des Lebens und Zipperlein. Und trotzdem ist es vermutlich der Til-SchweigerFilm mit der höchsten Gagdichte. Und es ist auch die Hauptrollen-Premiere für seine Tochter Lilli. Margie Kinsky und Bill Mockridge, Kabarettisten, Schauspieler und Ehepaar Man nehme eine shoppingverrückte, laute Römerin, einen ruhigen Kanadier der Marke Holzfäller, eine ordentliche Prise Komik, ein wenig Geduld nach Augenmaß und eine große Liebe, schon hat man Topf und Deckel, die nicht besser zusammenpassen könnten: Margie Kinsky und Bill Mockridge bringen es immerhin auf 34 Ehejahre und sechs Söhne, die alle wohl geraten sind. Jetzt, wo der letzte und jüngste Nachwuchs aus dem Haus ist, erlebt ihre Beziehung eine regelrechte Frischzellenkur. "Wir sind nämlich nicht nur Vater und Mutter, sondern auch Mann und Frau", sagen sie. "Hurra, wir lieben noch!", rufen die 60-Jährige und der 71-Jährige, die zusammen in Bonn leben. Und so lautet auch der Titel ihres ersten gemeinsamen Programms. Anna Maria Mühe, Schauspielerin Egal, ob sie im aktuellen Bosse-Musikvideo scheinbar völlig betrunken herumknutscht oder in der ARD-Trilogie "Mitten in Deutschland: NSU" die NSU-Terroristin Beate Zschäpe so bestürzend echt verkörpert, Anna Maria Mühe hat in allen Rollen einen hohen Anspruch an sich selbst. Die 33-jährige Ostberlinerin und Tochter der verstorbenen Schauspieler Ulrich Mühe und Jenny Gröllmann hat schon mehr als 50 Rollen gespielt. Demnächst ist sie in "Dogs of Berlin", einer Polizistenserie aus der Hauptstadt, zu sehen. Gerade steht sie in Weimar als halbjüdische Bauhaus-Studentin vor der Kamera. Übrigens ist auch Bundestrainer Löw ein großer Fan der Mutter einer sechsjährigen Tochter. Angeblich besitzt Anna Maria Mühe sogar seine Handynummer. Da wird nachgefragt. Ralf Dümmel, Unternehmer Fast jeder hat einen im Haushalt, einen echten Dümmel. Mal liegt er in Küchenschubladen, mal im Hobbykeller. Seine Heißluftfritteusen, Hemdenbügler, Handstaubsauger und Dampfreiniger sind zum Leben nicht notwendig, aber sie erleichtern und verschönern es. Ralf Dümmel ist der Mann hinter mehr als 4.000 Produkten dieser Art und sagt: "Ich suche keine Nischenprodukte, sondern solche, die die Masse begeistern." Er ist ein Kaufmann durch und durch, der es vom einfachen Angestellten bis zum geschäftsführenden Gesellschafter eines millionenschweren Handelsunternehmens geschafft hat. Kein Wunder, dass seine Expertenmeinung auch jetzt wieder in der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen" gefragt ist. Hat er doch meistens den richtigen Riecher, wenn es um eine durchschlagende Geschäftsidee geht. Clueso, Sänger Stunden wartet man am Gepäckband, bis der eigene Koffer endlich angerollt kommt. Clueso erlebt diesen Moment selten, denn er reist meistens nur mit Handgepäck, egal wohin, egal wie lange. Und so ist es konsequent, dass sein aktuelles Album "Handgepäck I" heißt. Alle Songs sind auf Reisen entstanden und aufgenommen worden, mal im Hotel, mal in einer Küche, mal im Tourbus. Dass er in seinem Leben so viel unterwegs sein würde, hätte er sich als Jugendlicher nicht träumen lassen. Clueso, der eigentlich Thomas Hübner heißt und in der DDR aufgewachsen ist, hat keinen glatten Durchmarsch bis zu seiner erfolgreichen Musikerkarriere gemacht. Schulabbruch, Abbruch der Friseurlehre und Berufswunsch Rapper sind nur einige Punkte auf seiner Reise durchs Leben. Sein Anker: das Zuhause in Erfurt. Haya und Nuriel Molcho, Gastronomin und Fotograf Vor neun Jahren begann in Wien die Erfolgsgeschichte eines Familienunternehmens mit vier Buchstaben: NENI, die Initialen der vier Brüder Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan Molcho. NENIs Eltern sind der Pantomime- und Körpersprache-Coach Samy und seine temperamentvolle Frau Haya Molcho. Als ihr jüngster Sohn 14 Jahre alt war, beschloss Haya, beruflich durchzustarten. Die leidenschaftliche Köchin und Gastgeberin eröffnete ein Restaurant! Nach und nach holte sie ihre Söhne mit ins Boot. Ende dieses Jahres wird bereits das neunte NENIRestaurant eröffnet. Alle Molchos leben in Wien, aber ihre Heimat ist Tel Aviv. Mutter Haya ist hier bis zum neunten Lebensjahr aufgewachsen. Jedes Jahr reist die Familie mehrfach nach Israel, um dort Urlaub zu machen. In Tel Aviv ist ein Buchprojekt entstanden mit Geschichten über Menschen, die dort ihr Zuhause gefunden haben, angereichert mit Hayas Rezepten und Nuriels Fotos. Harald Lesch, Wissenschaftsjournalist und Astrophysiker Das Erich Kästner Zitat "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" ist in einer Welt, die auf ein Klimachaos zusteuert, die unter Hunger und Dürre leidet und aus wirtschaftlichen Interessen ausgebeutet wird, nicht leicht umzusetzen. Harald Lesch versucht es trotzdem und will mit seinem neuen Buch "Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen" seinen Mitmenschen Mut machen und sie aufzurütteln. Er kommt zu dem Schluss: Wir müssen handeln und zwar jetzt. Und: Wir brauchen wieder eine Gemeinschaft. Wir müssen Energie sparen wo es geht, wir müssen aufhören, ständig in der Welt herumzufliegen und kleinere, schadstoffarme Autos fahren. Deutschlands beliebtester Physikprofessor fordert die Menschen auf, ihre Haltung zu überdenken. Mit einfachen Metaphern erklärt der frisch gebackene Träger des Deutschen Fernsehpreises die Welt, so wie man es aus seinen Dokus und der Sendung "Leschs Kosmos" gewohnt ist. Hajo Schumacher, Journalist und Autor Der Macht auf den Fersen, so oder ähnlich könnte Hajo Schumachers Arbeitsmotto lauten: Er schreibt Biografien über Klaus Wowereit, Roland Koch und Malu Dreyer; seine Doktorarbeit handelt vom Erfolgsgeheimnis Angela Merkels. Doch der preisgekrönte Journalist setzte sich auch mit gesellschaftlichen Themen auseinander. Nun nimmt er seine eigene Spezies unter die Lupe. Nach der #MeToo-Debatte, der Erziehung zweier Söhne und seiner eigenen Silberhochzeit hat er sich schonungslos offen mit sich und seinen Geschlechtsgenossen beschäftigt. Er lässt förmlich die Hosen runter, schildert Erfahrungen aus Tantra-Workshops, Paarseminaren und Männergruppen. Seine Erkenntnis: "Neue Männer gibt es nicht. Wir werden mit den alten klarkommen müssen, mit Exemplaren wie mir, die sich im Spagat eingerichtet haben, ohne sich dort übermäßig wohlzufühlen." Aber reden hilft! Wenn sich Rollenbilder ändern sollen, geht das nur mit Offenheit, Gesprächsfähigkeit und Respekt.

Di 11 september 2018 | 18:15 NaturNah

Der Wisent ist das größte Tier Europas und steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Weltweit gibt es derzeit nur noch ca. 6000 Wisente. Um diese Tierart zu erhalten, gibt es ein einmaliges Auswilderungsprojekt, an dem das Wisentgehege Springe bei Hannover maßgeblich beteiligt ist. Es leistet bereits seit 1928 einen zentralen Beitrag zum Überleben der Wisente. Als nach dem Ersten Weltkrieg infolge von Wilderei und Krankheit die Wisente auszusterben drohten, damals gab es weltweit nur noch 54 Exemplare, entstand 1928 in Springe im Deister das Schutzgehege für eine Wisentzucht. Für Thomas Hennig, den Leiter des Wisentgeheges, gilt es in diesem Jahr, für sein Auswilderungsprojekt deutschlandweit eine Gruppe von vier Wisenten zusammenzuführen und diese auf ihre Reise nach Rumänien vorzubereiten. Denn nur, wenn die Gruppe sich gut kennt und untereinander versteht, hat sie eine Chance, in der Wildnis zu überleben. Nur mit der Ansiedlung von Wisenten in freier Wildbahn besteht die Chance, die existente Population dauerhaft zu erhöhen. Alleine der Transport dieser riesigen Tiere ist eine heikle Angelegenheit. Doch alle Tiere kommen gesund in Rumänien an. Aber vor Ort tut sich ein neues Problem auf. Es hat seit Wochen das erste Mal wieder geregnet und die steilen Waldwege sind schlammig und rutschig, sodass der Lkw es nicht schafft, überhaupt an die Auswilderungsstelle zu gelangen. So droht das lang geplante Projekt noch auf den letzten Metern zu scheitern. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" zeigt den Weg der Wisente aus Springe in die rumänischen Karpaten.

Za 8 september 2018 | 23:30 Hannover Proms

Die NDR Radiophilharmonie startet mit einem besonderen Event in die neue Konzertsaison: Am Sonnabend, 8. September 2018, finden im Kuppelsaal die "Hannover Proms" statt. Für den Chefdirigenten Andrew Manze und die NDR Radiophilharmonie sind die beliebten "Hannover Proms" der Start in ihre gemeinsamen Sinfoniekonzerte, feierlich und glanzvoll, ohne Scheu vor Populärem, aber stets auf höchstem musikalischem Niveau. Auf dem Programm steht neben Edward Elgars "Pomp and Circumstance"-Marches No. 1 die "Scheherazade"-Suite von Nikolaj Rimsky-Korsakow. Basierend auf Erzählungen aus "Tausendundeiner Nacht" entführt sie in die magische Welt des Orients zu Sindbad, Scheherazade und dem bösen Sultan Schachtjar. Rimsky-Korsakow schuf hier eine der farbenprächtigsten Partituren der Musikgeschichte mit zahlreichen Solopassagen für Bläser, Geige und Harfe. Ähnliches gelang zuvor dem Franzosen Georges Bizet, als er in seiner Oper "Carmen" ein musikalisches Porträt Andalusiens zeichnete. In Ausschnitten aus "Carmen" ist die russische Mezzosopranistin Anna Goryachova zu erleben, die in dieser Rolle vor Kurzem am Royal Opera House in London gefeiert wurde. Weitere Gäste sind das Janoska Ensemble in der Besetzung von zwei Violinen, Klavier und Kontrabass. Es präsentiert gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie Arrangements aus Genres wie Welt-, Tango- und Popmusik. Diese stilistische Vielfalt, vom Ensemble selbst als "Janoska Style" bezeichnet, wird bei den "Hannover Proms" eine ganz neue Farbe ins Programm bringen. Das Ensemble gastierte mit dem Programm bereits an den renommiertesten Konzerthäusern der Welt wie der New Yorker Carnegie Hall, dem Sydney Opera House, dem Musikverein Wien und dem Wiener Konzerthaus.

Za 8 september 2018 | 21:30 Hannover Proms

Die NDR Radiophilharmonie startet mit einem besonderen Event in die neue Konzertsaison: Am Sonnabend, 8. September 2018, finden im Kuppelsaal die "Hannover Proms" statt. Für den Chefdirigenten Andrew Manze und die NDR Radiophilharmonie sind die beliebten "Hannover Proms" der Start in ihre gemeinsamen Sinfoniekonzerte, feierlich und glanzvoll, ohne Scheu vor Populärem, aber stets auf höchstem musikalischem Niveau. Auf dem Programm steht neben Edward Elgars "Pomp and Circumstance"-Marches No. 1 die "Scheherazade"-Suite von Nikolaj Rimsky-Korsakow. Basierend auf Erzählungen aus "Tausendundeiner Nacht" entführt sie in die magische Welt des Orients zu Sindbad, Scheherazade und dem bösen Sultan Schachtjar. Rimsky-Korsakow schuf hier eine der farbenprächtigsten Partituren der Musikgeschichte mit zahlreichen Solopassagen für Bläser, Geige und Harfe. Ähnliches gelang zuvor dem Franzosen Georges Bizet, als er in seiner Oper "Carmen" ein musikalisches Porträt Andalusiens zeichnete. In Ausschnitten aus "Carmen" ist die russische Mezzosopranistin Anna Goryachova zu erleben, die in dieser Rolle vor Kurzem am Royal Opera House in London gefeiert wurde. Weitere Gäste sind das Janoska Ensemble in der Besetzung von zwei Violinen, Klavier und Kontrabass. Es präsentiert gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie Arrangements aus Genres wie Welt-, Tango- und Popmusik. Diese stilistische Vielfalt, vom Ensemble selbst als "Janoska Style" bezeichnet, wird bei den "Hannover Proms" eine ganz neue Farbe ins Programm bringen. Das Ensemble gastierte mit dem Programm bereits an den renommiertesten Konzerthäusern der Welt wie der New Yorker Carnegie Hall, dem Sydney Opera House, dem Musikverein Wien und dem Wiener Konzerthaus.

Za 8 september 2018 | 20:15 die nordstory Spezial

Europas größter Stadtwald, einer der bedeutendsten Barockgärten Europas, parkähnliche Friedhöfe und 20.000 Kleingartenparzellen gibt es in Hannover. Das alles bietet den Bewohnern eine große "grüne Lunge". Die Spezialausgabe "die nordstory" erzählt besondere Geschichten aus den Grünanlagen und zeigt die Menschen, die sich um Blüten, Büsche, Bäume sowie die wilden Tiere in Niedersachsens Landeshauptstadt kümmern. Hannover nimmt mit insgesamt 1.000 Hektar Kleingartenfläche im Verhältnis zu vergleichbaren Großstädten einen Spitzenplatz ein. Um die Bedeutung der Kleingärten hervorzuheben, findet in diesem Jahr erneut der Kleingartenwettbewerb "Bunte Gärten" statt. Eckhard Augustin hat zuletzt den ersten Platz erreicht und möchte diesen jetzt verteidigen. Er fiebert dem Besuch der Jury entgegen. Steffen Albrecht ist Forstwirt im größten Wald Europas, der im Herzen einer Großstadt liegt: die 640 Hektar große Eilenriede. Was für ihn Arbeitsplatz ist, ist für die Hannoveraner Erholungsgebiet, Freizeitspaß und Sportgelände. Allein 300 Tonnen Müll sammeln der Forstwirt und seine Kollegen jedes Jahr im Wald auf. Zudem müssen sie sich um Wiesen, Wege und um den Schnitt der alten Bäume kümmern. Und das durchaus in schwindelerregender Höhe. Eine Ausnahmestellung unter Hannovers Grünflächen genießen die Herrenhäuser Gärten. Vor mehr als 300 Jahren als Lustwandelfläche angelegt und elitären Kreisen vorbehalten, ist der Garten heute ein Besuchermagnet für internationales Publikum und gehört zu den bedeutendsten Barockgärten Europas. Gartenmeister Thomas Amelung muss mit seinem 50-köpfigen Team auch in diesem Jahr wieder den Barockgarten für die Besucher und zahlreichen Veranstaltungen herausputzen. Heinz Pyka ist Hannovers Stadtjäger. Sein Jagdrevier umfasst fast 900 Hektar, von der Leinemasch bis mitten in die City. Denn Tiere erobern zunehmend die Stadt. Vor allem Waschbären, Marder und Füchse haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt. So muss der Jäger auch schon mal mitten in der Stadt mit seinem Gewehr auf die Jagd gehen. Auch die städtischen Friedhöfe Hannovers machen einen wesentlichen Bestandteil der "grünen Großstadt" aus: 30.000 Bäume wachsen allein hier auf den Arealen. Cordula Wächter ist seit fast 20 Jahren für die städtischen Friedhöfe zuständig und kennt die Geschichten dahinter. Auf Hannovers ältestem Friedhof Engesohde erklärt sie Besuchern etwa die Friedhofskunst der vergangenen Jahrhunderte. Sie berichtet aber auch, dass heute neue Bestattungsformen wie Baumgräber oder Urnengrabfelder zunehmend gefragt sind. Der Friedhof im Stadtbezirk Ricklingen hat mit seinem "Grünen Andachtsraum" sogar eine bundesweit einmalige Anlage.

Za 8 september 2018 | 13:30 7 Tage…

Sie sind der starke Arm der Polizei. Für Sicherheit sorgen ist ihr Job, Demonstrationen und Fußballspiele gehören zu ihrem Arbeitsalltag. Man kennt die Polizisten mit Helm, Schlagstock und gepanzerter Uniform. Immer wieder aber steht die Bereitschaftspolizei in der Kritik. Ihnen wird übermäßige Härte bis hin zu offener Gewalt gegen Demonstranten vorgeworfen, spätestens seit dem G20-Gipfel 2017 in Hamburg. In den Medien liest man von überforderten Polizisten, die ihr Amt missbraucht haben sollen. Andere fühlen sich nach dem Chaos und den Krawallen von der Polizei im Stich gelassen. Wer aber sind die Menschen, die dort immer wieder in die Kritik geraten? Und wie muss man gestrickt sein, um den Beruf als Polizist ausüben zu können? Sieben Tage lang haben die Autoren Martin Rieck und Henning Wirtz die Beweissicherung-und Festnahmeeinheit der Bereitschaftspolizei Hannover begleitet. Auf Einsätzen bekommen die beiden einen seltenen Einblick in den Alltag der Polizisten. Und im Training spürt Reporter Martin Rieck am eigenen Leib, wie hoch die Anforderungen an die Beamten sind. "7 Tage... unter Polizisten": ein Film über gesellschaftliche Verantwortung, Umgang mit Kritik und die Menschen hinter den massiven Rüstungen.

Wo 5 september 2018 | 23:50 7 Tage…

Demos und Fußballspiele gehören zu ihrem Job wie Helm, Schlagstock und gepanzerte Uniform. Wer sind die Bereitschaftspolizisten, die wegen übermäßiger Härte gegen Demonstranten immer wieder in der Kritik stehen? Sieben Tage lang haben die Autoren Henning Wirtz und Martin Rieck Beamte der Bereitschaftspolizei Hannover im Einsatz und im Training begleitet.

Wo 5 september 2018 | 14:15 die nordstory

Kein Tier polarisiert die Bevölkerung in Niedersachsen so sehr wie der Wolf. Mittlerweile vergeht kaum eine Woche, in der nicht irgendwo im Land ein Tier gesichtet wird. Während die einen die Rückkehr des stark geschützten Wildtieres begrüßen, fürchten andere den Kontakt. Die Wiederansiedlung des Wolfes ist eine der größten Herausforderungen im Artenschutz. Besonders wichtig ist deshalb das sogenannte Monitoring des Landes Niedersachsen. Für das Team um die promovierte Biologin Dr. Britta Habbe geht es bei dieser wissenschaftlichen Datenerfassung darum, Bewegungs- und Verhaltensmuster der Tiere zu analysieren und Erkenntnisse über die räumliche Ausbreitung und Lebensweise der Wölfe zu generieren. Je mehr Informationen gesammelt werden, desto besser können auch Nutztiere in diesen Gebieten geschützt werden. Theo Grüntjens ist ein Wolfsberater der ersten Stunde. Seit 2009 engagiert sich der Forstingenieur und sammelt dabei fast täglich Informationen auf einem 60 Quadratkilometer großen Waldgebiet 80 Kilometer nördlich von Hannover. Um wissenschaftlich validere Daten zu bekommen, will er in Zusammenarbeit mit Dr. Britta Habbe einen Wolf besendern. Dafür baut er eine Falle, die einmalig in Europa ist. Grüntjens versteht die Konflikte zwischen Mensch und Tier und wirbt immer wieder in der Bevölkerung für mehr Verständnis für den Wolf. Das ist bei Nutztierhaltern nur begrenzt vorhanden. Immer wieder kommt es in den Herden zu Rissen und Übergriffen durch den Wolf. Das kann Existenzen gefährden. Das Land Niedersachsen unterstützt den "wolfsgerechten" Umbau von Weideplätzen, doch nicht immer reichen die Präventionsmaßnahmen aus. Dazu kommt es immer öfter auch zu Begegnungen von Mensch und Wolf, sogar in Wohngebieten. "die nordstory – Leben mit dem Wolf" begleitet über ein Jahr lang die Wolfsbeauftragte der Landes Niedersachsen, ehrenamtliche Wolfsberater und Nutztierhalter auf dem schwierigen Weg der gemeinsamen Koexistenz von Mensch und Canis lupus, dem Urahn der Haushunde.

Zo 2 september 2018 | 18:00 ZDF.reportage

Sie führen ein stressiges Leben auf der Autobahn, sind getrieben von Lieferterminen und stecken täglich im Verkehrschaos: die Trucker. Ohne die Brummifahrer würde nichts mehr gehen, sie garantieren unsere Rundumversorgung. Trotzdem sind sie verhasst, wenn sie mit ihren Kolossen Straßen, Autobahnen und Parkplätze verstopfen. Die Frauen und Männer hinterm Steuer haben einen Fulltime-Job mit bis zu 15 Arbeitsstunden am Tag. Zudem haben sie mit immer neuen Herausforderungen zu kämpfen. Fahrer aus Billiglohnländern erhöhen den Konkurrenzkampf, verstopfte Autobahnen und Parkplätze und kilometerlange Baustellen machen den Truckern zu schaffen. Die "ZDF.reportage" zeigt mehrere Trucker in ihrem stressigen Alltag. Da ist Reinfried K., genannt "Easy". Der 58-Jährige steuert langsam, aber sicher, auf seine Rente zu. Seine letzten Jahre auf dem Bock geht er mit einer gewissen Gelassenheit an. Nicht immer einfach, wenn man mal wieder nur schleichend vorankommt: "Was mich nervt ist, dass da Baustellen sind, wo gar nicht gebaut wird. Das die wochenlang da stehen und es wird nichts gemacht!" Oft blickt er wehmütig auf die alten Zeiten zurück, er vermisst die Freiheit von einst und den Zusammenhalt: "Fernfahrerromantik gibt es selten oder nie. Heute ist bei dem Job zu viel Aggressivität auf der Straße. Jeder denkt nur an sich." Vivien B. ist seit zwei Jahren Truckerin und Mutter eines dreijährigen Sohnes. Es ist nicht immer einfach, diesen harten Job und das Familienleben unter einen Hut zu bekommen. Vor allem, wenn Staus und wichtige Aufträge dazwischenkommen und sie es am Wochenende nicht nach Hause schafft, ist Vivien im Zwiespalt: "Ich bin jetzt fast drei Wochen weg von zu Hause, das ist normalerweise nicht üblich. Meinen Sohn vermisse ich sehr, den vermisse ich auch immer. Aber das ist halt mein Job." Piet van T. ist gelernter Koch, vor 19 Jahren wechselte er vom Herd in die Fahrerkabine. Die Wochenenden sind ihm heilig. Wenn dann ein Kurztrip mit dem Wohnmobil ansteht, sitzt ihm die Zeit noch mehr im Nacken als sonst, vor allem auf seiner Route von Ost nach West: "Die A2 ist die schlimmste Autobahn Deutschlands." Die A2 ist die Transitstrecke für den osteuropäischen Frachtverkehr schlechthin. Bedingt durch das hohe Aufkommen an Lastwagen, ereignen sich viele Unfälle. Die Kommissare Sascha M. und Volker S. der Polizei Hannover sind mit einer Spezialeinheit tonnenschweren Verkehrssündern auf der Spur. Vor allem osteuropäische Fahrzeuge haben eine hohe Beanstandungsquote. Die Polizisten überprüfen die Einhaltung des Mindestabstands und der vorgeschriebenen Lenkzeiten, spüren Manipulationen am Fahrzeug, Mängel und schlecht gesicherte Fracht auf. Ihre Maßnahmen sollen für mehr Sicherheit sorgen. Die zweiteilige "ZDF.reportage" begleitet Truckerin Vivien B., ihren Kollegen Reinfried K. und Piet van T. in ihrem Berufsalltag. Zudem gibt die tägliche Arbeit von Polizei und Autohofbetreibern weitere Einblicke in die Welt der Trucker.

Vr 31 augustus 2018 | 20:25 Hannover 96 - Borussia Dortmund

TBA - TBA

Ma 27 augustus 2018 | 00:00 Undercover Boss

Manuela Halm (28) leitet seit 2014 als COO den operativen Bereich der Hotelkette Dormero. Das junge Unternehmen ist dem starken Konkurrenzkampf der Branche ausgesetzt. Manuela Halm unterliegt einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung, um ihre Hotels noch besser und außergewöhnlicher zu machen. Neue Ideen sind daher gefragt, um auf dem umkämpften Markt bestehen zu können. Getarnt als Praktikantin möchte sie am eigenen Leib erfahren, wo in ihren Häusern Verbesserungen nötig sind bzw. Veränderungen die Kunden noch zufriedener machen könnten. Außerdem möchte Sie herausfinden, ob das Unternehmen nicht zu schnell gewachsen ist. Manuela Halm geht für eine Woche im eigenen Unternehmen als die Arbeitssuchende Svenja Schneider undercover. Mit blonden und pinken Extensions, einer Brille, Schmuck, künstlichen Fingernägeln und auffälligem Make-Up mimt sie eine Schulabbrecherin, die auf der Jobsuche im Hotelgewerbe ist. Eine Woche lang bekommt sie ungeschminkte Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche ihrer Hotels. Manuela alias Svenja versucht sich als Kellnerin in Stuttgart, als Haustechnikerin in Plauen, als Zimmermädchen in Hannover und Hilfsköchin in Dresden. In Berlin gibt sich Manuela den ahnungslosen Mitarbeitern als COO zu erkennen. Wie werden sie regieren, wenn sie erfahren, dass die schrille Praktikantin Svenja Schneider in Wirklichkeit ihre Chefin war?

Zo 26 augustus 2018 | 13:20 Undercover Boss

Manuela Halm (28) leitet seit 2014 als COO den operativen Bereich der Hotelkette Dormero. Das junge Unternehmen ist dem starken Konkurrenzkampf der Branche ausgesetzt. Manuela Halm unterliegt einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung, um ihre Hotels noch besser und außergewöhnlicher zu machen. Neue Ideen sind daher gefragt, um auf dem umkämpften Markt bestehen zu können. Getarnt als Praktikantin möchte sie am eigenen Leib erfahren, wo in ihren Häusern Verbesserungen nötig sind bzw. Veränderungen die Kunden noch zufriedener machen könnten. Außerdem möchte Sie herausfinden, ob das Unternehmen nicht zu schnell gewachsen ist. Manuela Halm geht für eine Woche im eigenen Unternehmen als die Arbeitssuchende Svenja Schneider undercover. Mit blonden und pinken Extensions, einer Brille, Schmuck, künstlichen Fingernägeln und auffälligem Make-Up mimt sie eine Schulabbrecherin, die auf der Jobsuche im Hotelgewerbe ist. Eine Woche lang bekommt sie ungeschminkte Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche ihrer Hotels. Manuela alias Svenja versucht sich als Kellnerin in Stuttgart, als Haustechnikerin in Plauen, als Zimmermädchen in Hannover und Hilfsköchin in Dresden. In Berlin gibt sich Manuela den ahnungslosen Mitarbeitern als COO zu erkennen. Wie werden sie regieren, wenn sie erfahren, dass die schrille Praktikantin Svenja Schneider in Wirklichkeit ihre Chefin war?

Za 25 augustus 2018 | 21:45 NDR Klassik Open Air Don Giovanni

Das fünfte "NDR Klassik Open Air" soll auch 2018 wieder Opernfans in den Maschpark nach Hannover locken. Erstmals dirigiert Andrew Manze, Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie, das "NDR Klassik Open Air" in Hannover. International gefeierte Gesangssolisten stehen bei der Aufführung von Mozarts "Don Giovanni" auf der Bühne am Neuen Rathaus im Maschpark: Ludovic Tézier singt die Titelrolle. Nach seinem gefeierten Auftritt als Rigoletto im vergangenen Jahr kommt er gern in die niedersächsische Landeshauptstadt zurück. In den weiteren Rollen sind neben ihm Malin Byström und Luca Pisaroni zu erleben. Mit ihm hat Ludovic Tézier bereits im Januar die von Presse und Publikum umjubelte Premiere von "Don Giovanni" an der Wiener Staatsoper gesungen. Der Tenor Paolo Fanale und Sopranistin Jennifer Holloway stehen ihnen zur Seite. Komplettiert wird das hochkarätige Sängerensemble mit Krzysztof Baczyk , Cassandre Berthon und Christof Fischesser , die ihre Rollen alle schon auf den bedeutenden Opernbühnen dieser Welt in New York, Mailand oder London gesungen haben. Neu in diesem Jahr dabei ist zudem der NDR Chor. Der Maschpark in Hannover wird wieder zum Treffpunkt für alle Opernfans. Das "NDR Klassik Open Air" bietet im gesamten Park erneut die Möglichkeit "Kultur für alle" kostenlos zu erleben. Die Übertragungen auf Videoleinwände und in reine Hörbereiche machen den Park auch 2018 während der Generalprobe und der Premiere zu einer großen Festwiese. Das NDR Fernsehen zeigt zeitversetzt eine Aufzeichnung.

Za 25 augustus 2018 | 18:30 Fußball: Bundesliga

Bremen – Hannover. In Bremen sind zwei Buddies wieder vereint... Max Kruse und Martin Harnik kickten bereits in der Jugend gemeinsam im Sturm des SC Vier- und Marschlande, ein Club in Hamburg, wechselten dann zu Werders Amateuren. Als der Durchbruch im Profiteam nicht gelang, ging’s für beide in die 2. Liga. Kruse kehrte 2016 an die Weser zurück, Harnik konnte nun aus Hannover (Vorsaison, 4:0, Kruse traf dreimal) losgeeist werden. "Für mich schließt sich ein Kreis", sagt Harnik. Die beiden Kumpel dürfen nun also endlich wieder gemeinsam kicken.

Za 25 augustus 2018 | 15:25 Werder Bremen - Hannover 96

TBA - TBA

Vr 24 augustus 2018 | 14:15 die nordstory

Der Mittellandkanal ist Deutschlands wichtigste Binnenschifffahrtsstraße. Wie die Autobahn 2 führt der Kanal von Ost nach West über 325 Kilometer auf denen sich viele spannende Kanalgeschichten abspielen. "die nordstory" zeigt das sonst eher unbekannte Leben auf und am Mittellandkanal. So gibt es unter dem Mittellandkanal eine geheime, teilweise begehbare Unterwelt. Dort fließen Bäche, Abwasser- und Stromleitungen in speziellen Unterführungen. Wenn diese Düker verstopfen, stehen Äcker unter Wasser. Deshalb wird der Kanal alle zehn Jahre trockengelegt, Millionen Liter Wasser werden abgepumpt, um das Kanalbett zu sanieren. Es ist ein Knochenjob für die Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes. Ansonsten ziehen auf dem Mittellandkanal bis zu 200 Meter lange Frachter ihre Bahnen. Zwischen Minden und Magdeburg hat Dirk Arnemann die einzige Tankstelle und ist damit wohl der bekannteste Mensch am Kanal; auch weil er öfter den Brötchendienst und Supermarktaufträge übernimmt. Im Jachthafen in Idensen westlich von Haste geht es zu wie auf einem Campingplatz. Bis zu 100 Sportboote liegen an den Stegen. Die Gäste wechseln zwischen Waschräumen, Gaststätte und Sonnenplätzen hin und her. Lutz Schatz kümmert sich um alle. Im Restaurant ist Ehefrau Kerstin die Chefin, Tochter Kristin hilft mit. Dort wandert deutsche Hausmannskost im Minutentakt über den Tresen. In und um Hannover gelten die Wasserreviere für Freizeitkapitäne als besonders beliebt und sind deshalb besonders gefährlich. Motorboote kurven zwischen Binnenschiffen kreuz und quer. Boote ankern mitten im Kanal, weil die Crew sich sonnen möchte. Die Wasserschutzpolizei Hannover zieht etliche "Hobbykapitäne" aus dem Verkehr und kontrolliert auch die Berufsschifffahrt.

Vr 24 augustus 2018 | 13:50 Regisseur Billy Wilder - Never be boring IMDb: 7.0

24/08/18 - IMDB * 7.0 - Filmdocumentaire, Documentaire: Samuel 'Billy' Wilder was één van de grootste scenarioschrijvers en regisseurs die Hollywood ooit gekend heeft. De maker van films als 'Some Like It Hot', 'Sunset Boulevard' en 'Sabrina' ontvluchtte nazi Duitsland in jaren dertig. Hij werkte zich op van journalist tot scriptwriter en tenslotte tot Hollywoodregisseur. Uit interviews met Wilder zelf, uit gesprekken met collega's én uit zijn films rijst het beeld op van een man die Hollywood voorzag van een broodnodige dosis Europees...

Documentaire: Samuel 'Billy' Wilder was één van de grootste scenarioschrijvers en regisseurs die Hollywood ooit gekend heeft. De maker van films als 'Some Like It Hot', 'Sunset Boulevard' en 'Sabrina' ontvluchtte nazi-Duitsland in jaren dertig. Hij werkte zich op van journalist tot scriptwriter en tenslotte tot Hollywoodregisseur. Uit interviews met Wilder zelf, uit gesprekken met collega's én uit zijn films rijst het beeld op van een man die Hollywood voorzag van een broodnodige dosis Europees raffinement en humor.

Za 18 augustus 2018 | 01:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Axel Milberg, Schauspieler Er kann Verrückte genauso glaubhaft geben wie Normalos, Ärzte, Richter, Väter und Mörder. Doch die meisten kennen den Schauspieler als kauzigen Hauptkommissar Klaus Borowski im Kieler "Tatort". Axel Milberg spielt die Rolle seit 15 Jahren, gehört in Umfragen regelmäßig zu den beliebtesten TV-Kommissaren. Am 2. September läuft in Das Erste der "Tatort. Borowski und das Haus der Geister", sein 32. Fall. Und der hat es in sich, denn Borowski bekommt eine neue Kollegin: Mila Sahin, gespielt von Almila Bagriacik, die selbstbewusst und schlagfertig dem alten Hasen Borowski gegenübertritt. Im wahren Leben ist Axel Milberg, der in Kiel geboren ist, schon mit 20 Jahren nach München gezogen, um dort die Schauspielschule zu besuchen. Damals wollte er nur weg aus dem Norden. Zum Glück kommt er heute aber immer wieder gern zurück. Dr. Mareike Huhn, Meeresbiologin Meeresbiologin Dr. Mareike Huhn hat den Kampf gegen Plastikmüll im Meer aufgenommen. "Es muss etwas passieren, und zwar schnell", sagt die 33-Jährige. Bereits seit fünf Jahren engagiert sie sich mit ihrem Verein Banda Sea dafür, auf den indonesischen Banda-Inseln eine Müllabfuhr zu etablieren. Die leidenschaftliche Taucherin will dort mit ihrem Team eines der wenigen noch intakten Ökosysteme schützen. "Es ist sicherlich sinnvoll, das Plastik aus den Meeren abzufischen, aber der erste Schritt ist Aufklärungsarbeit", sagt sie. Aus diesem Grund hat sie vor Ort ein Bildungszentrum eingerichtet, um gerade bei den Kindern der etwa 20.000 Einwohner ein Bewusstsein für ihre bedrohte Heimat zu schaffen. Und jede Plastiktüte, die nicht mehr im Meer landet, hilft. Grit Boettcher, Schauspielerin Mit Harald Juhnke war sie "Ein verrücktes Paar", das erste Comedy-Duo im deutschen Fernsehen. Das Publikum, hat sie über Jahrzehnte hinweg gefeiert, im Film und besonders auf der Bühne. Markenzeichen sind bis heute ihre großen blauen Augen, die nichts von ihrer Intensität verloren haben und von warmherzigem Mitgefühl bis unbedarfter Leere alles ausdrücken können. Das leichte Fach ist ihre Stärke, erst im Alter hat sie endlich auch einmal ernste Rollen spielen dürfen. Am 10. August feierte Grit Boettcher ihren 80. Geburtstag. Da gibt es viel zu erzählen: Im Privatleben hat Grit Boettcher so einige Schicksalsschläge erlebt, die sie mit unerschütterlichem Optimismus weggesteckt hat. Gerade erst ist sie von einer schweren Erkrankung genesen. Ihr größtes Glück sind ihre beiden Kinder Nicole und Tristan, mit denen sie in einem Mehrgenerationenhaus bei München lebt. Santiano, Band Seit sieben Jahren kreuzen Santiano nun schon durch die Meere der deutschen Unterhaltungskultur. Bisher haben die fünf Männer jede Witterung gemeistert, sowohl die sanften Gewässer des ZDF-Fernsehgartens als auch den Sturm vom Heavy-Metal-Festival in Wacken. Flensburgs außergewöhnlichster Musikexport hat mittlerweile 3,5 Millionen Platten verkauft und ist zurzeit die erfolgreichste Band Deutschlands. Diesen Kurs nutzen die "Seebären" auf jeden Fall aus, denn sie sind recht spät dran damit. Der Jüngste ist nämlich auch schon 50 Jahre alt, und zusammen sind HansTimm, Pete, Björn, Axel und Andreas wohl die älteste Boygroup der Welt mit viel Lebens- und Berufserfahrung. In diesen Sommer steuern die Jungs noch auf einige Open-Air-Konzerte zu. Dort heißt es vor Tausenden Fans jeder Altersklasse natürlich wieder lauthals "Zack! Ahoi!" Janin Ullmann, Moderatorin Seit ihrem 18. Geburtstag führt sie ein Leben auf der Überholspur. Direkt nach dem Abitur wurde sie Moderatorin beim Musiksender VIVA. Sie zog aus der Erfurter Plattenbauwohnung hinaus in die Welt und interviewte Stars wie Beyoncé und Naomi Campbell. 2012 war erstmal Schluss mit dem "wilden" Leben. Beim NDR machte Janin, die damals noch Reinhardt hieß, eine solide Ausbildung als Journalistin. Danach nahm die Karriere wieder maximal an Fahrt auf. Politik, Style oder Kunst, sie kann alles: Für den NDR ist sie im Team von "extra 3" und moderiert "Lieb & Teuer". Bei Sixx ist sie als Style-Fachfrau im Einsatz und bei ProSieben moderiert sie Shows: am 25. August startet "Time Battle – kämpf um deine Zeit". Man könnte sagen: Es läuft bei Janin Ullmann! Dirk Martens, Schauspieler und Waschsalon-Besitzer Der Berliner Waschsalon, den der Schauspieler als Kunstfigur Freddy Leck betreibt, läuft seit zehn Jahren mehr als rund und hat seit dem Sommer 2017 sogar einen Ableger in Tokio. 60 Produkte rund um saubere Wäsche gibt es hier, von Gallseife bis Wäscheklammern. Die Japaner sind geradezu verrückt nach allem, wo "Freddy Leck" draufsteht. Auch in seinem Hauptberuf als Schauspieler spielt ein Salon eine große Rolle. Seit vier Jahren gehört Martens als Dorffriseur Jürgen Seute zur Stammbesetzung der NDR Kultserie "Neues aus Büttenwarder". Warum seine Waschmaschinen Namen haben, welche Frisursünden der Friseurdarsteller selbst erlebte und wie er sich fühlt, wenn Japaner ihn auf der Straße erkennen, das erzählt er in der Sendung. Konrad Stöckel, Wissenschafts-Comedian "Ab geht er, der Peter, hier fliegt die Kuh, hier steppt der Bär, hier geht sie ab, die Luzie, Stimmung!" Willkommen in der Welt von Konrad Stöckel: Entertainer, Moderator, Zauberkünstler und Verdammt-verrückte-Dinge-Tester. Wenn man bei ihm in der ersten Reihe sitzt, muss man damit rechnen, dass man mit Stickstoff eingenebelt, mit Tischtennisbällen beschossen oder mit irgendetwas übergossen wird. Seine Devise lautet "viel hilft viel", sodass es immer reichlich raucht, zischt und kracht. Am 29. September feiert er mit seinem aktuellen Programm "Wenn's stinkt und kracht ist's Wissenschaft" Premiere in Hamburg. Seine beklopptesten Experimente präsentiert er regelmäßig auch in der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags".

Vr 17 augustus 2018 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Axel Milberg, Schauspieler Er kann Verrückte genauso glaubhaft geben wie Normalos, Ärzte, Richter, Väter und Mörder. Doch die meisten kennen den Schauspieler als kauzigen Hauptkommissar Klaus Borowski im Kieler "Tatort". Axel Milberg spielt die Rolle seit 15 Jahren, gehört in Umfragen regelmäßig zu den beliebtesten TV-Kommissaren. Am 2. September läuft in Das Erste der "Tatort. Borowski und das Haus der Geister", sein 32. Fall. Und der hat es in sich, denn Borowski bekommt eine neue Kollegin: Mila Sahin, gespielt von Almila Bagriacik, die selbstbewusst und schlagfertig dem alten Hasen Borowski gegenübertritt. Im wahren Leben ist Axel Milberg, der in Kiel geboren ist, schon mit 20 Jahren nach München gezogen, um dort die Schauspielschule zu besuchen. Damals wollte er nur weg aus dem Norden. Zum Glück kommt er heute aber immer wieder gern zurück. Dr. Mareike Huhn, Meeresbiologin Meeresbiologin Dr. Mareike Huhn hat den Kampf gegen Plastikmüll im Meer aufgenommen. "Es muss etwas passieren, und zwar schnell", sagt die 33-Jährige. Bereits seit fünf Jahren engagiert sie sich mit ihrem Verein Banda Sea dafür, auf den indonesischen Banda-Inseln eine Müllabfuhr zu etablieren. Die leidenschaftliche Taucherin will dort mit ihrem Team eines der wenigen noch intakten Ökosysteme schützen. "Es ist sicherlich sinnvoll, das Plastik aus den Meeren abzufischen, aber der erste Schritt ist Aufklärungsarbeit", sagt sie. Aus diesem Grund hat sie vor Ort ein Bildungszentrum eingerichtet, um gerade bei den Kindern der etwa 20.000 Einwohner ein Bewusstsein für ihre bedrohte Heimat zu schaffen. Und jede Plastiktüte, die nicht mehr im Meer landet, hilft. Grit Boettcher, Schauspielerin Mit Harald Juhnke war sie "Ein verrücktes Paar", das erste Comedy-Duo im deutschen Fernsehen. Das Publikum, hat sie über Jahrzehnte hinweg gefeiert, im Film und besonders auf der Bühne. Markenzeichen sind bis heute ihre großen blauen Augen, die nichts von ihrer Intensität verloren haben und von warmherzigem Mitgefühl bis unbedarfter Leere alles ausdrücken können. Das leichte Fach ist ihre Stärke, erst im Alter hat sie endlich auch einmal ernste Rollen spielen dürfen. Am 10. August feierte Grit Boettcher ihren 80. Geburtstag. Da gibt es viel zu erzählen: Im Privatleben hat Grit Boettcher so einige Schicksalsschläge erlebt, die sie mit unerschütterlichem Optimismus weggesteckt hat. Gerade erst ist sie von einer schweren Erkrankung genesen. Ihr größtes Glück sind ihre beiden Kinder Nicole und Tristan, mit denen sie in einem Mehrgenerationenhaus bei München lebt. Santiano, Band Seit sieben Jahren kreuzen Santiano nun schon durch die Meere der deutschen Unterhaltungskultur. Bisher haben die fünf Männer jede Witterung gemeistert, sowohl die sanften Gewässer des ZDF-Fernsehgartens als auch den Sturm vom Heavy-Metal-Festival in Wacken. Flensburgs außergewöhnlichster Musikexport hat mittlerweile 3,5 Millionen Platten verkauft und ist zurzeit die erfolgreichste Band Deutschlands. Diesen Kurs nutzen die "Seebären" auf jeden Fall aus, denn sie sind recht spät dran damit. Der Jüngste ist nämlich auch schon 50 Jahre alt, und zusammen sind HansTimm, Pete, Björn, Axel und Andreas wohl die älteste Boygroup der Welt mit viel Lebens- und Berufserfahrung. In diesen Sommer steuern die Jungs noch auf einige Open-Air-Konzerte zu. Dort heißt es vor Tausenden Fans jeder Altersklasse natürlich wieder lauthals "Zack! Ahoi!" Janin Ullmann, Moderatorin Seit ihrem 18. Geburtstag führt sie ein Leben auf der Überholspur. Direkt nach dem Abitur wurde sie Moderatorin beim Musiksender VIVA. Sie zog aus der Erfurter Plattenbauwohnung hinaus in die Welt und interviewte Stars wie Beyoncé und Naomi Campbell. 2012 war erstmal Schluss mit dem "wilden" Leben. Beim NDR machte Janin, die damals noch Reinhardt hieß, eine solide Ausbildung als Journalistin. Danach nahm die Karriere wieder maximal an Fahrt auf. Politik, Style oder Kunst, sie kann alles: Für den NDR ist sie im Team von "extra 3" und moderiert "Lieb & Teuer". Bei Sixx ist sie als Style-Fachfrau im Einsatz und bei ProSieben moderiert sie Shows: am 25. August startet "Time Battle – kämpf um deine Zeit". Man könnte sagen: Es läuft bei Janin Ullmann! Dirk Martens, Schauspieler und Waschsalon-Besitzer Der Berliner Waschsalon, den der Schauspieler als Kunstfigur Freddy Leck betreibt, läuft seit zehn Jahren mehr als rund und hat seit dem Sommer 2017 sogar einen Ableger in Tokio. 60 Produkte rund um saubere Wäsche gibt es hier, von Gallseife bis Wäscheklammern. Die Japaner sind geradezu verrückt nach allem, wo "Freddy Leck" draufsteht. Auch in seinem Hauptberuf als Schauspieler spielt ein Salon eine große Rolle. Seit vier Jahren gehört Martens als Dorffriseur Jürgen Seute zur Stammbesetzung der NDR Kultserie "Neues aus Büttenwarder". Warum seine Waschmaschinen Namen haben, welche Frisursünden der Friseurdarsteller selbst erlebte und wie er sich fühlt, wenn Japaner ihn auf der Straße erkennen, das erzählt er in der Sendung. Konrad Stöckel, Wissenschafts-Comedian "Ab geht er, der Peter, hier fliegt die Kuh, hier steppt der Bär, hier geht sie ab, die Luzie, Stimmung!" Willkommen in der Welt von Konrad Stöckel: Entertainer, Moderator, Zauberkünstler und Verdammt-verrückte-Dinge-Tester. Wenn man bei ihm in der ersten Reihe sitzt, muss man damit rechnen, dass man mit Stickstoff eingenebelt, mit Tischtennisbällen beschossen oder mit irgendetwas übergossen wird. Seine Devise lautet "viel hilft viel", sodass es immer reichlich raucht, zischt und kracht. Am 29. September feiert er mit seinem aktuellen Programm "Wenn's stinkt und kracht ist's Wissenschaft" Premiere in Hamburg. Seine beklopptesten Experimente präsentiert er regelmäßig auch in der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags".

Zo 12 augustus 2018 | 18:00 ZDF.reportage

Millionen Camper lieben die Nähe zur Natur und das Gemeinschaftserlebnis. Die "ZDF.reportage" begleitet unterschiedliche Gäste auf deutschen Campingplätzen. "Camper aus Leidenschaft – Von der Freiheit auf Rädern" zeigt Menschen, die ihren Urlaub im eigenen Land und im eigenen Bett verbringen – und trotzdem ihrem Alltag entfliehen. Alice und Florian B. aus Nordrhein-Westfalen wollen mit ihren Kindern Sam und Emily an die Ostsee. Bisher gab es immer Pauschalurlaub und Hotelbetten. Doch dieses Jahr geht es mit dem Wohnmobil auf Reisen. Camping ist absolutes Neuland für die junge Familie. Entsprechend aufregend wird alles. Noch haben sie keine Ahnung, ob sie mit dem riesigen Fahrzeug heil durch die Straßen kommen. Auch die Gemeinschaftsduschen und das beengte Dasein im Wohnmobil wird sicher noch eine Herausforderung für alle. "Aber wir suchen ja das Abenteuer!" Florian und Alice wollen es auf jeden Fall mal ausprobieren. Eine Woche haben sie sich erstmal vorgenommen. Lang genug, um die Welt des Campens für sich zu entdecken. Oder es eben für immer abzuhaken. Andere haben sich da schon festgelegt. Die Stammgäste vom "Südsee-Camp" in der Lüneburger Heide sind seit Jahren eine eingeschworene Gemeinschaft. Für die Camping-Truppe aus Hannover ist die Sache klar: "Wir sind Camper aus Leidenschaft!" Seit 20 Jahren fährt die Gruppe bereits mit Familie und Freunden zum "Südsee-Camp". Die Kinder sind hier groß geworden und immer noch gern dabei. Dieses Jahr sind sie mit rund 20 Personen auf ihrem Stammplatz und genießen die vertrauten Annehmlichkeiten: ein eigener Badesee mit weißem Sandstrand, ein Schwimmbad und viele Freizeitmöglichkeiten. Die perfekte Idylle direkt vor der Haustür. Fast so schön wie die echte Südsee oder Karibik, finden sie – und auf jeden Fall viel günstiger. Auch für Werner und Irmgard R. (beide 68) in Prerow am Ostseestrand ist die Sache klar: Seit über 40 Jahren verbringen sie ihre Urlaube am liebsten mit Camping. Das Besondere bei den beiden: Für sie gehört Nacktheit zum Campen. FKK – was in der DDR ein regelrechter Trend war – empfinden sie auch heute noch als ihre "Freiheit". Mit mehreren Gleichgesinnten bilden sie in Prerow noch eine wichtige Gruppe. Doch ihre Freiheit wird immer mehr eingeschränkt, sagen sie. So unbeschwert wie früher können sie sich längst nicht mehr nackt am Strand aufhalten. Immer wieder verirren sich angezogene Touristen in "ihren" Bereich und reagieren mit Unverständnis auf die FKKler. Dabei möchten sie einfach nur ungezwungen die Natur genießen – so, wie sie es bereits seit Kindertagen kennen.

Ma 6 augustus 2018 | 14:15 die nordstory

Auf den norddeutschen Wochenmärkten lichten sich die Reihen mit den Verkaufsständen. Viele Marktbeschicker geben auf, weil die Kundschaft wegbleibt. Jeder Supermarkt, der regionale Erzeugnisse anbietet, macht zusätzlich Konkurrenz. Kommunalpolitiker befürchten schon das Ende der Wochenmärkte in den Städten. Ganz anders sieht es auf Hannovers sogenannten Bauernmärkten aus. Landwirte aus der Region haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen, stehen selbst hinter den Verkaufstresen und erklären, wie sie ihr eigenes, regionales Gemüse, Obst und Fleisch sowie ihre Milchprodukte herstellen. Auf einem von Jugendstilvillen umrahmten Platz bieten die Erzeuger regionale Produkte an, die es in den Supermärkten nicht zu kaufen gibt. Es gibt unter anderem Spezialitäten und traditionell hergestellte Naturprodukte. "die nordstory" beobachtet das Marktgeschehen und blickt zusätzlich hinter die Kulissen der Marktstände. Gezeigt wird, mit welcher Leidenschaft und Sorgfalt der Obstbauer Hahne, der Tomatenspezialist Hermanns, der Angusrinderzüchter Müller und der Milchbauer Banse ihre Lebensmittel auf ihren Höfen herstellen. Außerdem wird beobachtet, ob es einer jungen Schäferin gelingt, in den Bauernmarktverein aufgenommen zu werden und damit einen ihrer begehrten Marktplätze in Hannover zu bekommen. "die nordstory" begleitet die prinzipientreuen Direktvermarkter durch den herausfordernden Alltag und zeigt ihr Ringen um jeden einzelnen Kunden in der Stadt.

Za 4 augustus 2018 | 20:15 Einstein Junior – Deutschlands cleverste Kids

Das sind die drei Teams, die in der dritten Folge um den Einzug ins große Finale spielen: Team 'EnDaLu' Dana, 10, aus Düsseldorf Enrico, 9, aus Brake Lukas, 8, aus Berlin Team 'Die Fantastischen Drei' David, 12, aus Uhingen Klara, 9, aus Karbach Cosmin, 12, aus Wetzlar Team 'Nordisch by Nature' Siyuan, 11, aus Hamburg Mikhail, 12, aus Hamburg Marie Claire, 11, aus Hannover

Do 2 augustus 2018 | 14:15 die nordstory

Immo Ortlepp liebt die Natur, sie ist sein Zuhause. Am Rande eines kleinen Dorfes in der Wedemark bei Hannover hat sich der passionierte Jäger und Naturfreund seinen Traum vom Leben verwirklicht. Er führt Jagdscheinanwärter zum "Grünen Abitur", gibt Seminare, präpariert Trophäen und bringt Kindern und Jugendlichen die heimische Natur nahe. Sein "Biologieunterricht zum Anfassen" ist legendär. Wer einmal bei Immo Ortlepp eine "Dschungeltour" mitgemacht hat, verwechselt nie mehr einen Hasen mit einem Kaninchen. Auf dem Waldgrundstück des ambitionierten Berufsjägers grunzen, röhren, gackern und blöcken die verschiedenen Tierarten, von frühmorgens bis zum Sonnenuntergang. Immo Ortlepp lebt mit großen und kleinen Wildschweinen, Frettchen, Hühnern, Puten, Hunden und dem zahmen Rothirschen Harry zusammen. Er kann sich ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen. Kerstin Patzschke-Schulz zeigt die unterschiedlichen Lebenswelten dieses besonderen Menschen. Das NDR Team hat den außergewöhnlichen Niedersachsen durch das Jahr begleitet. Höhepunkt dieser "nordstory" ist die Teilnahme von Immo Ortlepp an der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen und sein spektakulärer Sieg.

Zo 22 juli 2018 | 14:30 Norddeutsche Wahrzeichen, die Sie kennen sollten

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und machen deren Heimat unverwechselbar. Was wäre denn Lübeck ohne das Holstentor, Hameln ohne den Rattenfänger und Bremen ohne den Roland? Der Film macht eine Zeitreise zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Nordens. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst in jüngster Zeit errichtet. Helgoland: An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Nicht wesentlich jünger, aber bis heute ein Besuchermagnet, sind die Kreidefelsen auf Rügen. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Festspielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel seit mehr als 600 Jahren sein Unwesen und hat trotz seines hohen Alters nichts an Attraktivität eingebüßt. Bei der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden interessante Fakten preisgegeben. So wächst die weltweit älteste Rosensorte in Hildesheim, in Göttingen steht das am meisten geküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Weitere Sehenswürdigkeiten wie die skandalträchtigen Nana-Plastiken in Hannover, der Braunschweiger Löwe oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen blicken auf eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit zurück.

Za 21 juli 2018 | 01:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Wolfgang Trepper, Kabarettist Dieser Mann ist ein Freund des offenen und manchmal ganz schön lauten Wortes. Seit 15 Jahren steht er auf der Bühne und macht dort eigentlich nichts anderes, als sich tierisch aufzuregen. Über alles und jeden: den Wetterbericht im Fernsehen, Tiersendungen, Kochshows, Politiker oder über das Einkaufsverhalten von Frauen. Sein allerliebstes Hassobjekt ist jedoch der deutsche Schlager. Je sinnentleerter die Texte, desto höher steigt Treppers Blutdruck. Nur eine ist vor seinen Schimpftiraden sicher: Mary Roos. Ihr gemeinsames Programm "Nutten, Koks und frische Erdbeeren" geht nach 179 Shows am 9. November das letzte Mal in seiner Heimatstadt Duisburg über die Bühne. Wolfgang Trepper dürfte wohl zu den fleißigsten Kabarettisten des Landes gehören: Knapp 250 Shows spielt er im Jahr, dazu kommen zahlreiche TV-Auftritte. Und jetzt endlich der "Olymp": Seine erste eigene Fernsehsendung! Am 4. August 2018 läuft "Trepper & Feinde" im NDR Fernsehen. Eine Kabarett-, Comedy- und Improvisationsshow mit jeweils zwei Gästen aus der Branche. Nein, das kann ganz bestimmt nicht heiter werden. Volker Klüpfel und Michael Kobr, Autoren Sie sind das bekannteste und erfolgreichste Krimiautoren-Duo im deutschsprachigen Raum: Volker Klüpfel und Michael Kobr, beide echte Allgäuer. Ihre Erfindung vor genau 15 Jahren auf einer langen Autofahrt: ein kauziger, etwas spießiger und altmodischer Kommissar. Sein Name: Kluftinger, natürlich auch aus dem Allgäu. Inzwischen hat er bereits zehn Fälle gelöst. Und wo? Natürlich im Allgäu! Heimatkrimis nennt man das. Und die sind sehr erfolgreich. Gesamtauflage: knapp sieben Millionen. Kluftinger funktioniert jedoch nicht nur als Buch, fünf Fälle wurden für Das Erste verfilmt. Und wo, natürlich auch im Allgäu. Das wiederum hat in der Heimat der beiden Autoren einen regelrechten Kluftinger-Tourismus-Boom ausgelöst. Ganze Reisebusse mit Krimifans bahnen sich inzwischen ihren Weg durch Altusried, regelmäßig führt sogar Volker Klüpfels Vater, die Klufti-Anhänger durch den kleinen Ort. Mehr kann man nicht für den regionalen Tourismus tun, fand auch der Bürgermeister und verlieh Klüpfel und Kobr eine Medaille der Stadt. Marie-Luise Marjan, Schauspielerin 25 Mutterrollen hat sie schon gespielt, ihre erste im zarten Alter von 19 Jahren. Doch nur eine erreicht Kultcharakter: Helga Beimer aus der "Lindenstraße", und das seit über 30 Jahren. Marie-Luise Marjans Serienrolle weist eine Bandbreite auf, die ihresgleichen sucht: von der treusorgenden Ehefrau zur knallharten Unternehmerin bis hin zur liebenden Oma und trauernden Witwe. Auch drei Jahrzehnte deutscher Geschichte spiegeln sich in der Langzeitserie wieder. Marie-Luise Marjan ist vielfach ausgezeichnet: Bambi, Telestar und Deutscher Fernsehpreis. Und mit ihren 77 Jahren steht sie immer noch vor der Kamera. Aus Leidenschaft. Selbst kinderlos, traf sie ihre leibliche Mutter nur fünf Mal, das Aufwachsen bei Adoptiveltern im Ruhrgebiet prägte sie. So setzt sie sich ehrenamtlich als Botschafterin für UNICEF und für Plan-Patenschaften für benachteiligte Kinder in den ärmsten Ländern der Welt ein. Für ihr soziales Engagement erhielt sie 1998 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Und wenn sie nicht "Mutter Beimer" spielt, hält die Wahlhamburgerin Lesungen auf Kreuzfahrtschiffen. Am liebsten Krimis. Ella Endlich, Sängerin Sie ist Musical-, Pop- und Schlagersängerin, hat sich mehrfach neu erfunden und feierte schon als Teeniestar in den 1990erJahren Charterfolge als Junia. Musik liegt bei ihr in den Genen, denn ihr Vater ist der Produzent und Komponist Norbert Endlich, der sie von Beginn an unterstützt. Nach der Realschule studierte sie an der Bayerischen Theaterakademie und kehrte damit ihrer Heimat Berlin und auch der Zeit als Junia den Rücken. "Das war wie ein Befreiungsschlag für mich", sagt sie über diese Zeit. Aus Junia wurde Ella Endlich. Und sie kann an den Erfolg anknüpfen: Ihr Song "Halt mich, küss mich, lieb mich" zur Melodie von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wurde zu Weihnachten 2009 ein Superhit und ist einer der beliebtesten Soundtracks für den schönsten Tag im Leben: die Hochzeit! Ella wurde Jurorin bei "DSDS", gründete ihr ein eigenes Musiklabel, arbeitet ohne väterliche Unterstützung an ihrem neuen Album und wohnt im Grünen am Wannsee. "Mein Leben lang haben andere für mich entschieden. Jetzt stehe ich in meiner eigenen Verantwortung", sagt sie. Ella. Endlich. Gesine Cukrowski, Schauspielerin Sie spielte in Fernsehklassikern wie "Praxis Bülowbogen" und "Der letzte Zeuge", ist extrem wandelbar in ihren Rollen und dabei immer glaubwürdig, in Spielfilm, TV-Serie oder auf der Theaterbühne. Neben ihrem schauspielerischen Talent beeindruckt aber vor allem ihre Menschlichkeit und Haltung. Seit drei Jahren ist sie Botschafterin der Welthungerhilfe und engagiert sich vor allem für die Menschen in Uganda. 2015 besuchte sie die Karamoja-Region, die zu den ärmsten und rückständigsten der Welt gehört, zum ersten Mal und war geschockt: Die Hungersnot war durch die andauernde Dürre groß, es fehlte am Nötigsten. Jetzt, drei Jahre später, hat Gesine Cukrowski schon viel erreicht. Ende März war sie wieder eine Woche vor Ort. Ein "Marathon", wie sie sagt, mit so vielen Eindrücken: von der abenteuerlichen Anreise, über die gewöhnungsbedürftige Insektenwelt bis zur Reisewarnstufe 5 war alles dabei. Besonders beeindruckend ist ein Projekt, das sie selbst ins Leben gerufen hat: das "Ziegen-Projekt", spendenfinanzierte Ziegen, vor allem für Witwen, als Hilfe zur Selbsthilfe. Ihre Prioritäten haben sich in den letzten Jahren verschoben. Rote Teppiche sind für sie unwichtig geworden, mehr als 50 Euro dürfe ein Abendkleid nicht kosten, sagt sie. Sie ist eine Frau, der helfen glücklicher macht als der nächste Filmpreis. Thomas Rath, Modemacher Ich bin ein absoluter Ärmel-Fan! Sätze wie dieser sind typisch für den Modedesigner und Unternehmer Thomas Rath. Seit er vor acht Jahren Jurymitglied bei Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" war, ist er im deutschen Fernsehen für seine Stilsicherheit und seine herzliche beratende Art bekannt. "Ich sehe mich nicht als Verkäufer, sondern als guten Freund, der einen gut anzieht", sagt er. Seit mittlerweile mehr als 25 Jahren ist der in Düsseldorf lebende gebürtige Kölner im Modebusiness tätig, seine Trendprognosen in Sachen Stilbewusstsein setzen sich durch. Thomas Rath ist ein talentierter Autodidakt, dessen Mode, auch ohne Studium oder Lehre, auf den großen Catwalks bejubelt wird. Und das trotz eines ganz anderen Backgrounds: Er stammt aus einer Familie, die über vier Generationen eine Wurstfabrik betrieb. "Da mein Vater der modischste Wurstfabrikant Deutschlands war, stand er hinter mir." Ebenfalls immer an seiner Seite: Ehemann Sandro, mit dem er seit 15 Jahren glücklich verheiratet ist. Den Durchbruch im Mode-Olymp erreichte Thomas Rath mit einer eigenen Luxuskollektion. Er macht allerdings nicht nur Mode für Millionäre, sondern auch für Millionen und bricht im Teleshopping einen Verkaufsrekord nach dem nächsten. Typisch für die Modebranche steht jetzt schon die Kollektion für 2019 in den Startlöchern. Doch vorher dreht sich in diesem Jahr alles um die Trendfarbe Pink. Dr. Henning Beck, Hirnforscher "Das Gehirn ist ein verträumter Schussel, schlecht darin sich Sachen zu merken, schwach im Rechnen, nie zu 100 Prozent verlässlich, und es irrt sich ständig. Eigentlich ist unser Gehirn ein Schrotthaufen!" Das sagt Hirnforscher und Neurobiologe Dr. Henning Beck. Er ist deutscher Meister im Science Slam und hat eine riesige Freude daran, komplizierte Dinge einfach zu erklären. In seinem Buch "Irren ist nützlich", erklärt er in lockerem Ton und mit vielen anschaulichen Beispielen das Wunderwerk Gehirn mit all seinen Fehlern, aber auch mit den genialen Seiten. Erstaunliche Erkenntnisse sind dabei herausgekommen. So merkt sich das Gehirn nie ganze Ereignisse aus der Vergangenheit, sondern setzt Erinnerungen mit Bildern wieder neu zusammen. Es beschönigt, lässt Details weg oder eliminiert das Unwichtige. Das Geniale daran aber ist, der Mensch ist, dank seines fehlehrhaften Gehirns, kreativ. Er bricht Regeln und erfindet Dinge neu. Übrigens hat Henning Beck mit dem typischen Erscheinungsbild eines Wissenschaftlers nichts gemein, er sieht eher wie ein Popstar oder Sportler aus. Als passionierter Rennradfahrer hat er schon viele Stürze überstanden, steht aber trotzdem immer wieder auf und macht weiter. Genau wie das Gehirn.

Vr 20 juli 2018 | 22:00 Tietjen und Bommes

Sie ist im Fernsehen sehr präsent, spielt Theater, engagiert sich für soziale Zwecke, vor allem für die Welthungerhilfe: Gesine Cukrowski ist zu Gast in Hannover. Sowie Wolfgang Trepper, Ella Endlich, Thomas Rath und Marie-Luise Marjan.

Zo 15 juli 2018 | 20:15 Norddeutschland von oben

Aflevering 2 - Beeindruckende Luftaufnahmen, aufgenommen mit Spezialkamera und Hubschrauber, Flugbilder von Küsten, Seen- und Moorlandschaften, Wäldern und Flussauen zeigen "Norddeutschland von oben". Gedreht wurde die zweiteilige Reihe von April bis November 2014. In dieser Folge geht es von der Ostsee in den Harz. Die Menschen dort, die ihre norddeutsche Heimat lieben, bewahren Traditionen, schützen Natur und Tiere und entwickeln Perspektiven für die Zukunft. Die Ostsee gibt sich ruhiger als die Nordsee. Weiße Sandstrände säumen die Küste in Mecklenburg-Vorpommern. Im Binnenland bricht sich auf den Oberflächen der großen Seenplatten das Sonnenlicht. In der Region verteilt gibt es etwa 2.000 Schlösser und Herrenhäuser, so viele wie nirgendwo sonst in Europa. Das flache Land verändert sich südöstlich von Hannover mit schroffen Felsen, Bergwiesen und Wäldern: der Harz. Im Westen liegt das Weserbergland mit Hügeln und Fachwerkstädten entlang der Weser, auch das alles ist Norddeutschland. In der Ostsee vor dem Seebad Nienhagen ist in den vergangenen zwölf Jahren eine ungewöhnliche Unterwasserwelt entstanden. Thomas Mohr und sein Team haben dort Tausende Betonringe versenkt. Das künstlich angelegte Riff soll Fischen Schutz bieten, denn trotz Fangquoten geht der Bestand, besonders an Dorschen, seit Jahren zurück. Je rauer die Ostsee vor Hiddensee wird, desto erfolgversprechender ist die Ausbeute von Henry Engels. Denn bei kräftigem Wind aus Nordwest gibt das Meer das "Gold der Ostsee" frei. Dann steht der Bernsteinfischer mit Watthose und Kescher im Spülsaum am Strand von Hiddensee in der Hoffnung auf den großen Fang. Schon die Mächtigen in der DDR träumten davon, Öl in Mecklenburg-Vorpommern zu fördern, um dadurch von internationalen Märkten unabhängig zu sein. In der Geologischen Landessammlung in Sternberg zeugen heute etwa 70.000 Bohrkerne von der Pionierarbeit. Ein Schatz für den Geologen Karsten Obst. Auch heutzutage wird wieder gebohrt; Experten vermuten fünf Millionen Tonnen Rohöl unter der Erde. Strand, Seen, Naturschutzgebiete und mittendrin riesige Hühner- und Schweinställe: Auch das ist ist Mecklenburg-Vorpommern. In Klein Daberkow entsteht eine Hähnchenmastanlage für 400.000 Tiere. Die Künstlerin Carolin Große wohnt gleich nebenan und versucht sich mit Kunst und Demonstrationen dagegen zu wehren, damit ihre Heimat kein zweites Cloppenburg wird. "Ich bin die Quotenfrau in der Fischerei", sagt Sabine Reimer-Meißner und grinst. In vierter Generation hat sie das Familienunternehmen am Rödliner See, nordöstlich von Neustrelitz, übernommen. Ein Leben ohne ihre Reusen und den Seeadler kann sie sich trotz der schweren körperlichen Arbeit nicht vorstellen. Seit mehr als 30 Jahren wird der Sanddorn in Ludwigslust kultiviert. In der DDR sollte er teure Zitrusfrüchte ersetzen. "Der Vitamin C-Gehalt ist siebenmal höher als bei der Zitrone", erklärt Friedrich Höhne, Obstbauexperte der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern. Er und seine Kollegen forschen, welche Früchte für den Anbau in der Region besonders gut geeignet sind. Jörg-Rüdiger Tilk kann sich für eine Galoppspur im Sand des Truppenübungsplatzes begeistern. Er ist Wolfsberater des Landes Niedersachsen und den Wölfen auf den Truppenübungsplätzen in Bergen und Munster auf der Spur. Die Wölfe sind in Niedersachsen wieder heimisch geworden, dennoch bekommt er die scheuen Tiere nur mithilfe seiner Fotofallen zu Gesicht. Imker Gustav Helm ist von seinem Heidehonig überzeugt. Er teilt seine Leidenschaft für Bienen mit Tochter Silke. Sie hat sich auf Königinnenzucht spezialisiert. Aber den Bienen droht Gefahr, die Völker sind von Varroa-Milben befallen. Reinhard Löhmer kämpft um seit 40 Jahren um den Erhalt der Moore. Im Herbst ziehen er und seine Unterstützer in Gruppen zum Entkusseln ins Moor. Eine wahre Sisyphusarbeit. Denn erst wenn Bäume entfernt, Entwässerungsgräben zugeschüttet und die Flächen wieder nass sind, hat das Moor eine Zukunft. Die Region um Braunschweig ist bekannt für seinen Spargel. Vier Monate im Jahr ist Saison, von März bis Juni. Wenn es zu kalt ist, beheizt Bauer Friedrich Pape den Boden. Besonders der erste Spargel ist bei den Kunden beliebt. Die Jäger und Förster der Rotwild-Hegegemeinschaft wollen wissen, wie viele Hirsche es im Solling gibt. Nur dann kann die Abschussquote festgelegt werden. Wildbiologe Karsten Hupe fährt deshalb nachts mit Scheinwerfern los, leuchtet in Waldränder, auf Wiesen und Felder und zählt die Tiere, die in den Lichtkegel geraten.

Vr 13 juli 2018 | 22:00 NDR Talk Show

In der 822. Ausgabe der "NDR Talk Show" erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste: Jürgen Drews, Schlagersänger Bei diesem Mann kommt man ins Grübeln, ist bei ihm die Zeit stehen geblieben oder ist er vielleicht in einen Jungbrunnen gefallen? Jürgen Drews: Der 73-jährige ist seit über 50 Jahren im Showgeschäft und nach wie vor immer guter Laune. Bereits mit 15 Jahren wurde er zum besten Banjo-Spieler Schleswig- Holsteins gekürt, bevor er in den 1970er- Jahren als Mitglied der legendären Les Humphries Singers und später als Solosänger mit seinem legendären Hit "Ein Bett im Kornfeld" Furore macht. Seit vielen Jahren sorgt er im Sommer im Mega Park auf Mallorca für Stimmung und ist der ungekrönte "König von Mallorca". Seit 1995 ist er mit Ramona verheiratet. Seine neue CD ist ein Querschnitt aus 42 Jahren Schlager- und Popgeschichte und spiegelt die gesamte Karriere der unverwüstlichen Schlagerikone wider. Tom Beck, Schauspieler und Sänger Als Schüler war Tom Beck bekennender Elvis-Fan und trat bereits als Alleinunterhalter auf Privatveranstaltungen auf. Nach der Bundeswehr absolvierte er von 1999 bis 2003 seine Schauspielausbildung an der Bayerischen Theaterakademie in München im Studiengang Musical. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Autobahnpolizist Ben Jäger in der Serie "Alarm für Cobra 11", in der er von 2008 bis 2013 spielte. Seit Anfang 2017 löst der 40-Jährige jetzt regelmäßig als Physik-Genie Felix Winterberg alias "Einstein" in der gleichnamigen Serie knifflige Fälle. Vor allem aber widmet sich Tom Beck der Musik: 2011 kam sein erstes Album auf den Markt, dem bis heute vier weitere folgten. Mit seiner Band gibt der Multiinstrumentalist, er beherrscht Gitarre, Klavier, Schlagzeug, Akkordeon und Orgel, regelmäßig Konzerte. In der "NDR Talk Show" stellt Tom Beck sein neues Album vor. Angelina Kirsch, Curvy-Model Bis 2012 war Angelina Kirsch eine ganz normale Studentin, die als Hobby Tuba im heimischen Mädchenzug spielte. Dann wurde sie von einem Modelagenten entdeckt. Das war der Beginn ihrer erfolgreichen Karriere als Curvy-Model, ein Model für große Größen. Im letzten Jahr tanzte sie sich bei "Let's Dance" bis ins Finale. Beim harten Tanztraining für die Show achtete Angelina peinlich genau darauf, nicht ein Kilo an Gewicht zu verlieren. Schließlich sind ihre Kurven ihr Kapital. Jetzt hat die 29-Jährige ein Buch geschrieben. In "Rock your Curves!" motiviert sie junge Mädchen und Frauen, zu ihren weiblichen Rundungen zu stehen. Dagmar Wöhrl, Unternehmerin Dagmar Wöhrl saß 23 Jahre lang für die CSU im Bundestag, war wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion und Staatssekretärin, war im Parteivorstand und Präsidium. Ihr Herzensprojekt ist ihre Emanuel Wöhrl Stiftung, benannt nach ihrem im Jahr 2001verstorbenen Sohn. Mit ihr unterstützt Dagmar Wöhrl Schulen, Waisenhäuser, Kliniken und Kulturprojekte in aller Welt. Dagmar Wöhrl ist eine Frau mit vielen Facetten, denn auch im Fernsehen ist sie präsent: Seit 2017 ist die Unternehmerin eine der vier Investoren der erfolgreichen TV-Show "Die Höhle der Löwen" auf VOX. Als erfolgreiche Unternehmerin und ehemalige Rechtsanwältin bringt sie einiges an Wissen und Kapital mit, um ideenreiche Jungunternehmer zu unterstützen. Cheryl Shepard und Nikolaus Okonkwo, Schauspielerehepaar Seit 2006 sind die Schauspieler Cheryl Shepard und Nikolaus Okonkwo verheiratet. Cheryl Shepard wurde in New York geboren und wuchs in der Schweiz auf. Bekannt wurde sie in den 1990er-Jahren durch die Fernsehserie "Hinter Gittern". Es folgten zahllose Rollen in Erfolgsserien wie "In aller Freundschaft" oder "Rote Rosen". Ihr Mann Nikolaus Okonkwo, geboren in Hannover, spielte in verschiedenen Serien mit und arbeitet heute als Dozent an der Filmakademie Baden- Württemberg. Das Ehepaar lebt Patchwork in Perfektion: es hat einen gemeinsamen Sohn, zwei Adoptivkinder und zwei erwachsene Töchter aus der ersten Ehe von Cheryl Shepard. Aktuell erzählten Cheryl Shepard und Nikolaus Okonkwo in Interviews, das Monogamie für sie als Paar nie ein Thema war. Wie ihre Fernbeziehung funktioniert, welche Zukunftspläne sie haben und warum "offene Ehe" erst einmal wilder klingt als es wirklich ist, erzählt das Ehepaar in der "NDR Talk Show". Simon Pierro, Tablet-Magier Simon Pierro ist weltweit als iPad-Zauberer bekannt und hat damit ein ganz neues Genre von Magie definiert. Auf YouTube haben seine Videos über 80 Millionen Klicks, die USamerikanische Kult-Talkerin Ellen DeGeneres gehört zu seinen Fans und hat ihn 2015 zu sich in die Sendung eingeladen, was einem Ritterschlag gleichkommt. Seine Leidenschaft für die Zauberei entdeckte Simon Pierro als 15-Jähriger, als ihm seine Schwester ein Buch über Zauber- und Kartentricks geschenkt hatte. Mit großem Erfolg: Bereits 2004 wurde ihm in Las Vegas von den den Meistern höchstpersönlich der Siegfried-und-Roy- Award überreicht. Frank Elstner entdeckte ihn für die ARDSendung "Verstehen Sie Spaß?", in der er bis heute in über 20 Episoden als magischer Lockvogel zu sehen war. In der "NDR Talk Show" zeigt Simon Pierro, welche verblüffenden Möglichkeiten die digitale Zauberei bietet. Bas Kast, Wissenschaftsjournalist Im Alter von 40 Jahren ist der Wissenschaftsjournalist Bas Kast beim Joggen mit Schmerzen in der Brust zusammengebrochen. Der Junk-Food-Fan, Jahrgang 1973, begann daraufhin, sein Leben zu ändern und ernährt sich seitdem ausschließlich gesund. Dafür beschäftigt er sich mit der Ernährungsweise von Völkern, die eine besonders hohe Lebenserwartung haben, und recherchiert, welche Nahrungsmittel gesünder, ja vielleicht sogar jünger machen können. Aus Tausenden Studien filtert er die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Ernährung heraus. Mit verblüffenden Ergebnissen: Vieles, was man für gesunde Ernährung hält, kann dem Körper erheblich schaden. Umgekehrt entpuppt sich so manches Lebensmittel mit schlechtem Ruf als äußerst heilsame Medizin.

Vr 13 juli 2018 | 21:15 Die Lebensretter aus Hannover

In der Medizinischen Hochschule Hannover, dem weltgrößten Zentrum für Lungentransplantationen, sind Spezialisten am Werk. Kaum ein Organ ist schwerer zu transplantieren als die Lunge. Die Reportage erklärt den komplexen Eingriff und zeigt den Alltag zwischen Leben und Tod.

Zo 8 juli 2018 | 01:00 Das große Wunschkonzert

In dieser frühlingshaften Ausgabe "Das große Wunschkonzert" besucht Moderator Lutz Ackermann die alte Residenzstadt Bückeburg, westlich von Hannover gelegen. Der Mittelpunkt ist natürlich das ehemalige Wasserschloss Bückeburg, noch heute der Wohnsitz der Fürstenfamilie zu Schaumburg-Lippe. Aber auch die Stadt selbst und das sie umgebende Schaumburger Land bieten die zauberhafte Kulisse für die musikalischen Gäste dieser Sendung. Mit dabei ist Nik P., der mit seinem Hit "Ein Stern, der deinen Namen trägt" einen der erfolgreichsten Schlager aller Zeiten geschrieben hat. Mit ihm plaudert Lutz Ackermann über die Musik und den Weg zum Erfolg. Außerdem ist Claudia Jung zu Gast auf dem Bückeburger Schloss. Roland Kaiser und Maite Kelly sind dabei und natürlich Helene Fischer, die mehrfache ECHO-Preisträgerin. Mit ihrer Musik dabei sind auch die Schlagerstars Martin Scholz, Allessa und Alexandre Gern.

Di 3 juli 2018 | 20:15 Das große Wunschkonzert

In dieser frühlingshaften Ausgabe "Das große Wunschkonzert" besucht Moderator Lutz Ackermann die alte Residenzstadt Bückeburg, westlich von Hannover gelegen. Der Mittelpunkt ist natürlich das ehemalige Wasserschloss Bückeburg, noch heute der Wohnsitz der Fürstenfamilie zu Schaumburg-Lippe. Aber auch die Stadt selbst und das sie umgebende Schaumburger Land bieten die zauberhafte Kulisse für die musikalischen Gäste dieser Sendung. Mit dabei ist Nik P., der mit seinem Hit "Ein Stern, der deinen Namen trägt" einen der erfolgreichsten Schlager aller Zeiten geschrieben hat. Mit ihm plaudert Lutz Ackermann über die Musik und den Weg zum Erfolg. Außerdem ist Claudia Jung zu Gast auf dem Bückeburger Schloss. Roland Kaiser und Maite Kelly sind dabei und natürlich Helene Fischer, die mehrfache ECHO-Preisträgerin. Mit ihrer Musik dabei sind auch die Schlagerstars Martin Scholz, Allessa und Alexandre Gern.

Di 3 juli 2018 | 01:35 Tatort: Zorn Gottes

Der Airport Hannover hat ein Sicherheitsproblem! Aus einem hier gestarteten Jet knallt eine Leiche aus dem Fahrwerk – hinein in einen Swimmingpool! Falke (Möhring) macht sich an die Arbeit: Wie kommt ein Passagier unbeobachtet aus dem Sicherheitsbereich – und vor allem wohin? Und wer schafft einen Toten unbemerkt ins Fahrwerk? Beim Check der Überwachungsvideos mit der einsilbigen Julia Grosz (Franziska Weisz) von der Sicherheit entdecken sie Enis Günday alias Ibn Aziz, IS-Heimkehrer und Kopf der extremistischen Braunschweiger Brigade... Guter Krimi über Verführbarkeit und Fanatismus.

Do 28 juni 2018 | 14:15 die nordstory

Sie haben vor Jahren eine Entscheidung getroffen, die ihr ganzes Leben verändert hat. Eine Entscheidung aus Liebe: vier Frauen aus Hannover, Herford, Uelzen und sogar aus dem südafrikanischen Johannesburg. Diese vier Frauen hatten vorher mit Ackerbau und Viehzucht nie etwas zu tun und folgten ihren Männern in die Landwirtschaft: die Lehrerin einer städtischen Grundschule, die Tierärztin einer Klinik, die weitgereiste Tourismuskauffrau und die Gärtnerin einer Baumschule. Ihre Männer sind Bauern aus dem Westen Norddeutschlands. Sie alle haben für sich die Entscheidung getroffen, in den Osten nach Mecklenburg zu gehen, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Auf der großen Scholle einer ehemaligen LPG wollten sie ganz von vorn anfangen. Und ihre Frauen folgen ihnen auf diesem Weg und werden aus Liebe zu ihnen Landwirtin. Aber die Liebe wird natürlich auf die Probe gestellt. Die Tierärztin wechselte vor über 20 Jahren den weißen Kittel gegen Gummistiefel und Melkschürze. Nicht der Güllegestank macht ihrer Liebe zur Landwirtschaft zu schaffen, der stetig fallende Milchpreis zehrt an Kraft und Nerven und stellt die Lust aufs Landleben hart auf die Probe. Die junge Lehrerin dagegen pendelt noch zwischen Schulklasse und Bauernhof. Sie steht am Anfang ihres Weges, will mit ihrem Mann einen Biohof aufbauen und weiß noch nicht, wie das wird. Denn es ist nicht einfach, hochwertige Bioeier erfolgreich zu vermarkten. Die deutschstämmige Reisekauffrau aus Südafrika verliebte sich beim Frühstück in einem kalifornischen Hostel in ihren Tischnachbarn. Der entpuppte sich als ein alleinstehender Bauer aus Hameln, der nach Mecklenburg gegangen ist. Aber bei aller Liebe: Trecker fahren ist nicht ihr Ding! Also baut sie sich auf dem Hof ihres Mannes mit einer Rosenzucht ein zweites Standbein auf. Rosen neben Raps. Ein kontrastreiches Paar! Die Gärtnerin hat ihren Beruf aufgegeben und findet auf dem Hof ihres Mannes leider keinen Platz. Hausfrau und Mutter zu sein, ist ihr zu langweilig. Also macht sie ihr Hobby Nähen zum Beruf und schneidert selbst entworfene Landmode. Ob ihre farbenfrohen Lodenkostüme bei den mecklenburgischen Landfrauen reißenden Absatz finden? Eines haben alle vier Frauen dennoch gemeinsam: Was auch immer auf ihrem neuen Lebensweg geschieht, sie haben es aus Liebe getan, zum Mann, zum Bauern und zur Landwirtschaft.

Wo 13 juni 2018 | 00:15 Dinner Party – Der Late-Night-Talk

Der selbst ernannte Hannover 96-Fan Oliver Pocher diskutiert mit dem Ex-Nationalspieler Mario Basler, Profifußballer Nils Teixeira (Arminia Bielefeld) und den beiden Fans Nayef Massalme und José Javier Reyes über die bevorstehende Fußball-WM in Russland.

Zo 10 juni 2018 | 15:30 Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele

Aflevering 20 - Weit abgelegen im Nordwesten Thüringens war der Ort Volkenroda einst eine Ruine. Heute blüht Volkenroda. Es ist wie ein Wunder: Eine geistliche Gemeinschaft hat dem Kloster und dem Dorf neues Leben eingehaucht. Viele Menschen haben hier Sinn und Arbeit gefunden. Eine davon ist Christiane Kern. Die Volkenrodaer Küchenchefin hat sich für diese Folge "Klosterküche" eine besonders leckere Speisefolge aus regionalen Zutaten ausgedacht. Zum Auftakt gibt es eine Rote-Beete-Suppe mit Kräutercroutons. Als Hauptgericht wird ein Schweinefilet mit Pflaumenmus serviert, angerichtet auf Kartoffelpuffern mit glasierten Äpfeln. Bei der Zubereitung wird die Köchin wie immer tatkräftig von Pastorin Annette Behnken unterstützt. Das im 12. Jahrhundert gegründete ehemalige Zisterzienserkloster Volkenroda zieht heute wieder viele Menschen an. Vor fast 30 Jahren machte es sich Ulrike Köhler zur Lebensaufgabe, die alten Klosterruinen neu zu beleben. Die ehemalige Agraringenieurin kümmert sich heute um Gäste, die sich im Kloster eine Auszeit gönnen. Damals, nach der Wende, waren das noch Zukunftsträume. "Ich hatte nur den Wunsch, dass in der Kirche wieder gebetet wird", erzählt die 62-Jährige bescheiden. "Später kamen dann viele Leute, deren Gaben sich fruchtbar ergänzt haben." Inzwischen erstrahlt nicht nur das Gotteshaus wieder in frischem Glanz. Annette Behnken begeistert vor allem die harmonische Verbindung aus mittelalterlichen Bauten und moderner Architektur. 2001 fand der Christuspavillon von der Weltausstellung EXPO in Hannover hier seinen endgültigen Platz. "Wir wollten Volkenroda bewusst nicht als Museum gestalten", sagt Albrecht Schödl, der als evangelischer Pastor für das geistliche Leben rund um Kloster und Pavillon zuständig ist, "sondern als modernen Ort mit modernen Materialien." "Auf den Fundamenten von gestern mit den Mitteln von heute für morgen bauen", nennt das Albrecht Schödl. Wie ein solches Vorhaben gelingen konnte, kann Ulrike Köhler noch immer nicht ganz begreifen. "Es ist wirklich ein Wunder", sagt sie, als später alle beim Klostermenü zusammensitzen. Und wer weiß? Vielleicht ist Gott ja doch ein "Ossi". Möglich wäre es, meint Annette Behnken. Falls ja, dann wohnt er bestimmt in Volkenroda.

Vr 8 juni 2018 | 20:15 die nordstory

Viel befahrene Straßen, lauter Autolärm, Häuser, mehrere Stockwerke hoch: Öffnet sich allerdings die Toreinfahrt oder der Hauseingang, dann erschließen sich mitten in der Innenstadt von Hannover eigene Welten, in denen das Leben pulsiert: Hausgemeinschaften hegen und pflegen ihren Hinterhof. Handwerker machen Krach, duftende Brötchen locken. Flohmärkte, auf denen alle Nachbarn feiern. In einem Hinterhof im Stadtteil Linden staubt es gewaltig. Hier hämmert und schmirgelt Steinmetz Damjen Lajics in seiner Werkstatt. Viele Handwerker zieht es aufs Dorf, wo sie mit ihrem Lärm niemanden stören. Bei Damjen funktioniert der Betrieb nur, weil er Rücksicht nimmt. Vor allem, wenn aus der Ballettschule im Hinterhof das Klavier ertönt. Dann hat der Steinmetz nämlich "Zwangspause"! Für Alexander Stachowski und Marcel Adler ist jeder Hinterhof eine neue Herausforderung. Die Gärtner arbeiten in den grünen Oasen Hannovers hinter den Fassaden. Ihr nächster Einsatz hat es in sich: Eine riesige Eberesche ist morsch, sie könnte jederzeit umfallen! Jetzt muss der über 50 Jahre alte Baum weg. Kein leichter Job, denn wo es eng ist, werden viele Aufgaben kompliziert. Mit schwerem Gerät kommt man von der Straße hier nicht so einfach herein. Die Bewohner der Rampenstraße treffen sich ab und zu im Hausflur. Sie grüßen sich freundlich, mehr nicht. Das möchten sie endlich ändern. Erstmals veranstalten alle gemeinsam einen Hinterhof-Flohmarkt. Peter Sieroux aus dem ersten Stock und seine Nachbarin Barbara Schanz organisieren das große Ereignis. Das gemeinsame Ziel: Käufer in ihren Hinterhof locken. Denn überall im gesamten Stadtteil finden bereits Hinterhof-Flohmärkte statt. Es gibt viel Konkurrenz! Das heißt: Werbung machen, Plakate malen, Flyer verteilen und Tapeziertische vorbereiten. Wer dekoriert? Wer backt Kuchen, wer macht frischen Saft? Die größte Angst der Hinterhof-Anwohner ist, dass es am Flohmarkt-Tag regnet. In einem Hinterhof stehen die Kunden stehen Schlange vor der Hofbäckerei. Bäcker James Klinke und sein Geselle kommen deshalb mit dem Backen nicht hinterher. Nachtschwärmer, Schichtarbeiter oder Anwohner: Das halbe Viertel trifft sich beim Hofbäcker. Und das ist schon seit über 70 Jahren so. Neben dem alltäglichen Backgeschäft übernimmt der Bäcker auch noch Spezialaufträge. Nachbarin Andrea Kerber braucht spontan 50 Brötchen und mehrere Kuchenplatten. Andrea und James teilen sich den wunderschönen Innenhof. Rechts backt er, links betreibt Andrea mit Tochter Stefanie einen Mini-Biergarten mit Cateringservice. An diesem Tag steht eine große Feier an. Bis die ersten Gäste kommen, haben James und Andrea viel zu tun. "die nordstory" entführt in die nahezu unbekannte Welt der Hinterhöfe in Hannover. Gibt Einblick in die Geschichte und in das vielfältige Leben hinter den Fassaden, das man auf den lauten Straßen der Innenstadt kaum erahnt.

Ma 28 mei 2018 | 19:40 Re:

Die Rettungssanitäterin Denise Deni aus Hannover hat es schon oft erlebt: Autofahrer, die zu bequem sind, um eine Rettungsgasse frei zu machen, Gaffer, die ihre Arbeit am Einsatzort behindern. Wehren kann sie sich nicht, denn sie muss schnell und hochkonzentriert arbeiten. Mit jeder Minute steht das Leben der Patienten auf dem Spiel. In Berlin störte ein Passant einen Rettungssanitäter bei der Reanimation eines Kleinkindes, weil ihm der Rettungswagen im Weg stand. Der Polizeihauptkommissar Jens Mollenhauer widmet sich seit vielen Jahren dem Thema Gewaltprävention und Zivilcourage. Er testet und trainiert Passanten mit provokanten Übungen mitten auf der Straße. Dabei klärt er sie darüber auf, wie man helfen kann, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Seine Kinder unterstützen ihn dabei, mit Begeisterung spielen sie die Opfer. Der Vater erklärt ihnen erst, was er vorhat, dann folgt die Aktion – ein vermeintlicher Gewaltakt, eine angebliche Entführung – und sobald Passanten reagieren, löst er die Situation auf und erklärt den Menschen, was sie noch hätten machen können. Oberstes Gebot: Helfen, ohne sich selbst zu gefährden! Das bringt er schon Kindern im Schulunterricht bei, darauf achtet er auch als Polizist. Mollenhauer ist für den polizeilichen Jugendschutz in Hamburg verantwortlich und versucht, jungen Menschen Respekt und deeskalierendes Verhalten beizubringen. Kann das funktionieren?

Zo 20 mei 2018 | 15:45 Norddeutsche Wahrzeichen, die Sie kennen sollten

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, seien sie von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und machen die Heimat im Norden unverwechselbar. Dazu gehören natürlich Lübeck und das Holstentor, Hameln mit seinem Rattenfänger und Bremen mit dem riesigen steinernen Roland. Der Film macht eine Reise durch die Zeit zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Norden. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst jüngst errichtet. Es geht unter anderem nach Helgoland. An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Fast ebenso alt sind die Kreidefelsen auf Rügen, bis heute ein Besuchermagnet. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Spielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel der Legende nach seit mehr als 600 Jahre sein Unwesen und hat bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Während der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden zudem ein paar interessante Fakten erklärt: Die weltweit älteste Rose wächst in Hildesheim, in Göttingen steht das meistgeküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Die skandalträchtigen Nana-Skulpturen in Hannover, der Braunschweiger Löwe aus Bronze oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen haben eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit.

Za 19 mei 2018 | 22:05 Die Prüfung

Dokufilmer Till Harms bekam ungehinderten Zugang zur Schauspielschule Hannover, wo 687 Bewerber um zehn Plätze kämpfen und neun Dozenten beeindrucken müssen. Ein beinharter Existenzkampf. Man bekommt einen Einblick in den Auswahlprozess, sodass diesen ehrlichen Film alle sehen sollten, die "was mit Schauspiel" machen wollen.

Zo 6 mei 2018 | 18:00 ZDF.reportage

Sie setzen sich ein für Menschen in Not: Sanitäter, Ärzte, Feuerwehrleute. In ihrem Beruf retten sie Leben – doch bei ihrer Arbeit geraten die Helfer immer öfter selbst in Bedrängnis. Gaffer behindern Rettungskräfte bei einem Unfall auf der Autobahn, Notfallsanitäter werden angepöbelt, wenn der Krankenwagen im Einsatz eine Straße blockiert. Immer neue Attacken gegen Rettungskräfte in Deutschland sorgen für Empörung. Denn unsere Gesellschaft würde ohne dieses Engagement nicht funktionieren. Viele Helfer arbeiten ehrenamtlich, schieben Nachtschichten und Wochenenddienste. Nach einer Studie der Uni-Bochum wurde im vergangenen Jahr jede vierte Rettungskraft in Nordrhein-Westfalen Opfer körperlicher Gewalt, zirka 60 Prozent der Sanitäter werden mehrmals im Monat beschimpft, beleidigt, bedroht. Krankenschwester Sarah B. arbeitet in der Notaufnahme am Innenstadt-Campus der Münchner Uni-Klinik. Für sie ist es inzwischen schon normal, dass sie sich während ihres Dienstes Schimpfwörter anhören muss, Beleidigungen, für die sie die Patienten verklagen könnte. Sie wurde schon in den Bauch geboxt und kennt die Angst vor Patienten, die ihr körperlich überlegen sind und sich nicht zu beherrschen wissen. Auch Notfallsanitäter Stefan D. wurde von einem alkoholisierten Mann geschlagen und getreten, als er in Hannover mit dem Rettungswagen im Einsatz war. Die "ZDF.reportage" taucht ein in den Arbeitsalltag dieser Menschen. Sie erwarten für ihren Dienst nicht mal Dankbarkeit, aber Respekt. Gerät die solidarische Gemeinschaft immer mehr aus den Fugen?

Zo 29 april 2018 | 13:15 Die Welt von übermorgen

Intelligente Roboter mit Feingefühl, fahrerlose Versorgungstransporter, neuartige Ladesäulen, die Elektroautos in Rekordzeit auftanken: Moderator Stefan Pinnow ist auf der Hannover Messe und stellt Innovationen und Trends aus der Welt der Technik vor. Mehr als 5.000 Technologieunternehmen aus 75 Ländern zeigen auf der größten Industriemesse der Welt schon heute, wie die Welt der Technik von übermorgen aussehen wird. Mit vielen Fragen im Gepäck ist Stefan Pinnow auf dem Messegelände unterwegs und lässt sich zeigen, wie die intelligenten Maschinen funktionieren. Er trifft Forscher und Firmenchefs und fragt nach, welche Auswirkungen die neuen Technologien auf den Menschen und das Alltags- und Arbeitsleben haben. Außerdem sind Reporter im Norden unterwegs, um Trends zu zeigen. Sie besuchen Mediziner der MHH Hannover, die aus einem 3D-Drucker Blutzellen nachbilden, und Energieforscher, die an leistungsstarken Akkus der Zukunft für E-Autos und Lkw tüfteln.

Vr 27 april 2018 | 20:25 Hoffenheim - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Wo 25 april 2018 | 23:15 ZDFzoom

Verstörend hohe Ablösesummen, Spieler, die sich aus Verträgen streiken, die Zersplitterung der Spieltage, teure Pay-TV-Abos. Fußball wird immer mehr zum Geschäft. Viele Fans sind genervt. Was passiert mit dem Fußball? Proteste der Zuschauer bei den Montagsspielen in der Ersten Bundesliga sind jüngster Ausdruck eines schon länger gärenden Unmuts. Viele fragen sich: Werden künftig Investoren, wie in Frankreich oder England, das alleinige Sagen haben? ZDF-Sport-Reporter Béla Réthy und "ZDFzoom"-Autor Halim Hosny schauen über die Grenzen. In die englische Premier League, den Motor der internationalen Kommerzialisierung. Selbst ein kleiner Club wie Huddersfield Town mit dem deutschen Trainer David Wagner verfügt über mehr Geld als die meisten Bundesligisten. Der Blick geht auch nach Paris. Dort leistet sich ein Staat, das Emirat Katar, einen eigenen Verein. Paris Saint-Germain stößt mithilfe der Petrodollars in jeder Hinsicht in neue Dimensionen vor. Im Sommer 2017 wechselte der brasilianische Spieler Neymar vom FC Barcelona nach Paris – für 222 Millionen Euro. Eine Rekordsumme, bezahlt von Katar. Auf ihrer Spurensuche in Deutschland treffen die Autoren Fans, Vereinsvorstände und Funktionäre wie DFB-Präsident Reinhard Grindel und Uli Hoeneß. Der Präsident des FC Bayern München warnt vor der Übernahme durch Investoren. Martin Kind, Präsident des Bundesligisten Hannover 96, würde den Verein gern übernehmen. Doch er will seine Ambitionen vorerst ruhen lassen. Schalke-Manager Christian Heidel gilt als Macher im Spagat zwischen Herz und Kommerz. Dirk Zingler, Präsident des Berliner Kult-Vereins FC Union, beschreibt seine unkonventionelle Sicht auf das Geschäft mit dem Fußball. "ZDFzoom" will wissen: Wie lang wird es den Fußball in der heutigen Form noch geben? Und droht er kaputtzugehen an der Kommerzialisierung? Auch die Fußball-Fans sind sich da nicht einig. Immerhin war Fußball noch nie so attraktiv wie heute.

Za 21 april 2018 | 15:25 Hannover 96 - Bayern Munchen

Bundesliga 2017-2018

Wo 18 april 2018 | 01:35 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Heino Ferch, Schauspieler Der Mann hat eine unglaubliche Präsenz, nicht nur als Schauspieler, auch physisch. Als ehemaliger Turner und leidenschaftlicher Polospieler ist Heino Ferch gut trainiert. Das war gerade am Anfang seiner Karriere von Vorteil, als die Rollen noch stark von Körperlichkeit geprägt waren. Aus den Verfilmungen deutscher historischer Großereignisse wie "Die Mauer" oder "Der Untergang" ist er nicht wegzudenken, er spielte auch Persönlichkeiten wie Max Schmeling oder Fritz Lang. Nun stellt er in einem ZDF-Film eine Figur mit enormer Fallhöhe dar: "Der Richter". Ein angesehener Mann gerät durch die Entführung seiner Tochter in existenzielle Schwierigkeiten. Sein Leben, sein Gerechtigkeitssinn und alles, was er sich über Jahre aufgebaut hat, laufen komplett aus dem Ruder. Mit seiner Familie lebt Heino Ferch auf einem Hof am Ammersee und kann sich zur Erholung nichts Besseres vorstellen, als mit seinem Aufsitzrasenmäher die Grünflächen in Ordnung zu bringen. Frederick Lau, Schauspieler Sein Leben ist bisher so verlaufen, als hätte man am DVD-Player mal kräftig auf die Vorspultaste gedrückt, sehr, sehr schnell und äußerst erfolgreich. Mit seinen erst 28 Jahren gehört Frederick Lau schon jetzt zu den ganz Großen des deutschen Schauspielfachs. Allein in den letzten Jahren feierte er unter anderem mit Rollen in Filmen wie "Victoria", "Simpel" und "4 Blocks" einen Erfolg nach dem nächsten, sammelte ordentlich Preise für sein Wohnzimmer in Berlin-Steglitz und ist weiterhin voll auf Play-Modus. In seinem aktuellen Kinofilm "Spielmacher" geht es um illegale Sportwetten, Loyalität und große innere Zerrissenheit. Diese Rollen spielt er oft: den Sonderling und Orientierungslosen, er brilliert als Hinterhoftyp und Außenseiter, obwohl kaum jemand privat so viel Wert auf Beziehungen und Freundschaften legt wie der zweifache Vater. Ruth Moschner, Moderatorin Sie ist im besten Sinne eine sinnliche Frohnatur. Sie geizt nicht mit ihren Reizen, sie lacht viel , ist witzig und schlagfertig. Das muss sie auch sein, denn seit vier Jahren bietet sie Männern wie den TV-Köchen Steffen Henssler und Roland Trettl Paroli. In den Sendungen "Grill den Henssler" und nun "Grill den Profi" begleitet sie Promis, Profis und Anfänger beim Kochen auf der großen Showbühne. Bekannt wurde sie durch die RTL-Comedyshow "Freitag Nacht", später moderierte sie den "NDR Comedy Contest" und "Riverboat" beim MDR. Ruth Moschner, die als Kind professionell Ballett tanzte, liebt gutes Essen, Süßes und Gesundes. Sie hat gerade ein Fernstudium als Ernährungsberaterin abgeschlossen und betreibt natürlich einen eigenen Food-Blog. Mit den drei Kochprofis Nelson Müller, Ali Güngörmüs und Roland Trettl startet sie am 15. April mit der neuen Staffel "Grill den Profi" bei VOX. Eine, die sich sicher nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Torsten Sträter, Comedian Was geht nur unter dieser Wollmütze vor? In seinem Kopf passiert Schräges, Kluges, Abgründiges, aber auch Poetisches. Ob das Comedy oder Literatur ist? Schwer zu sagen. Torsten Sträter weiß es selbst nicht so genau. Eigentlich ist er Schriftsteller in einer Zeit, in der Poetry-Slams immer mehr Zulauf bekommen, in denen Poetisches, Tragisches und vor allem Lustiges das Publikum unterhält und fordert. Eine Zeit, in der Lesungen zu Events, zu Happenings werden. Torsten Sträter gehört zu den Besten seines Fachs. Angefangen hat alles in einer Dortmunder Hafenspelunke, heute füllt er die ganz großen Hallen und ist dauerpräsent im Fernsehen. Er tritt in Comedy-Wissensendungen wie "Genial Daneben" auf, ist fester Bestandteil bei "Nuhr im Ersten" oder gibt den Pressesprecher bei "extra 3". Einen Tag, an dem er keinen Text schreibt, den gibt es eigentlich nicht, es sei denn, sein Sohn ist zu Besuch. Dann zockt er mit ihm das ganze Wochenende auf der Playstation. Janine Kunze und Kai Schumann, Schauspieler In der Ehe ängstigt man sich davor: vor dem verflixten siebten Jahr. Streit, die Nerven liegen blank, das, was man einst liebte, soll einfach nur gehen. Dabei hat man sich immer so gut verstanden, war ein Team. Und die verflixte Sieben steht nun auch diesem Traumpaar bevor: Janine Kunze und Kai Schumann. In wenigen Tagen geht die sechste Staffel ihrer ZDF-Erfolgsserie "Heldt" zu Ende, im Sommer beginnen die Dreharbeiten für die nächste. Seit fünf Jahren spielt Kai Schumann den unkonventionellen Bochumer Kommissar Nikolas Heldt, der oftmals seine ganz eigenen Ermittlungswege geht. Wie gut, dass Staatsanwältin Ellen Bannenberg, gespielt von Janine Kunze, ihn schon das ein oder andere Mal herausgehauen hat. "Wir haben damals eine Schauspielerin gesucht, die dem Kommissar Paroli bieten kann. Janine Kunze kann das besser als jede andere", sagt Kai Schumann. Er, der in der DDR aufwuchs, früher in der linken Szene unterwegs war und seinen TV-Durchbruch als umschwärmter Gynäkologe erlebte, hat mit Janine Kunze die perfekte Spielpartnerin gefunden. Sie, die als dumpfbackige Carmen in "Hausmeister Krause" jahrelang eine Kultrolle spielte, kann als Staatsanwältin endlich zeigen, was sie alles kann. Ein Imagewandel, den die Dreifachmutter und Powerfrau herbeigesehnt hat und für den sie dankbar ist. Lisa Ortgies, Fernsehjournalistin Wenn man nach New York reist, gibt es viel zu sehen. Einen echten Emergency Room im Krankenhaus hat man sicherlich als Letztes auf der Liste der Sehenswürdigkeiten. Lisa Ortgies landete unfreiwillig nach einem Herzkrampf in einer solchen New Yorker Notaufnahme. Der geplante Familienurlaub wurde zu einer Reise zu sich selbst, zu einer Bestandsaufnahme des Lebens vorher und nachher. Das launige Buch, das sie ursprünglich über ihre Generation der "Middle-Ager" geplant hatte, bekam eine ganz neue Dimension. "Ich möchte gern in Würde altern, aber doch nicht jetzt" lautet der Titel und deutet schon auf eine gewisse Selbstironie hin. Ein Buch über eine Frauengeneration, die älter geworden ist, aber noch lange nicht alt. Und die sich immer noch aufreibt zwischen Job, Familie und gesellschaftlicher Rolle. Themen, mit denen sich die zweifache Mutter auch seit über 20 Jahren in ihrer Fernsehsendung "Frau tv" im WDR Fernsehen beschäftigt. Revolverheld, Band Es sind die "Spinner, die absoluten Gewinner" auf die wir "die Gläser heben" und mit denen "wir immer noch fühlen". Songs mitten aus dem Leben, mit kleinen und großen Weisheiten des Alltags und Ansichten, die ins Herz treffen. Das ist die Band Revolverheld. Seit über 16 Jahren gehen die vier Bandmitglieder Johannes Strate, Kristoffer Hünecke, Niels Kristian Hansen und Jakob Sinn einen gemeinsamen musikalischen Weg. Alle ihre Alben erreichten die Top Ten, 15 Songs landeten in den Charts, ihre letzte Tour war ein Triumphzug. Doch Ausruhen war nicht. Die Songs für das neue Album "Zimmer mit Blick" entstanden in St. Peter-Ording und wurden auf der Nordseeinsel Föhr aufgenommen. Und live gibt es die vier natürlich auch wieder zu sehen. Zunächst in kleinen Clubs auf Sylt, in Bocholt oder in Worpswede, dem Heimatdorf von Sänger Johannes Strate. Statt 16.000 Fans sind dann nur ein paar Hundert dabei. So wie damals vor 16 Jahren, als die Band gegründet wurde und die Musiker überall spielten, wo es Strom gab. Die Megatour durch die großen Arenen der Republik folgt dann 2019.

Vr 13 april 2018 | 21:15 Hannover? made in China

Hannover ist viel weniger öde, als gern behauptet wird. Aber ist die norddeutsche Landeshauptstadt wirklich so sexy, dass es sie zweimal geben müsste? Die Stadtväter der chinesischen Sechs-Millionen-Metropole Changde sehen das so. Dort entsteht derzeit ein Klon der Hannoveraner Innenstadt ? unter Mithilfe deutscher Unternehmer, die auf neue Absatzmärkte hoffen. Doch China ist nicht Niedersachsen.

Zo 8 april 2018 | 02:05 Wie geht das?

Karsten Wendt fährt einen Hightech-Truck. Selbst wenn sein Fuß auf dem Gaspedal liegt, macht sein Lkw in Gefahrensituationen eine Vollbremsung. Automatisch. Das Auffahren auf den Vordermann ist eigentlich fast unmöglich. 25.000 Lastwagen fahren täglich über die A2 rund um Hannover. Lkw-Hersteller und Verkehrsmanager tun ihr Möglichstes, um das Fahren sicherer zu machen und um Staus zu vermeiden. Trucker-Chef und Transportunternehmer Georg Menell hat seine Fahrer ständig im Blick, obwohl er nicht mitfährt! Wenn auch nur ein Fahrer im Stau steht und nicht pünktlich liefern kann, verändert sich die gesamte Planung. Jede Toureneinteilung ist eine logistische Herausforderung. Überwacht wird per Satellit. Der Kunde erwartet eine minutengenaue Lieferung. Trucker Karsten Wendt fährt Lebensmittel. Deswegen muss er jeden Abend mit seinem Lkw in die riesige Spezialwaschanlage. Hat er Mehl für die Bäckerei gefahren, wird mit kaltem Wasser gereinigt, bei Salz dagegen ist eine 80-Grad-Wäsche notwendig. Die Verkehrsmanagementzentrale in Hannover sieht jeden Lkw auf der A2. Sensoren im Asphalt zählen jeden Laster. Sind zu viele davon auf der Autobahn, wird das Tempo auf den digitalen Hinweisschildern heruntergesetzt. Zwölf Kameras rund um Hannover zeigen in Echtzeit Bilder von der Fahrbahn. Die Staumanager geben sekundenschnell alle Infos an Radiosender und Navigationssysteme weiter. Die Reportage aus der Reihe "Wie geht das?" zeigt, wie moderne Systeme die Brummifahrer auf Deutschlands meistbefahrener Autobahn unterstützen und welche Innovationen an der Autobahn eingesetzt werden, um Sicherheit zu gewährleisten und Staus zu vermeiden.

Vr 6 april 2018 | 20:25 Hannover 69 - Werder Bremen

Bundesliga 2017-2018

Do 5 april 2018 | 00:35 Das deutsche Kind

05/04/18 - Drama , De toekomstige imam Cem Balta woont met zijn vrouw Sehra en dochter Hanna in Hannover. Sehra's beste vriendin, de alleenstaande moeder Natalie Unger, komt bij een ongeval om het leven. In haar testament heeft ze de Balta's tot voogd van haar kleine dochter Pia benoemd. Al snel ontstaat er onenigheid tussen Pia's grootouders Theo en Christine en haar pleegouders over het islamitische geloof.

De toekomstige imam Cem Balta woont met zijn vrouw Sehra en dochter Hanna in Hannover. Sehra's beste vriendin, de alleenstaande moeder Natalie Unger, komt bij een ongeval om het leven. In haar testament heeft ze de Balta's tot voogd van haar kleine dochter Pia benoemd. Al snel ontstaat er onenigheid tussen Pia's grootouders Theo en Christine en haar pleegouders over het islamitische geloof.

Wo 4 april 2018 | 20:15 Das deutsche Kind

04/04/18 - Drama , De toekomstige imam Cem Balta woont met zijn vrouw Sehra en dochter Hanna in Hannover. Sehra's beste vriendin, de alleenstaande moeder Natalie Unger, komt bij een ongeval om het leven. In haar testament heeft ze de Balta's tot voogd van haar kleine dochter Pia benoemd. Al snel ontstaat er onenigheid tussen Pia's grootouders Theo en Christine en haar pleegouders over het islamitische geloof.

De toekomstige imam Cem Balta woont met zijn vrouw Sehra en dochter Hanna in Hannover. Sehra's beste vriendin, de alleenstaande moeder Natalie Unger, komt bij een ongeval om het leven. In haar testament heeft ze de Balta's tot voogd van haar kleine dochter Pia benoemd. Al snel ontstaat er onenigheid tussen Pia's grootouders Theo en Christine en haar pleegouders over het islamitische geloof.

Wo 4 april 2018 | 14:15 die nordstory

"die nordstory" fährt mit dem Zug aus der Großstadt Hannover durch den Vorharz bis an den Rand des Mittelgebirges und erzählt Geschichten aus dem Zug und am Rande der Strecke. Der Film bietet einen Blick hinter die Kulissen des Zugverkehrs und verschiedener Häuser an den Gleisen. Es ist ihre gewohnte Strecke. Der Zug, in dem Schaffnerin Susen Hahne arbeitet, ist gut gefüllt. Sie muss die Ruhe bewahren, auch wenn mal wieder Schwarzfahrer unterwegs sind. Auch Lokführer Carsten hat keinen Blick für die vorbeiziehende Landschaft übrig. Er ist auf einem falschen Gleis angekommen. Jetzt geht es nur noch mit Tempo 30 durch Groß Düngen. Eine Verspätung des Zuges ist nicht mehr zu verhindern. Kurz nach der Hektik auf dem Hauptbahnhof Hannover passiert der Zug ein Kloster. Es ist die Heimat der Ordensbrüder Buddhas. Normalerweise flüstern die Mönche dort, aber nicht, wenn Europas größte Statue eingeweiht wird. Ab Sarstedt führt die Strecke des Zuges stetig am Fluss Innerste entlang. Der Fluss ist das Revier von Fischermeister Peter Otto. Aus seinen Teichen am Ufer läuft das Wasser ab. Nun müssen die Karpfen sofort geborgen werden, es geht um Leben oder Tod der Fische. Stefanie Haffke fährt täglich mit dem Regionalexpress bis Hildesheim. Wenn sie aussteigt, ist sie die einzige Frau unter Männern. Sie leitet die Großbaustelle "Bahnhof". Kurz vor Goslar steht ein Haus direkt an den Schienen. Hier arbeitet Schrankenwärter Willrich, der die Weichen per Hand und Seilzug stellt. Aber plötzlich klemmt eine Schiene, als der Zug sich nähert.

Do 29 maart 2018 | 23:30 Kiss Bang Love

Langsam gleitet seine Zunge hinein, Mund für Mund. Zwölf Single-Männer küsst Peer (29) aus Hannover mit verbundenen Augen, um herauszufinden, ob Mr. Right dabei ist. Weil das beim ersten Kuss schwierig ist, darf er fünf von ihnen erneut knutschen, dann ohne Augenbinde! Denn nur einen kann er am Ende daten.

Zo 25 maart 2018 | 21:45 Die NDR Quizshow

Diesmal gehen Dörthe Hanssen aus Hannover, Jens Koschella aus Schönkirchen, Marita Schienenbeck aus Bremen, Patrick Reußow aus Feldberg und Marco Alexander Hosemann aus Hamburg ins Rennen im Wettstreit um die "Leuchte des Nordens". Wer kann die meisten Fragen richtig beantworten, gut schätzen und bei der Risikofrage am besten punkten?

Zo 18 maart 2018 | 13:25 Borussia Dortmund - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Zo 11 maart 2018 | 17:30 Nadar

Ob in der Luft oder unter der Erde - für die noch junge Fotografie erschloss der französische Fotografie-Pionier Nadar (1820-1910), eigentlich Gaspard-Félix Tournachon, immer wieder neue Wirkungsfelder. Zudem war er einer der bedeutendsten Porträtfotografen seiner Zeit. Ob Politiker, Philosophen, Dichter und Musiker, Damen von Welt und Halbwelt - die Prominenz des 19. Jahrhunderts stand vor seiner Nadar hatte zunächst als Karikaturist Karriere gemacht, verdiente seinen Lebensunterhalt als Buchhändlergehilfe, Torfverkäufer, Bildhauer und Sekretär. Als Journalist und Autor war er mit allen großen Persönlichkeiten seiner Zeit auf Du und Du. Nadar war wie das Jahrhundert, in dem er lebte: revolutionär und innovativ. Er interessierte sich nicht nur für den technischen Fortschritt, er prägte ihn mit. Er war ein unermüdlicher Erfinder - und obendrein ein Flugpionier. Bevor es den Begriff der Luftfahrt überhaupt gab, bestieg Nadar im Jahr 1863 unter der großen Anteilnahme der Pariser einen Heißluftballon und fotografierte die französische Hauptstadt aus der Vogelperspektive. Der Ballon trug ihn bis in die Nähe von Hannover, wo er gerade noch notlanden konnte. Die Ballonfahrt hätte ihn nicht nur beinahe das Leben gekostet, sondern ruinierte ihn auch finanziell. Seiner Fotografenneugier schienen dennoch keine Grenzen gesetzt. Kaum war die Elektrizität erfunden, tüftelte er ein System aus, mit dem er sich für seine Arbeit als Fotograf vom Tageslicht unabhängig machte: Er stieg mit der Kamera in das gespenstische Labyrinth der Pariser Katakomben hinab und machte dort die ersten Kunstlichtaufnahmen mit Magnesium. Nadar starb im Jahr 1910, kurz vor seinem 90. Geburtstag. Bis heute haben seine Bilder nichts von ihrer Modernität eingebüßt.

Zo 25 februari 2018 | 16:30 Sass: So isst der Norden

Auf seiner kulinarischen Tour durch Norddeutschland besucht Rainer Sass den Stadtteil Linden in Hannover. Das Szeneviertel der Landeshauptstadt ist ein beliebter Treffpunkt für Feinschmecker. Grund dafür ist der Wochenmarkt am Nachtwächterbrunnen. Der NDR Koch baut seine mobile Küche zwischen den Marktständen auf, um in den Genuss von frischem Gemüse und regionalen Spezialitäten zu kommen. Gemeinsam mit Landwirt und Markthändler Heinrich Beutner bereitet Rainer Sass zunächst ein mediterranes Omelette zu: Tortilla de Patatas. Traditionell wird das spanische Nationalgericht aus einer pikant gewürzten Eiermasse und gekochten Kartoffeln im Ofen gebacken. Dazu kommt frisches Gemüse wie Paprika, Zwiebeln und Tomaten. Neben deftigen Speisen bereitet Rainer Sass auf dem Lindener Wochenmarkt auch Pfirsich Melba zu. Für den Dessertklassiker aus Frankreich werden die Früchte zunächst in einem würzigen Weißweinsud pochiert, dann mit Himbeerpüree, Sahne, Vanilleeis, Pistazien und Schokoladenraspeln in Gläsern geschichtet. Bei der Zubereitung bekommt der NDR Koch Unterstützung von Modistin Astrid Ries. Sie betreibt am Marktplatz eine Werkstatt und einen Laden für ausgefallene Damen ? und Herrenhüte.

Za 24 februari 2018 | 21:45 Tatort: Lastrumer Mischung

Kurz nach seiner Hochzeit stirbt Bauer Johann an vergifteten Keksen. Für die Lastrumer ein klarer Fall: Seine philippinische Frau Maria (Minh-Khai Phan-Thi) war?s! Postbotin Roswitha (Nina Hoger) klärt Kommissarin Charlotte Lindholm (Furtwängler) aus Hannover auf, wie die Niedersachsen auf dem platten Land so ticken... Der lakonische Landkrimi erreichte bei der Erstausstrahlung eine Traumquote von 10 Mio. Zuschauern.

Do 22 februari 2018 | 20:15 Unser Lied für Lissabon

Diese sechs haben die Chance, Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon zu vertreten: Xavier Darcy, Ivy Quainoo, Ryk, Michael Schulte, Natia Todua und die Band voXXclub sind die Teilnehmer der Show „Unser Lied für Lissabon“. Das Erste sendet den deutschen Vorentscheid zum ESC am Donnerstag, 22. Februar 2018, um 20:15 Uhr live aus Berlin. Die Auswahl basiert auf dem Abstimmungs-Ergebnis der 100 Mitglieder des Eurovisions-Panels und der 20-köpfigen internationalen Experten-Jury. Ursprünglich hatten 4000 mögliche Teilnehmer zur Auswahl gestanden. Im nächsten Schritt werden in einem dreitägigen Song Writing Camp bis zu 15 nationale und internationale Texter, Komponisten und Produzenten gemeinsam mit den sechs Acts Lieder entwickeln. Auf Grundlage dieses Materials wird dann miteinander entschieden, welcher Song für wen der richtige ist und wie er inszeniert werden kann. Der Singer/Songwriter Xavier Darcy (22) aus München hat britische und französische Wurzeln. In diesem Jahr hat er sein Debüt-Album „Darcy“ veröffentlicht, das in den Top 50 der iTunes-Charts stand, vorher hatte er bereits zwei EPs herausgebracht. Er trat auf zahlreichen Festivals auf, war u. a. bei „Inas Nacht“ im Ersten zu Gast und spielte als Support bei Tourneen von Rea Garvey und Joris. Ryk (Rick Jurthe, 28) studierte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Populäre Musik. Seit Abschluss seines Studiums arbeitet er als Komponist, Sänger und Produzent für Projekte von Film bis Varieté. In den vergangenen Jahren veröffentlichte er mehrere EPs, bis 2015 unter seinem alten Pseudonym FOXOS. Seit 2016 ist Ryk der musikalische Leiter und Komponist der europaweit erfolgreichsten Akrobatikshow „Feuerwerk der Turnkunst“. Er gewann mehrere renommierte Newcomer-Preise und spielte auf zahlreichen, auch internationalen Festivals. Für ihr Debüt-Album bekam Ivy Quainoo (25) aus Berlin aus dem Stand heraus Gold, 2013 wurde sie mit dem Echo als „Beste Künstlerin Rock/Pop national“ ausgezeichnet und tourte im November 2017 zum dritten Mal mit ihrer Band in Deutschland. Ivy war seit 2012 die bislang erfolgreichste Gewinnerin der ersten deutschen Staffel von „The Voice of Germany“. Seit zwei Jahren lebt sie überwiegend in New York und studiert dort an der renommierten Schauspielschule The American Academy of Dramatic Arts. Michael Schulte (27) spielt vor einem riesigen Publikum – im Netz: Sein YouTube-Kanal hat mehr als 50 Millionen Views und knapp 200.000 Abonnenten. Ein Großteil seiner über 1,2 Millionen Spotify-Streamabrufe pro Monat kommt aus Schweden, Norwegen, England und den USA. Inzwischen hat der Singer/Songwriter erfolgreich sieben Alben und EPs veröffentlicht. Aufgewachsen ist er in Dollerup bei Flensburg, heute wohnt er in Buxtehude im Landkreis Stade. Natia Todua (21) ist aus Georgien nach Deutschland gekommen, um hier ihren Traum von einem Leben als Musikerin und Sängerin verwirklichen zu können. Sie arbeitete als Au-pair in Bruchsal (Landkreis Karlsruhe), wo sie auch weiterhin lebt, und gewann in diesem Dezember mit großem Abstand die jüngste Staffel von „The Voice of Germany“. Gemeinsam mit den fünf weiteren Sängerinnen und Sängern der Show ist sie derzeit auf bundesweiter Tour. Der Stil der Münchener Band voXXclub heißt „neue Volksmusik“. voXXclub besteht aus fünf Sängern aus drei Ländern, ihre Mitglieder Florian Claus, Stefan Raaflaub, Korbinian Arendt, Christian Schild und Michael Hartinger mischen Traditionelles mit Modernem und hinterlegen dazu groovende Beats und Sounds. Ihre Videos sind im Netz millionenfach geklickt. Ihr Debüt „Alpin“ bekam Platin, sie waren bereits dreimal für den ECHO nominiert. 2016 erschien ihr drittes Album. Produzent von „Unser Lied für Lissabon“ ist Matthias Alberti von Kimmig Entertainment, die Sendung entsteht gemeinsam mit Florian Wieder und Jens Bujar (Lodge of Levity), digame mobile sowie dem Norddeutschen Rundfunk. Regie führt Volker Weicker. Der Vorverkauf für die Show wird voraussichtlich Mitte Januar starten. Weitere Details zum deutschen ESC-Vorentscheid 2018 gibt der NDR zu einem späteren Zeitpunkt bekannt. Das Finale des Eurovision Song Contests ist am Samstag, 12. Mai, ab 21:00 Uhr live aus Lissabon im Ersten zu sehen. Um 20.15 Uhr startet der „Countdown von der Reeperbahn“. Zur Auswahl der Teilnehmer: Zuerst waren in den vergangenen Monaten anhand von Fragebögen im Netz in einem intensiven Verfahren 100 Mitglieder für das Eurovisions-Panel gefunden worden, die bestmöglich den Geschmack der internationalen ESC-Zuschauer repräsentieren. Parallel dazu hatten Musik-Experten aus den 4000 möglichen Kandidaten 211 Teilnehmer für die erste Auswahlrunde ausgewählt. Das Eurovisions-Panel hat aus diesen 211 die ihrer Meinung nach besten 17 bestimmt. Diese 17 wurden auf der Grundlage von kurzen Videos sowohl von der internationalen Experten-Jury als auch dem Eurovisions-Panel bewertet, um die besten sechs für den Vorentscheid zu finden. Mehr Informationen zum ESC und zum deutschen Vorentscheid, darunter ein Erklärvideo zum Auswahlverfahren, findet man unter www.eurovision.de

Di 20 februari 2018 | 15:00 die nordstory

Die Lüneburger Heide zählt schon lange zu den bekanntesten Urlaubsregionen Deutschlands. Schäfer, Kutscher, Heidehonig gehören zum Idyll dazu. Doch ohne Fortschritt und Entwicklung können die Heidjer nicht in die Zukunft gehen. Eine junge Generation übernimmt und setzt vielfältige Talente ein, um der Region eine Chance zu geben. "die nordstory" begleitet drei junge Heidjer, die mit Leidenschaft und Engagement den vielfältigen Herausforderungen des Alltags trotzen. Bei Kutschenmeyer in Schneverdingen hat Steffen, Mitte 20, die Zügel in die Hand genommen. In Europas größtem Pferdefuhrunternehmen ist er der Chef. Die Kutscher könnten seine Großväter sein. Und darin liegt für ihn ein wesentliches Problem. Denn junge Kutscher gibt es kaum. Und auch robuste Kaltblüter sind nicht leicht zu finden. In Eimke, einem Dorf zwischen Hamburg und Hannover, betreuen Verena Jahnke und ihr Vater um die 2.000 Schafe und Lämmer. Verena wird die Glockenbergsschäferei von ihrem Vater übernehmen, auch wenn sie jetzt vor neuen Problemen steht. Denn immer öfter werden Wölfe in der Nähe der Schafherden gesichtet. Hinnerk Völker ist seit 2016 Imkermeister. Mit 20 Bienenvölkern trat er das Erbe seines Großvaters in Hermannsburg an. Ohne Opa Helmut wäre manches schwieriger, denn der Senior hatte nicht nur ein gutes Händchen für Bienen, sondern vermachte Hinnerk auch ein paar besonders gute Heidestandorte. Doch Hinnerk möchte von der Imkerei leben. Er setzt bei den über 200 Bienenvölkern Hightech ein.

Zo 18 februari 2018 | 23:15 Undercover Boss

Manuela Halm (28) leitet seit 2014 als COO den operativen Bereich der Hotelkette Dormero. Das junge Unternehmen ist dem starken Konkurrenzkampf der Branche ausgesetzt. Manuela Halm unterliegt einem ständigen Prozess der Weiterentwicklung, um ihre Hotels noch besser und außergewöhnlicher zu machen. Neue Ideen sind daher gefragt, um auf dem umkämpften Markt bestehen zu können. Getarnt als Praktikantin möchte sie am eigenen Leib erfahren, wo in ihren Häusern Verbesserungen nötig sind bzw. Veränderungen die Kunden noch zufriedener machen könnten. Außerdem möchte Sie herausfinden, ob das Unternehmen nicht zu schnell gewachsen ist. Manuela Halm geht für eine Woche im eigenen Unternehmen als die Arbeitssuchende Svenja Schneider undercover. Mit blonden und pinken Extensions, einer Brille, Schmuck, künstlichen Fingernägeln und auffälligem Make-Up mimt sie eine Schulabbrecherin, die auf der Jobsuche im Hotelgewerbe ist. Eine Woche lang bekommt sie ungeschminkte Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche ihrer Hotels. Manuela alias Svenja versucht sich als Kellnerin in Stuttgart, als Haustechnikerin in Plauen, als Zimmermädchen in Hannover und Hilfsköchin in Dresden. In Berlin gibt sich Manuela den ahnungslosen Mitarbeitern als COO zu erkennen. Wie werden sie regieren, wenn sie erfahren, dass die schrille Praktikantin Svenja Schneider in Wirklichkeit ihre Chefin war?

Vr 16 februari 2018 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Jürgen von der Lippe, Entertainer Kinder, wie die Zeit vergeht: Jürgen von der Lippe wird schon 70. Viel darüber reden mag er nicht, doch einmal kurz zurückschauen wird ja wohl erlaubt sein. Von der Lippe stammt noch aus der goldenen Fernsehära, erzielte mit Sendungen wie "So isses", "Donnerlippchen" und "Geld oder Liebe" regelmäßig Einschaltrekorde. Kluge Unterhaltung im besten Sinne. Doch bloß nicht zu sehr im Gestern verharren, Jürgen von der Lippe ist online. Als YouTuber frönt er seiner Leidenschaft, der Sprache, jetzt im Netz. Bei "Lippes Leselust" präsentiert er Lustiges und Absurdes aus seinen Lieblingsbüchern. Die Auswahl dürfte ihm schwerfallen bei einer Privatbibliothek, die geschätzt mehr als 3.000 Bücher umfasst. Und auch nach 43 Jahren auf der Bühne hat er davon nicht genug. Sein neuestes, inzwischen 16. Bühnenprogramm feiert im Herbst Premiere. Der Titel ist jugendlich: "Voll fett": Man darf gespannt sein. Daniel Hope, Geiger Die Reise nach Hannover ist für ihn eine von Hunderten im Jahr und von seiner Wahlheimat Berlin aus eher eine Kurzstrecke. Daniel Hope ist auf der ganzen Welt unterwegs. Er gibt umjubelte Konzerte, leitet das Zürcher Kammerorchester, wird künstlerischer Direktor der Dresdner Frauenkirche und konnte schon das Bundesverdienstkreuz für sein Engagement entgegennehmen. Kein Wunder also, dass sein neues Album auch "Journey To Mozart" heißt und eine musikalische Reise rund um das wohl größte Genie der Musikgeschichte ist. Mozart kennt auch heute noch jedes Kind. Daniel Hope wusste schon im Alter von vier Jahren, dass er Geige spielen will. War er auch ein Wunderkind? Keinesfalls. Viel Arbeit und ein bisschen Talent, damit sei seine Karriere gestartet, sagt der 44-Jährige. Warum er als Kind gerne die Stricknadeln seiner Mutter klaute, sein kleiner Sohn in seinen Konzerten traurig ist und welche Tücken digitale Noten in China mit sich bringen, das erzählt er in der Sendung. Johannes Oerding, Musiker Seine Augen leuchten noch immer, wenn er über eines der größten Ereignisse seines musikalischen Lebens spricht. Zusammen mit der NDR Radiophilharmonie Hannover, hat er 2017 sein erstes Album mit großem Orchester aufgenommen. Seine Fans sind genauso begeistert wie die Klassikabonnenten. Mit 36 Jahren hat der Wahlhamburger sich damit einen Traum erfüllt. Doch alles kein Grund für Überheblichkeit. Davon ist Johannes Oerding, der Junge aus einem Dorf an der niederländischen Grenze, weit entfernt. Seine zehn Jahre andauernde Karriere wächst langsam aber stetig. An das Pulsrasen, als er seinen Song zum ersten Mal im Radio hört, kann er sich bis heute genau erinnern. Bei "Tietjen und Bommes" präsentiert er in einer Unplugged-Version seinen Hit "Hundert Leben", der von dem Leben auf dem Land und den alten Freunden erzählt. Seinen früheren Fußballverein unterstützt er übrigens heute immer noch. Wie, erzählt er in der Sendung. Dr. Anne Fleck, Ernährungs-Doc Zum Fernsehen ist sie per Zufall gekommen: Nach einem Interview für das NDR Gesundheitsmagazin "Visite" fragte man sie, ob sie nicht Lust habe, eine ganze Sendung mitzugestalten. So ist Anne Fleck im NDR Fernsehen zum "Ernährungs-Doc" geworden und mit ihren Büchern zur Bestsellerautorin. Dr. Anne Fleck ist eine international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der innovativen Ernährungs- und Präventionsmedizin mit eigener Praxis in Hamburg. Ihre Botschaft, dass gute Ernährung gesund macht, erläutert sie bei Vorträgen, im Fernsehen und in Büchern. Dabei will sie nicht als Missionarin daherkommen und die Menschen belehren. Ihr geht es vor allem um Aufklärung auf aktuellem wissenschaftlichem Niveau: weg vom Schlankheitswahn hin zur Gesundheit. In der Sendung wird sie erklären, wie man seinen Darm umprogrammieren kann, wie man versteckte Entzündungsherde bei schlanken Menschen entdeckt und wie groß die Wirkung des Kauens einer kleinen Rosine ist. Tan Caglar, Comedian, Model und Rollstuhlbasketballer Er nennt sich selbst "das Schweizer Taschenmesser der Minderheiten", denn er ist Rollstuhlfahrer, Deutsch-Türke und Comedian in einer Person. Humor sei die beste Art, Barrieren zu überwinden, findet er und spielt uneingeschränkt mit allen Klischees. So parkt er zum Beispiel in Lederjacke, mit Dreitagebart und einer "Proletenschleuder" vermeintlich falsch auf dem Behindertenparkplatz und guckt, was passiert. "Man lernt jede Menge Leute kennen", sagt er. Tan Caglar ist in Hildesheim aufgewachsen und sitzt seit einigen Jahren wegen einer fortschreitenden Rückenmarkserkrankung im Rollstuhl. Er ist begeisterter Sportler und wird der "Ronaldo des Rollstuhlbasketballs" genannt. 2016 macht er einen Ausflug in eine ganz andere Welt: Er rollte über den Laufsteg der Berlin Fashion Week und stahl allen anderen Models die Schau. Inklusion in einer exklusiven Welt. Doch sein Fokus liegt nun im Comedy-Fach. "Rollt bei mir ...!" heißt sein erstes eigenes Programm: Stand-up-Comedy vom Feinsten. Anna von Boetticher, Apnoe-Taucherin Sie ist vermutlich die einzige Sportlerin, die sich in ihrer Karriere über Tiefpunkte freut: Anna von Boetticher taucht ohne Sauerstoffflasche 125 Meter tief und ist damit eine der besten Apnoe-Taucherinnen der Welt. Apnoe ist griechisch und bedeutet schlicht: nicht atmen. Was so einfach klingt, erfordert allerdings ein Höchstmaß an Training und Disziplin. "Niemand kann von einem auf den anderen Tag 100 Meter tief tauchen. Aber unser Körper kann trotzdem viel mehr, als wir ihm zutrauen", sagt die ehemalige Buchhändlerin. Und sie traut ihrem Körper einiges zu, taucht mit nur einem Atemzug so tief, dass sie sämtliche deutsche Rekorde knackt. Sie hält über sechs Minuten die Luft an, landet bei jeder Weltmeisterschaft unter den Top Ten und wird zum Star einer Randsportart. Diese Frau ist ganz unten angekommen! Seit zwei Jahren berät sie alle Taucheinheiten bei der Bundeswehr und zeigt Kampfschwimmern und Minentauchern, wie man Stresssituationen unter Wasser bewältigt. "Dass ich eine Frau bin, hat dort nie eine Rolle gespielt. Es geht nur darum, was ich kann", sagt die Wahlberlinerin. Anja Franke, Schauspielerin 2601 ist die Nummer der Startfolge der neuen "Rote Rosen"- Staffel, die am 27. Februar 2018 in Das Erste gesendet wird. Die erfolgreiche ARD-Telenovela aus Lüneburg läuft und läuft und läuft. Fest verankert in diesem Getriebe ist seit 2011 Anja Franke als Blumenhändlerin Merle Vanlohen. Anja Franke ist eine typische Westberliner "Pflanze". Aufgewachsen in einer 13- köpfigen Künstler-WG in Westberlin lag der Berufswunsch, Schauspielerin zu werden, ziemlich nah. Ihr Vater Holger ist nämlich Mitbegründer des berühmten Kindertheaters Rote Grütze. Klar, dass die kleine Anja dort ihre ersten Bühnenerfolge feierte. Die meisten Fernsehzuschauer kennen sie aus der Kultserie "Liebling Kreuzberg" als Anwaltsgehilfin Senta Kurzweg an der Seite von Manfred Krug. Mit dem Filmemacher Dani Levy, mit dem sie auch befreundet ist, schreibt sie Drehbücher und ist auch in seinen Filmen wie "Alles auf Zucker" zu sehen. 2011 zog sie mit ihrer Tochter ins beschauliche Lüneburg. Doch von aufkommender Langeweile kann nicht die Rede sein: Das Drehpensum einer Dailysoap ist enorm und eine echte Kraftanstrengung für Körper und Geist.

Di 13 februari 2018 | 22:00 Tatort: Mord in der ersten Liga

Der Kicker Kevin Faber von Hannover 96 beißt ins Gras. Kommissarin Lindholm (Maria Furtwängler) findet viele Spuren. Sie führen zu zornigen Hooligans, Fabers dominantem Manager Biller (Alexander Held), seinem besten Freund Ben (Luk Pfaff) ? und zu der Frage, ob Kevin heimlich ein homosexuelles Doppelleben führte... Anpfiff für einen Krimi mit heiklem Thema, aber die Spannung gerät dabei leider etwas ins Abseits!

Ma 12 februari 2018 | 21:15 Undercover Boss

1948 wird das Traditionsunternehmen von der Kaffeeröster-Familie Rothfos aus Hamburg gegründet. Der Name ist eine Abkürzung von 'Arbeitsgemeinschaft für den Vertrieb von Konsumgütern'. Zunächst verkauft arko Grundnahrungsmittel, spezialisiert sich dann aber auf Kaffee und Süßwaren. arko bleibt bis Ende 1990 in Familienbesitz, bis es dann in eine Stiftung übergeht. Im Juli 2015 übernimmt Patrick G. Weber die Geschäftsführung der arko GmbH, nachdem diese in 2014 durch den Hannoveraner Wirtschaftsprüfer und Unternehmer Paul Morzynski übernommen wird. arko hat heute 200 Standorte in einem Gebiet nördlich von Kassel und östlich von Hannover und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiter. Ende 2016 übernimmt arko den bayerischen Tee- und Kaffeespezialisten Eilles mit weiteren 160 Mitarbeitern und 35 Filialen. Patrick G. Weber (44) ist seit drei Jahren Geschäftsführer der arko GmbH. Zuvor verantwortet der gelernte Bankkaufmann die Übernahme und Neuausrichtung des Grand Hotel Heiligendamm, das ebenfalls von Paul Morzynski in 2013 aus der Insolvenz übernommen wird. Als Undercover Boss schlüpft er in die Rolle des arbeitssuchenden Michael Franke. Er tarnt sich als Kandidat der fiktiven TV-Sendung 'Hop oder Job'. Mit Schnauzer, neuer Frisur, Brille, einem Fettanzug und falschen Zähnen arbeitet er als Verkäufer, im Café sowie als LKW-Fahrer. Sein Ziel ist unter anderem herauszufinden, wie die Zusammenarbeit der beiden früheren Einzelunternehmen nach der Übernahme der neuen Tochter Eilles durch arko funktioniert.

Zo 4 februari 2018 | 21:45 Fußball: Bundesliga

Hamburg ? Hannover. Auch Christian Mathenia war daran nicht schuldlos, dass der HSV auf einem direkten Abstiegsplatz überwinterte... Der Torhüter stand nach einer schlechten Phase (u. a. patzte er beim 0?:?2 in Hannover) schon im Herbst zur Disposition. Doch seinerzeit stimmten die Trainingsleistungen seines Ersatzmanns Julian Pollersbeck nicht. Das war in der Winterpause anders. Coach Markus Gisdol, der inzwischen entlassen wurde, entschied sich zum Wechsel, und U21-Europameister Pollersbeck ließ sich zum Rückrundenauftakt in Augsburg auch nichts zuschulden kommen. Der HSV verlor trotzdem. ? Die Partien werden auch beim WDR, BR, HR, MDR (22.05?22.25 Uhr) RBB (22.35?22.55 Uhr) und SWR (23.30?23.50 Uhr) gezeigt.

Zo 4 februari 2018 | 17:55 HSV - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Zo 4 februari 2018 | 12:10 Norddeutsche Wahrzeichen, die Sie kennen sollten

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und machen deren Heimat unverwechselbar. Was wäre denn Lübeck ohne das Holstentor, Hameln ohne den Rattenfänger und Bremen ohne den Roland? Der Film macht eine Zeitreise zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Nordens. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst in jüngster Zeit errichtet. Helgoland: An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Nicht wesentlich jünger, aber bis heute ein Besuchermagnet, sind die Kreidefelsen auf Rügen. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Festspielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel seit mehr als 600 Jahren sein Unwesen und hat trotz seines hohen Alters nichts an Attraktivität eingebüßt. Bei der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden interessante Fakten preisgegeben. So wächst die weltweit älteste Rosensorte in Hildesheim, in Göttingen steht das am meisten geküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Weitere Sehenswürdigkeiten wie die skandalträchtigen Nana-Plastiken in Hannover, der Braunschweiger Löwe oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen blicken auf eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit zurück.

Ma 29 januari 2018 | 15:00 die nordstory

In Niedersachsen gibt es Millionen Hausschweine, mehr als in jedem anderen Bundesland. Und trotzdem bekommen die wenigsten der Einwohner Niedersachsens je ein lebendes Hausschwein zu Gesicht. Die meisten Schweine führen ein sehr kurzes Leben im Verborgenen in einem durchorganisierten Mastbetrieb. Es gibt aber nicht nur die hochgezüchteten Hybridschweine. Seit dem Mittelalter haben sich Hunderte Groß ? und Minischweinerassen entwickelt. In Norddeutschland leben seltene alte Arten, die vom Aussterben bedroht sind. Dazu gehört zum Beispiel das Husumer Protestschwein oder das Bunte Bentheimer Schwein aus der gleichnamigen Grafschaft Bentheim. Die Säugetiere sind dem Menschen physiologisch sehr ähnlich und gelten als eines der intelligentesten Lebewesen. Schweine lernen schneller als Hunde und haben eine eigene Persönlichkeit, Charme und Witz. Für einige Menschen sind die "speckigen" Tiere tatsächlich wahre Glücksbringer. Intensivkrankenschwester Sabine Duda sagt von sich selbst, dass sie ein "Schweinemensch" ist. In Ostfriesland beherbergt sie herrenlose und bedürftige Schweine, die praktisch Allesfresser sind, und versucht, diese weiter zu vermitteln. Viele Hobbyhalter sind mit der Haltung ihrer Minischweine schnell überfordert. Als ausgewachsenes Tier wiegen die "Minis" nämlich bis zu 100 Kilogramm. Für Sabine Duda und ihre Mitstreiter vom Verein Schweinefreunde e.V. kommt es zu einem Großeinsatz, als im Nachbardorf 30 vernachlässigte "Ringelschwanzträger" vom Hungertod bedroht sind. Aber es wird schwierig, für so viele Vierbeiner ein neues Zuhause zu finden. In der Grafschaft Bentheim züchtet Lambertus Arends auf seinem Archehof die vom Aussterben bedrohten Wollschweine. Für seine Zuchtsau namens Susanne sucht er einen reinrassigen Eber und kauft schließlich den jungen, für seine Aufgabe allerdings noch unerfahrenen Lazlo. Schließlich wird Susanne trächtig und auf dem Arends-Hof wartet man gespannt auf den neuen Wollschweinnachwuchs. Im Wisentgehege in Springe bekommen die Wildschweine im Frühjahr ihre Frischlinge. Tierpflegerin Katharina Renziehausen-Philipps hat ein besonderes Verhältnis zu den "jungen Wilden": Auf dem elterlichen Hof in Salzhemmendorf beherbergt ihre Familie seit Jahren zahme Wildschweine. Bache Willi und ihre Stallgenossen kamen als Flaschenkinder auf den Hof, weil sie ihre Mutter verloren hatten. Auch in der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Abteilung für kleine Klauentiere, widmet man sich intensiv den Sus scrofa domestica . Prof. Dr. Michael Wendt betreut tierische Patienten aus ganz Deutschland, weil Schweine für viele Veterinäre ein eher unbekanntes Terrain sind. Denn Schweine, auch Minischweine, sind offiziell Nutztiere. Sind sie krank oder verletzt, werden sie meist geschlachtet. Das kommt für Schweinefreundin Silke Arnold niemals infrage. Ihre Mucker, eine Minischwein-Wollsau-Kreuzung, lahmt. Verdacht auf Kreuzbandriss. Die Spezialisten aus Hannover sollen helfen. Damit Mucker wieder schmerzfrei laufen kann, sind Silke Aufwand und Kosten für die Behandlung erst einmal egal. "die nordstory" erzählt von Menschen und ihren borstigen Glücksbringern. Eine Reportage über Persönlichkeiten, die sich mit Leidenschaft ihren Allesfressern widmen und mit ihnen spannende Geschichten erleben.

Zo 28 januari 2018 | 22:05 Die NDR Quizshow

Erneut wagen es fünf plietsche Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Norden, sich den kniffligen Fragen von Jörg Pilawa in der "NDR Quizshow" zu stellen. Es treten an: die Beamtin Sabine Bergmann aus Hannover, die Versicherungskauffrau Katja Hameister aus Groß Vollstedt, der Veranstaltungstechniker Benjamin Hinrichs aus Bremen, der Immobilienkaufmann Sven Schlichting aus Rostock und der Feuerwehrmann Timo Bauer aus Hamburg. Wer wird diesmal die "Leuchte des Nordens" gewinnen?

Zo 21 januari 2018 | 02:45 Applaus!

Wir applaudieren aus Gewohnheit, aus Respekt und Begeisterung. Seitdem der Mensch auf zwei Beinen läuft, hat er die Hände frei, um zu klatschen. Applaus ist überall. Im Stadion, im Theater, im Parlament. Aber wann und wieso hat das alles angefangen? Und was passiert eigentlich, wenn keiner klatscht? In einem Experiment am Schauspielhaus Hannover fordern die Filmemacher Jörn Hintzer und Jakob Hüfner das Publikum auf, den Schlussapplaus zu verweigern. Erst in diesem bleiernen Schweigen der Hände wird klar, was der Applaus bedeutet und was er mit uns macht. Die essayistische Dokumentation "Applaus!" deckt verblüffende Details über die scheinbar selbstverständliche Geste auf. Mit Protagonisten aus Pop und Politik, Sport, Fernsehshow und Oper erlebt der Zuschauer eine sowohl tiefgehende als auch humorvolle Spektralanalyse des Klatschens. Wissenschaftlich, kulturgeschichtlich, philosophisch und mit vielen Anekdoten kreist der Film in Interviews und Experimenten, Beobachtungen und Animationen das Phänomen Applaus ein. Zu Wort kommen unter anderem der französische Popstar Sébastien Tellier, die Opernsängerin Clémentine Margaine, der Berliner Kult-Performer Jürgen Kuttner, die Politikerin Petra Pau sowie weitere Experten und Darsteller an namhaften Bühnen. "Applaus!" ist der dritte dokumentarische Essayfilm von Jörn Hintzer und Jakob Hüfner, die sich gemeinsam "Datenstrudel" nennen. Neben ihrer praktischen Tätigkeit lehren sie das Fach Experimentelle Television an der Bauhaus-Universität Weimar.

Wo 17 januari 2018 | 01:05 Bettina und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Moderator Er ist der Arzt, dem die NDR Zuschauer vertrauen. Seit 2013 ist Dr. Johannes Wimmer in aufklärerischer Mission unterwegs. Angefangen hat es mit einem Internet-Video-Blog. In Doktor- Johannes.de erklärt er auf humorvolle Weise Krankheiten, Symptome und medizinische Fachbegriffe. Kein Wunder, dass das Fernsehen auf ihn aufmerksam wurde. Im NDR bekam er zunächst bei "Visite" eine Kolumne und dann mit "Wissen ist die beste Medizin" und "Dr. Wimmer auf Hausbesuch" eigene Sendungen. Aufklärung und selbstständige Meinungsbildung der Patienten steht dabei für ihn immer an erster Stelle. In seinem neuesten Ratgeber "Ein Schnupfen ist kein Beinbruch" beschreibt er die Auswirkungen einer medizinisch überversorgten Gesellschaft und verrät, warum weniger Medizin oft gesünder ist. Markus Maria Profitlich, Comedian Wenn das Leben die beste Komikerschule ist, dann ist er ein Mann, der weiß, wie man den Abschluss mit Bestnote schafft. Markus Maria Profitlich hatte in seinem Leben etwa 20 Jobs. In der Schiffswerft, als Gabelstaplerfahrer, Hausmeister, Schreiner und sogar als Tiefkühlkost-Auslieferungsfahrer, ein Erfahrungsschatz, aus dem er bis heute schöpft. Seinen Durchbruch hatte er 1999 als "Erklärbär" oder schüchterner Reporter Peter Wuttke in der legendären SAT.1-"Wochenshow". Später feierte er große Erfolge mit seiner eigenen Show "Mensch Markus". Für seine Leistungen erhielt er drei Mal den Deutschen Comedypreis. Heute ist sein Leben die Bühne. Er liebt den direkten Kontakt zu seinen Fans und ist eigentlich immer auf Tour. Noch bis März ist er mit seinem aktuellen Programm "Schwer im Stress!" unterwegs. Und im Mai ist dann schon Premiere von "Schwer Verrückt!" Sven Plöger, Meteorologe und Moderator Seine Welt sind die Hochs, die Tiefs, die Kumuluswolken und immer wieder der Wind. Wenn Sven Plöger über das Wetter spricht, und das macht er leidenschaftlich, wird es zum Ereignis, zur faszinierenden Show. Kaum ein anderes Thema erhitzt die Gemüter so sehr wie das Wetter, obwohl man es ja nicht ändern kann. Sven Plöger findet übrigens "Regenwetter ist kein schlechtes Wetter" und lässt sich die Laune von ein paar Regentropfen nicht vermiesen. Der Klimaexperte und Hobby-Gleitschirmflieger hat sich jetzt dem Thema Wind intensiv gewidmet. In Das Erste läuft seine zweiteilige Dokumentation "Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen" am 15. Januar und am 22. Januar "Wo unser Wetter entsteht: Der Wind, der unser Klima macht", jeweils zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Sven Plöger reiste dem Wind nach oder entgegen, je nachdem woher er gerade wehte. Vom Polarkreis bis in die Sahara. Überall dorthin, wo die Winde das Wetter bestimmen: Sibirien, Marokko, Irland und Lappland. Hinnerk Schönemann, Schauspieler Er braucht nicht viel Text, er wirkt auch so! Denn Hinnerk Schönemann beherrscht ein sehr subtiles Mimenspiel. Seine Figuren haben stets eine zweite Ebene: "Meine Männer sind cool, aber sie haben auch eine Verletzlichkeit oder einen Fehler", sagt er über seine Rollen. Bekannt wurde er als herausragender Nebendarsteller wie zum Beispiel in "Das Leben der Anderen". Sogar Steven Spielberg besetze ihn in einer kleinen Rolle in seinem Kriegsdrama "Gefährten". Auch Hollywood-Kultregisseur Quentin Tarantino wollte ihn haben, aber Schönemann hat tatsächlich den Castingtermin verpasst! Seit 2014 spielt der gebürtige Rostocker die Hauptrolle in der Reihe Donnerstags-Krimi "Nord bei Nordwest", einen Tierarzt, der in seinem früheren Leben Polizist war und das Ermitteln nicht lassen kann. "Waidmanns Heil" heißt die nächste Folge, die am 18. Januar um 20.15 Uhr in Das Erste zu sehen ist. Dr. Jutta Weber, Buchautorin und Kinderärztin Dr. Jutta Webers Lebens- und Familiengeschichte ist so ungewöhnlich wie unterhaltsam. Sie ist 1964 in Meerbusch bei Düsseldorf geboren, ein Mädchen mit dunkler Haut und krausem Haar. Erst nach der Geburt war ihrer Mutter Helga, einer feierfreudigen Blondine Anfang 20, somit klar: Der Vater kann nur dieser Jamaikaner sein, denn es kamen wohl mehrere Männerbekanntschaften infrage. Helga machte Schluss mit ihrem wilden Leben, und die kleine Jutta wuchs ohne Vater, aber sehr behütet als "kleiner brauner Punkt unter all den weißen", wie sie sagt, auf. Die drei Worte "Oin, Saxofon, Jamaika" sind alles, was sie von ihrem Vater weiß. Erst Jahrzehnte später macht sich die Kinderärztin und Psychotherapeutin auf eine turbulente Suche nach ihrem Erzeuger. Unterstützt wird sie dabei von ihren eigenen Kindern und den sozialen Netzwerken. Ihr Buch "Rastavati: Wie ich meine jamaikanischen Wurzeln fand" handelt von dieser ungewöhnlichen Spurensuche. Mary Roos, Sängerin Sie kann es selbst kaum fassen, was da gerade um sie herum passiert. Aber das Gefühl gleicht einer Frischzellenkur für die "Helene Fischer aus der Bronzezeit", so wird sie liebevoll von Wolfgang Trepper genannt, mit dem sie seit drei Jahren mit dem Comedy-Programm "Nutten, Koks und frische Erdbeeren" auf Tour ist. Damit soll aber, trotz des Riesenerfolges, im März Schluss sein. Und was dann kommt, ist im Grunde noch viel größer: Mary Roos reist für das erfolgreiche Musik-TV-Format "Sing meinen Song" nach Südafrika. In der Branche kommt das einem Ritterschlag gleich. Kurz beschrieben: sehr erfolgreiche junge Musiker wie Mark Forster oder Rea Garvey werden ihre Lieder singen. "Es kommt im Moment einfach alles zu mir und ich breite die Arme aus und sage Dankeschön!", sagt die Hamburgerin bescheiden. Dabei hat sie allen Grund stolz zu sein, denn sie feiert in diesem Jahr ihr 60. Bühnenjubiläum. Und das kann man doch wirklich nicht glauben. Pascal "Pommes" Hens, ehemaliger Handballspieler Nach 18 Jahren Profikarriere hat für ihn ein neues Leben begonnen: Handballstar Pascal Hens, genannt "Pommes". Im Sommer 2017 ertönte für ihn der letzte Schlusspfiff. Bei 199 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft und über 400 Bundesligaspielen war der 2,03-Meter-Mann im Einsatz. Pascal Hens ist der Popstar unter den Handballspielern, Orientierungsfigur, Entertainer und derjenige mit "dieser" Frisur. Nach dem Ende seiner Karriere ist der Wahlhamburger nun einer der "Ewigen Helden". In diesem TV-Format treten acht ehemalige Spitzensportler in mehr als 20 Wettkämpfen gegeneinander an. Natürlich geht es um Kraft, Ausdauer und Konzentration, vor allem aber ist der unbändige Siegeswille gefragt. Im Finale küren die Topathleten dann gemeinsam den "Besten der Besten". Ganz gelassen kann Pascal Hens die Handball-Europameisterschaft, die jetzt in Kroatien startet, verfolgen, und zwar zu Hause auf dem Sofa.

Ma 15 januari 2018 | 23:30 Wer bezahlt den Osten?

Etwa 1,6 Billionen Euro sind bis jetzt in den Osten Deutschlands geflossen - für Autobahnen und Eisenbahnen, für Soziales, für die Wirtschaft. Beispiele für die Erfolge dieser historisch einmaligen Aufbauanstrengungen finden sich allerorten: Der Osten sieht inzwischen längst aus wie der Westen - und besser. Städte wie Leipzig, Dresden und Erfurt wachsen. Jena ist die Heimstatt zahlreicher "Hidden Champions". Der Südthüringer Kreis Sonneberg hat quasi Vollbeschäftigung. Es gibt fantastische, mit Milliarden aus Bundes- und Landeshaushalten sanierte Bergbaufolgelandschaften. Und doch reicht die selbst erwirtschaftete Steuerkraft überall im Osten bei weitem nicht aus: Die ostdeutschen Regionen und Kreise erwirtschaften nur zwischen 50 und 60 % ihres Finanzierungsbedarfes aus eigener Kraft, der Rest sind Transfers. Selbst die boomende Stadt Leipzig erreicht heute nur etwa die Hälfte des Gewerbesteueraufkommens der vergleichbaren Stadt Hannover. Vom vor 27 Jahren ausgegebenen Ziel der Selbstfinanzierung des Ostens sind die neuen Bundesländer weit entfernt. Der Osten wird auf lange Sicht von Transfers der reichen Regionen abhängig bleiben. Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach den Ursachen und danach, wo die Unsummen des Geldes geblieben sind, wo sie zu Aufschwung und Angleichung geführt haben und wo sich die Teilung von arm und reich einstellt. Hinzu kommt die Schuldenbremse, die sich Bund und Länder nach Jahren des Aufbaus und des Ausgebens auferlegt haben. Der Streit ums Geld wird (wieder) härter werden.

Ma 15 januari 2018 | 15:00 die nordstory

Immo Ortlepp liebt die Natur, sie ist sein Zuhause. Am Rande eines kleinen Dorfes in der Wedemark bei Hannover hat sich der passionierte Jäger und Naturfreund seinen Traum vom Leben verwirklicht. Er führt Jagdscheinanwärter zum "Grünen Abitur", gibt Seminare, präpariert Trophäen und bringt Kindern und Jugendlichen die heimische Natur nahe. Sein "Biologieunterricht zum Anfassen" ist legendär. Wer einmal bei Immo Ortlepp eine "Dschungeltour" mitgemacht hat, verwechselt nie mehr einen Hasen mit einem Kaninchen. Auf dem Waldgrundstück des ambitionierten Berufsjägers grunzen, röhren, gackern und blöcken die verschiedenen Tierarten, von frühmorgens bis zum Sonnenuntergang. Immo Ortlepp lebt mit großen und kleinen Wildschweinen, Frettchen, Hühnern, Puten, Hunden und dem zahmen Rothirschen Harry zusammen. Er kann sich ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen. Kerstin Patzschke-Schulz zeigt die unterschiedlichen Lebenswelten dieses besonderen Menschen. Das NDR Team hat den außergewöhnlichen Niedersachsen durch das Jahr begleitet. Höhepunkt dieser "nordstory" ist die Teilnahme von Immo Ortlepp an der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen und sein spektakulärer Sieg.

Zo 14 januari 2018 | 23:35 Sportclub Story

Im DFB-Pokalfinale trällert Helene Fischer in der Halbzeitpause ? und kassiert ein gellendes Pfeifkonzert. Bei Hannover 96 protestieren Fans per Stimmungsboykott gegen den Präsidenten, der den Club für ausländische Investoren öffnen will. Transfersummen explodieren, Live-Übertragungen wandern ins Pay-TV ab, und geführt wird das Ganze von einem korrupten Weltverband. Der Fußball verwandelt sich immer mehr in ein obszön-kommerzielles Theater, das radikale Ultras empört, von dem sich andere aber schon resigniert abwenden. ? Prima, dass sich der NDR diesem brisanten Thema rund um des Deutschen Lieblingssport widmet. Für die Sendezeit gibt?s allerdings die Gelbe Karte.

Vr 12 januari 2018 | 22:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Dr. Johannes Wimmer, Arzt und Moderator Er ist der Arzt, dem die NDR Zuschauer vertrauen. Seit 2013 ist Dr. Johannes Wimmer in aufklärerischer Mission unterwegs. Angefangen hat es mit einem Internet-Video-Blog. In Doktor- Johannes.de erklärt er auf humorvolle Weise Krankheiten, Symptome und medizinische Fachbegriffe. Kein Wunder, dass das Fernsehen auf ihn aufmerksam wurde. Im NDR bekam er zunächst bei "Visite" eine Kolumne und dann mit "Wissen ist die beste Medizin" und "Dr. Wimmer auf Hausbesuch" eigene Sendungen. Aufklärung und selbstständige Meinungsbildung der Patienten steht dabei für ihn immer an erster Stelle. In seinem neuesten Ratgeber "Ein Schnupfen ist kein Beinbruch" beschreibt er die Auswirkungen einer medizinisch überversorgten Gesellschaft und verrät, warum weniger Medizin oft gesünder ist. Markus Maria Profitlich, Comedian Wenn das Leben die beste Komikerschule ist, dann ist er ein Mann, der weiß, wie man den Abschluss mit Bestnote schafft. Markus Maria Profitlich hatte in seinem Leben etwa 20 Jobs. In der Schiffswerft, als Gabelstaplerfahrer, Hausmeister, Schreiner und sogar als Tiefkühlkost-Auslieferungsfahrer, ein Erfahrungsschatz, aus dem er bis heute schöpft. Seinen Durchbruch hatte er 1999 als "Erklärbär" oder schüchterner Reporter Peter Wuttke in der legendären SAT.1-"Wochenshow". Später feierte er große Erfolge mit seiner eigenen Show "Mensch Markus". Für seine Leistungen erhielt er drei Mal den Deutschen Comedypreis. Heute ist sein Leben die Bühne. Er liebt den direkten Kontakt zu seinen Fans und ist eigentlich immer auf Tour. Noch bis März ist er mit seinem aktuellen Programm "Schwer im Stress!" unterwegs. Und im Mai ist dann schon Premiere von "Schwer Verrückt!" Sven Plöger, Meteorologe und Moderator Seine Welt sind die Hochs, die Tiefs, die Kumuluswolken und immer wieder der Wind. Wenn Sven Plöger über das Wetter spricht, und das macht er leidenschaftlich, wird es zum Ereignis, zur faszinierenden Show. Kaum ein anderes Thema erhitzt die Gemüter so sehr wie das Wetter, obwohl man es ja nicht ändern kann. Sven Plöger findet übrigens "Regenwetter ist kein schlechtes Wetter" und lässt sich die Laune von ein paar Regentropfen nicht vermiesen. Der Klimaexperte und Hobby-Gleitschirmflieger hat sich jetzt dem Thema Wind intensiv gewidmet. In Das Erste läuft seine zweiteilige Dokumentation "Wo unser Wetter entsteht: Was die Winde mit sich bringen" am 15. Januar und am 22. Januar "Wo unser Wetter entsteht: Der Wind, der unser Klima macht", jeweils zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr. Sven Plöger reiste dem Wind nach oder entgegen, je nachdem woher er gerade wehte. Vom Polarkreis bis in die Sahara. Überall dorthin, wo die Winde das Wetter bestimmen: Sibirien, Marokko, Irland und Lappland. Hinnerk Schönemann, Schauspieler Er braucht nicht viel Text, er wirkt auch so! Denn Hinnerk Schönemann beherrscht ein sehr subtiles Mimenspiel. Seine Figuren haben stets eine zweite Ebene: "Meine Männer sind cool, aber sie haben auch eine Verletzlichkeit oder einen Fehler", sagt er über seine Rollen. Bekannt wurde er als herausragender Nebendarsteller wie zum Beispiel in "Das Leben der Anderen". Sogar Steven Spielberg besetze ihn in einer kleinen Rolle in seinem Kriegsdrama "Gefährten". Auch Hollywood-Kultregisseur Quentin Tarantino wollte ihn haben, aber Schönemann hat tatsächlich den Castingtermin verpasst! Seit 2014 spielt der gebürtige Rostocker die Hauptrolle in der Reihe Donnerstags-Krimi "Nord bei Nordwest", einen Tierarzt, der in seinem früheren Leben Polizist war und das Ermitteln nicht lassen kann. "Waidmanns Heil" heißt die nächste Folge, die am 18. Januar um 20.15 Uhr in Das Erste zu sehen ist. Dr. Jutta Weber, Buchautorin und Kinderärztin Dr. Jutta Webers Lebens- und Familiengeschichte ist so ungewöhnlich wie unterhaltsam. Sie ist 1964 in Meerbusch bei Düsseldorf geboren, ein Mädchen mit dunkler Haut und krausem Haar. Erst nach der Geburt war ihrer Mutter Helga, einer feierfreudigen Blondine Anfang 20, somit klar: Der Vater kann nur dieser Jamaikaner sein, denn es kamen wohl mehrere Männerbekanntschaften infrage. Helga machte Schluss mit ihrem wilden Leben, und die kleine Jutta wuchs ohne Vater, aber sehr behütet als "kleiner brauner Punkt unter all den weißen", wie sie sagt, auf. Die drei Worte "Oin, Saxofon, Jamaika" sind alles, was sie von ihrem Vater weiß. Erst Jahrzehnte später macht sich die Kinderärztin und Psychotherapeutin auf eine turbulente Suche nach ihrem Erzeuger. Unterstützt wird sie dabei von ihren eigenen Kindern und den sozialen Netzwerken. Ihr Buch "Rastavati: Wie ich meine jamaikanischen Wurzeln fand" handelt von dieser ungewöhnlichen Spurensuche. Mary Roos, Sängerin Sie kann es selbst kaum fassen, was da gerade um sie herum passiert. Aber das Gefühl gleicht einer Frischzellenkur für die "Helene Fischer aus der Bronzezeit", so wird sie liebevoll von Wolfgang Trepper genannt, mit dem sie seit drei Jahren mit dem Comedy-Programm "Nutten, Koks und frische Erdbeeren" auf Tour ist. Damit soll aber, trotz des Riesenerfolges, im März Schluss sein. Und was dann kommt, ist im Grunde noch viel größer: Mary Roos reist für das erfolgreiche Musik-TV-Format "Sing meinen Song" nach Südafrika. In der Branche kommt das einem Ritterschlag gleich. Kurz beschrieben: sehr erfolgreiche junge Musiker wie Mark Forster oder Rea Garvey werden ihre Lieder singen. "Es kommt im Moment einfach alles zu mir und ich breite die Arme aus und sage Dankeschön!", sagt die Hamburgerin bescheiden. Dabei hat sie allen Grund stolz zu sein, denn sie feiert in diesem Jahr ihr 60. Bühnenjubiläum. Und das kann man doch wirklich nicht glauben. Pascal "Pommes" Hens, ehemaliger Handballspieler Nach 18 Jahren Profikarriere hat für ihn ein neues Leben begonnen: Handballstar Pascal Hens, genannt "Pommes". Im Sommer 2017 ertönte für ihn der letzte Schlusspfiff. Bei 199 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft und über 400 Bundesligaspielen war der 2,03-Meter-Mann im Einsatz. Pascal Hens ist der Popstar unter den Handballspielern, Orientierungsfigur, Entertainer und derjenige mit "dieser" Frisur. Nach dem Ende seiner Karriere ist der Wahlhamburger nun einer der "Ewigen Helden". In diesem TV-Format treten acht ehemalige Spitzensportler in mehr als 20 Wettkämpfen gegeneinander an. Natürlich geht es um Kraft, Ausdauer und Konzentration, vor allem aber ist der unbändige Siegeswille gefragt. Im Finale küren die Topathleten dann gemeinsam den "Besten der Besten". Ganz gelassen kann Pascal Hens die Handball-Europameisterschaft, die jetzt in Kroatien startet, verfolgen, und zwar zu Hause auf dem Sofa.

Di 9 januari 2018 | 15:00 die nordstory

Hannover bietet seinen Bewohnern eine große "grüne Lunge" mit Europas größtem Stadtwald, einem der bedeutendsten Barockgärten Europas, parkähnlichen Friedhöfen und 20.000 Kleingartenparzellen. "die nordstory" erzählt besondere Geschichten aus den Grünanlagen und zeigt die Menschen, die sich um Blüten, Büsche, Bäume sowie die wilden Tiere in der Stadt kümmern. Steffen Albrecht ist Forstwirt im größten Wald Europas, der im Herzen der Großstadt Hannover liegt: der 640 Hektar großen Eilenriede. Was für ihn Arbeitsplatz ist, ist für die Hannoveraner Erholungsgebiet, Freizeitspaß und Sportgelände. Allein 300 Tonnen Müll holen der Forstwirt und seine Kollegen jedes Jahr aus dem Wald heraus. Zudem müssen sie sich um Wiesen, Wege und um den Schnitt der alten Bäume kümmern. Und das durchaus in schwindelerregender Höhe. Eine Ausnahmestellung unter Hannovers Grünflächen genießen die Herrenhäuser Gärten. Vor mehr als 300 Jahren als Lustwandelfläche angelegt und elitären Kreisen vorbehalten, ist der Garten heute international ein Besuchermagnet und gehört zu den bedeutendsten Barockgärten Europas. Gartenmeister Thomas Amelung muss mit seinem Team aus 50 Mitarbeitern den Barockgarten für die Besucher und zahlreichen Veranstaltungen herausputzen. Heinz Pyka ist Hannovers Stadtjäger. Sein Jagdrevier umfasst fast 900 Hektar, von der Leinemasch bis mitten in die City. Tiere erobern zunehmend die Stadt. Vor allem Waschbären, Marder und Füchse haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt. So muss der Jäger auch manchmal mitten in der Stadt mit seinem Gewehr auf die Jagd gehen. Auch die städtischen Friedhöfe Hannovers machen einen wesentlichen Bestandteil der "Grünen Großstadt" aus. Allein auf ihnen wachsen 30.000 Bäume. Cordula Wächter ist seit fast 20 Jahren für die städtischen Friedhöfe zuständig und kennt die Geschichten dahinter. Auf Hannovers ältestem Friedhof Engesohde erklärt sie Besuchern etwa die Friedhofskunst der vergangenen Jahrhunderte und dass heutzutage neue Bestattungsformen wie Baumgräber oder Urnengrabfelder zunehmend gefragt sind. Der Friedhof im Stadtbezirk Ricklingen hat mit seinem Grünen Andachtsraum sogar eine bundesweit einmalige Anlage.

Zo 7 januari 2018 | 20:15 Norddeutsche Wahrzeichen, die Sie kennen sollten

Eindrucksvolle Naturwunder und markante Bauten prägen Norddeutschland. Diese Wahrzeichen, von Menschenhand geschaffen oder natürlichen Ursprungs, sind weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und machen deren Heimat unverwechselbar. Was wäre denn Lübeck ohne das Holstentor, Hameln ohne den Rattenfänger und Bremen ohne den Roland? Der Film macht eine Zeitreise zu den Anfängen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Nordens. Einige sind mehrere Jahrmillionen alt, andere wurden erst in jüngster Zeit errichtet. Helgoland: An der nordwestlichen Spitze von Deutschlands einziger Hochseeinsel ragt die Lange Anna in den Himmel. Ihre Anfänge liegen immerhin 260 Millionen Jahre zurück. Nicht wesentlich jünger, aber bis heute ein Besuchermagnet, sind die Kreidefelsen auf Rügen. Der Kalkberg in Bad Segeberg lockt mit seinen Karl-May-Festspielen und Fledermaushöhlen jährlich Tausende Besucher an. Und in Mölln treibt Till Eulenspiegel seit mehr als 600 Jahren sein Unwesen und hat trotz seines hohen Alters nichts an Attraktivität eingebüßt. Bei der unterhaltsamen und kurzweiligen Reise zu den imposantesten Naturdenkmälern, kauzigsten Gestalten und berühmtesten Bauwerken in Norddeutschland werden interessante Fakten preisgegeben. So wächst die weltweit älteste Rosensorte in Hildesheim, in Göttingen steht das am meisten geküsste Mädchen der Welt und im Dodauer Forst wird eine originelle Partnervermittlung betrieben. Weitere Sehenswürdigkeiten wie die skandalträchtigen Nana-Plastiken in Hannover, der Braunschweiger Löwe oder die Seebrücke in Ahlbeck: Sämtliche Wahrzeichen blicken auf eine spannende, abwechslungsreiche und erzählenswerte Vergangenheit zurück.

Zo 7 januari 2018 | 16:50 Eine Robbe und das große Glück

Hochstimmung in dem kleinen Dorf am Meer. Der alte Tierarzt Doc Hansen heiratet Stina nach über 40 Jahren. Dem "jungen" Paar ist dabei etwas mulmig zumute. Ähnlich geht es auch dem weiteren Liebespaar: Der Tierarzt Thomas zieht mit seinen beiden Kindern Nele und Moritz aus der Stadt zu seiner großen Liebe, der Fischerin Anne. Anne erwartet ihre neue "Familie" mit einer Mischung aus Freude und Unsicherheit - ist sie es doch seit Jahren gewohnt, alleine zu leben. Tatsächlich fühlt sich die junge Frau von dem Trubel und der plötzlichen Unordnung in ihrem kleinen, idyllischen Haus etwas überfordert, und auch Thomas, der Doc Hansens Tierarztpraxis übernimmt, reagiert frustriert auf die skeptischen Blicke der Leute. Zudem beobachten die anderen Fischer Annes neues Glück sehr aufmerksam. Sie sind überzeugt, dass sie ihren Beruf schon bald wird aufgeben müssen, um sich ganz ihrer neuen Familie zu widmen - und spekulieren bereits auf ihr Boot und ihre Lieferverträge. Obwohl auch Thomas sie lieber zu Hause sehen würde, denkt Anne gar nicht daran, ihren geliebten Beruf an den Nagel zu hängen. Als Thomas dann aber eine Urlaubsvertretung in Hannover übernehmen muss, ist Anne plötzlich alleine: mit den Kindern, ihrer Robbe William, ihren beruflichen Verpflichtungen - und einem Fischerboot, das eine ebenso aufwändige wie kostspielige Reparatur nötig hat. Die Probleme scheinen Anne über den Kopf zu wachsen. Zweifel werden in ihr wach: Ging am Ende nicht doch alles ein bisschen zu schnell? Ausgerechnet in dieser Situation taucht auch noch Annes Ex-Freund Robert auf. Einst war er Annes große Liebe - bis er ihr fast das Herz brach. Trotz der Warnungen ihres besten Freundes Piet stellt Roberts plötzliches Auftauchen Annes Liebe zu Thomas auf eine harte Probe. Als Thomas die beiden bei seiner Rückkehr dann auch noch in einer vermeintlich eindeutigen Situation überrascht, scheint das gemeinsames Glück zu Ende zu sein, noch bevor es richtig begonnen hat.

Di 2 januari 2018 | 18:15 NaturNah

Harry ist ein Rothirsch und lebt in der Wedemark nördlich von Hannover. Er ist ein Findelkind und wächst bei dem Berufsjäger und Waldpädagogen Immo Ortlepp auf. Der möchte Harry zum Fährtenhirsch ausbilden. Das heißt, das Tier soll eine natürlich Spur im Wald legen, für die Ausbildung von Jagdhunden. Aber dazu muss Immo Ortlepp erst einmal das Vertrauen des Wildtieres gewinnen. Mit Wildschweinen hat der erfahrene Jäger und Naturbursche schon oft erfolgreich zusammengearbeitet, mit einem Hirsch noch nie. Nach einem Jahr wird sich zeigen, ob die Ausbildung von Harry gelungen ist. Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" begleitet Harrys Weg, vom wenige Wochen alten Hirschkalb bis zum einjährigen Spießer, und zeigt, wie es glücken kann, dass Wildtier und Mensch so weit zusammenwachsen, dass sie Seite an Seite durch den Wald gehen und gemeinsam eine Aufgabe erfüllen.

Do 28 december 2017 | 13:45 Unsere Geschichte

Treuer Wegbegleiter, Flower-Power-Mobil oder "Lastesel des Wirtschaftswunders": Der VWBulli verbindet Generationen. 2017 feiert der Kleinbus "Made in Niedersachsen" seinen 70. Geburtstag. Ob als Sammlerstück, Stilikone oder Kulturgut, der Bulli steht für Freiheit, Gemeinschaft und Lebensfreude und hat die Welt erobert. Der Film aus der Reihe "Unsere Geschichte" dokumentiert mit spektakulären Kameraluftaufnahmen, exklusiven Archivbildern und emotionalen Zeitzeugenberichten die Entwicklung vom improvisierten Hubwagen zu einem unverwechselbaren Stück deutscher Zeitgeschichte. "Es gibt kein Auto, mit dem so viele Straßen der Welt befahren wurden, wie mit dem VW-Bus", schwärmt der Globetrotter Dieter Kreutzkamp aus Hannover. Gemeinsam mit seiner Frau Juliana hat er auf drei Weltreisen und unzähligen Roadtrips mehr als eine halbe Million Kilometer abgespult. Das Ehepaar aus Hannover hat das getan, wovon viele nur träumen: Es war mit VW-Bussen der Generationen T1 bis T5 in vielen Regionen der Erde unterwegs. Die Entdeckerlust erwachte 1972: Das junge Paar stieg aus dem bürgerlichen Leben aus und fuhr über den "Hippie Trail" hinaus in die weite Welt, stilecht in einem siegellackroten T1. Aus dem Verwaltungswirt und der Erzieherin wurden mutige Entdecker: "Unser VWBulli war der Schlüssel für dieses Abenteuer. Er brachte uns in Gebiete der Wildnis, die wir sonst nicht hätten erreichen können." Die Geschichte des VW-Busses begann 1947: Bei einer Besichtigung des Werks in Wolfsburg inspizierte der niederländische Autohändler Ben Pon einen improvisierten Hubwagen, den die Arbeiter ausschließlich für den werksinternen Transport nutzten. Der simple Plattenwagen diente Pon als Inspiration. Der Kaufmann erkannte eine Marktlücke und fertigte eine Skizze an, aus der wenig später der weltweit erste Bulli entstanden ist. Eine Revolution in der Automobilbranche. Anfang der 1950er-Jahre wurde der T1 schließlich zum Symbol des deutschen Wirtschaftswunders. "Er war ein wichtiger Begleiter der jungen Bundesrepublik", sagt Thomas Schwark, Direktor des Historischen Museums Hannover. Ob Handwerker oder Gemüsehändler, im Nachkriegsdeutschland wurden Transporter gebraucht. Und der Bulli entpuppte sich als das ideale Raumwunder. 1956 wurde für die Produktion des Bullis ein Werk in Hannover-Stöcken gebaut. Von hier aus trat das VW-Transportfahrzeug einen farbenfrohen Siegeszug um die Welt an. Die Bilanz: sechs Generationen, zwölf Millionen verkaufte Fahrzeuge und Millionen Liebhaber auf der ganzen Welt. Das Kultauto steht heutzutage für Freiheit, Gemeinschaft und Lebensfreude. Auf dem Midsummer Bulli Festival Fehmarn feiert die VW-Bus-Szene ihren Lieblingstransporter. Mehr als 1.000 Fahrzeuge rollen hier im "Konvoi der guten Laune" über die Insel. Mittendrin sind Susanne Schmechel und Ralf Fahr. Die Pfälzer sind mehr als 800 Kilometer in den Norden gefahren, um auf Fehmarn dabei zu sein. Die Mischung aus Sonne, Meer und einer Prise Woodstock hat rund 40.000 Besucher angelockt. Es ist eines der größten VW-Bus-Treffen der Welt. Viele Teilnehmer kommen eigens aus dem Ausland nach Schleswig-Holstein angereist. Die Leidenschaft für den VW-Bus verbindet Generationen. Die Besucher wetteifern um den Preis für das schönste, individuellste oder "hippiegste" Modell. Die Juroren Herbert Weyer und Roland Hannibal vom VW-Bus-Stammtisch Hamburg inspizieren das Gelände nach den attraktivsten Bullis. Eine schöne Karrosserie allein reicht dabei nicht aus. Hannover-Linden: VW-Bus-Oldtimer sind ein teures Hobby, vor allem, wenn man Wert auf eine originalgetreue Restaurierung legt. Hier in der Werkstatt bereiten Spezialisten mit Fachwissen und viel Liebe zum Detail marode Bullis von Hand wieder auf. Kostenpunkt: einige Zehntausend Euro. Geschäftsmann Michael Ebach bringt bereits seinen zweiten Bulli-Oldtimer zu dem Technikhistoriker Gerolf Thienel und seinem Team. Sein T1-Pritschenwagen von 1960 erstrahlt mittlerweile wieder im alten Glanz. Zwei Jahre lang wird das Fahrzeug hier schon restauriert. Auf manche Originalteile muss das Team viele Monate warten. Zum Service der kostspieligen Wiederaufbereitung gehört auch, dass Ebach die Möglichkeit hat, bei allen wichtigen Anbauten dabei zu sein, Fragen zu stellen und die Fortschritte bei seinem Bulli hautnah mitzuerleben.

Ma 25 december 2017 | 19:10 Vanille, Zimt und Mandelsplitter ? Weihnachtsbäckerei in Europa

Weihnachten ohne Plätzchen, das mag sich niemand vorstellen. Vor allem für Kinder ist das gemeinsame Backen eines der Highlights im Advent. Aber auch die Erwachsenen lieben das Plätzchenbacken. Jede Region, jedes Land hat eigene Zutaten und Spezialitäten. Filmemacherin Anita Lackenberger begibt sich auf die Suche nach den "Weihnachtsklassikern" in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dabei macht sie auch Abstecher nach Tschechien und Italien. Der Trend zu Regionalem und Saisonalem, zu Tradition und Selbstgemachtem hat auch das Backen erfasst. Die Wiederentdeckung von "Omas Rezepten" bringt die Generationen zusammen und Köstlichkeiten wie Vanillekipferl, Zimtsterne und Nusskrapferl auf den Tisch. In einer Schweizer Backstube geht Anita Lackenberger dem Geheimnis der echten "Zimtsterne" nach. In Trient verfeinern die Bäckereien ihre Weihnachtskekse mit der Schale und dem Saft von Zitronen und Orangen und machen diese dadurch erst so richtig fruchtig. In Friaul hingegen lebt die Habsburger-Monarchie noch in den Keksrezepten weiter: Teure Gewürze, kandierte Früchte und vor allem viel Schokolade kommen hier zum Einsatz. Auch Prag kann ? als alte Monarchie-Stadt ? auf eine reichhaltige Weihnachtskeks-Tradition zurückgreifen, wenn etwa die "Bärenpratzen" mit viel Zimt und Nelken im Teig jede Weihnachtsküche zum Duften bringen. In Niederösterreich werden Mürbeteigkekse reich verziert, in Tirol mit selbst gemachter Marmelade veredelt, und aus Wien kommen die Vanillekipferln ? die absoluten Lieblingsplätzchen der Österreicher. Welche Kunstwerke man mit schlichtem Buttermürbteig zaubern kann, beweisen die Profi ? und Hobbybäcker in Hannover. Hier fand auch das Wort "Keks" erstmals Eingang in die deutsche Sprache und den Duden. Die Wurzeln für dieses "neue" deutsche Wort kommen vom englischen "cakes" und wurden im ersten Dudeneintrag in der Einzahl Keek und im Plural Keeks genannt.

Vr 22 december 2017 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Ralf Schmitz, Comedian Dieser Mann steht ständig unter Strom! Ob auf der Bühne, als Moderator oder Schauspieler, bei Ralf Schmitz scheint sich die Erde immer ein bisschen schneller zu drehen. Er redet nicht nur schnell, er denkt auch schnell. Der gebürtige Leverkusener hat seine künstlerischen Wurzeln beim Impro-Theater und liebt es deshalb bis heute, spontanen Assoziationen zu folgen. Wenn er mit seinem mittlerweile sechsten Live-Programm die Hallen der Republik bespaßt, darf sein Publikum nicht zimperlich sein. Die Menschen werden liebevoll von ihm veralbert, müssen mit ihm auf die Bühne und für seine Improvisationen herhalten. So ist jeder Abend gewissermaßen ein Unikat und niemals vorhersehbar. Sein neuestes Lach-Werk heißt "Schmitzenklasse", und der 43-Jährige nimmt sein Publikum mit auf eine kleine Zeitreise: zurück in die ... Schulzeit! Es geht um verrückte Lehrer, schlechte Noten und unappetitliche Pausenbrote. Ab Januar 2018 geht seine ganz spezielle Klassenfahrt weiter, mit Halt am 9. März in Lübeck und am 10. März in Hamburg. Alexander Herrmann, Spitzenkoch Mit seinen Auftritten bei "Kerners Köche", "Die Küchenschlacht" und "The Taste" gehört er zu den beliebtesten Fernsehköchen Deutschlands. Dazu tragen natürlich auch sein Charme und das sympathisch gerollte fränkische "R" bei. Wie er jedoch all seine Aktivitäten zeitlich bewältigt, ist ein Rätsel, denn auch sein Tag hat nur 24 Stunden. Er ist seit 2008 Sternekoch, Chef von vier Restaurants, betreibt ein Gourmetzelt und eine Kochschule und veröffentlicht mit hoher Schlagzahl ein Kochbuch nach dem anderen. Dabei steht immer eine Sache über allem: Alexander Herrmann will Wissen vermitteln, ohne ein Oberlehrer zu sein. Dabei ist sich der Sternekoch nicht zu schade, das Rezept für die perfekte Frikadelle oder, wie er sie nennt, "Fleischpflanzerl" zu verraten und seinen Trick, wie garantiert jedes Steak gelingt. All dieses Wissen bringt der Koch-Entertainer jetzt auf die Bühne. Im Januar 2018 geht er mit seinem Bühnenprogramm "Schnell mal was Gutes ? Die Koch-Late-Night-Show!" durch über 40 Städte auf Deutschlandtournee. Mimi Fiedler, Schauspielerin Mimi Fiedler ist, wie sie selbst von sich sagt, ein "Tischfeuerwerk, aus dem Konfetti rauskommt" und damit hat sie sich selbst schon perfekt erklärt. Sie ist ein Streichholz, das an beiden Enden brennt. Ihr Talent setzt sie in unterschiedlichsten TV-Formen ein, als Kriminaltechnikerin im Stuttgarter "Tatort" genauso wie als "Rabenmutter" im gleichnamigen Comedy-Format. Mit dem war sie gerade erst für den Deutschen Comedypreis nominiert. Dass sie eine gute Stimme hat, konnte sie in der Musik-Casting-Show "It Takes 2" zeigen. Gleich zweimal hat sie sich für den "Playboy" ausgezogen, und immer wieder ist sie in den Schlagzeilen des Boulevards zu sehen, erst frisch getrennt von Bernhard Bettermann und kurz danach frisch verliebt mit TV-Produzent Otto Steiner. Mimi Fiedler hält viele Töpfe am Kochen. Nun will sie die Comedy-Schiene ausbauen und ihr eigenes Bühnenprogramm entwickeln. Zusammen mit Schauspielerin Janine Kunze ("Heldt") wird sie sich im nächsten Jahr über die Männerwelt auslassen. Schließlich hat sie ja einige Erfahrungen gesammelt, und die will sie nun humorvoll auf die Bühne bringen. Also Männer, bitte anschnallen, die Konfettikanone ist geladen! Stella Deetjen, Entwicklungshelferin Am 25. April 2015 erschütterte ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7,8 Nepal, 90 Sekunden lang wüteten verheerende Erdstöße, mindestens 9.000 Menschen starben und 800.000 Häuser wurden zerstört. Stella Deetjen, die sich mit ihrer Organisation Back to Life seit neun Jahren in Nepal engagiert, war während der Katastrophe in Deutschland. Zum Glück, denn hier konnte sie sofort Spenden für die Ersthilfe und den Wiederaufbau sammeln, unter anderem auch bei "Tietjen und Bommes". Jetzt, knapp zwei Jahre später, berichtet sie darüber, wie das Geld vor Ort eingesetzt wird. Sechs Schulen hat sie wieder errichtet, vier weitere sind noch im Bau. Und das sind nur die neuen Projekte. Eines ihrer erfolgreichsten Projekte bisher sind die Geburtshäuser in den entlegendsten Regionen Nepals. Hier wurden geschützt und sicher bereits 500 Babys geboren, erst kürzlich das erste Mal Zwillinge. Stella Deetjen ist unermüdlich in ihrem Streben, den Menschen etwas Gutes zu tun. Das bleibt auch an höchster Stelle nicht unbemerkt: Im letzten Jahr wurde sie von Papst Franziskus in Rom empfangen. Im Juni 2017 ist ihre Biografie "Unberührbar ? mein Leben unter den Bettlern von Benares" als Taschenbuch erschienen. Thimon von Berlepsch, Magier Seine Fähigkeiten sind begnadet. Schon in seiner Jugend auf dem Familienstammsitz Schloss Berlepsch in Hessen hat der Adelsspross das Zaubern erlernt und bis heute zur Perfektion gebracht. Mit seinem Bühnenprogramm "Der Magier" hat er große Säle gefüllt und viele Zuschauerinnen und Zuschauer begeistert. In letzter Zeit widmet er sich immer mehr der Hypnose, dem Zaubern mit und durch Gedanken. Höhenangst, schlechte Schulnoten, Eifersucht, all das vermag er erfolgreich durch seine Kunst "verändern". Er steigt in das Unterbewusstsein der Menschen ein und führt ihre Gedanken in ungewohnte Richtung. Nicht jeder lässt sich gerne darauf ein, und doch haben seine Hypnoseseminare enormen Zulauf. Der "Salonmagie" ist er dennoch treu geblieben und übt sie in kleinen exklusiven und "geheimen" Kreisen aus. In seinem sogenannten "Secret Circle", den er im Soho-Haus Berlin abhält, lassen sich seine Gäste verzaubern. Viele Jahre ist er durch die Welt gereist, in Indien hat ihn besonders das Thema Meditation beschäftigt, in seinen Augen nichts anderes als Selbsthypnose. Mal sehen, womit er dieses Mal verblüfft. Stefan Temmingh, Blockflötist Es weihnachtet, die Blockflöten kommen zum Einsatz! Das Üben und Malträtieren der Elternohren und Nachbarn in den letzten Monaten muss sich doch am Ende lohnen! "Es gibt viele Leute, die sind durch die Blockflöte traumatisiert worden", sagt sogar Stefan Temmingh, einer der Besten seines Fachs und ECHO Klassik-Preisträger als bester Instrumentalist. Das wohl älteste Instrument der Welt ist für ihn auch das schönste. Als der Südafrikaner mit sechs Jahren das erste Mal eine Plastikblockflöte in Händen hielt, war es Liebe auf den ersten Blick. Andere Kinder wechselten irgendwann das Instrument oder hörten ganz auf mit der Musik. "Der Unterschied bei mir ist nur, dass ich eben weitergemacht habe", sagt Stefan Temmingh. Obwohl die Blockflöte schon seit dem 18. Jahrhundert aus allen Sinfonieorchestern verschwunden ist, bleibt sie für ihn das Instrument schlechthin. Mit 19 Jahren entschied er sich, sein Heimatland zu verlassen und sein Glück in Deutschland zu suchen. Hier fand er einen der besten Lehrer und stieg so zur Weltelite der Blockflötenvirtuosen auf. Gerade erst hat der Barockfan eine neue CD mit allen sechs Vivaldi- Konzerten aufgenommen. In der Sendung wird er zeigen, was man alles aus einer Flöte herausholen kann. Und er bringt ein paar Instrumente aus seiner Sammlung mit. Michael Lott, Schauspieler

Zo 17 december 2017 | 21:45 Bundesliga am Sonntag

Aktuelle und ausführliche Berichte von den Sonntagsspielen in der Fußball-Bundesliga: Hannover 96 ? Bayer 04 Leverkusen RB Leipzig ? Hertha BSC

Zo 17 december 2017 | 15:25 Hannover 96 - Bayer Leverkusen

Bundesliga 2017-2018

Zo 10 december 2017 | 22:50 Sportclub

Gäste im Studio: Horst Heldt, Sportchef Hannover 96 Geht er zum 1. FC Köln oder bleibt er doch bei Hannover 96? Um diese Frage drehte sich zuletzt alles beim Bundesligisten Hannover 96. Ein möglicher Vereinswechsel des Fußballmanagers ist jetzt vom Tisch. Horst Heldt berichtet, wie er die Wechselposse erlebt und welche Ziele er nun mit Hannover 96 hat. Mario Rodwald, Kitesurfer Der Kitesurf-Europameister ist rund um den Globus unterwegs. Auf einer Reise nach Indonesien kann er nur im Schutzanzug kiten, denn das Wasser dort gleicht einer Mülldeponie. Zurück im Norden stellt Mario Rodwald fest, dass auch die norddeutschen Küsten vom Plastikmüll immer stärker betroffen sind. Er engagiert sich im Kampf gegen die Verschmutzung der Meere. Die weiteren Themen der Sendung: Fußball-Bundesliga Hannover 96 ? TSG 1899 Hoffenheim Borussia Dortmund ? SV Werder Bremen Hamburger SV ? VfL Wolfsburg 2. Bundesliga FC St. Pauli ? MSV Duisburg Die Handball-Weltmeisterschaft der Frauen: Achtelfinale

Ma 4 december 2017 | 18:25 Bayern Munchen - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Ma 4 december 2017 | 15:00 die nordstory

Die unberechenbare Nordsee direkt vor der Haustür, mehr als 15 Mal im Jahr wird das Land, auf dem man lebt und arbeitet, überflutet. Alltag auf einer Hallig. Das halten nicht viele Menschen aus. In den letzten Jahren drohte die Einwohnerzahl der Hallig Hooge, immerhin die zweitgrößte Hallig im Wattenmeer, unter 100 zu fallen. Die Abwanderung stoppen und Neubürger gewinnen ist eine Herkulesaufgabe für die kleine Gemeinde. Bürgermeister Matthias Piepgras verfasste kurzentschlossen ein Konzept, um den demografischen Wandel umzukehren. Zehn Jahre später: Immer mehr junge Menschen zieht es auf die Hallig. Thorsten Junker und seine Frau Corinna haben in ihrer Heimat Ostwestfalen/Lippe alle Zelte abgebrochen, um mit ihren beiden kleinen Kindern auf Hooge zu leben. Thorsten wird der neue Hafenmeister, Corinna verkauft Andenken an Touristen. Ein paar Monate gab es keinen Kaufmann auf Hooge. Lars Sönnichsen erfährt davon. Mitten im Winter kommt der junge Mann auf die Hallig; noch weiß er nicht, ob er es hier aushalten kann. Aber er will bleiben und ein neues Leben beginnen. Paul Rusch und Viola Passavanti sind knapp über 20. Sie haben sich auf Hooge während ihrer Arbeit für die Schutzstation Wattenmeer ineinander verliebt. Jetzt leben sie gemeinsam ihren Traum. Paul will als Küstenschützer in die Lehre gehen. Ein harter Job. Phillip Klose ist nur ein paar Jahre älter. Er hat sich mit seiner Freundin in Hannover zerstritten und dann spontan als Beikoch auf Hooge angeheuert. Jetzt träumt er vom eigenen Lokal mitten im Wattenmeer! "Jeder junge Mensch zieht einen anderen jungen Menschen auf die Hallig", sagt Piepgras. Seine jahrelange Arbeit trägt Früchte: Wohnraum, Arbeit, soziale Kontakte, wichtige Säulen seines Konzeptes. Doch werden die jungen Leute auch alle auf Hooge bleiben? Wird Kaufmann Lars den Hallig-Laden wieder in Schwung bringen und davon leben können? Kann Abiturient Paul die harte Arbeit am Deich tatsächlich zu seinem Hauptberuf machen? Wird der junge Beikoch Phillip sich irgendwann wieder ins Großstadtleben stürzen? "Wer länger bleibt als ein Jahr, hat es meistens geschafft", weiß Bürgermeister Piepgras. Doch diese jungen Menschen stehen erst am Anfang ihres Halliglebens.

Zo 3 december 2017 | 23:35 Sportclub Story

Im DFB-Pokalfinale trällert Helene Fischer in der Halbzeitpause ? und kassiert ein gellendes Pfeifkonzert. Bei Hannover 96 protestieren Fans per Stimmungsboykott gegen den Präsidenten, der den Club für ausländische Investoren öffnen will. Transfersummen explodieren, Live-Übertragungen wandern ins Pay-TV ab, und geführt wird das Ganze von einem korrupten Weltverband. Der Fußball verwandelt sich immer mehr in ein obszön-kommerzielles Theater, das radikale Ultras empört, von dem sich andere aber schon resigniert abwenden. ? Prima, dass sich der NDR diesem brisanten Thema rund um des Deutschen Lieblingssport widmet. Für die Sendezeit gibt?s allerdings die Gelbe Karte.

Zo 3 december 2017 | 20:15 Expeditionen ins Tierreich XXL

Niedersachsen ist nicht nur das größte Bundesland in Norddeutschland, besonders groß sind hier auch die Artenvielfalt und die Natur. Kein anderer Teil Deutschlands vereint so viele unterschiedliche Landschaften und Naturschätze wie Niedersachsen, hat so viel Abwechslung zu bieten, vom Wattenmeer an der Nordseeküste, über die Wiesen und Moore bis hin zur Berglandschaft. Niedersachsen beginnt in Ostfriesland, wo das Wattenmeer auf die kilometerlangen Sandstände trifft. Weiter im Landesinneren liegt im Oldenburger Land der Hasbruch, ein Urwald, in dem die alten Eichen teilweise schon über 1.000 Jahre stehen. Hier finden die seltenen Schwarzspechte genügend Lebensraum und Nahrung. In der Nähe von Osnabrück finden Feuersalamander und Erdkröten reichlich Platz um in den naturnahen Bächen zu laichen. Ein eher ungewöhnliches Bild liefert dagegen das Emsland. Riesige Schiffe bewegen sich auf ihrem Weg von der Meyer Werft in Papenburg in die Weltmeere durch die schmale Ems. An einem Nebenarm der Ems ist es dagegen deutlich ruhiger. Hier lebt der Biber, das größte Nagetier Europas. Von all dem bekommt eine junge Fuchsfamilie noch nichts mit. In der Stille ihrer Höhle hat eine junge Fähe sechs Welpen zur Welt gebracht. In den nächsten Monaten muss sie die Kleinen an ein Leben in der Wildnis gewöhnen. Zwischen Celle und Munster, Uelzen und Winsen liegt der Naturpark Südheide, mehr als doppelt so groß wie Hannover. Dort sind die klaren Bäche von seltenen Tieren wie dem Fischotter oder dem Schwarzstorch bewohnt. Denn in dem sauberen Wasser können viele Fische und Muscheln überleben, die in anderen Regionen deutlich seltener geworden sind. Etwa 30 Kilometer nordöstlich der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover liegt das Steinhuder Meer. Dort führen die Haubentaucher während der Paarungszeit ihren sogenannten "Pinguintanz" auf. Aus allen Teilen Niedersachsens kommen im Sommer Badegäste und Segler an die Ufer des Steinhuder Meers. Im Süden Niedersachsens liegt das Weserbergland. Wo Werra und Fulda zusammenfließen, bildet sich die Weser. In einem stillgelegten Steinbruch, fernab der kleinen Städte der Weserrenaissance, zieht ein Uhu-Paar seine beiden Küken groß. Im Solling dagegen brütet eine deutlich kleinere Eulenart, der Sperlingskauz. Er ist kaum größer als seine Beutetiere. Seine Küken haben gute Überlebenschancen, denn seine Nahrung besteht vor allem aus Singvögeln. Somit sind Sperlingskauze bei der Jagd nicht von guten Mäusejahren abhängig. Im Harz wird es langsam herbstlich. Hier versucht ein Luchsweibchen, seinen Wurf durch den Winter zu bringen. Ein großer Erfolg für den Naturschutz in dieser Region ist es, dass die scheue Wildkatze hier überhaupt Nachwuchs zur Welt bringt. Nach der Brunft der majestätischen Rothirsche setzt der erste Schnee ein. Kurze Zeit später sind aus den Bäumen der Bergwälder bizarre Gestalten geworden. Hier geht der Film über ein Jahr in Niedersachsen zu Ende.

Zo 3 december 2017 | 13:15 Bayern Munchen - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Zo 3 december 2017 | 11:30 Die Stimme der Mädchen

Der Mädchenchor Hannover ist ein international renommierter Chor, der musikalische Werke von der Renaissance bis in die Gegenwart aufführt. Bereits seit 18 Jahren wird der Chor von Professorin Gudrun Schröfel geleitet, seit dem Frühjahr 2017 gemeinsam mit Andreas Felber. Der Mädchenchor Hannover ist bereits mit einer Reihe von Preisen auch bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet worden. Die Dokumentation zeigt, wie die Gesangskarrieren der Chormitglieder schon im Alter von sechs Jahren beim Vorsingen beginnen. Nur die Besten schaffen es in den Chor. Der Film begleitet die älteren Chormädchen auf ihrer Konzertreise nach Japan und zeigt eindrucksvoll, wie auch hier so fern der Heimat die Stimmen der Mädchen das Publikum begeistern. Ihre enge Gemeinschaft wird den Mädchen einmal im Jahr bei der Singfreizeit besonders bewusst. In Frenswegen in der Nähe der niederländischen Grenze steht ein altes Kloster. Hier findet die Singfreizeit nach einem streng geregelten Tagesablauf statt. Aufstehen um 7.00 Uhr, erste Probe um 9.00 Uhr, Mittagessen um 12.00 Uhr, zweite Probe um 14.00 Uhr. Und das an acht Tagen ohne Pause. Trotzdem freuen sich die Mädchen schon ein halbes Jahr vorher auf diese Freizeit. Aber hier fließen auch viele Tränen. Denn Frenswegen heißt auch Abschied nehmen. In diesem Jahr verlassen acht Mädchen nach zehn Jahren Zugehörigkeit den Chor, weil sie nach bestandenem Abitur ihr Studium beginnen. Eines ist klar: Nach einer so langen Zeit im Chor gehen die Mädchen nicht, ohne sich etwas ganz Besonderes für den Abschlussabend einfallen zu lassen. Die Dokumentation zeichnet ein berührendes Porträt einer eingeschworenen Gemeinschaft, die auf der Bühne mit ihren Stimmen jedes Publikum verzaubert.

Za 2 december 2017 | 18:16 Bayern Munchen - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Za 2 december 2017 | 15:25 Bayern Munchen - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Wo 29 november 2017 | 22:15 Deutscher Zukunftspreis 2017

Der mit 250 000 Euro dotierte "Deutsche Zukunftspreis ? Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation" wird für zukunftsweisende Ideen vergeben, die zur Marktreife entwickelt werden. Die drei nominierten Teams und ihre Arbeiten werden in ausführlichen Filmbeiträgen und Interviews vorgestellt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht die hochrangige Auszeichnung an das Siegerteam. Moderiert wird die Sendung von Dirk Steffens. Der Preis wird in diesem Jahr zum 21. Mal verliehen. Von Beginn an, seit 1997, ist das ZDF als Medienpartner dabei. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr das "Kraftwerk Berlin". Die nominierten Arbeiten beschäftigen sich mit Themen wie sensiblen, selbstlernenden Robotern, neuartigen und funktionalen Handprothesen und einer 3-D-Visualisierung von Bildern aus dem menschlichen Körper. "Mittelpunkt Mensch - Roboterassistenten für eine leichtere Zukunft" Prof. Dr. - Ing. Sami Haddadin (Sprecher) Leibniz Universität Hannover Dr. med. (Univ. Debrecen) Simon Haddadin FRANKA EMIKA GmbH, München Dipl. - Inf. (FH) Sven Parusel FRANKA EMIKA GmbH, München "Anatomie trifft Kino - Cinematic Rendering" Dr. rer. nat. Dipl. - Inf. (Univ.) Klaus Dieter Engel (Sprecher) Siemens Healthineers - Siemens Healthcare GmbH, Erlangen Prof. Dr. med. Franz A. Fellner Kepler Universitätsklinikum GmbH, Linz Dr. - Ing. Robert Schneider Siemens Healthineers - Siemens Healthcare GmbH, Erlangen "Helfende Hände - maßgeschneiderte Hightech-Prothesen" Dr. - Ing. Stefan Schulz (Sprecher) Dipl. - Ing. Adrian Andres Matthias Baßler, M.Sc. Alle drei Vincent Systems GmbH, Karlsruhe

Wo 29 november 2017 | 00:45 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Kaya Yanar, Comedian Eigentlich ist Kaya Yanar ein ausgeglichener und sehr sympathischer Zeitgenosse. Doch mit Mitte 40 kann man ja auch mal ausrasten, sagt er sich. Zugegeben, er übt noch, deshalb heißt sein neues Programm auch "AUSRASTEN! für Anfänger". Warum das erst jetzt geschieht, ist leicht erklärt: "Als Zehnjähriger freust du dich auf die große weite Welt, als 20- Jähriger hat man schon ein paar Deppen kennengelernt, als 30- Jähriger denkt man: Ok, nicht alles super hier, aber man kommt klar. Und als 40-Jähriger: Oh Gott! Das kann doch so nicht weitergehen!" Ob Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger, alte Leute, junge Leute, Kinder, Babys, TV-Sender, Ausländer, Inländer, öffentliche Toiletten, alles bringt den Deutsch-Türken auf die Palme. Mit seinem "Ethno-Humor" erobert er mittlerweile seit 20 Jahren die Comedy-Bühnen. Sein Lieblingsspruch "Was guckst du?!" ist Kult. Und das nicht nur in Deutschland: Er trat schon in Singapur, in Hong Kong und Spanien auf. In seiner Schweizer Wahlheimat hat er für die Eidgenossen sogar extra ein eigenes Programm geschrieben. Martin Rütter, Hundetrainer Er ist so etwas wie die Supernanny der Hundehalter und wird gerufen, um in besonders verzwickten Fällen die Harmonie zwischen Mensch und Tier wiederherzustellen. Martin Rütter ist der "Hundepapst", der Hundeflüsterer, der Übersetzer, wie er sich am liebsten nennt. Häufig liegt es an der Kommunikation zwischen Hund und Halter, wenn es zu Problemen kommt. Martin Rütter engagiert sich für gewaltfreie und am Hund orientierte Erziehungsmethoden und betreibt inzwischen rund 100 Hundeschulen in Deutschland. Durch die TV-Serie "Der Hundeprofi" ist der 47-Jährige zum Medienstar geworden. Für die Reportagereihe "Der Hundeprofi unterwegs" begleitet er ungewöhnliche Hund und Haltergespanne. Darunter die gehbehinderte Bergsteigerin Jacqueline Fritz, mit der er einen 2000er erklimmt, natürlich mit ihrem und seinem Hund im Schlepptau. In seinem vierten Bühnenprogramm übernimmt Martin Rütter, gewohnt witzig und kumpelhaft, die Rolle des Anwalts der Hunde, denn meistens liegt das Problem beim Ausbüxen, an der Leine ziehen und Joggern nachjagen am anderen Ende der Leine. Michael Patrick Kelly, Sänger und Musiker Vom Teeniestar zum Mönch und als Rockmusiker zurück zur Musik: So lässt sich das Leben der letzten 30 Jahre von Michael Patrick Kelly sehr verkürzt zusammenfassen. Als "Paddy" stand er 25 Jahre lang mit seinen Geschwistern auf der Bühne und mauserte sich damals zum kreativen Tonangeber der Folk-Familie. Mit "Angel" schrieb er einen der größten Hits der Kelly Family, die insgesamt über 20 Millionen Tonträger verkauften und knapp 50 Mal mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden. 2004 kam nach einer Sinnkrise die Zäsur: Er verließ die Band, wendete sich dem Glauben zu und lebte sechs Jahre lang in einer Zehn-Quadratmeter-Zelle in einem französischen Kloster. Bei den Mönchen studierte er Philosophie und Theologie, arbeitete in der Wäscherei und führte die Mülltrennung ein. Nach sechs Jahren Klosterleben stellte er fest, dass er ewige Keuschheit nicht schwören mag und Musik seine Berufung ist. So kehrt er mit seinem Geburtsnamen Michael Patrick sehr erfolgreich ins Musikbusiness zurück. In seinem aktuellen FolkPop-Rock-Album befasst er sich mit Identität und allen Facetten, die dazu gehören. Den Titelsong "ID" wird er in der Sendung "unplugged" präsentieren. Ulrich Walter, Astronaut und Bestsellerautor Er hat unseren Planeten so gesehen, wie ihn nur sehr, sehr wenige Menschen zu Gesicht bekommen, nämlich von ganz weit oben aus dem Weltall. Ulrich Walter brach im April 1993 mit sechs anderen Astronauten an Bord des "Columbia"- Shuttles zu seiner Weltraummission auf. Zehn Tage lang führte der Diplom-Physiker rund 90 Experimente in den Sparten Biologie und Materialwissenschaften durch, bevor er wieder wohlbehalten auf der Erde landete. Damit gehört Ulrich Walter zu den elf Deutschen, die es ins Weltall geschafft haben. Heute leitet der 63-Jährige den Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der Technischen Universität München. In seinem aktuellen Buch "Höllenritt durch Raum und Zeit" widmet sich der Bestsellerautor der Faszination Raumfahrt: Wie essen und schlafen Astronauten auf der Raumstation? Wie gehen sie auf Toilette? Und ist Sex im Weltall möglich? Diese und andere Fragen beantwortet der Weltraumkenner mit Sachverstand und Augenzwinkern. Packende Raumfahrt aus erster Hand. Rebecca Immanuel, Schauspielerin Die Rolle der frechen und wortgewandten Anwältin Sandra Starck schien der Schauspielerin wie auf den Leib geschneidert. Mit ihr feierte sie vor 15 Jahren ihren TV-Durchbruch an der Seite ihres Kollegen Christoph M. Orth in der Anwaltsserie "Edel & Starck". Nach einer persönlichen Auszeit, die die Wahlberlinerin nutzte, um sich lang gehegte Träume zu erfüllen, ist Rebecca Immanuel seit einiger Zeit wieder erfolgreich zurück auf den TV-Bildschirmen. Seit zwei Jahren ist sie in einer Filmrolle zu sehen, die ihr tatsächlich auf den Leib geschrieben wurde. Als Vera Mundt begeistert die 47-Jährige ihr Publikum in der ARD-Reihe "Die Eifelpraxis". Darin wagt sie als alleinerziehende Versorgungsassistentin einen beruflichen Neuanfang und zieht mit ihren beiden Kindern von Berlin in die Eifel. Im wahren Leben allerdings zieht sie ein Leben mit Mann und Kind in der Großstadt dem Leben auf dem Land vor. Michaela May, Schauspielerin Sie war schon Kommissarin, Richterin, Psychotherapeutin, alleinerziehende Mutter, Massenmörderin, Hexe: Ihre Karriere als Schauspielerin begann vor 55 Jahren und wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem AdolfGrimme-Preis gekrönt. Mit gerade mal elf Jahren avancierte Michaela May zum Kinderstar, spielte in "Onkel Toms Hütte" neben O.W. Fischer und in "Heidi" neben Gustav Knuth. Nach ihrem Examen als staatlich geprüfte Erzieherin nahm die gebürtige Bayerin ihre bewusst auf Eis gelegte Schauspielkarriere wieder auf und landete mit Helmut Dietls "Münchner Geschichten", "Monaco Franze" und "Kir Royal" direkt die nächsten Publikumserfolge. Auch an der Seite ihres Kollegen Edgar Selge sorgte sie als Kommissarin Jo Obermaier im "Polizeiruf 110" jahrelang für Top-Einschaltquoten. Jetzt sind gleich zwei Filme mit Michaela May in einer Mutterrolle zu sehen. Passt, denn sie selbst hat zwei Töchter und ist seit fast zwei Jahren sogar stolze Großmutter. Michaela May wurde in diesem Jahr 65, mag aber nicht in das allgemeine "Altersgeheul" einstimmen. Sie ist in zweiter Ehe glücklich mit Regisseur Bernd Schadewald verheiratet, lebt in München, liebt das "Garteln" und entspannt seit mehr als 20 Jahren mit Yoga. Eine Frau mitten im Leben. Sophie Rosentreter, Demenzbotschafterin Eine Frau mit Herz, deren Leben kaum gegensätzlicher verlaufen sein könnte: Nach einer erfolgreichen Karriere als Model und MTV-Moderatorin, tauschte Sophie Rosentreter die schillernde Medienwelt gegen die Arbeit mit demenzkranken Menschen in Pflegeheimen. Im Jahr 2000 erkrankte ihre Großmutter Ilse an Demenz. Nachdem die Enkelin sie neun Jahre lang bis in den Tod gepflegt hat, hängte sie ihre TV-Karriere an den Nagel und gründete das Unternehmen Ilses weite Welt. Seitdem dreht Sophie Rosentreter Filme für Menschen mit Demenz, entwickelt das passende Begleitmaterial, hält Vorträge und bietet Unterstützung. Dabei liegt ihr besonders die Aufklärung aller Betroffenen am Herzen. Zu ihnen gehören nämlich nicht nur die Erkrankten, zurzeit sind es 1,6 Millionen in Deutschland, ihre Angehörigen und die Pflegenden, sondern die ganze Gesellschaft. Seit Oktober arbeitet die Hamburgerin deshalb als Botschafterin der Kampagne "Pflegeleicht" und schafft es damit, ein weiteres Mal die Öffentlichkeit für das Thema Demenz zu sensibilisieren. Dabei hilft auch ihr neuestes ehrenamtliches Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Image des Alters aufzubessern. Hierfür betreibt die 41-Jährige einen eigenen YouTube-Kanal und berichtet auf humorvolle, aber auch emotionale Weise über Themen wie Alter und Pflege.

Zo 26 november 2017 | 01:45 Die NDR Quizshow

Am 20. November 2017, dem Internationalen Tag des Kinderrechts, begehen die Vereinten Nationen den Weltkindertag, der zu unterschiedlichen Daten in verschiedenen Ländern stattfindet. Aus diesem Grund treten in dieser Ausgabe fünf plietsche norddeutsche Fünftklässler im Wettstreit um die "Leuchte des Nordens" gegeneinander an. Mit dabei sind: Vincent Sander aus Hannover, Kate Hansen aus Kaltenkirchen, Tahanur Güney aus Bremen, Alexandra Ammerbacher aus Stavenhagen und Luis Rauner aus Hamburg. Wer wird die meisten kniffligen Fragen von Jörg Pilawa richtig beantworten können? Und in welches Bundesland geht der Pokal?

Vr 24 november 2017 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Kaya Yanar, Comedian Eigentlich ist Kaya Yanar ein ausgeglichener und sehr sympathischer Zeitgenosse. Doch mit Mitte 40 kann man ja auch mal ausrasten, sagt er sich. Zugegeben, er übt noch, deshalb heißt sein neues Programm auch "AUSRASTEN! für Anfänger". Warum das erst jetzt geschieht, ist leicht erklärt: "Als Zehnjähriger freust du dich auf die große weite Welt, als 20- Jähriger hat man schon ein paar Deppen kennengelernt, als 30- Jähriger denkt man: Ok, nicht alles super hier, aber man kommt klar. Und als 40-Jähriger: Oh Gott! Das kann doch so nicht weitergehen!" Ob Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger, alte Leute, junge Leute, Kinder, Babys, TV-Sender, Ausländer, Inländer, öffentliche Toiletten, alles bringt den Deutsch-Türken auf die Palme. Mit seinem "Ethno-Humor" erobert er mittlerweile seit 20 Jahren die Comedy-Bühnen. Sein Lieblingsspruch "Was guckst du?!" ist Kult. Und das nicht nur in Deutschland: Er trat schon in Singapur, in Hong Kong und Spanien auf. In seiner Schweizer Wahlheimat hat er für die Eidgenossen sogar extra ein eigenes Programm geschrieben. Martin Rütter, Hundetrainer Er ist so etwas wie die Supernanny der Hundehalter und wird gerufen, um in besonders verzwickten Fällen die Harmonie zwischen Mensch und Tier wiederherzustellen. Martin Rütter ist der "Hundepapst", der Hundeflüsterer, der Übersetzer, wie er sich am liebsten nennt. Häufig liegt es an der Kommunikation zwischen Hund und Halter, wenn es zu Problemen kommt. Martin Rütter engagiert sich für gewaltfreie und am Hund orientierte Erziehungsmethoden und betreibt inzwischen rund 100 Hundeschulen in Deutschland. Durch die TV-Serie "Der Hundeprofi" ist der 47-Jährige zum Medienstar geworden. Für die Reportagereihe "Der Hundeprofi unterwegs" begleitet er ungewöhnliche Hund und Haltergespanne. Darunter die gehbehinderte Bergsteigerin Jacqueline Fritz, mit der er einen 2000er erklimmt, natürlich mit ihrem und seinem Hund im Schlepptau. In seinem vierten Bühnenprogramm übernimmt Martin Rütter, gewohnt witzig und kumpelhaft, die Rolle des Anwalts der Hunde, denn meistens liegt das Problem beim Ausbüxen, an der Leine ziehen und Joggern nachjagen am anderen Ende der Leine. Michael Patrick Kelly, Sänger und Musiker Vom Teeniestar zum Mönch und als Rockmusiker zurück zur Musik: So lässt sich das Leben der letzten 30 Jahre von Michael Patrick Kelly sehr verkürzt zusammenfassen. Als "Paddy" stand er 25 Jahre lang mit seinen Geschwistern auf der Bühne und mauserte sich damals zum kreativen Tonangeber der Folk-Familie. Mit "Angel" schrieb er einen der größten Hits der Kelly Family, die insgesamt über 20 Millionen Tonträger verkauften und knapp 50 Mal mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden. 2004 kam nach einer Sinnkrise die Zäsur: Er verließ die Band, wendete sich dem Glauben zu und lebte sechs Jahre lang in einer Zehn-Quadratmeter-Zelle in einem französischen Kloster. Bei den Mönchen studierte er Philosophie und Theologie, arbeitete in der Wäscherei und führte die Mülltrennung ein. Nach sechs Jahren Klosterleben stellte er fest, dass er ewige Keuschheit nicht schwören mag und Musik seine Berufung ist. So kehrt er mit seinem Geburtsnamen Michael Patrick sehr erfolgreich ins Musikbusiness zurück. In seinem aktuellen FolkPop-Rock-Album befasst er sich mit Identität und allen Facetten, die dazu gehören. Den Titelsong "ID" wird er in der Sendung "unplugged" präsentieren. Ulrich Walter, Astronaut und Bestsellerautor Er hat unseren Planeten so gesehen, wie ihn nur sehr, sehr wenige Menschen zu Gesicht bekommen, nämlich von ganz weit oben aus dem Weltall. Ulrich Walter brach im April 1993 mit sechs anderen Astronauten an Bord des "Columbia"- Shuttles zu seiner Weltraummission auf. Zehn Tage lang führte der Diplom-Physiker rund 90 Experimente in den Sparten Biologie und Materialwissenschaften durch, bevor er wieder wohlbehalten auf der Erde landete. Damit gehört Ulrich Walter zu den elf Deutschen, die es ins Weltall geschafft haben. Heute leitet der 63-Jährige den Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der Technischen Universität München. In seinem aktuellen Buch "Höllenritt durch Raum und Zeit" widmet sich der Bestsellerautor der Faszination Raumfahrt: Wie essen und schlafen Astronauten auf der Raumstation? Wie gehen sie auf Toilette? Und ist Sex im Weltall möglich? Diese und andere Fragen beantwortet der Weltraumkenner mit Sachverstand und Augenzwinkern. Packende Raumfahrt aus erster Hand. Rebecca Immanuel, Schauspielerin Die Rolle der frechen und wortgewandten Anwältin Sandra Starck schien der Schauspielerin wie auf den Leib geschneidert. Mit ihr feierte sie vor 15 Jahren ihren TV-Durchbruch an der Seite ihres Kollegen Christoph M. Orth in der Anwaltsserie "Edel & Starck". Nach einer persönlichen Auszeit, die die Wahlberlinerin nutzte, um sich lang gehegte Träume zu erfüllen, ist Rebecca Immanuel seit einiger Zeit wieder erfolgreich zurück auf den TV-Bildschirmen. Seit zwei Jahren ist sie in einer Filmrolle zu sehen, die ihr tatsächlich auf den Leib geschrieben wurde. Als Vera Mundt begeistert die 47-Jährige ihr Publikum in der ARD-Reihe "Die Eifelpraxis". Darin wagt sie als alleinerziehende Versorgungsassistentin einen beruflichen Neuanfang und zieht mit ihren beiden Kindern von Berlin in die Eifel. Im wahren Leben allerdings zieht sie ein Leben mit Mann und Kind in der Großstadt dem Leben auf dem Land vor. Michaela May, Schauspielerin Sie war schon Kommissarin, Richterin, Psychotherapeutin, alleinerziehende Mutter, Massenmörderin, Hexe: Ihre Karriere als Schauspielerin begann vor 55 Jahren und wurde unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis und dem Adolf-Grimme-Preis gekrönt. Mit gerade mal elf Jahren avancierte Michaela May zum Kinderstar, spielte in "Onkel Toms Hütte" neben O.W. Fischer und in "Heidi" neben Gustav Knuth. Nach ihrem Examen als staatlich geprüfte Erzieherin nahm die gebürtige Bayerin ihre bewusst auf Eis gelegte Schauspielkarriere wieder auf und landete mit Helmut Dietls "Münchner Geschichten", "Monaco Franze" und "Kir Royal" direkt die nächsten Publikumserfolge. Auch an der Seite ihres Kollegen Edgar Selge sorgte sie als Kommissarin Jo Obermaier im "Polizeiruf 110" jahrelang für Top-Einschaltquoten. Jetzt sind gleich zwei Filme mit Michaela May in einer Mutterrolle zu sehen. Passt, denn sie selbst hat zwei Töchter und ist seit fast zwei Jahren sogar stolze Großmutter. Michaela May wurde in diesem Jahr 65, mag aber nicht in das allgemeine "Altersgeheul" einstimmen. Sie ist in zweiter Ehe glücklich mit Regisseur Bernd Schadewald verheiratet, lebt in München, liebt das "Garteln" und entspannt seit mehr als 20 Jahren mit Yoga. Eine Frau mitten im Leben. Sophie Rosentreter, Demenzbotschafterin Eine Frau mit Herz, deren Leben kaum gegensätzlicher verlaufen sein könnte: Nach einer erfolgreichen Karriere als Model und MTV-Moderatorin, tauschte Sophie Rosentreter die schillernde Medienwelt gegen die Arbeit mit demenzkranken Menschen in Pflegeheimen. Im Jahr 2000 erkrankte ihre Großmutter Ilse an Demenz. Nachdem die Enkelin sie neun Jahre lang bis in den Tod gepflegt hat, hängte sie ihre TV-Karriere an den Nagel und gründete das Unternehmen Ilses weite Welt. Seitdem dreht Sophie Rosentreter Filme für Menschen mit Demenz, entwickelt das passende Begleitmaterial, hält Vorträge und bietet Unterstützung. Dabei liegt ihr besonders die Aufklärung aller Betroffenen am Herzen. Zu ihnen gehören nämlich nicht nur die Erkrankten, zurzeit sind es 1,6 Millionen in Deutschland, ihre Angehörigen und die Pflegenden, sondern die ganze Gesellschaft. Seit Oktober arbeitet die Hamburgerin deshalb als Botschafterin der Kampagne "Pflegeleicht" und schafft es damit, ein weiteres Mal die Öffentlichkeit für das Thema Demenz zu sensibilisieren. Dabei hilft auch ihr neuestes ehrenamtliches Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, das Image des Alters aufzubessern. Hierfür betreibt die 41-Jährige einen eigenen YouTube-Kanal und berichtet auf humorvolle, aber auch emotionale Weise über Themen wie Alter und Pflege.

Vr 24 november 2017 | 20:25 Hannover 96 - VfB Stuttgart

Bundesliga 2017-2018

Vr 24 november 2017 | 15:00 die nordstory

Sie haben vor Jahren eine Entscheidung getroffen, die ihr ganzes Leben verändert hat. Eine Entscheidung aus Liebe: vier Frauen aus Hannover, Herford, Uelzen und sogar aus dem südafrikanischen Johannesburg. Diese vier Frauen hatten vorher mit Ackerbau und Viehzucht nie etwas zu tun und folgten ihren Männern in die Landwirtschaft: die Lehrerin einer städtischen Grundschule, die Tierärztin einer Klinik, die weitgereiste Tourismuskauffrau und die Gärtnerin einer Baumschule. Ihre Männer sind Bauern aus dem Westen Norddeutschlands. Sie alle haben für sich die Entscheidung getroffen, in den Osten nach Mecklenburg zu gehen, um sich dort eine neue Existenz aufzubauen. Auf der großen Scholle einer ehemaligen LPG wollten sie ganz von vorn anfangen. Und ihre Frauen folgen ihnen auf diesem Weg und werden aus Liebe zu ihnen Landwirtin. Aber die Liebe wird natürlich auf die Probe gestellt. Die Tierärztin wechselte vor über 20 Jahren den weißen Kittel gegen Gummistiefel und Melkschürze. Nicht der Güllegestank macht ihrer Liebe zur Landwirtschaft zu schaffen, der stetig fallende Milchpreis zehrt an Kraft und Nerven und stellt die Lust aufs Landleben hart auf die Probe. Die junge Lehrerin dagegen pendelt noch zwischen Schulklasse und Bauernhof. Sie steht am Anfang ihres Weges, will mit ihrem Mann einen Biohof aufbauen und weiß noch nicht, wie das wird. Denn es ist nicht einfach, hochwertige Bioeier erfolgreich zu vermarkten. Die deutschstämmige Reisekauffrau aus Südafrika verliebte sich beim Frühstück in einem kalifornischen Hostel in ihren Tischnachbarn. Der entpuppte sich als ein alleinstehender Bauer aus Hameln, der nach Mecklenburg gegangen ist. Aber bei aller Liebe: Trecker fahren ist nicht ihr Ding! Also baut sie sich auf dem Hof ihres Mannes mit einer Rosenzucht ein zweites Standbein auf. Rosen neben Raps. Ein kontrastreiches Paar! Die Gärtnerin hat ihren Beruf aufgegeben und findet auf dem Hof ihres Mannes leider keinen Platz. Hausfrau und Mutter zu sein, ist ihr zu langweilig. Also macht sie ihr Hobby Nähen zum Beruf und schneidert selbst entworfene Landmode. Ob ihre farbenfrohen Lodenkostüme bei den mecklenburgischen Landfrauen reißenden Absatz finden? Eines haben alle vier Frauen dennoch gemeinsam: Was auch immer auf ihrem neuen Lebensweg geschieht, sie haben es aus Liebe getan, zum Mann, zum Bauern und zur Landwirtschaft.

Zo 19 november 2017 | 23:35 Sportclub Story

Im DFB-Pokalfinale trällert Helene Fischer in der Halbzeitpause ? und kassiert ein gellendes Pfeifkonzert. Bei Hannover 96 protestieren Fans per Stimmungsboykott gegen den Präsidenten, der den Club für ausländische Investoren öffnen will. Transfersummen explodieren, Live-Übertragungen wandern ins Pay-TV ab, und geführt wird das Ganze von einem korrupten Weltverband. Der Fußball verwandelt sich immer mehr in ein obszön-kommerzielles Theater, das radikale Ultras empört, von dem sich andere aber schon resigniert abwenden. ? Prima, dass sich der NDR diesem brisanten Thema rund um des Deutschen Lieblingssport widmet. Für die Sendezeit gibt?s allerdings die Gelbe Karte.

Zo 19 november 2017 | 21:45 Sportschau ? Bundesliga am Sonntag

Bremen ? Hannover. Manche können nur einen Club... Thomas Schaaf zählt zu dieser seltenen Spezies. 15 Jahre stand er für Werder auf dem Platz, 14 weitere als Chefcoach an der Seitenlinie: ein Leben lang Grün-Weiß? Na ja, fast. Zwei Ausflüge wagte der gebürtige Mannheimer(!). Doch weder in Frankfurt noch in Hannover wurde er glücklich. Im Gegenteil: Bei 96 erlebte Schaaf 2015/16 die bittersten Monate seiner Karriere: Nach zehn Pleiten in elf Spielen, inklusive eines 1:4 gegen Bremen, war Schluss. Am 20. November sollen jetzt die Werder-Mitglieder die Vereinssatzung ändern, damit Schaaf als "Technischer Direktor" zum Club zurück­kehren kann, den er streng ­genommen nie verlassen hat. ? Die Partien werden auch beim WDR, BR, HR, SWR, RBB und MDR (22.50?23.10 Uhr) gezeigt.

Zo 19 november 2017 | 14:00 Agritechnica in Hannover

Nur alle zwei Jahre findet die Agritechnica in Hannover statt. Sie gilt als weltweit führende Fachausstellung für Landtechnik. Mehr als 2.800 Aussteller aus 53 Ländern haben sich in diesem Jahr angemeldet. Der Veranstalter geht von mehr als 400.000 Besuchern aus. NDR Moderator Stefan Pinnow ist auf der gigantischen Landwirtschaftsmesse unterwegs und zeigt die neuesten Trends und Erfindungen im Bereich der Landwirtschaftstechnik. Traktoren, Mähdrescher, Kartoffelroder, aber auch Forst ? und Holzverarbeitungsmaschinen werden vorgestellt. Er lernt darüber hinaus Menschen kennen, die damit Tag für Tag arbeiten. In Gesprächen und filmischen Porträts kommt Stefan Pinnow denjenigen näher, die hinter der hochtechnisierten Landwirtschaft von heute stehen.

Zo 12 november 2017 | 12:55 die nordstory Spezial

Warum entscheiden sich junge Menschen für ein Leben in der Lüneburger Heide, einer Region mit einem konservativen "Heimatfilmimage"? Welchen Herausforderungen müssen sich die jungen Heidjer in den Berufen ihrer Großväter stellen? Wie finden sie ihren Weg zwischen Tradition und Umbruch? Die nächste Generation in der Heide übernimmt die Betriebe ihrer Eltern und eckt in den traditionellen Berufen mit neuen Ideen an. Bei Kutschen-Meyer in Schneverdingen hat der 25-jährige Steffen die Zügel in die Hand genommen. In Europas größtem Pferdefuhrunternehmen organisiert er die Kutscher, kümmert sich um die Ausrüstung, versorgt und züchtet Kaltblüter und bildet Kutscher und Kutschpferde aus. Das ist nicht immer ganz einfach. Doch der junge Chef ist ein Könner auf dem Kutschbock, hat Pferdeverstand und die 20 Kutscher, von denen die meisten sein Großvater sein könnten, gut im Griff. Christina Schab tritt eine Stelle als Trainee bei den Niedersächsischen Landesforsten an. So kommt sie, nach Ausbildung und Studium, ihrem Traum ein ganzes Stück näher: Christina möchte als Försterin in der Lüneburger Heide leben. Das nötige Know-how für die Waldwirtschaft hat sie; im neuen Job geht es darum, zu testen, wie sie sich als zukünftige Führungskraft in der Männerdomäne Forstwirtschaft schlägt. In Eimke, einem Dorf zwischen Hamburg und Hannover, betreuen Verena Jahnke, ihr Vater und zwei weitere Schäfer um die 2.000 Schafe und Lämmer. Verena will die Glockenbergsschäferei von ihrem Vater übernehmen, auch wenn sie jetzt vor neuen Problemen steht. Denn immer öfter werden Wölfe in der Nähe der Schafherden gesehen. Hinnerk Völker ist seit 2016 Imkermeister. Mit 20 Bienenvölkern hat er das Erbe seines Großvaters in Hermannsburg angetreten. Heute stellt Hinnerk mit über 200 Völkern hauptberuflich Honig her. Ohne Opa Helmut wäre manches schwieriger, denn der Senior hatte nicht nur ein gutes Händchen für Bienen, sondern vermachte Hinnerk auch ein paar besonders gute Heidestandorte. Die sind rar. Und bis heute kann man sich die Erlaubnis, hier Bienen fliegen zu lassen nicht kaufen, sondern nur erben. "die nordstory" erzählt von dem Leben der Bewohner in der Heide, entdeckt die Natur, die hier überall präsent ist, entlarvt neue und alte Probleme und enthüllt "norddeutsche Herzlichkeit". Ein Blick auf die nächste Generation in der Lüneburger Heide und eine neue Perspektive auf das, was Heimat ausmacht.

Za 11 november 2017 | 22:15 Adam sucht Eva - Promis im Paradies

Auch die neue Staffel verspricht einen spannenden Mix aus Romantik, Abenteuer und jeder Menge Zündstoff. Denn sind die Hüllen gefallen, kommt das wahre Gesicht der Kandidaten zum Vorschein. Nackt sind alle gleich - ob V.I.P. oder nicht. Aber sehen das die Promis genauso? Würden sie sich wirklich auf ein Date mit einem 'Normalo' einlassen? Und wissen die 'Normalos' überhaupt auf den ersten Blick, wen sie da vor sich haben? Getrennt voneinander werden gleich mehrere Adams und Evas an den Strand einer paradiesischen Tropeninsel fernab der Zivilisation gespült. Einmal auf der Insel der Versuchung angekommen, beginnt für die Kandidaten eine Achterbahn der Gefühle. Denn es stranden auch fortlaufend neue Singles, die immer wieder für frischen Wind sorgen werden und das Liebeskarussell ordentlich durcheinander wirbeln. Haben sich ein Adam und eine Eva für einander entschieden, haben sie die Chance, 24 Stunden auf der Insel der Liebe zu verbringen, um herauszufinden, ob sie wirklich füreinander geschaffen sind. Erst nach dieser Zeit sehen sich beide in einem Luxus-Resort wieder - erstmals angezogen. Nun müssen sie sich entscheiden, ist es nur ein heißer Flirt oder doch die wahre Liebe? Die Promi-Kandidaten: + Timur Ülker, (28), Musiker und Schauspieler aus Köln, seit einem Dreiviertel Jahr Single + Patricia Blanco (46), Reality-Darstellerin aus Südfrankreich, seit 2 Jahren Single + Melody Haase, (23), Sängerin aus Berlin, seit November 2016 Single + M. (44), Musiker aus Berlin, seit 4 Jahren Single + D. (49), Kosmetikerin aus Berlin, seit ca. 7 Jahren Single + M. (24), Kitesurfer aus Teneriffa, seit 2017 Single + B. (40), Unternehmer aus Los Angeles, seit ca. einem Jahr Single + N. (27), Reality-Star aus Köln, seit knapp zwei Jahren Single + L. (34), Musiker aus Berlin, seit Mai 2017 Single Die 'Normalo'-Kandiaten: + Beabrice (21), Büroassistentin aus Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen). Sie ist Single seit Oktober/November 2016. + Christian (39), Kaufmann für Immobilien und Tennistrainer aus Freiburg. Er ist seit vier Jahren Single. + Elisa (29), Versicherungsmitarbeiterin aus Berlin. Sie ist Single seit gut sechs Jahren. + Gisella (35), Frisörin aus Hannover. Sie ist seit ca. vier Jahren Single und hat zwei Kinder. + Jessica (40), Hotel-Rezeptionistin aus Ortenberg (Hessen). Sie ist seit einem Dreivierteljahr Single. + Kai (26), Soldat aus Bielefeld. Er ist seit zwei Jahren Single. + Konrad (31), KFZ-Mechatroniker aus Schalkau (Thüringen). Er ist seit einem Jahr Single. Michael (23), gelernter Dachdecker und Produktionsmitarbeiter in der Autoindustrie aus Völklingen (Saarland). Er ist seit September 2015 Single. + Tatjana (27), Sozialbetreuerin und Zahnarzthelferin aus Nürnberg. Sie ist seit eineinhalb Jahren Single. + Tina (25), Studentin der Sozialwissenschaft aus Hückeswagen (Nordrhein-Westfalen). Sie ist seit sechs Jahren Single. + Tino (50) aus Pirna (Sachsen), macht eine Weiterbildung zum Reiseleiter. Er ist seit 2013 Single. + Todor (39), App-Entwickler mit Handwerkerausbildung aus Hamburg. Er ist seit zwei Jahren Single.

Zo 5 november 2017 | 20:15 die nordstory Spezial

Warum entscheiden sich junge Menschen für ein Leben in der Lüneburger Heide, einer Region mit einem konservativen "Heimatfilmimage"? Welchen Herausforderungen müssen sich die jungen Heidjer in den Berufen ihrer Großväter stellen? Wie finden sie ihren Weg zwischen Tradition und Umbruch? Die nächste Generation in der Heide übernimmt die Betriebe ihrer Eltern und eckt in den traditionellen Berufen mit neuen Ideen an. Bei Kutschen-Meyer in Schneverdingen hat der 25-jährige Steffen die Zügel in die Hand genommen. In Europas größtem Pferdefuhrunternehmen organisiert er die Kutscher, kümmert sich um die Ausrüstung, versorgt und züchtet Kaltblüter und bildet Kutscher und Kutschpferde aus. Das ist nicht immer ganz einfach. Doch der junge Chef ist ein Könner auf dem Kutschbock, hat Pferdeverstand und die 20 Kutscher, von denen die meisten sein Großvater sein könnten, gut im Griff. Christina Schab tritt eine Stelle als Trainee bei den Niedersächsischen Landesforsten an. So kommt sie, nach Ausbildung und Studium, ihrem Traum ein ganzes Stück näher: Christina möchte als Försterin in der Lüneburger Heide leben. Das nötige Know-how für die Waldwirtschaft hat sie; im neuen Job geht es darum, zu testen, wie sie sich als zukünftige Führungskraft in der Männerdomäne Forstwirtschaft schlägt. In Eimke, einem Dorf zwischen Hamburg und Hannover, betreuen Verena Jahnke, ihr Vater und zwei weitere Schäfer um die 2.000 Schafe und Lämmer. Verena will die Glockenbergsschäferei von ihrem Vater übernehmen, auch wenn sie jetzt vor neuen Problemen steht. Denn immer öfter werden Wölfe in der Nähe der Schafherden gesehen. Hinnerk Völker ist seit 2016 Imkermeister. Mit 20 Bienenvölkern hat er das Erbe seines Großvaters in Hermannsburg angetreten. Heute stellt Hinnerk mit über 200 Völkern hauptberuflich Honig her. Ohne Opa Helmut wäre manches schwieriger, denn der Senior hatte nicht nur ein gutes Händchen für Bienen, sondern vermachte Hinnerk auch ein paar besonders gute Heidestandorte. Die sind rar. Und bis heute kann man sich die Erlaubnis, hier Bienen fliegen zu lassen nicht kaufen, sondern nur erben. "die nordstory" erzählt von dem Leben der Bewohner in der Heide, entdeckt die Natur, die hier überall präsent ist, entlarvt neue und alte Probleme und enthüllt "norddeutsche Herzlichkeit". Ein Blick auf die nächste Generation in der Lüneburger Heide und eine neue Perspektive auf das, was Heimat ausmacht.

Za 4 november 2017 | 15:25 RB Leipzig - Hannover 96

Bundesliga 2017-2018

Wo 1 november 2017 | 00:30 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Fabian Hambüchen, Kunstturner Sie ist knapp drei Zentimeter dick, aus Stahl, in 2,55 Meter Höhe: Wenn Fabian Hambüchen an der Reckstange hängt, muss er sie kontrollieren und dann im richtigen Moment loslassen für den Abgang. Seit er vier Jahre alt ist, lebt er für diesen Sport. Er ist quasi in der Turnhalle aufgewachsen. Als klar wird, welches große Talent in ihm steckt, wird seine Familie zur HambüchenAG. Sein Vater ist sein Trainer. Seine Mutter managt alles Organisatorische im Hintergrund. Der Onkel ist sein Mentalcoach. Alles für das eine Ziel: olympisches Gold. Mit 16 Jahren ist er der jüngste deutsche Olympiateilnehmer. Er ist Weltmeister, fünffacher Europameister, 42-facher deutscher Meister. Nur mit der olympischen Goldmedaille will es nicht klappen. Die letzte Chance hatte er 2016 in Rio de Janeiro. Trotz Verletzungspech und Trainingsrückstand, endlich! Fabian Hambüchen turnt die Übung seines Lebens und vollendete seine herausragende Karriere mit der Goldmedaille. "Den Absprung wagen. Stürzen, aufstehen, siegen lernen": Sein Erfolgsrezept verrät er in seinem zweiten Buch. Thomas Anders, Sänger Er schreibt Musikgeschichte, als Sänger an der Seite von Dieter Bohlen in den 1980er-Jahren und später beim Comeback Ende der 1990er-Jahren. Mit Modern Talking verkaufte das ungleiche Pop-Duo Bohlen/Anders unglaubliche 125 Millionen Tonträger und wurde unter anderem mit 420 Goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Ohne den "Pop-Titan" Bohlen an seiner Seite wurde es um Thomas Anders nach der endgültigen Trennung zwar ruhiger, aber nicht weniger erfolgreich. Er ist bis heute international als Sänger gefragt und gibt umjubelte Konzerte rund um den Globus. Von seinen Reisen kehrt der 54-Jährige nicht nur musikalisch, sondern vor allem kulinarisch inspiriert zurück in seine Heimat Koblenz, wo er mit seiner zweiten Frau Claudia und dem gemeinsamen Sohn Alexander seit vielen Jahren lebt. In seinem ersten Kochbuch "Modern Cooking" verrät er nun, mit welchen Rezepten er seine Familie und seine Freunde am liebsten verwöhnt. Jutta Speidel, Schauspielerin Als Schwester Lotte in der ARD-Erfolgsserie "Um Himmels Willen" ist sie als Gegenspielerin von Fritz Wepper zum Liebling des deutschen Fernsehpublikums geworden. Dabei steht Powerfrau Jutta Speidel schon seit ihrem 14. Lebensjahr vor der Kamera und begeisterte in mehr als 150 Filmen. Jetzt erobert die Schauspielerin die Theaterbühne mit dem Zweipersonenstück "Josef und Maria" und wird in Kürze in der Verfilmung des Romans von Moderatorin Anne Gesthuysen "Wir sind doch Schwestern" zu sehen sein. Neben der Schauspielerei gilt ihre Leidenschaft der Hilfsorganisation Horizont, die sie eigenständig für obdachlose Frauen und Kinder aufgebaut hat. Aufgrund ihres hartnäckigen Engagements wurde Jutta Speidel ausgewählt, an einem ganz besonderen Buchprojekt teilzunehmen, das den Titel "200 Frauen. Was uns bewegt" trägt. Hier werden sie und weitere 199 bemerkenswerte Frauen porträtiert, die sich für mehr Gerechtigkeit, Würde, Gleichheit und Frieden engagieren. Ilka Bessin, Komikerin Cindy aus Marzahn ist weg, es lebe Ilka Bessin! Nach zehn erfolgreichen Jahren als Kunstfigur hat sie vor knapp einem Jahr den pinkfarbenen Jogginganzug an den Nagel gehängt und die "Princess of Plattenbau" in Rente geschickt. In einem TV-Jahresrückblick 2016 verkündete sie offiziell den Abschied und zeigte dem Publikum ihr wahres Gesicht mit dezentem Makeup und frisiertem Haar. "Ich wollte nicht, dass die Leute sagen: Oh Gott, ich kann dieses dicke pinkfarbene Ding nicht mehr sehen", erklärt sie ihre Entscheidung. Vor Kurzem kam sie dann sehr überraschend zurück auf den Bildschirm in der ungewohnten Rolle als TV-Reporterin. Ilka Bessin, die selbst einmal drei Jahre lang Hartz-IV- Empfängerin war, besuchte Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, um auf deren Situation aufmerksam zu machen. Auch von der Comedybühne hat sie sich nicht endgültig verabschiedet. Ab 2018 gibt es ihr neues Programm "Abgeschminkt!" zu sehen. Außerdem hat sie gerade eine Modekollektion für Übergrößen auf den Markt gebracht. Wie man sieht, kann die gelernte Köchin so einiges. Nur singen kann sie nicht, sagt sie. Chris Tall, Comedian Kapuzenpulli, Milchgesicht und einige Kilos zu viel auf den Rippen: Chris Tall wirkt eher unscheinbar. Und wer vor ein paar Jahren einen Blick in die Kristallkugel geworfen hätte, hätte schon ziemlich genau hinsehen müssen, um zu erkennen: der Typ wird mal ein Comedy-Star. 2011 probierte sich der gelernte Versicherungskaufmann aus Hamburg auf einigen Stand-upBühnen aus. Nach Auftritten in Stefan Raabs Kultsendung "TV Total" startete er durch. Er hat nicht nur den "NDR Comedy Contest" gewonnen, sondern wurde im letzten Jahr als bester Newcomer mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. In diesem Jahr moderiert er die Gala sogar. In seinem aktuellen Programm "Selfie von Mutti!" macht sich Chris Tall frech und ungebremst über seine Mutti lustig. Ab 2018 knüpft er sich dann den Papa vor, der sich in der neuzeitlichen Technologie mindestens genauso wenig auskennt wie sein weibliches Gegenstück. Und wieder wird man sich fragen: Darf er das? Ja, darf er! Weil die meisten seiner Gags auf seine Kosten gehen, frei nach dem Motto: immer drauf auf den Dicken! Clemens Schick, Schauspieler Der Bösewicht mit den eisblauen Augen. So kennen ihn die Zuschauer vor allem seit seiner Rolle als Fiesling im JamesBond-Thriller "Casino Royale", Kick-off seiner, auch internationalen, Filmkarriere. Doch der Schauspieler lässt sich nicht auf die Rolle des "Bond-Bösewichts" festlegen. HollywoodBlockbuster kann er genauso wie anspruchsvolle Low-BudgetFilme, fulminante Action-Streifen oder intimes Kammerspiel. Seine Präsenz nutzt der gebürtige Schwabe und Wahlberliner nicht nur auf der Theaterbühne und vor der Kamera, sondern auch, um sich in der Öffentlichkeit politisch zu engagieren. So spielte er schon mehrfach Theater für deutsche Soldaten in Afghanistan und trat im vergangenen Jahr in die SPD ein, um sich für die Demokratie stark zu machen. Eher zurückhaltend, dafür aber umso eigenwilliger nimmt der 45-Jährige jetzt seine Arbeit als Kommissar in der neuen ARD-Reihe "Der Barcelona-Krimi" auf. Seine ersten beiden Fälle sind am 2. und 9. November in Das Erste zu sehen. Laura M. Schwengber, Gebärdensprachdolmetscherin Diese Frau macht Musik sichtbar. Laura M. Schwengber ist Gebärdensprachdolmetscherin und übersetzt normalerweise das gesprochene Wort für Gehörlose. Doch was sie seit sechs Jahren macht, geht weit darüber hinaus. Sie gebärdet Musik und macht erstmals Rock, Pop, Schlager oder Klassik für Gehörlose erlebbar. Mit "Nur noch kurz die Welt retten" von Tim Bendzko ging es 2011 los, als die gebürtige Brandenburgerin ihr erstes Musikvideo in Gebärdensprache übersetzte. Die Idee dazu kam vom NDR Jugendradiosender N-Joy. "Ich war mir am Anfang ziemlich unsicher, ob das funktioniert. Dann haben wir es aber einfach probiert." Inzwischen hat die 27-Jährige rund 50 Musikvideos für den NDR übersetzt und gebärdet sogar Livekonzerte. Ob Revolverheld, ein klassisches Orchester oder der Eurovision Song Contest, Laura M. Schwengber dolmetscht mit allem, was sie hat: ihrem Körper, ihrem Gesicht und nicht zuletzt mit ihren Händen. Wenn sie eine Musikrichtung wäre, dann: 100-prozentig Rock!

Za 28 oktober 2017 | 15:25 Hannover 96 - Borussia Dortmund

Bundesliga 2017-2018

Vr 27 oktober 2017 | 22:00 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Fabian Hambüchen, Kunstturner Sie ist knapp drei Zentimeter dick, aus Stahl, in 2,55 Meter Höhe: Wenn Fabian Hambüchen an der Reckstange hängt, muss er sie kontrollieren und dann im richtigen Moment loslassen für den Abgang. Seit er vier Jahre alt ist, lebt er für diesen Sport. Er ist quasi in der Turnhalle aufgewachsen. Als klar wird, welches große Talent in ihm steckt, wird seine Familie zur Hambüchen- AG. Sein Vater ist sein Trainer. Seine Mutter managt alles Organisatorische im Hintergrund. Der Onkel ist sein Mentalcoach. Alles für das eine Ziel: olympisches Gold. Mit 16 Jahren ist er der jüngste deutsche Olympiateilnehmer. Er ist Weltmeister, fünffacher Europameister, 42-facher deutscher Meister. Nur mit der olympischen Goldmedaille will es nicht klappen. Die letzte Chance hatte er 2016 in Rio de Janeiro. Trotz Verletzungspech und Trainingsrückstand, endlich! Fabian Hambüchen turnt die Übung seines Lebens und vollendete seine herausragende Karriere mit der Goldmedaille. "Den Absprung wagen. Stürzen, aufstehen, siegen lernen": Sein Erfolgsrezept verrät er in seinem zweiten Buch. Thomas Anders, Sänger Er schreibt Musikgeschichte, als Sänger an der Seite von Dieter Bohlen in den 1980er-Jahren und später beim Comeback Ende der 1990er-Jahren. Mit Modern Talking verkaufte das ungleiche Pop-Duo Bohlen/Anders unglaubliche 125 Millionen Tonträger und wurde unter anderem mit 420 Goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Ohne den "Pop-Titan" Bohlen an seiner Seite wurde es um Thomas Anders nach der endgültigen Trennung zwar ruhiger, aber nicht weniger erfolgreich. Er ist bis heute international als Sänger gefragt und gibt umjubelte Konzerte rund um den Globus. Von seinen Reisen kehrt der 54-Jährige nicht nur musikalisch, sondern vor allem kulinarisch inspiriert zurück in seine Heimat Koblenz, wo er mit seiner zweiten Frau Claudia und dem gemeinsamen Sohn Alexander seit vielen Jahren lebt. In seinem ersten Kochbuch "Modern Cooking" verrät er nun, mit welchen Rezepten er seine Familie und seine Freunde am liebsten verwöhnt. Jutta Speidel, Schauspielerin Als Schwester Lotte in der ARD-Erfolgsserie "Um Himmels Willen" ist sie als Gegenspielerin von Fritz Wepper zum Liebling des deutschen Fernsehpublikums geworden. Dabei steht Powerfrau Jutta Speidel schon seit ihrem 14. Lebensjahr vor der Kamera und begeisterte in mehr als 150 Filmen. Jetzt erobert die Schauspielerin die Theaterbühne mit dem Zweipersonenstück "Josef und Maria" und wird in Kürze in der Verfilmung des Romans von Moderatorin Anne Gesthuysen "Wir sind doch Schwestern" zu sehen sein. Neben der Schauspielerei gilt ihre Leidenschaft der Hilfsorganisation Horizont, die sie eigenständig für obdachlose Frauen und Kinder aufgebaut hat. Aufgrund ihres hartnäckigen Engagements wurde Jutta Speidel ausgewählt, an einem ganz besonderen Buchprojekt teilzunehmen, das den Titel "200 Frauen. Was uns bewegt" trägt. Hier werden sie und weitere 199 bemerkenswerte Frauen porträtiert, die sich für mehr Gerechtigkeit, Würde, Gleichheit und Frieden engagieren. Ilka Bessin, Komikerin Cindy aus Marzahn ist weg, es lebe Ilka Bessin! Nach zehn erfolgreichen Jahren als Kunstfigur hat sie vor knapp einem Jahr den pinkfarbenen Jogginganzug an den Nagel gehängt und die "Princess of Plattenbau" in Rente geschickt. In einem TVJahresrückblick 2016 verkündete sie offiziell den Abschied und zeigte dem Publikum ihr wahres Gesicht mit dezentem Makeup und frisiertem Haar. "Ich wollte nicht, dass die Leute sagen: Oh Gott, ich kann dieses dicke pinkfarbene Ding nicht mehr sehen", erklärt sie ihre Entscheidung. Vor Kurzem kam sie dann sehr überraschend zurück auf den Bildschirm in der ungewohnten Rolle als TV-Reporterin. Ilka Bessin, die selbst einmal drei Jahre lang Hartz-IV- Empfängerin war, besuchte Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, um auf deren Situation aufmerksam zu machen. Auch von der Comedybühne hat sie sich nicht endgültig verabschiedet. Ab 2018 gibt es ihr neues Programm "Abgeschminkt!" zu sehen. Außerdem hat sie gerade eine Modekollektion für Übergrößen auf den Markt gebracht. Wie man sieht, kann die gelernte Köchin so einiges. Nur singen kann sie nicht, sagt sie. Chris Tall, Comedian Kapuzenpulli, Milchgesicht und einige Kilos zu viel auf den Rippen: Chris Tall wirkt eher unscheinbar. Und wer vor ein paar Jahren einen Blick in die Kristallkugel geworfen hätte, hätte schon ziemlich genau hinsehen müssen, um zu erkennen: der Typ wird mal ein Comedy-Star. 2011 probierte sich der gelernte Versicherungskaufmann aus Hamburg auf einigen Stand-up- Bühnen aus. Nach Auftritten in Stefan Raabs Kultsendung "TV Total" startete er durch. Er hat nicht nur den "NDR Comedy Contest" gewonnen, sondern wurde im letzten Jahr als bester Newcomer mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. In diesem Jahr moderiert er die Gala sogar. In seinem aktuellen Programm "Selfie von Mutti!" macht sich Chris Tall frech und ungebremst über seine Mutti lustig. Ab 2018 knüpft er sich dann den Papa vor, der sich in der neuzeitlichen Technologie mindestens genauso wenig auskennt wie sein weibliches Gegenstück. Und wieder wird man sich fragen: Darf er das? Ja, darf er! Weil die meisten seiner Gags auf seine Kosten gehen, frei nach dem Motto: immer drauf auf den Dicken! Clemens Schick, Schauspieler Der Bösewicht mit den eisblauen Augen. So kennen ihn die Zuschauer vor allem seit seiner Rolle als Fiesling im James-Bond-Thriller "Casino Royale", Kick-off seiner, auch internationalen, Filmkarriere. Doch der Schauspieler lässt sich nicht auf die Rolle des "Bond-Bösewichts" festlegen. Hollywood- Blockbuster kann er genauso wie anspruchsvolle Low-Budget- Filme, fulminante Action-Streifen oder intimes Kammerspiel. Seine Präsenz nutzt der gebürtige Schwabe und Wahlberliner nicht nur auf der Theaterbühne und vor der Kamera, sondern auch, um sich in der Öffentlichkeit politisch zu engagieren. So spielte er schon mehrfach Theater für deutsche Soldaten in Afghanistan und trat im vergangenen Jahr in die SPD ein, um sich für die Demokratie stark zu machen. Eher zurückhaltend, dafür aber umso eigenwilliger nimmt der 45-Jährige jetzt seine Arbeit als Kommissar in der neuen ARD-Reihe "Der Barcelona- Krimi" auf. Seine ersten beiden Fälle sind am 2. und 9. November in Das Erste zu sehen. Laura M. Schwengber, Gebärdensprachdolmetscherin Diese Frau macht Musik sichtbar. Laura M. Schwengber ist Gebärdensprachdolmetscherin und übersetzt normalerweise das gesprochene Wort für Gehörlose. Doch was sie seit sechs Jahren macht, geht weit darüber hinaus. Sie gebärdet Musik und macht erstmals Rock, Pop, Schlager oder Klassik für Gehörlose erlebbar. Mit "Nur noch kurz die Welt retten" von Tim Bendzko ging es 2011 los, als die gebürtige Brandenburgerin ihr erstes Musikvideo in Gebärdensprache übersetzte. Die Idee dazu kam vom NDR Jugendradiosender N-Joy. "Ich war mir am Anfang ziemlich unsicher, ob das funktioniert. Dann haben wir es aber einfach probiert." Inzwischen hat die 27-Jährige rund 50 Musikvideos für den NDR übersetzt und gebärdet sogar Livekonzerte. Ob Revolverheld, ein klassisches Orchester oder der Eurovision Song Contest, Laura M. Schwengber dolmetscht mit allem, was sie hat: ihrem Körper, ihrem Gesicht und nicht zuletzt mit ihren Händen. Wenn sie eine Musikrichtung wäre, dann: 100-prozentig Rock!

Wo 25 oktober 2017 | 18:25 DFB-Pokal: VfL Wolfsburg - Hannover 96

DFB-Pokal:

Zo 15 oktober 2017 | 19:27 Wahl 2017 im ZDF - Wahl in Niedersachsen

Schon im Vorfeld sorgte diese Wahl für Schlagzeilen: Niedersachsen wählt vorzeitig einen neuen Landtag, drei Monate vor dem eigentlichen Wahltermin und nur drei Wochen nach der Bundestagswahl. Mit der Wahl des neuen Landtags entscheiden die Niedersachsen auch darüber, ob die letzte in einem Flächenland amtierende rot-grüne Landesregierung abgewählt wird. Das ZDF sendet live aus dem Wahlstudio in Hannover. Noch nicht einmal der Wahltermin stand fest, da hatte bereits der Wahlkampf in Niedersachsen begonnen. Zeit für einen langen Anlauf blieb auch nicht, nachdem der Wechsel der grünen Landtagsabgeordneten Elke Twesten das vorzeitige Ende der rot-grünen Regierungsmehrheit besiegelt hatte. Drei Monate vor dem eigentlichen Wahltermin kämpft nun der amtierende SPD-Ministerpräsident Stephan Weil um seine Regierungshoheit und steht dabei mächtig unter Druck. Sein rot-grünes Bündnis gab in letzter Zeit häufig kein glückliches Bild ab, was sich auch in Umfragen widerspiegelte. Gleichermaßen davon betroffen: der Koalitionspartner, die Grünen. Nach dem Ärger über den überraschenden Austritt ihrer Abgeordneten haben sie ihren Wahlslogan kurzerhand geändert. Statt "Grün wirkt" werben sie nun mit "Jetzt erst recht!" um die Fortsetzung des rot-grünen Bündnisses. Bernd Althusmann, ehemaliger Kultusminister Niedersachsens und nun Spitzenkandidat der CDU, spricht nicht von einem Bündnis, sondern vom "rot-grünen Chaos". Das will er beenden, und seine Chancen dafür sind gut. Allein die Frage, mit wem er regieren könnte und wollte, bleibt heikel. Eine große Koalition oder Schwarz-Grün - zurzeit kaum vorstellbar. Genauso wie eine Jamaika-Koalition. Und die FDP selbst will sich gar nicht festlegen. Deren Spitzenkandidat betont bei jeder Gelegenheit die Eigenständigkeit der Liberalen in Niedersachsen. Einen Lagerwahlkampf lehnt er ab. Trotz aller interner Machtkämpfe und Finanzsorgen wird die AfD vermutlich zum ersten Mal in den niedersächsischen Landtag einziehen. Die Linken dagegen müssen kämpfen, um nicht wie 2013 an der Fünf-Prozent-Hürde zu scheitern. Nur drei Wochen vor Niedersachen wird im Bund gewählt. Welchen Einfluss wird dies auf die Landtagswahl haben? Wie wirken sich die Berliner Koalitionsverhandlungen auf die Wahlentscheidung der Niedersachsen aus? Am 15. Oktober begrüßt Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten ab 17:45 Uhr die Zuschauer live aus dem ZDF-Wahlstudio in Hannover. An ihrer Seite ZDF-Politikchef Matthias Fornoff und Parteienforscher Professor Karl-Rudolf Korte. Gemeinsam halten sie die Zuschauer immer auf dem aktuellsten Stand und analysieren den Wahlabend. In den "heute"-Nachrichten um 19:00 Uhr treffen dann die Spitzenkandidaten der Parteien zu einer ersten Diskussionsrunde im Wahlstudio aufeinander. Alle Zahlen, Daten und Fakten gibt es jederzeit auf heute.de.

Zo 15 oktober 2017 | 17:45 Wahl 2017 im ZDF - Wahl in Niedersachsen

Schon im Vorfeld sorgte diese Wahl für Schlagzeilen: Niedersachsen wählt vorzeitig einen neuen Landtag, drei Monate vor dem eigentlichen Wahltermin und nur drei Wochen nach der Bundestagswahl. Mit der Wahl des neuen Landtags entscheiden die Niedersachsen auch darüber, ob die letzte in einem Flächenland amtierende rot-grüne Landesregierung abgewählt wird. Das ZDF sendet live aus dem Wahlstudio in Hannover. Noch nicht einmal der Wahltermin stand fest, da hatte bereits der Wahlkampf in Niedersachsen begonnen. Zeit für einen langen Anlauf blieb auch nicht, nachdem der Wechsel der grünen Landtagsabgeordneten Elke Twesten das vorzeitige Ende der rot-grünen Regierungsmehrheit besiegelt hatte. Drei Monate vor dem eigentlichen Wahltermin kämpft nun der amtierende SPD-Ministerpräsident Stephan Weil um seine Regierungshoheit und steht dabei mächtig unter Druck. Sein rot-grünes Bündnis gab in letzter Zeit häufig kein glückliches Bild ab, was sich auch in Umfragen widerspiegelte. Gleichermaßen davon betroffen: der Koalitionspartner, die Grünen. Nach dem Ärger über den überraschenden Austritt ihrer Abgeordneten haben sie ihren Wahlslogan kurzerhand geändert. Statt "Grün wirkt" werben sie nun mit "Jetzt erst recht!" um die Fortsetzung des rot-grünen Bündnisses. Bernd Althusmann, ehemaliger Kultusminister Niedersachsens und nun Spitzenkandidat der CDU, spricht nicht von einem Bündnis, sondern vom "rot-grünen Chaos". Das will er beenden, und seine Chancen dafür sind gut. Allein die Frage, mit wem er regieren könnte und wollte, bleibt heikel. Eine große Koalition oder Schwarz-Grün - zurzeit kaum vorstellbar. Genauso wie eine Jamaika-Koalition. Und die FDP selbst will sich gar nicht festlegen. Deren Spitzenkandidat betont bei jeder Gelegenheit die Eigenständigkeit der Liberalen in Niedersachsen. Einen Lagerwahlkampf lehnt er ab. Trotz aller interner Machtkämpfe und Finanzsorgen wird die AfD vermutlich zum ersten Mal in den niedersächsischen Landtag einziehen. Die Linken dagegen müssen kämpfen, um nicht wie 2013 an der Fünf-Prozent-Hürde zu scheitern. Nur drei Wochen vor Niedersachen wird im Bund gewählt. Welchen Einfluss wird dies auf die Landtagswahl haben? Wie wirken sich die Berliner Koalitionsverhandlungen auf die Wahlentscheidung der Niedersachsen aus? Am 15. Oktober begrüßt Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten ab 17:45 Uhr die Zuschauer live aus dem ZDF-Wahlstudio in Hannover. An ihrer Seite ZDF-Politikchef Matthias Fornoff und Parteienforscher Professor Karl-Rudolf Korte. Gemeinsam halten sie die Zuschauer immer auf dem aktuellsten Stand und analysieren den Wahlabend. In den "heute"-Nachrichten um 19:00 Uhr treffen dann die Spitzenkandidaten der Parteien zu einer ersten Diskussionsrunde im Wahlstudio aufeinander. Alle Zahlen, Daten und Fakten gibt es jederzeit auf heute.de.

Zo 15 oktober 2017 | 17:30 Landtagswahl Niedersachsen

Die vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen am 15. Oktober 2017 ist ein erster Stimmungstest nach der Bundestagswahl. Wir berichten live von der Messe in Hannover mit aktuellen Berichten, Zahlen zum Wahlausgang und Interviews mit Spitzenpolitikern.

Wo 11 oktober 2017 | 01:00 Das Dorf der Stille

Maria weiß nicht, dass sie Maria heißt. Sie kennt nicht ihren eigenen Namen, sie weiß nicht, dass der Himmel blau ist und ihre Betreuerin Kathi blonde Haare hat. Aber sie erkennt sie. An den Ohren und an der Nase. Und die muss sie befühlen, immer und immer wieder. Olli weiß nicht, was Fußballweltmeisterschaft bedeutet oder Fukushima, aber er kann an kleinen Holztäfelchen - seinem Wochenplan - fühlen, wann er Massage hat oder mit dem Hund spazieren gehen darf. Und er hat sehr eindeutige Gesten für seinen Wunsch nach Kaffee und Kuchen. Den hat er oft und deshalb deckt er gerne nachmittags den Tisch für seine Wohngruppe. Theo weiß nicht, was es bedeutet, Krebs zu haben. Aber er übersteht seine Operation, weil sein Betreuer Peter bei ihm ist und seine Hand hält. Und weil er die Decke, unter der er sich geborgen fühlt, mit ins Krankenhaus nehmen darf. Fischbeck, das ist ein Dorf für Taubblinde in der Nähe von Hannover. Dort haben Heidi und Bernd Umbreit über ein Jahr Menschen beobachtet, die mit drei Sinnen die Welt erleben und begreifen. Tastend, riechend, schmeckend. Sie zeigen, dass diese Welt weder dunkel noch stumm ist. Sie zeigen Maria, Olli, Theo und die anderen in ihrer Freude: wie sie mit ihren Betreuern kuscheln und kommunizieren, wie sie sich der der Sonne entgegen räkeln und an den Handläufen durchs Dorf bewegen, wie sie lernen, kleine Arbeiten selbständig auszuführen. Entstanden ist ein Film, der Einblicke gibt in eine Welt, von der die meisten Menschen gar nicht wissen, dass es sie überhaupt gibt. Es sind die Betreuer, die diesen Film tragen, die ihren Schützlingen eine Stimme verleihen. Menschen, sehr besondere, die auch nach langjähriger Arbeit in Fischbeck nicht wirklich wissen, was in einem taubblinden Menschen vor sich geht, aber die erleben, wie Förderung und Zuwendung ein Leben lebenswert machen. Der Zuschauer wird mitgenommen in diese Welt, die ihn vielleicht nachdenklich, aber nicht bedrückt entlässt. Maria, Theo, Olli, Emsi, Hendrik, Sabrina und all die anderen taubblinden Bewohner werden diesen Film nie sehen. Aber wir wollen, dass SIE gesehen werden.

Ma 9 oktober 2017 | 22:15 Wallraff war hier

Mit seinen besonderen Arbeitsmethoden wurde er zum bekanntesten Journalisten in Deutschland. Sein Markenzeichen: verdeckte Recherchen in der Arbeitswelt. Am 1. Oktober 2017 wird Günter Wallraff 75 Jahre jung. Der Sender RTL, für den Wallraff seit 2012 regelmäßig im Einsatz ist, würdigt den 'Ein- und Aufmischer' aus diesem Anlass mit einer einstündigen Dokumentation. Autor ist der Grimme-Preisträger Lutz Hachmeister, der Wallraff noch einmal an entscheidende Ort seines Lebens gebeten hat: u.a. nach Athen, nach Portugal und nach Hannover, wo Wallraff in einem spektakulären Undercover-Einsatz 1977 als 'Hans Esser' die Methoden des BILD-Journalismus recherchierte. Filmautor Hachmeister ('Der Hannover-Komplex', 'Das Goebbels-Experiment', 'Auf der Suche nach Peter Hartz') zeigt in 'Wallraff war hier' die besondere, oft abenteuerliche Biografie des Kölner Marathon-Manns mit dem großen Kommunikationsbedarf: Umstritten, kämpferisch, unbeugsam. Der Mann, der mit seinen Undercover-Einsätzen eine neue Form des Journalismus erfand, ist ein rastloser Kümmerer. Pausenlos ist er unterwegs, engagiert sich für Verfolgte, Benachteiligte und Ausgebeutete, hält Vorträge, dreht Reportagen, legt Finger in Wunden. 'Wallraff war hier' zeichnet dieses rastlose Leben nach - beginnend mit der schweren Kindheit im Nachkriegs-Rheinland, über frühe Industriereportagen und die großen Wallraff-Skandale: Gerling, Griechenland, BILD, 'Ganz unten'. Weitere Themen: die Stasi-Vorwürfe gegen ihn und die Überwachung durch den BND. Last but not least: seine jüngsten Investigativ-Einsätze mit dem 'Team Wallraff' bei RTL. Seit 2012 baut er für das 'Team Wallraff' junge Reporter auf, die mit ihm Undercover recherchieren und in bereits 12 Reportagen z.T. erhebliche Missstände in verschiedenen Branchen aufgedeckt haben. Sandra Maischberger erinnert sich im Interview für den Film, dass sie wegen Wallraff Journalistin wurde: 'Wenn sich da einer infiltrierte und die BILD-Machenschaften aufdeckte, war das für uns ein Held.' Für Giovanni di Lorenzo ist Wallraff 'irgendwo auch ein Getriebener. Ein Mensch, der auch verwundbar ist'. Durch eine Zusammenarbeit mit der ZEIT holte er Wallraff nach einer längeren Schreibblockade 2007 in den Journalismus zurück. Kai Diekmann, ehemaliger BILD-Chefredakteur, über Wallraff: 'Er hat einen wahnsinnigen Ehrgeiz. Was der in seinem Alter noch macht!'

Ma 9 oktober 2017 | 15:00 die nordstory

Häuser sind nicht nur Gebäude, in denen Menschen leben und arbeiten, sie sind Orte der Begegnung, des familiären Miteinanders, bieten Rückzugsmöglichkeit, Sicherheit und Wärme. Für viele Menschen ist ihr Haus Lebensmittelpunkt, ein Ort der Geborgenheit. Manchmal ist ein Haus sogar wie eine zweite Haut, die den Bauherrn umgibt, eine Haut, die mitwächst und sich verändern kann. In der NDR "nordstory" stellt Kerstin Patzschke-Schulz außergewöhnliche Menschen in der Stadt und auf dem Land vor, die sich einen speziellen Haustraum verwirklicht haben und in ihrem ganz persönlichen Traumhaus leben. Die Hamburger Innenarchitektin Gerdy Kohlmaier zieht es am Wochenende und in den Ferien mit ihrer Familie in ihr altes Haus ins Wendland. Am Ufer der Jeetzel ist ein ganz besonderes Traum-Cottage entstanden. Irene und Rickwan von der Lancken-Wakenitz haben sich in dem idyllischen Heidedorf Mechtersen bei Lüneburg ein eigenes kleines Paradies geschaffen. In reizvoller Umgebung liegt das 200 Jahre alte Bauernhaus des Ehepaares. Am Rande des Grundstücks, im ehemaligen Armenhaus der Gemeinde, hat sich die bekannte Porzellanmalerin ihr Atelier eingerichtet. Curt Pomp lebt mit seiner Familie in Lüneburg, sein Haus wurde im Jahre 1476 erbaut. Der Grafiker, Bildhauer und Architekt hat eine besondere Affinität zu alten Häusern. Seinem jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz um den Erhalt historischer Bausubstanz ist es mit zu verdanken, dass Lüneburg mit seinem kostbaren, unverwechselbaren Stadtbild weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt ist. Der Architekt Holger Meyer hat seinen Haustraum in einem kleinen Dorf bei Hannover Wirklichkeit werden lassen. Er lebt mit seiner Familie in einem hochmodernen, ausgesprochen puristischen Bau. Im ländlichen Umfeld fällt der anthrazitfarbene Kubus auf und polarisiert. Schwarzer Sichtbeton auf grünem Grund. Das ist Spannung pur.

Do 5 oktober 2017 | 20:45 RTL Fußball: Nordirland - Deutschland

Im Hinspiel der WM-Qualifikation konnte sich das DFB-Team mit einem 2:0-Sieg in der HDI-Arena Hannover gegen Nordirland durchsetzen. Die Mannschaft traf zwei Mal in den ersten 17 Minuten und konnte damit nun insgesamt sechs Spiele in Folge gegen Nordirland gewinnen. Beim Rückspiel im Windsor Park in Belfast treffen Weltmeister Deutschland und die Nummer 23 der FIFA-Weltrangliste nun erneut aufeinander. Der Großteil des nordirischen Kaders spielt bei englischen Vereinen, die zwischen Premier League und League Two, der höchsten und vierthöchsten Spielklasse des Landes, angesiedelt sind. Einige weitere Spieler laufen für schottische Clubs auf. Bekannte Spieler im Nationalteam von Trainer Michael O'Neill sind unter anderem Stürmer Will Grigg (Wigan Athletic), der durch die Fangesänge bei der EM 2016 zu einer Kultfigur wurde, Kapitän Steven Davis (FC Southampton) oder Stürmer Kyle Lafferty (Heart of Midlothian F.C), der mit insgesamt 20 Treffern für Nordirland bester Torschütze im Kader ist. Das Spiel gegen Nordirland ist das vorletzte WM-Qualifikationsspiel für das DFB-Team. Ein paar Tage später spielt Deutschland am 8. Oktober sein letztes WM-Qualimatch in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan.

Wo 4 oktober 2017 | 01:35 Tietjen und Bommes

Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Bülent Ceylan, Comedian Die Welt ist krank. Oder sagt man "kronk", wie Bülent Ceylan, der wohl beliebteste Deutsch-Türke, es ausdrücken würde. "Kronk", so heißt das aktuelle Programm des Mannheimers, mit dem er noch bis Ende des Jahres auf Tour ist. Vieles ist kronk in der Gesellschaft: "Ich find' die Angela Merkel sympathisch, das ist kronk." "Erderwärmung und die Frauen haben noch immer kalte Füße, das ist kronk", "aber auch Veganer, die nicht mal Steine essen, weil da ja Fossilien drin sein könnten, sind kronk." Bülent ist so türkisch, wie man eben sein kann, wenn man mit einer deutschen Mutter namens Hilde in Baden-Württemberg aufgewachsen ist und auf dem Gymnasium Helmut Kohl parodiert hat. Ceylans Sprache kämpft permanent gegen den "Monnheimer" in ihm. Besonders schwer wird ihm das in Hannover, in, wie er sagt, "Oxford-Deutschland", fallen. Judith Rakers, Moderatorin Sie ist eines der bekanntesten Gesichter der ARD. Seit fast zehn Jahren begrüßt sie ein Millionenpublikum zur "Tagesschau" um 20.00 Uhr in Das Erste regelmäßig mit: "Guten Abend, meine Damen und Herren." Doch Judith Rakers kann noch viel mehr als Nachrichten, sie talkt an der Seite von Giovanni di Lorenzo bei "3nach9" und machte zuletzt mit engagierten Reportagen auf sich aufmerksam. So begleitete sie den anstrengenden Alltag einer alleinerziehenden Mutter und ließ sich in ein Frauengefängnis einsperren. Für das NDR Fernsehen hat die 41- Jährige die drei beliebten Ferieninseln Norderney, Usedom und Amrum unter die Lupe genommen und erschließt sie sich über die Menschen, die sie dort trifft. Ob Segellehrer, Männergesangsverein oder freiwillige Feuerwehr, Judith Rakers lässt sich mitreißen. Und sie schwelgt mit Prominenten wie Schauspielerin Katrin Sass oder Stimmungssänger Micky Krause in deren ganz persönlichen Inselerinnerungen. Susanne Fröhlich, Moderatorin und Bestsellerautorin Wenn man Susanne Fröhlich fragt, was sie besonders gut kann, antwortet sie: "ausschlafen und über mich selbst lachen." Beides trifft sicherlich zu, aber was sie noch viel besser kann, ist beobachten, andere und sich selbst. Ihre Beobachtungen verarbeitet sie dann zu erfolgreichen Büchern. Seit ihrem Bestseller "Moppel-Ich" über den Kampf mit den Pfunden, hat sie so etwas wie ein eigenes Genre entwickelt: das Frauenselbsterfahrungsbuch, gespickt mit jeder Menge Humor. Nichts spart sie aus: Schönheits-OPs, Partnerbörsen, Wechseljahre, alles wird unter die "Fröhlich-Lupe" genommen. Jetzt beschäftigt sie sich mit dem Thema "Aufräumen". Wer allerdings Anleitungen zum T-Shirts-Stapeln oder zur effizienteren Nutzung von Abstellräumen erwartet, liegt falsch. In ihrem neuen Buch "Kann weg!" geht es vielmehr ums Entrümpeln im Kopf. Susanne Fröhlich macht klar Schiff, bügelt Sorgenfalten weg, entstaubt Diätmythen und entsorgt den weiblichen Perfektionsdrang im Sperrmüll. Carmen Hanken, Pferdetrainerin "Tamme fehlt an allen Ecken", sagt Carmen Hanken. Am 10. Oktober 2016 veränderte sich das Leben der gebürtigen Rheinländerin dramatisch. Völlig unerwartet starb der beliebte XXL-Ostfriese. Doch Carmen Hanken ist stark, nimmt ihr Schicksal in die Hand und schaut nach vorn. Die Witwe des berühmten "Knochenbrechers" will den Hankenhof in Filsum unbedingt erhalten und in Tammes Sinn weiterführen. Nichts hat sie auf dem Hof verändert, seit Tamme nicht mehr lebt. Nur eine Gedenkstätte ist errichtet worden. Und noch immer kommen Fans und schreiben berührende, aber auch lustige Zeilen in ein Kondolenzbuch. Carmen selbst ist vor allem an der Zukunft interessiert, sie gibt Reitunterricht, bietet Pferde-Reha an und hält Seminare zur Persönlichkeitsbildung, bei dem natürlich die Pferde die Hauptrolle spielen. Die ersten Probeseminare laufen bereits. Am 3. Oktober 2017 erinnert das NDR Fernsehen um 22.30 Uhr mit einer 90-minütigen Dokumentation an den XXL-Ostfriesen. Hier kommen neben Carmen auch Freude und prominente Wegbegleiter wie Cornelia Poletto, Carlo von Tiedemann, Bettina Tietjen oder Oliver Geissen zu Wort. Nilam Farooq und Steffen Schroeder, Schauspieler Krimi-Fans warten schon ganz ungeduldig auf diesen Termin: Am 13. Oktober 2017 startet die neue Staffel der beliebten ZDF-Serie "SOKO Leipzig". Seit vier bzw. fünf Jahren ermitteln auch Nilam Farooq alias Olivia Fareedi und Steffen Schroeder alias Tom Kowalski in der sächsischen Metropole. Mal kracht es, mal knistert es zwischen den Kriminalkommissaren vor der Kamera. Im wahren Leben ist ihr Verhältnis kollegial und freundschaftlich. Auch abseits der "SOKO" haben die beiden Schauspieler etwas zu erzählen. Nilam Farooq betreibt seit 2010 erfolgreich ihren eigenen YouTube-Kanal und gilt als Infuencerin, also Meinungsbilderin und Multiplikatorin, im Social Web. Steffen Schroeder, dreifacher Vater, nutzt seine wenige freie Zeit als ehrenamtlicher Vollzugshelfer. Seit mehreren Jahren begleitet der 43-Jährige einen zu lebenslanger Haft verurteilten Mörder, der in der JVA Tegel einsitzt. Darüber hat er ein Buch geschrieben: "Was alles in einem Menschen sein kann". Dieter Honstraß, Pilzexperte Etwa 8.000 Großpilzarten gibt es in Deutschland, darunter 150 Arten Speisepilze. Bis zu 200 Arten gelten als giftig, etwa 15 sogar als tödlich giftig. Doch wie unterscheidet man einen essbaren Wiesenchampignon von einem giftigen Grünen Knollenblätterpilz, die sich beide täuschend ähnlich sehen? Einer, der es weiß, ist Pilzexperte Dieter Honstraß. Schon seit seiner Kindheit ist er den Pilzen auf der Spur. Vor 15 Jahren hängte er seinen Beruf als Unternehmensberater an den Nagel und gründete eine mobile Pilzschule. Hier gibt er bundesweit sein Wissen in Seminaren weiter. "Ausbildung statt Beratung" lautet sein Motto. Er möchte, dass die Menschen mit guten Kenntnissen in den Wald gehen und selbstständig in der Lage sind, den Steinpilz vom giftigen Gallenröhrling zu unterscheiden. "Die einzige Gefahr beim Pilze essen liegt in der Selbstüberschätzung der eigenen Bestimmungskenntnisse", meint er. Honstraß selbst widmet sich zunehmend den unterirdisch wachsenden Knollen, den Trüffeln, die man bei Weitem nicht nur in Frankreich oder Italien findet, sondern durchaus auch in deutschen Gefilden. Axel Hacke, Schriftsteller und Journalist Axel Hacke gehört zu den bekanntesten Autoren des Landes, seine Bücher wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Der gebürtige Braunschweiger studierte Politik und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Seine Karriere begann 1981 als Sportredakteur bei der "Süddeutschen Zeitung", dann wurde er politischer Kommentator, "Seite-Drei"- Reporter und "Streiflicht"-Autor. Seine wöchentliche Kolumne "Das Beste aus aller Welt" im Magazin der "Süddeutschen Zeitung" hat mittlerweile Kultstatus. Für seine hoch gelobten Texte, "geprägt von feiner Ironie und großer Menschlichkeit", wurde Hacke unter anderem zwei Mal mit dem Egon Erwin Kisch-Preis ausgezeichnet. In seinem neuen Buch "Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen" schreibt er über die negativen Veränderungen im gesellschaftlichen Zusammenleben. Haben Lüge, Rücksichtslosigkeit und Niedertracht bereits die Macht ergriffen? Oder ist es möglich, ein Leben mit Anstand zu führen?

Za 30 september 2017 | 20:15 Willkommen bei Carmen Nebel

"Willkommen bei Carmen Nebel" rollt den roten Teppich aus. In der großen Show-Gala zugunsten der Deutschen Krebshilfe begrüßt Carmen Nebel viele prominente Gäste aus Unterhaltung und Musik. Gäste der Sendung: Benny Andersson, Andrea Berg, Howard Carpendale, Nena, Die Prinzen, Wencke Myhre, DJ Ötzi, Paul Potts, Rock Legenden, David Garrett, River Dance. Mit einem besonderen Jubiläum, einer kleinen Überraschung und emotionalen Momenten für Gäste und Zuschauer sorgt Carmen Nebel für gute Unterhaltung. Die Show wird live aus Hannover präsentiert.

Za 16 september 2017 | 20:15 Echt was los beim Feuerwerksfestival

Das Finale des 27. Internationalen Feuerwerkswettbewerb am 16. September 2017 in den Herrenhäuser Gärten wird live im NDR Fernsehen gesendet. "Echt was los ..." heißt es dann in der Sendung aus der Landeshauptstadt Niedersachsens, die Hinnerk Baumgarten moderiert. Live aus den Herrenhäuser Gärten zeigt das NDR Fernsehen das Feuerwerk des Teams Rozzi's Famous Fireworks aus den USA. Zuvor gibt es in Zusammenfassungen die Feuerwerkspräsentationen der Teams aus Spanien, Österreich, England und Polen zu sehen, die an verschiedenen Terminen seit Mai in Hannover stattgefunden haben.

Vr 15 september 2017 | 21:15 Die Lebensretter aus Hannover

Im weltgrößten Zentrum für Lungentransplantation vollbringen Ärzte, Schwestern und Pfleger wahre Wunder. Kaum ein Organ ist schwerer zu transplantieren als die Lunge. Die Reportage erklärt den hochkomplexen Eingriff und zeigt ungeschönt den Alltag zwischen Leben und Tod.

Vr 15 september 2017 | 20:25 Hannover 96 - HSV

Bundesliga 2016-2017

Zo 20 augustus 2017 | 15:15 Schrott oder Schätzchen

Der Antiquitätenhändler Günther Lamers ist ein ruheloser Geist. Nur ungern steht er in seinem Ladengeschäft in der Altstadt von Hannover, seine Leidenschaft gilt dem Jagen und Sammeln von altertümlichen Dingen. Sein Revier sind vor allem Häuser und Villen mit hochwertigen Nachlässen, die er komplett erwirbt. Täglich treibt ihn die Leidenschaft, irgendwann den ganz großen Schatz zu heben. Egal, ob Möbel- oder Schmuckstück, Glas oder Porzellan, Münze oder Büste, "Ölschinken" oder Aquarell: Günther Lamers' Fachwissen ist enorm. Er kann bei fast jeder Antiquität den Wert beziffern und die Herkunft benennen. Auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und Kunst unterstützt ihn sein Schulfreund Rudi. Optisch wie charakterlich ist er das Gegenteil von Günther: kompakt und geerdet, ein Mann "fürs Grobe", aber mit dem Herz am rechten Fleck. Im Verkauf helfen die Töchter Lara und Greta. Genau wie ihr Vater sind sie von Kindesbeinen an in das Geschäft hineingewachsen. Außerdem muss der Papa täglich mit Pizza und einem frischen Hemd versorgt werden. Zusätzliche Hilfe im Laden erhält Günther durch seinen langjährigen Freund Klaus. Der Rentner ist privater Sammler und ebenfalls ein Antikprofi erstens Ranges, als Persönlichkeit so skurril wie liebenswert. Im Leben von Günther Lamers gleicht kein Tag dem anderen: In dieser Folge von "Schrott oder Schätzchen" kauft er unter anderem den Nachlass eines Sammlers von Tierpräparaten. Und der Besitzer eines Oldtimers stellt ihn vor eine fast unlösbare Aufgabe. In der Sendung wird das kleine Team um Günther Lamers quer durch Norddeutschland auf der spannenden Jagd nach immer neuen Schätzchen begleitet.

Ma 14 augustus 2017 | 15:00 die nordstory

Immo Ortlepp liebt die Natur, sie ist sein Zuhause. Am Rande eines kleinen Dorfes in der Wedemark bei Hannover hat sich der passionierte Jäger und Naturfreund seinen Traum vom Leben verwirklicht. Er führt Jagdscheinanwärter zum "Grünen Abitur", gibt Seminare, präpariert Trophäen und bringt Kindern und Jugendlichen die heimische Natur nahe. Sein "Biologieunterricht zum Anfassen" ist legendär. Wer einmal bei Immo Ortlepp eine "Dschungeltour" mitgemacht hat, verwechselt nie mehr einen Hasen mit einem Kaninchen. Auf dem Waldgrundstück des ambitionierten Berufsjägers grunzen, röhren, gackern und blöcken die verschiedenen Tierarten, von frühmorgens bis zum Sonnenuntergang. Immo Ortlepp lebt mit großen und kleinen Wildschweinen, Frettchen, Hühnern, Puten, Hunden und dem zahmen Rothirschen Harry zusammen. Er kann sich ein Leben ohne Tiere nicht vorstellen. Kerstin Patzschke-Schulz zeigt die unterschiedlichen Lebenswelten dieses besonderen Menschen. Das NDR Team hat den außergewöhnlichen Niedersachsen durch das Jahr begleitet. Höhepunkt dieser "nordstory" ist die Teilnahme von Immo Ortlepp an der Deutschen Meisterschaft im Hirschrufen und sein spektakulärer Sieg.

Wo 9 augustus 2017 | 14:15 Raubtiere vor der Haustür

Wie fühlt es sich für den Menschen an, wenn der Luchs hinterm Gartenzaun ein Reh tötet? Was macht ein Schäfer, wenn Wölfe seine Schafe reißen? Kann man in der heutigen Zeit noch mit Raubtieren leben? Einerseits wollen alle Natur und Wildnis erhalten, aber wie wild darf es, vor allem vor der eigenen Haustür, zugehen? Was ist, wenn Wolf und Luchs in den Wäldern jagen, in denen der Mensch spazieren geht, Pilze sammelt oder joggt? Die Umweltwissenschaftlerin Ulrike Müller und der Fernsehjournalist Tim Berendonk begeben sich auf eine Spurensuche, um das herauszufinden, die sie vom Harz bis nach Hessen und von der Lausitz bis nach Westpolen führen wird. Wolf, Luchs und Bär sind vor fast 200 Jahren in Mitteleuropa durch den Menschen ausgerottet worden. Nun kehren diese Raubtiere selbstständig zurück oder werden, wie der Luchs, ausgewildert, weil in der EU Natur ? und Artenschutz beschlossen wurde. Sie dringen neuerdings immer weiter vor in die Kulturlandschaft, meist fern der Großstädte. Deren Bewohner befürworten durchweg die Ansiedlung dieser Raubtiere. Im ländlichen Bereich ist die Lage anders. Die Raubtiere finden ihren neuen Lebensraum vor allem in der Landschaft und in den Wäldern rund um die kleineren Städte und Dörfer. Und dort sind sie nicht immer so willkommen, wie es Natur ? und Artenschützer gern sähen. Das ist spätestens dann der Fall, wenn tote Schafe auf der Weide liegen, der Hund gebissen oder der beste Bock im Jagdrevier gerissen wird. Der letzte Luchs im Harz wurde am 17. März 1818 erlegt. Die Ausrottung war damit abgeschlossen. Viele Harzbewohner waren skeptisch, als Anfang 2000 Luchse aus deutschen Wildgehegen im Nationalpark Harz ausgewildert wurden. Ein so großes Raubtier in einem von Tourismus geprägten Mittelgebirge mit vielen Ortschaften? Auch Wissenschaftler übten Kritik: Sollten sich die Gehege-Tiere in der Natur behaupten können, wäre der Harz viel zu klein und isoliert, um einer lebensfähigen Luchspopulation Raum zu geben. Das ist über zehn Jahre her. Und tatsächlich ist das Revier im Harz schon lange zu klein für die nachwachsenden Luchse. Auf der Suche nach neuen Lebensräumen wandern sie zum Beispiel nach Hessen. Ulrike Müller folgt den Spuren der großen Katze, die zur Gallionsfigur des Tourismus im Harz wurde. Die Wölfe kamen von allein, seit der Jahrtausendwende erobern sie Deutschland zurück. Was in Sachsen begann, erlebt seine Ausbreitung in alle Richtungen. Schon über 20 Wolfspaare bringen Jahr für Jahr Junge zur Welt. Und die wandern durchs Land, um sich andernorts einen Partner und ihr eigenes Revier zu suchen. Diese Entwicklung begann an der polnischen Grenze. Jetzt treiben sich einzelne wandernde Wölfe schon vor Bremen, in den Niederlanden und in Schleswig-Holstein und Dänemark herum. 2012 bekam das erste Wolfspaar in der niedersächsischen Heide Nachwuchs. Es ist das am westlichsten jagende Wolfsrudel zwischen Hamburg und Hannover, keine zehn Kilometer von der A7 entfernt. Der NDR Journalist Tim Berendonk wurde auf das Thema aufmerksam, das ihn nicht mehr loslässt. In 2013 haben sich zwei weitere Wolfsfamilien in Niedersachsen angesiedelt. Das Land rund um Wolfsburg und Wolfenbüttel wird allmählich wieder, was es einmal war: Wolfsland. Der Journalist recherchierte für diesen Film in Brandenburg, Sachsen und Westpolen, denn dort haben die Menschen schon länger Erfahrung mit dem Wolf vor der Haustür.

Di 8 augustus 2017 | 22:00 Tatort: Spielverderber

LKA-Lady Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ermittelt auf einem Luftwaffenstützpunkt bei Hannover. Die Exfrau des Piloten Jan Körner (Gerdy Zint) ist erschlagen worden. Rasend vor Wut sucht der cholerische Afghanistanveteran den Hauptverdächtigen: den dänischen Künstler Paul Goebel (Thure Lindhardt)... Sensibel und glaubwürdig. Hartmut Schoen drehte auch die Luftwaffendoku "Phantom-Fieber" (1987).

Di 8 augustus 2017 | 14:15 Die Rückkehr der Raubtiere

Kann man in Deutschland wieder mit großen Raubtieren leben? In Natur und Wildnis ist das möglich. Aber wie fühlt es sich an, wenn Wolf, Luchs und Bär im Wald vor der Haustür Beute jagen, in dem man selber spazieren geht, Pilze sammelt oder joggt? 2012 hat das erste wieder heimische Wolfspaar in Niedersachsen Junge bekommen. Das am westlichsten zwischen Hamburg und Hannover lebende Wolfrudel jagt keine zehn Kilometer von der A7 entfernt in der Heide. Der NDR Journalist Tim Berendonk ist auf das Thema der rückkehrenden Raubtiere aufmerksam geworden, und es lässt ihn nicht mehr los. Zusammen mit der Umweltwissenschaftlerin Ulrike Müller recherchiert er hier im Norden und in den Ländern, in denen diese Tiere nie ganz ausgerottet wurden. Die beiden reisen durch Finnland. Sie wollen erfahren, wie dort Landbevölkerung, Rentierzüchter und Jäger mit Wölfen, Luchsen und Bären klarkommen. Und auch, wie die großen Raubtiere zunehmend zum touristischen Magneten werden. In Deutschland ist die Situation ganz anders: Vor 150 bis 200 Jahren rotteten die Menschen Wolf, Luchs und Bär in Deutschland und Mitteleuropa aus. Nachdem der Schutz der Tiere in der EU gesetzlich verankert wurde, kehren sie zurück. Sie dringen, vor allem im ländlichen Raum, immer weiter vor. Wolf, Luchs oder Bär sind aber nicht immer gern gesehen. Spätestens wenn tote Schafe, gerissen von den Raubtieren, auf der Weide liegen, ist die Willkommensfreude bei den Menschen getrübt. Doch die wilden Tiere töten, um zu leben! Sie verteidigen, ebenso wie der Mensch, ihr Territorium und ihre Familie. Und sie sind nach menschlichen Maßstäben ziemlich schlau, schneller und stärker. Auch ihre Sinnesorgane wie Nase, Augen und Ohren sind denen des Menschen überlegen. Diese Überlegenheit empfinden viele Menschen als Gefahr. Selbst wenn die Fleischfresser Rehe und Hirsche jagen, werden sie von einer Vielzahl der weit über 300.000 Hobbyjäger im Lande als Konkurrenz oder Räuber verstanden, weil diese das Wild als "ihr Eigentum" betrachten. Der Film mit faszinierenden Naturaufnahmen, gepaart mit einer spannenden Reportage, macht die Rückkehr der Raubtiere zu einem packenden Erlebnis. Er gibt Antworten auf die Frage: Wie lebt es sich mit Wölfen, Luchsen und vielleicht auch bald wieder Bären?

 Meer